Bass Aufnehmen - Timing Probleme?

von MrKachen, 19.11.19.

Sponsored by
QSC
  1. MrKachen

    MrKachen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.18
    Zuletzt hier:
    11.12.19
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    0
    Erstellt: 19.11.19   #1
    Hallo zusammen!

    In zwei Wochen wird unsere erste EP von einem Profi gemixt, das Recording dafür haben wir selbst übernommen, ganz im DIY Stil. Nun haben wir jedoch ein kleines Problem: Für den letzten der 5 Tracks ist der Bass noch nicht im Kasten und unser Bassist hat sich letzte Woche beim Handballspielen den Finger gebrochen. Nun obliegt es mir, dem Rhythmusgitarristen, den Bass für diesen Song einzuspielen. Ich quäle mich damit schon ein paar Tage - die Dicken Saiten sind einfach nichts für mich.

    Ich bekomme den Bass für diesen Song mittlerweile halbwegs vernünftig hin, nur kommt es mir persönlich so vor, als ob ich nicht wirklich im Takt bin. Bei der Gitarre habe ich damit keinerlei Probleme, im Gegenteil, ich würde sogar behaupten, dass das eine meiner Stärken ist. Mittlerweile ist mein Gehirn so weit, dass es nicht mal beurteilen könnte, ob die Bahn zur richtigen Zeit kommt oder nicht. Ich würde euch deswegen hier einfach mal einen Link anbieten:

    https://soundcloud.com/martin-kreuzer-2/example/s-EANLz

    Da ich wie gesagt der Gitarrist bin, spiele ich auch den Bass mit einem Plektrum. Somit habe ich oft auch das Problem, dass beim Wechseln auf eine Höhere Saite die tiefere Saite noch mitschwingt, wodurch komische Harmonien enstehen.

    Wie würdet ihr den Bass hier beurteilen? Spiele ich halbwegs im Takt und einigermaßen sauber, sodass der Mixer damit was anfangen kann?

    Beste Grüße
    Martin
     
  2. Zelo01

    Zelo01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.15
    Zuletzt hier:
    12.12.19
    Beiträge:
    1.658
    Zustimmungen:
    781
    Kekse:
    4.732
    Erstellt: 19.11.19   #2
    Hi:hat:

    Also für mich klingt das amtlich. hmmm ich find das jedoch ziemlich schwer zu beurteilen, weil ich keine Ahnung hab auf welchem Niveau ihr steht, und welche Ansprüche ihr habt, und auch nicht wie der Bassist mit dem gebrochenen Finger klingen würde. Der Vergleich fehlt mir. Ich bin auch Gitarrist, der sich ab und zu am Bass versucht. Versteh das nicht falsch, ich finds wirklich sehr gut gespielt, aber der Gitarrist schimmert etwas durch, und ich glaub das liegt nicht nur am Plektrum. Bassisten ticken einfach allgemein irgendwie anders als Gitarristen:D
     
  3. Vester

    Vester E-Gitarren Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.10
    Zuletzt hier:
    12.12.19
    Beiträge:
    8.748
    Ort:
    Norddeutschland
    Zustimmungen:
    4.073
    Kekse:
    78.781
    Erstellt: 19.11.19   #3
    Ich finde es recht gut im Takt:great:.
    Eine kleine Stelle zwischen 0:43 bis 0:44 und eine zwischen 3:33 und 3:34 hängt ein wenig, finde ich....
    Es scheint mir an einigen Stellen geringfügig unausgewogen hinsichlich Anschlagstärke, kann ich jedoch mit KH nicht genug einschätzen
    (0:50, 1:30, 2:06, 2:32)
    Ich meine nicht die gewollte Spieldynamik; vielleicht soll es ja auch so. Aber die Stellen ruhig mal prüfeln
     
  4. Dietlaib

    Dietlaib Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.12
    Zuletzt hier:
    12.12.19
    Beiträge:
    768
    Zustimmungen:
    345
    Kekse:
    1.403
    Erstellt: 19.11.19   #4
    Das sollte nach Möglichkeit nicht passieren, je sauberer der Bass ist, desto besser. Insgesamt hab ich es mir zwar nach deiner Beschreibung "schlimmer" vorgestellt, aber das würde ich trotzdem noch versuchen zu optimieren.

    Das Timing fand ich in Ordnung.
     
  5. Signalschwarz

    Signalschwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.11
    Zuletzt hier:
    11.12.19
    Beiträge:
    9.555
    Zustimmungen:
    4.369
    Kekse:
    20.015
    Erstellt: 19.11.19   #5
    a) Solltest Du sinnvoller Weise deine Frage bezüglich Tauglichkeit der Aufnahme an den "Profi" richten. Ist doch naheliegend, oder nicht? Was bringt dir eine Auskunft aus einem Forum?

    b) Sollte der "Profi" in der Lage sein, Timingschwankungen zu korrigieren.


    Was dein anderes Problem angeht, musst Du wohl noch etwas an deiner Spieltechnik feilen. Vielleicht ist es auch eine gute Idee, das Plektrum wegzulassen, denn wenn Du Bass spielst, bist Du halt kein Gitarrist mehr, sondern in dem Moment Bassist. Kommt auch doof, wenn bei allen anderen Songs der Bass ohne Plektrum eingespielt wurde.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  6. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    12.12.19
    Beiträge:
    11.574
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2.585
    Kekse:
    60.031
    Erstellt: 20.11.19   #6
    Moin!

    Nun es ist die Frage für was ist die CD gedacht? Ist es eine CD für euch, die ihr ggf. an Freunde weiter geben wollt, oder eine die ihr als Promos an eventuelle Kunden gebt oder eine mit der ihr einen größeren Verkauf anstebt? Ist es nur für Freunde und so, dann sollte es letzendlich keine Rolle spielen, ob der Bass nun so oder so eingespielt wurde, ist es eine Version der anderen zwei oben genannten, dann gibt es drei Optionen:
    1) ihr wartet bis der Bassist wieder fit ist um die letzten Tracks einzuspielen oder
    2) ihr fertigt die CD ohne die letzten Tracks ggf. mit älteren oder anderen eingespielten Versionen an oder
    3) ihr holt euch einen anderen Bassisten der eurem das Wasser reichen kann.

    Du wirst den Style den euer Bassist hinlegt nicht nachahmen können, wenn du es technisch irgendwie hinbekommst eine Basspur zu erzielen, okay, aber man wird den Unterschied immer haraushören, das diese Tracks von einem anderen eingespielt wurden.
    Ein gutes Studio wird eure Gründe nachvollziehen können und wird euch den Ausfall nicht in Rechnung stellen.

    Timings die nicht korrekt sind und auch falsch eingespielte Noten und dergleichen kann ein gutes professionelles Studio ausgleichen, dafür gibt es genügend teure Software um das auszugleichen und auch die Leute dort wissen wie man sowas macht. Es wird höchst wahrscheinlich sein, das man euch solche Dinge, die Zeit kosten, dann in Rechnung stellt.

    Greets Wolle
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  7. MrKachen

    MrKachen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.18
    Zuletzt hier:
    11.12.19
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    0
    Erstellt: 20.11.19   #7
    Vielen Dank, diese Stellen werde ich mir gleich nochmal vornehmen!

    Ich muss gestehen, dass ich unserem Mixer die Files gerne so gut wie möglich übermitteln möchte, ohne dass aufwändige Korrekturen nötig sind. Da wir als Hobbyband ein begrenztes Budget haben, haben wir das Editing der Tracks, also unter Anderem das Korrigieren von Timing Problemen, extra aus dem Angebot gestrichen. Auch durch den Hintergrund, dass wir alle vier keine schlechten Musiker sind - jeder mit seinem Instrument natürlich :D - und wir uns dachten, wir bekommen das ganz gut hin. Hat bei den 4 ersten Songs auch super funktioniert. Die anderen vier Songs wurden vom Bassisten, wenn auch etwas "gefühlvoller", übrigends auch mit Plek eingespielt.

    Da hier im Forum sicherlich einige gute Bassisten/Mixer/Recorder sind, habe ich hier um Feedback gefragt.

    Die Aufnahmen sind in erster Linie als Demos zur Bewerbung für Auftritte gedacht. Nebenbei möchten wir die Tracks aber auch gerne bei Spotify, etc. veröffentlichen.

    Das stimmt, den Style unseres Bassisten kann ich nicht wirklich zu 100% nachmachen und man hört einen leichten Unterschied. Jedoch stehen wir laut Zeitplan kurz vor der Deadline, welche mit dem Mixer fest ausgemacht wurde. Unsere Ansprüche sind nicht, ein 100% perfektes, bis ins letzte Detail optimiertes Ergebnis zu erzielen, sondern viel mehr 5 klasse Songs abzuliefern, welche einfach Spaß beim Hören machen und uns zu neuen Auftritten verhelfen.

    Danke an alle für euer Feedback bisher!
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping