Bass in gehobeneren Preisklasse

von Hoest, 19.08.04.

  1. Hoest

    Hoest Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.04
    Zuletzt hier:
    13.07.10
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.08.04   #1
    Hallo Leute
    wie findet ihr diesen bass
    Rickenbacker
    oder gibt es bessere bässe in dieser preisklasse
    erbitte hilfe von euch
     
  2. Dizzy Reed

    Dizzy Reed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.04
    Zuletzt hier:
    21.10.08
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    142
    Erstellt: 19.08.04   #2
    Wenn ich mich (als Gitarrist) kurz einfügen darf: Wozu dient dieses Metallteil über den Saiten? Hab ich schon oft bei Bässen gesehn. Soll dass die Schwingungen verstärken o.ä.?
     
  3. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 19.08.04   #3
    Ich persönlich finde Rickenbacker Bässe einfach nur geil! Die sehen verdammt "gut" aus und machen echt was her. Leider hatte ich selbst noch nicht die Gelegenheit einen zu testen, aber hab neulich jemandem zugehört der einen hatte und der Sound war richtig fett (könnet aber auch an dem Ampeg Fullstack gelegen haben).
    Allerdings würde ich mich für einen ohne diesen Pickup Schutz entscheiden, denn der ist ziemlich überflüssig und häasslich sind die Dinger obendrein auch noch.

    Als Alternative könnte ich mir nen Gibson Thunderbird IV vorstellen.
     
  4. Icedealer

    Icedealer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.04
    Zuletzt hier:
    9.03.08
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    60
    Erstellt: 19.08.04   #4
    in dieser preisklasse würde ich mir umbedingt die Warwick Bässe ansehen !
    Die machen wirklich sehr gute Instrumente
     
  5. Motown

    Motown Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.04
    Zuletzt hier:
    15.06.07
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.08.04   #5
    Also ich mag die Rickenbacker Bässe ja vom Design her, aber ob die 1800 Euros wert sind?

    Wenn du einen 5-String suchst, der dich und jeden Zuhörer (!) von den Socken haut, dann schau mal bei www.lefay.de vorbei und klick dich zum Herrn Schwarz vor. Tierisches Teil. 1700 Euro. Ich habe schon einen bestellt, die gehen weg wie warme Semmeln.

    MfG Motown
     
  6. HollywoodRose

    HollywoodRose Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    6.05.05
    Beiträge:
    341
    Ort:
    Paradise City
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    49
  7. AK

    AK HCA Bass/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    01.06.04
    Zuletzt hier:
    25.03.16
    Beiträge:
    1.508
    Ort:
    Burladingen
    Zustimmungen:
    125
    Kekse:
    13.267
    Erstellt: 20.08.04   #7
    Rein ästhetisch gesehen finde ich Rickenbacker Bässe extrem hässlich - aber das ist bekanntlich Geschmacksache.
    Soundmässig kann ich ebenfalls nicht viel abgewinnen, einfach zu mittig.

    In dieser Preisklasse findest Du bestimmt was besseres (z.B. Warwick, MTB) - es sei denn Du willst den Ricky einfach haben.
     
  8. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 20.08.04   #8
    Rickenbacker und Gibson Thunderbird liefern nun sehr unterschiedliche Sounds... Es sind beides Spezialinstrumente, die mit ihren Eigenarten beeindrucken können und da auch nicht viel Konkurrenz haben, aber man muß sie eben mögen, denn wenn nicht, so dürfte es Frust hageln. Ergo ausgiebigst antesten!

    Rickenbacker hat ein charakteristisches und unnachahmliches Profil in den Hochmitten, das sich sehr gut durchsetzt bis sehr aggressiv klingen kann. Das ist übrigens unabhängig von der Verstärkung, auch wenn m.E. Ampeg schon sehr gut dazu paßt.
     
  9. Gastovski

    Gastovski Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.06.08
    Beiträge:
    1.395
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    330
    Erstellt: 20.08.04   #9
    Haste zufällig mich in London gesehen? Hab dort genau diese Kombination gespielt. :D

    Also zum Thema Rick gibt es nur eins zu sagen: Geilo! :great:

    Den Pickupschutz kann man übrigens auch abmachen. Gibt aber auch Modelle, die überhaupt keinen haben, die Cheyenne Serie. Die haben aber dann nicht mehr das klassische Rickenbacker Design.
    http://www.rickenbacker.com/us/4000series.htm
     
  10. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 20.08.04   #10
    Sorry, Gastovski, aber das warst nicht du..... :)

    @Heike: Ich muss dir Recht geben, Thunderbird und Rickenbacker sind zwei grundverschiedene Dinge, allerdings kann man in Sachen Authentizität durchaus Parallelen zwischen den beiden Modellen ziehen, finde ich jedenfalls.

    Wie du schon richtig gesagt hast: Es gibt wenig Konkurrenz zu den beiden und das ist schon ne feine Sache denke ich.

    Zum Thema: Auch da hat Heike wieder mal Recht: Antesten!
     
  11. Icedealer

    Icedealer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.04
    Zuletzt hier:
    9.03.08
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    60
    Erstellt: 20.08.04   #11
    ich glaube in dem Preissektor kommt man eh nicht dran vorbei oder man
    ist selber schuld :rolleyes:
     
  12. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 25.08.04   #12
    TIPP:

    Die Rickenbacker gibts im moment bei T.mann für 1500€!!!

    ich find die auch einfach nur geil, hab letztens einen gespielt. Der Aschenbecher (das metaldinx über dem pickup) nervt echt beim spielen.
    Soundmässig sind die einfach der hammer. und die lassen sich auch gut bespielen und sind nicht sooo schwer
     
  13. Mxm

    Mxm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    10.09.12
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    230
    Erstellt: 25.08.04   #13
    spielt nicht auch lemmy von motörhead diesen bass oder irre ich mich da?
     
  14. Peegee

    Peegee Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    10.01.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    5.273
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    208
    Kekse:
    27.824
    Erstellt: 25.08.04   #14
    Du irrst nicht. er spielt rickenbacker. allerdings "nur" 4-saitig.
    dafür aber auch mit reichlich zerre.
     
  15. Mxm

    Mxm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    10.09.12
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    230
    Erstellt: 25.08.04   #15
    jo so einen gelblichen, disortion muß schon sein, sonst fetzt es net :rock:

    lemmy rock on :D

    das ist ja der gute:

    [​IMG]

    merkwürdig, sonst spielt der doch immer mit plek??
     
  16. Peegee

    Peegee Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    10.01.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    5.273
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    208
    Kekse:
    27.824
    Erstellt: 26.08.04   #16

    war wohl eine der vielen Balladen. :D
     
  17. AK

    AK HCA Bass/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    01.06.04
    Zuletzt hier:
    25.03.16
    Beiträge:
    1.508
    Ort:
    Burladingen
    Zustimmungen:
    125
    Kekse:
    13.267
    Erstellt: 26.08.04   #17
    Muss zugeben an Lemmy sieht der Rickenbacker echt gut aus - aber Lemmy hat ja auch nur noch 2 Schneidezähne :D
     
  18. basslinegenerat

    basslinegenerat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.04
    Zuletzt hier:
    2.11.04
    Beiträge:
    230
    Ort:
    wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.08.04   #18
    ... ich muss sagen die rickenbacker sind ned meins und ich würd was eh klar is auf jeden fall antesten ...weilö sie schaun schon cool aus find ich und der dünne body is auch cool ...aber er spielt sich ned gut find ich ... also ich kann die rechte hand nirgends abstützen also den daumen bässer gesagt .... ansonsten find ich ihn ganz gut ... bissl halslastig hängt er am gurt

    greets
     
  19. Hoest

    Hoest Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.04
    Zuletzt hier:
    13.07.10
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.08.04   #19
    deshalb würde ich auch den 5-saiter kaufen weil da kann man den daumen auf der 5. saite ablegen
     
  20. Aqua

    Aqua Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    28.07.06
    Beiträge:
    3.333
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    861
    Erstellt: 28.08.04   #20
    Beide Daumen, sowohl an der Greif- als auch Spielhand, sollten nicht zum abstützen genutzt werden!
    Sie haben vielmehr die Aufgabe zu führen, zu dämpfen und der Hand Orientierung zu geben.
    Den Daumen immer fest auf den PU zu parken bringt einen irgendwann an eine spieltechnische Mauer, die dann sehr schwer zu überwinden ist.
     
Die Seite wird geladen...

mapping