"Bass ist doch einfacher als Gitarre"

von Icedealer, 05.07.04.

  1. Icedealer

    Icedealer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.04
    Zuletzt hier:
    9.03.08
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    60
    Erstellt: 05.07.04   #1
    Hi all !
    Diesen Spruch höre ich ganz oft. Hab mal was dazu geschrieben:

    http://me.freakonline.de/index.php?page=bass

    sorry. isn bissl kurz und auch nicht perfekt aber vielleicht bringts ja was !

    :))

    was haltet ihr davon ?

    grüße,
    Icedealer
     
  2. Veril_Droge

    Veril_Droge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    11.09.08
    Beiträge:
    220
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    61
    Erstellt: 05.07.04   #2
    kriegst mal von mir zwei Daumen hoch!

    Einen fürs Bass verteidigen, einen dafür, dass du aussiehst, wie n Kumpel von mir :D

    ..besonders das mit "DUH! Bass is teh easehy bcauze it haz onlay 4 streengs!!1" geht mir unheimlich auf die Nüsse.. und ich glaub allein aus dem Grund werde ich mir irgendwann mal nen 7 Saiter holen.. aber naja, Zukunftsmusik, soviel Geld werd ich die nächsten Jahre net haben.
     
  3. Bleecker Street Boogie

    Bleecker Street Boogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.06
    Beiträge:
    2.368
    Ort:
    Mitgliedschaft beendet
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    2.134
    Erstellt: 05.07.04   #3
    "Bass ist einfacher als Gitarre" - der Ausspruch dieses Satzes zeugt von kleinen und unbedeutenden Genitalien.

    Als Bassist kann man eingestehen, dass es auf dem Bass leichter ist schneller Lernerfolge und Erfolgserlebnisse zu erzielen als auf der Gitarre. Aber dafür ist es ungleich schwerer sich auf dem Instrument auszudrücken und seine Stimme zu finden. Vor kurzem habe ich gelernt: Bass ist sinnlich. Das weiterzugeben fordert mich, und es macht einfach Spass. Aus weniger mehr zu machen ist eine Kunst. Dieser zwingende Umstand macht mich mehr zum Musiker als zum Bassisten, ich selbst habe nicht so viele Freiheiten, aber ich genieße es sie denen zu verschaffen mit denen ich spiele. Ich bin in gewisser Weise stolz meine Signatur nicht nur einfach so stehen zu haben, sondern auch hinter ihr zu stehen. Die habe ich mir erarbeitet, und der Weg dorthin hat mein Wesen mit geformt, und so wird es jedem Bassisten gehen der Liebe zur Musik empfindet. Ich habe keinerlei Grund mich hinter meinen vier Saiten zu verstecken zu müssen. Der Bass ist keinen Deut besser oder schlechter als andere Instrumente, er ist nur anders. Und er fordert einen anderen Menschen als andere Instrumente. Wer es trotzdem besser weiß, naja, siehe ganz oben.
     
  4. AK

    AK HCA Bass/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    01.06.04
    Zuletzt hier:
    25.03.16
    Beiträge:
    1.508
    Ort:
    Burladingen
    Zustimmungen:
    125
    Kekse:
    13.267
    Erstellt: 06.07.04   #4
    @Milosz: Bist irgendwie nicht nur Basser sondern eher ein basspielender Philosoph :rolleyes: oder ein philosophierender Basser :confused: ....
    Aber im Ernst, bei Deinen Ansichten zu Allgemeinem und Besonderem bist Du wohl eher mein Jahrgang ;) ... so eben etwas mehr lebenserfahren....

    Gruß Achim
     
  5. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 06.07.04   #5
    Ja, genausoeinen wünscht man sich als Schwiegersohn! :)

    Ansonsten, wer meint, Bass sei einfacher als Gitarre hat noch nicht die richtigen Bassisten erlebt...
     
  6. pennywise666

    pennywise666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.03
    Zuletzt hier:
    11.11.14
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    86
    Erstellt: 06.07.04   #6
    als ich von gitarre auf bass umgestiegen bin hab ich auch erst geglaubt bass sei einfach... und dann hat mir mein lehrer mal was anderes gezeigt als nur grundton-viertel-gezupfe :D
     
  7. DarkMephisto

    DarkMephisto Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.04
    Zuletzt hier:
    18.10.10
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.07.04   #7
    Ich find deine Sprüche doch einfach immer wieder genial, genau so wie "Bass hat Eier", ich überlege mir schon, on ich mir den tätowieren lasse ;)

    In deinen weiteren Ausführungen kann ich dir ebenfalls nur Recht geben.
     
  8. basslinegenerat

    basslinegenerat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.04
    Zuletzt hier:
    2.11.04
    Beiträge:
    230
    Ort:
    wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.07.04   #8
    ... aber fast so wie die leut die anfangen was nciht leichter ist und was nicht schwerer und cooler gehen mir die leut am sack die ständig über den sinn ihres instruments philiosophieren müssen ... und oh wie genial ich bins so toll denn ich spiel bass ...

    ... weil die machen ncihts anderes wie die sophranbassisten die über uns schimpfen nur dass sie das halt aus einem andern blickwinkel sehen unds in einem forum schreiben wo ihnen jeder recht gibt ... also mir geht sowas aufn keks

    leute die anfangen vonwegen was nciht was is und wie un warum denen hör ich doch gar nciht zu ... ich mein jede schlechte aussage über bass gleich als anlass zu nehmen stundenlange monologe zu halten is ja auch nciht grad das gscheiteste ..

    das is ein instrument verdammt ... und jeder hat seinen grund warum er spielt und es is vollkommen irrellevant wie der grund ausschaut ... und ich mein ich spiel auch schon ein ganzes weilchen und so flasch is die aussage einfach nciht dass bass einfacher wie gitarre ist wenn man es in einer normalen 0815 band verwendet ... ich mein wer hier spielt denn was wirklich aufwendiges ... was ein bisschen aus dem blink182/metallica popmetal rausgeht ... und was die ganzen metalbands angeht da is es einfach so das gitarre schwerer is wie bass is ja ganz klar wenn er nur die grundtöne mitgeht ...

    ... aber solang jemand nciht wirklich bedeutetnde sachen spielt oder jazz hat er ncith das recht über jemanden zu schimpfen der meint bass is im allgemeinen leichter als gitarre ... weils einfach so is .. AUCh in seinem fall

    weil keine solos, keine akkorde und meist keine geschwindigkeit dabei is ...

    so das is meine meinung

    dazu muss ich ncoh sagen dass auch für mich bass das geilste instrument ist und ich auch nciht wegen der einfachkeit zum bass gekommen bin ...aber ich finds einfach total unsinnig immer wieder mit dem : ahhhh bass is ja soooo geil anzufangen ...weil wir sind alle bassisten ich mein erzähl ma was neues !

    so kernaussage soltle eigendlcih sein :

    shut up and play !

    greets

    ps braucht sich jetzt keiner angegriffen fühlen ich denk ma das öfters bei beiträgen ...das hat jetzt nur dazu gepasst ;)
     
  9. Henk

    Henk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.04
    Zuletzt hier:
    12.05.08
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 06.07.04   #9
    1. Das Wort heißt "nicht"
    2. Es gibt keine "bedeutenden Sachen". Es gibt immer nur den Song. Und was da jeder spielt ist vollkommen uninteressant. Wenn der Keyboarder nur eine Note spielt und die den Song nach vorne bringt ist er wichtig und unersetzbar. Wenn der Bassist nur Grundtöne spielt und die dem Song (ich leihe mir das mal von Milosz) "Eier" gibt. ist die Basslinie ebenso potent. Welches Instrument man spielt ist also egal, wichtiger ist die Frage, ob man Musiker ist oder nicht. Da man - zugegeben - als Bassist weniger eine Leadfunktion in der Band übernimmt, stellt sich für den Bassisten eventuell öfter die Frage nach der Musikalität, als einem Gitarristen. Eventuell!
    3. Deine Begründung vermag mich wenig zu überzeugen...
    4. Musiker sollten miteinander spielen, nicht gegeneinander.
     
  10. Icedealer

    Icedealer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.04
    Zuletzt hier:
    9.03.08
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    60
    Erstellt: 06.07.04   #10
    hier wird ja nicht gesagt ads bass das beste Instrument der Welt ist sondern das Bass eins der besten Instrumende der Welt ist
     
  11. Disposable Hero

    Disposable Hero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    7.08.10
    Beiträge:
    859
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    280
    Erstellt: 06.07.04   #11
    Ihr Bassisten braucht gar keine Angst zu haben...jednefalls richtige Musiker werden wohl immer erkennen wie anspruchsvoll Bass sein kann!

    @Basslinegenerat: Wiesos störts wenn die Leute ihre Gedanken zu ihrem Instrument äußern: man identifiziert sich eben mit dem Instrument und die Musik ist die Art sich ausudrücken: da ist es klar das sie ihren "Lebensstil" mal verteidigen wollen...

    Lustig sind nur Bassisten, die rummotzen weil sie meinen sie stünden nicht genug im Vordergrund...bessere (jaja richtig gelesen, mit "be", bin Gitarrist :D ) und echte Bassisten lieben ihr Instrumen!!!
     
  12. Icedealer

    Icedealer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.04
    Zuletzt hier:
    9.03.08
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    60
    Erstellt: 06.07.04   #12
    jup . da kann ich nur zustimmen !

    jup. die sollen spielen und nicht in der kamera stehen :D
     
  13. DrahtEsel

    DrahtEsel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.04
    Zuletzt hier:
    23.04.07
    Beiträge:
    646
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    105
    Erstellt: 07.07.04   #13
    Wie Milosz schon ganz richtig sagte ist es gaaanz am Anfang sicher leichter einzelne Saiten/Töne auf dem Bass zu spielen als Akkorde auf der Gitarre zu greifen. Die koordination der Finger, auch bei Griffwechsel, ist schon eine Hürde die man erst mal überwinden muss. Auch ein einfacher 4/4-Groove am Schlagzeug ist "schnell" erlernt wenn es erstmal im Kopf klick gemacht hat und man die Koordination von Armen und Beinen unter Kontrolle hat. Dann ist es für alle drei keine grosse Sache mehr einen einfachsten 4/4-Groove zu spielen. Aber auch der einfachste Groove will gut gespielt werden und da "trennen" sich die Wege der drei. Jeder muss für sein Instrument die nötige Technik, Erfahrung, Routine sammeln um auch einen einfachen Rhythmus gut zusammen spielen zu können, damit man es auch Groove nennen kann. ;)
    Und da hat jedes Instrument seine Eigenheiten und man kann meiner Meinung nach nicht mehr davon sprechen was nun einfacher oder leichter ist.

    Henk meinte, dass sich für einen Bassisten evtl. die Frage der Musikalität stellt da er keine Leadfunktion hat wie z.B. der Gitarrist. Also für mich stellt sich die Frage überhaupt nicht, da man als Bassist eine gehörige Portion Musikalität mitbringen muss, vorallem wenn man sich vom "einfachen" Achtelgezupfe weiterentwickeln und schöne Basslinien spielen will die dann auch rhythmisch noch passen und grooven müssen. Jetzt könnte ich ja glatt behaupten, dass Bassisten noch viel mehr Musikalität mitbringen müssen, aber so frech und überheblich will ich mal nicht sein ;)
     
  14. pennywise666

    pennywise666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.03
    Zuletzt hier:
    11.11.14
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    86
    Erstellt: 07.07.04   #14
    dann bin ich eben mal so frech :twisted:
    ne quatsch
    aber ich denke als bassist braucht man noch ein gutes pfund mehr rhythmusgefühl und einfach nen gewissen groove im blut (selbstverständlich seien wieder die 4/4-knüppel-punk-bassisten ausgenommen)
    klar ist das für gitarristen ned schlecht aber durch die lead-funktion in einer band tragen sie eben nicht so viel zum groove der band bei (meine meinung)
     
  15. Icedealer

    Icedealer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.04
    Zuletzt hier:
    9.03.08
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    60
    Erstellt: 15.07.04   #15
    so.. habs mal hier im Board in Artikel Form verfasst :))
     
  16. littlewing

    littlewing Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.06
    Beiträge:
    1.690
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    167
    Erstellt: 15.07.04   #16
    das ist das leben eines musikers, du wirst in der musik nie die anerkennung finden, die dir eigentlich gebuehrt, oder aber zuviel....
    wo wir gerade bei bei spruechen sind, man sagt doch manchmal sowas wie 'gitarre als schwanzverlaengerung...', dann habt ihr bassisten ja ein noch viel groesseres problem ;),
    gruss,
    lw.
     
  17. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 16.07.04   #17
    Ich bin der Meinung, dass es ziemlich unsinnig ist sich darüber zu streiten, was nun einfacher zu beherrschen sei, ein Bass oder eine Gitarre.
    Wenn man sein Instrument richtig gut spielen will, dann erfordert das eine ganze Menge Können und es ist egal, ob es eine Gitarre, ein Bass, ein Schlagzeug oder von mir aus auch ne Blockflöte ist.
    Sicherlich steht der Bassist einer Band meist nicht so sehr im Vordergrund wie der Gitarrist, oder der Sänger, aber das müsste ihm schon vorher klar gewesen sein.
    Allerdings finde ich es falsch, den Bassisten im Allgemeinen, als unmusikalisch zu bezeichnen, denn auch er leistet enorm viel Arbeit für Rhythmus und den Groove eines Songs, auch wenn er hier widerum nicht so hervorsticht, wie etwa der Schlagzeuger.

    Der Bassist ist also im Großen und Ganzen dazu verdammt ein Schattendasein zu führen, aber ist es im Leben meist nicht so, dass gerade die, von denen man nur wenig hört und auch nur selten zu Gesicht bekommt, die wichtigsten Fäden ziehen....?
     
  18. littlewing

    littlewing Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.06
    Beiträge:
    1.690
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    167
    Erstellt: 16.07.04   #18
    ich denke, darueber sind wir uns alle einig :),
    lw.
     
  19. HollywoodRose

    HollywoodRose Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    6.05.05
    Beiträge:
    341
    Ort:
    Paradise City
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    49
    Erstellt: 16.07.04   #19
    Natürlich ist Bass einfacher als Gitarre. Der hat ja 2 Saiten weniger. Voll logisch, gell ?! :D :D :D :D :D :D :D
     
  20. Spezi

    Spezi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    21.06.10
    Beiträge:
    505
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.07.04   #20
    Also wenn wir mal alle ehrlich sind müssten wir sicherlich eingestehen das Bass natürlich einfacher zu lernen ist als Gitarre. Da brauchen wir doch eigentlich nicht drumherum zu quatschen.

    Oder weiss einer von Euch was ein Amaj7 ist? Wenn ja, wisst ihr wie Ihr den greifen müsstet?

    Eine dicke Saite alleine zu drücken ist auch einfacher als 3 oder gar 6 Saiten koordiniert quer über's Brett.

    Dieses Gitarristen/Bassisten-Gestreite hört in der Regel erst da auf wo sowohl der Basser als auch der Gitarrero mit seinem Instrument umzugehen weiß.
    Zoff gibt's in der Regel nur bei "Dropped-D"-Gitarreros und "Bumm-Bumm"-Grundton-Bassern. Beide beherrschen Ihr Instrument nicht und müssen dieses durch hohles Geschwätz kompensieren.
     
Die Seite wird geladen...

mapping