Bass Amp für Einsteigerband

von Michi_'88, 08.10.05.

  1. Michi_'88

    Michi_'88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.05
    Zuletzt hier:
    8.10.05
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.10.05   #1
    Hey leutz!

    Also ich such nen guten bass-verstärker zum proben wie auch zu auftritten!!
    kosten so zwischen 300€ - 400€!!! ich hätt auch schon einen im auge:

    Warwick SWEET-15 Solid-Sate Combo 15''

    wär cool mal eure meinung dazu zu hörn bzw alternativvorschläge!!

    merci
    gruß michi
     
  2. Keks0r

    Keks0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.05
    Zuletzt hier:
    13.07.09
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Karben
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.10.05   #2
    Bevor es "SuFu!!!" hagelt erstmal mein Senf :

    Ich kenne den Warwick nicht, aber würde dir erstens dazu raten, dich im Internet schlau zu machen, zB. bei Harmony Central und anderen Seiten, auf denen man Reviews finden kann, zweitens solltest du ALLES erstmal selbst ausprobiert haben. Also zum nächstgelegenen Händler fahrne und Amps deiner angepeilten Preisklasse antesten. Musik ist eine wunderbar subjektive Sache, Meinungen über einzelne Produkte gehen teilweise extrem auseinander. Jeder hat nunmal seine eigenen Geschmack und eigene Vorstellungen von seinem Sound.

    Vie Spaß bei der musikalischen Selbstfindung ;)
     
  3. helldorado

    helldorado Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    3.08.12
    Beiträge:
    1.151
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    361
    Erstellt: 08.10.05   #3
    also meine meinung zum sweet 15

    er wird ewig hoch gelobt, warum weiss ich bis heute nicht da er meiner meinung nach wirklich leise ist....für 400 kannste nen Laney R5 combo schiessen oder stellst dir ein kleines stack hin. kann in jedem fall mehr....würde wirklich nicht den sweet 15 nehmen....
    dann lieber für 400 euro das angebot welches thomann derzeit noch hat das wäre Gallien Krueger Backline 600 in verbindung mit ner 15" harley benton box für 398 euro plus 5 euro versand kommt also 403 euro bei raus...ist das nicht besser als einen combo ewig mit sich rum zu schleppen?
     
  4. User_MG

    User_MG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.05
    Zuletzt hier:
    6.06.16
    Beiträge:
    170
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    100
    Erstellt: 09.10.05   #4
    für des geld könntest du auch schon n low-end halfstack bekommen

    behringer topteil + hb 4x10 oder 1x15

    nur mal so als idee
     
  5. Dieter5858

    Dieter5858 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.05
    Zuletzt hier:
    21.08.09
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.10.05   #5
    Hiho
    Also ich bin ja auch noch Einsteiger...
    Aber wenn ich wirklich inj einer Band mitspiele und mich dazu entschliesse das wirklich weiterhin zu machen gibts für mich momentan nur ein Angebot im Auge.
    Hartke 3500 + VX 4x10" Hartke für beides zusammen 600€.
    Ist ein Angebot von Amptown bei dem man 150 Taken zum einzelkauf spart ich mein das ist es wert, grade wenn man hier hört das Hartke echt ne solide (Einsteiger)Marke ist.
     
  6. if

    if Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.15
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    228
    Erstellt: 09.10.05   #6
     
  7. Rubbl

    Rubbl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    3.894
    Ort:
    Geislingen/Steige
    Zustimmungen:
    433
    Kekse:
    10.779
    Erstellt: 09.10.05   #7
    du solltesdt halt bedenken, dass du wenn du in ner band spielst auch einen bandtauglichen amp brauchst. (zb des hartkeding oder das thomann sonderangebot.) sonst macht es keinen spass, weil man sich schlecht hört und das ist dann nur hinderlich. ich schon über so abartigen schrott gespielt, dass ich ein gutes stack sehr zu schätzen weiss.
     
  8. Luebbe

    Luebbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    22.10.16
    Beiträge:
    1.580
    Ort:
    Stuttgart Ost
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    2.707
    Erstellt: 09.10.05   #8
    Ohne jetzt groß Werbung machen zu wollen: Ich biete grad einen Ashdown EB 210er Combo im Flohmarkt an. Je nach Stilrichtung eine gute Alternative zum Sweet 15. Durch die 2*10er halt schön präsent in den mitten und sehr durchsetzungsfähig. Lässt sich durch 2. Lautsprecherausgang auch mit ner weiteren Box Kombinieren (z.b. Ashdown Mag 115) dann hat man ein schönes kleines Stack...
    Wenn du interesse hast klick auf den Link in meiner Signatur oder schreib mir direkt ne PN.

    Ansonsten zum Warwick: Ist sicher ein (für das Geld) hochwertiger Amp. Ich mag Warwick nicht so sehr. Hatte mal nen Take 12, der war OK, aber ich finde es gibt besseres...
     
Die Seite wird geladen...

mapping