Bass ausstellen

von JDM, 26.06.08.

  1. JDM

    JDM Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.08
    Zuletzt hier:
    26.06.08
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.06.08   #1
    hey habe mir die Monitore ESI NEAR05 gekauft
    und weiss nicht wie ich bei meiner soundkarte e-mu 0404 den Bass rausdrehen kann kann mir jmd helfen?? :)
     
  2. jaumusik

    jaumusik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.08
    Zuletzt hier:
    31.07.16
    Beiträge:
    322
    Ort:
    Olsberg
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    719
    Erstellt: 26.06.08   #2
    Du solltest zusammen mit den Treibern Deiner E-MU bei der Software einen Mixer dabei haben. Sofern Du den installiert hast, einmal öffnen und z.B. in einen der Master-Inserts einen EQ einschleifen, mit dem Du dann die Bässe, die Du nicht haben willst, rausfiltern kannst. Wie das im Einzelnen geht, steht recht gut erklärt im Benutzerhandbuch der Karte. Einfach mal lesen. :great:
     
  3. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 26.06.08   #3
    eigentlich gar nicht - bestenfalls in der Anwendung, mit der Du die Musik abspielst

    Edit - oder so, wobei mir nicht klar ist, für was das gut sein soll - das sind doch Monitor-Boxen und da sollte man nicht unbedingt mit nem EQ davor rumspielen - zu laaaangsam ;)
     
  4. jaumusik

    jaumusik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.08
    Zuletzt hier:
    31.07.16
    Beiträge:
    322
    Ort:
    Olsberg
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    719
    Erstellt: 26.06.08   #4
    Gebe ich Dir erst mal vollkommen Recht - zumal ich mir die Frage stelle, was die ESI für nen Wahnsinns Bass produzieren, dass man den rausdrehen will. In der Größenordnung von Monitoren, wäre ich für jeden Anflug von Bass dankbar.....

    Sei's drum, der beschrieben Weg, wäre der, der über die karteneigene Software möglich ist, wobei Dein Vorschlag natürlich wesentlich elganter ist und vor allem individueller an das jeweilige Projekt anpassbar.
     
  5. Stifflers_mom

    Stifflers_mom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    1.576
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.032
    Erstellt: 27.06.08   #5
    naja, Bass ist nicht gleich Bass!;)
    Wenn du die Dinger nah an ne Wand stellst - kommt noch dazu, dass die Bassreflexöffnungen schlauerweise nach hinten gerichtet sind - dann hast du schon mal ne gute Bassüberhöhung. Wenn du dann noch mit der Positionierung von der Wand genau die Frequenz erwischt, auf die das Bassreflexrohr abgestimmt ist, dröhnts schon mal ganz schön vor sich hin:D

    @JDM: Probier mal verschiedene Entfernungen zur Wand aus wenn möglich. (Freistehend is natürlich am besten:great:)
     
  6. jaumusik

    jaumusik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.08
    Zuletzt hier:
    31.07.16
    Beiträge:
    322
    Ort:
    Olsberg
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    719
    Erstellt: 27.06.08   #6
    sorry, hast Recht - an die Form von Bass hatte ich jetzt nicht gedacht:o ich war gedanklich mehr so bei dem "musikalischen" Bass-Signal.
     
Die Seite wird geladen...

mapping