Bass am Boden

von demon82, 13.08.04.

  1. demon82

    demon82 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.04
    Zuletzt hier:
    4.09.04
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.08.04   #1
    Servus Leute,
    ich hab ne ganz kleine PA daheim stehen (Horn+15Zoller ca. 200W rms / Box) und hab zwar von der Technik ein bisschen Ahnung, aber mir mangelts an Erfahrung.

    Ich hab mal irgendwo gelesen, dass der Bass immer auf den Boden stehen sollte. Ich hab kleine Fullrangeboxen und hab die für Parties immer ca 1.5m über den Boden platziert. Bass hatte ich da so gut wie keinen mehr im Verlgleich zu meinem Zimmer, wo sie auf dem Boden stehen. Klar war der Partyraum ja auch noch um einiges größer. Hatte dann mal die Boxen auch im Zimmer wo drauf gestellt und tada: Es kam mir so vor als würde ich einiges am Bass verloren haben.

    Kann mir vielleicht jemand seine Erfahrungen dazu schreiben oder vielleicht sogar zahlen nennen, Tipps & Tricks was man vielleicht dagegen machen kann?
    So kleine Boxen (<1m) auf den Boden zu stellen bei Parties ist eben nicht wirklich toll für den Hochtöner, wenn der voll gegen eine Hose kreicht

    Gruß
    Rainer

    Hab den Text aus einer anderen Kategorie noch mal hier rein kopiert, weil mir da keiner Helfen konnte
     
  2. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    9.984
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 13.08.04   #2
    bässe nach möglichkeit immer asymetrisch in ecken stellen!! die wände fungieren dann als eine art horn, was einen lautstärkegewinn von bis zu 6db (=4-fache ampleistung) bringen kanN!
     
  3. Yeti

    Yeti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.04
    Zuletzt hier:
    19.09.04
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.08.04   #3
    Hallo demon82!

    Das Ganze basiert auf physikalischen Gesetzmäßigkeiten. Werde mal versuchen
    das so einfach und kurz wie möglich zu erklären.

    Der Basslautsprecher deiner Box hat eine kugelförmige Abstrahlkarakteristik.
    D.h. er strahlt zu allen Seiten gleich ab. Wenn deine Box jetzt auf einem Stativ steht strahlt er auf die Fläche einer ganzen Kugel.
    Stellts du die Box jetzt auf den Boden, strahlt er nur noch halbkugelförmig ab.
    Die Box auf dem Boden mit dem Rücken an die Wand ergibt schon eine Viertelkugel und auf den Boden und ganz in eine Ecke dann ist es nur noch eine Achtelkugel.
    Theoretischer Schalldruckgewinn:
    Boden +3dB
    Boden + Wand +6dB
    Boden + Ecke +9dB

    Soviel zur Theorie. Machen kann man dagegen nichts. Als Möglichkeit für dich
    bliebe eigentlich nur zusätzliche Bässe und deine Boxen mit Distanzstangen oben drauf, quasi als Top.

    Ich hoffe das war einnigermaßen plausiebel.

    Gruß Ulli
     
  4. demon82

    demon82 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.04
    Zuletzt hier:
    4.09.04
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.08.04   #4
    Hey Yeti,
    vielen Dank für deine Antwort. Natürlich ist das total logisch, aber wie bei so vielen kommt man da von alleine nicht drauf, obwohl es total einfach ist ;)

    Ich kann es mir im Prinzip schon vorstellen, aber ich verstehe nicht wieso das so ist, denn der Raum bleibt doch eigentlich trotzdem immer der selbe, den ich Beschalle! :) Aber das würde in einer sehr langen Diskussion ausaten, denke ich ;) Ich habs aber prinzipiell Verstanden, vielen Dank =)

    Grüße Rainer
     
  5. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    9.984
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 13.08.04   #5
    ne geht eigentlich ganz schnell!

    dazu ein experiment!
    bedien dich einer 2ten person und stell dich mit der person vor eine mauer in gewisser entfernung! lass ihn/sie schreien! du hörst nun seinen schrei einmal aus seiner richtung und dann nach gewisser zeit die reflektion der wand. Lässt du ihn nun direkt vor die wand treten und ihn gegen die wand schreien so hörst du nur noch einmal das geschriene, dafür nun aber etwas lauter! Prakmatisch könnte man einfach von einer "schalladdition" sprechen!
    wenn du nun die box in die mitte des raumes stellst haste überall reflektionen, die dazu führen dass sich der schall evtl sogar auslöscht!
     
  6. demon82

    demon82 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.04
    Zuletzt hier:
    4.09.04
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.08.04   #6
    Dann dir auch noch mal vielen Dank, Ede ;)

    Ich denke ich kann es nachvollziehen wie du es meinst ^^

    grüße
     
Die Seite wird geladen...

mapping