Bass sounds gesucht

von SpeedyMcS, 21.09.16.

Sponsored by
Casio
  1. SpeedyMcS

    SpeedyMcS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.05
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    507
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    211
    Erstellt: 21.09.16   #1
    Hallo, kann mir hier jemand sagen, ob es bezahlbare (deutlich unter 1000 Euro) analoge Synths gibt, die solche Bassklaenge abgeben? Habe seit ner Weile einen Microbrute, aber der macht da nicht mit..




    hier ab 30 Sekunden:

     
  2. Dr.Pepper

    Dr.Pepper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.15
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    88
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    0
    Erstellt: 25.09.16   #2
    Wieso analog ? Braucht man nicht zwingend ein analogen behaupt ich ma so ..... Den Rumsbums kannst mit ner kostenlosen VST in Minuten zurecht mischen / einspielen falls Erfahrung mit ner DAW !

    Gruss !
     
  3. SpeedyMcS

    SpeedyMcS Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.05
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    507
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    211
    Erstellt: 25.09.16   #3
    klar, und wenn man ahnung von sound-design hat, kann man jeden sound der welt damit nachbauen. das war aber nicht die frage.. :)
     
  4. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.545
    Zustimmungen:
    9.956
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 25.09.16   #4
    ...dann suchst du keinen Synth... dann suchst du eine Preset-Rompler-PCM-Büchse mit Bass-Sounds...
     
  5. egoldstein

    egoldstein HCA Synthesizer HCA

    Im Board seit:
    25.02.11
    Zuletzt hier:
    17.08.18
    Beiträge:
    1.419
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.025
    Kekse:
    13.335
    Erstellt: 25.09.16   #5
    Ohne ein wenig Sounddesign wirst du vermutlich nicht zum Ziel kommen. Aktuelle analoge Synths mit Preset-Speicher gibt es für ≤1000€ gar nicht mal so viele. An Bass-Spezialisten gäbe es da zunächst den Moog Sub Phatty (~900€), der allerdings nur 16 Presets hat. Ob bei denen schon genau das dabei ist, was du suchst, halte ich für nicht so wahrscheinlich. An vierstimmig polyphonen Synths gäbe es da den Korg Minilogue (~600€) und den DSI Mopho x4(~900€), wobei beide deutlich mehr als nur Bässe können und das in den Presets auch zeigen. Ob da genau der von dir gesucht Sub-Bass dabei ist, wäre wieder Glückssache.

    Am meisten Erfolg würde ich wohl bei der Novation Bass Station 2 (aktuell ~450€) vermuten, die kann ähnliche Sounds durchaus. Allerdings auch Leads und SFX. Ob bei den Presets genau der Sound dabei ist…kannst du dir selbst mal anhören.

    Ohne Tastatur gäbe es noch z.B. den Moog Minitaur (~500€). Ob bei den Presets…kannst du dir ebenfalls anhören. Davon gibt es auch noch einen zweiten Teil.

    Das Durchhören dauert natürlich seine Zeit, aber da musst du wohl durch. :)

    Wobei du dir bewusst sein solltest, dass selbst der von dem jeweiligen Produzenten in den Songs verwendete Synthesizer nicht unbedingt direkt so klang, wie es sich im Song anhört. Du darfst davon ausgehen, dass da beim Abmischen und Mastern noch mit Equalizern und Kompressoren weitergearbeitet wurde, bis es so klingt, wie es klingt.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. SpeedyMcS

    SpeedyMcS Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.05
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    507
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    211
    Erstellt: 26.09.16   #6
    Oh da habt ihr mich falsch verstanden, an sound design bin ich sehr wohl interessiert. Seit gut zwei Jahren beschaeftige ich mich mit Live und den eingebauten Instrumenten Analog und Operator. In den letzten paar Stuecken habe ich schon komplett auf Presets und Samples (ausser Drums) verzichtet. Meine Antwort an Dr. Pepper sollte aussagen, dass ich immer weniger Lust habe, mit Plugins zu arbeiten. Ich suche ein Instrument mit echten Knoepfen und mit Charakter, und Analog ist mir einfach sympathisch.. so wie mir auch Schallplatten sympathisch sind :) Das spielen mit dem Microbrute macht mir Spass, und ich lerne damit auch, out of the box zu arbeiten und aufzunehmen, aber er ist eben klanglich ziemlich limitiert, und das eher auf summende bis kreischende Leads als auf satte weiche Baesse.

    @Dr.Pepper wie und mit welchem Plugin wuerdest du den Bass aus dem ersten Track denn in wenigen Minuten hinbekommen? :)

    Vielen Dank an @egoldstein schonmal fuer die Tips! Den Sub-Phatty hatte ich schon fast vergessen, irgendwann habe ich den mal ausprobiert im Laden und er hat mir sehr viel Spass gemacht! Ich werde mal den Gebrauchtmarkt checken :) Der Minilogue ist mir auch ins Auge gefallen, scheint aber klanglich eher in Richtung Lead zu gehen.. jedenfalls von den Youtube-Demos her, die ich gesehen habe. Die anderen hoere ich mir direkt mal an.
    Deinen letzten Satz behalte ich im Hinterkopf, aber ich suche einfach Klang der dem am naechsten kommt, den man in ferner Zukunft auch live spielen koennte..

    Sagt mal, waere ich in dieser Angelegenheit mit einem Juno 106 aufgeschmissen? Konnte letzthin kurz einen spielen und war fasziniert..
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.545
    Zustimmungen:
    9.956
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 26.09.16   #7

    ...das haben analoge in aller Regel so an sich; die können mit der Flexibilität eines potenten VA (der möglicherweise noch Sample-Playback und Wavetable-Synthese mitbringt) schlicht und ergreifend einfach nicht mithalten.


    Wie du selbst sagst: weiche Bässe...
    d.h. Minimoog- oder SEM-Klon - hauptsache nicht zu scharf...


    HTH
    :hat:
     
  8. Mr.Wheely

    Mr.Wheely Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.05
    Zuletzt hier:
    17.08.18
    Beiträge:
    881
    Zustimmungen:
    287
    Kekse:
    1.374
    Erstellt: 26.09.16   #8

    Kann nur meinen Tipp DSI Mopho Modul wiederholen. Gebraucht wirklich billig zu haben (viele Angebote unter 300 Euro, teils weit darunter) liefert das Teil dank Sub-Oscillator kellertiefe superfette Bässe nach Belieben.
     
  9. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.545
    Zustimmungen:
    9.956
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 26.09.16   #9
    Ja, die Produkte von Dave Smith sind schon Sahne-Teile! 8-)


    Zu Mopho/Tetra Modul würde ich dann definitiv gleich noch zu einem externen Controller raten...



    [​IMG]





    ...da sieht man dann auch ganz eindeutig, was so alles an Möglichkeiten in den kleinen DSI-Kisten steckt!
    [:rock:]



    [​IMG]
     
  10. Mr.Wheely

    Mr.Wheely Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.05
    Zuletzt hier:
    17.08.18
    Beiträge:
    881
    Zustimmungen:
    287
    Kekse:
    1.374
    Erstellt: 26.09.16   #10
    Tolle Sache!

    Hier noch eine Idee für einen sehr guten und günstigen Editor, falls man ein iPad samt IOS Midi Interface besitzt:

    https://www.musiker-board.de/threads/tipp-ipad-editor-fuer-prophet-08-tetra-mopho.648986/
     
  11. Telefunky

    Telefunky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.11
    Zuletzt hier:
    18.08.18
    Beiträge:
    14.567
    Zustimmungen:
    4.909
    Kekse:
    37.864
    Erstellt: 26.09.16   #11
    der Witz an dem Bass ist, dass er direkt auf den attack einer electro-Kick folgt
    da kann man im Grunde nehmen, was man will - letztlich ist das eher eine 'verlängerte' Kick
    aber sehr gut gemacht - und das ist das entscheidende: nicht was, sondern wie... ;)

    cheers, Tom
     
  12. SpeedyMcS

    SpeedyMcS Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.05
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    507
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    211
    Erstellt: 26.09.16   #12
    Sehr cool.. gibt's die Belegung irgendwo runterzuladen? Irgendwo habe ich den Mopho doch aber auch mit Tasten und Knoepfen gesehen. :weird:

    ich finde das echt schwierig, also einen Bass fuer Techno/Deep house synthetisieren. Und sidechaining und eq richtig hinkriegen.. das kann zu Hause gut und auf einer Anlage im Club auf einmal richtig scheisse klingen! Okay, eingehend habe ich mich bisher nur mit Analog und Operator befasst, aber "man kann nehmen was man will" ist nicht wahr, finde ich.. mit Operator kaeme man da deutlich naeher ran als mit Analog
     
  13. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.545
    Zustimmungen:
    9.956
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 26.09.16   #13

    Kannst du dir mit dem "SkinMan" BCR-Editor ggf. selbst erstellen, oder bei 'Synthgraphics' anfordern.


    Die Tastaturversion des Mophos gab es, die Produktion der Mophos insgesamt wurde aber von DSI vor rund einem Jahr eingestellt.



    [​IMG]





    HTH
    :hat:
     
  14. Dr.Pepper

    Dr.Pepper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.15
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    88
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    0
    Erstellt: 26.09.16   #14
    @ SpeedyMcS

    ok das ist mal ne Aussage mit kein Bock auf VST etc .... hab ich eigtl. auch nicht , mir sind echte Knöpfe + Tasten auch lieber , da haben wir was gemeinsam :)

    Ähm ..zum Thema Bass lass ich lieber die Profis antworten , ich denke unser Musikgeschmack ist zu verschieden um jetzt hier gross bla bla zu machen .....

    Für deine Geschichte würd mir spontan dieser einfallen , hat halt sein Preis :

    https://www.thomann.de/de/dave_smith_instruments_mopho_x4.htm

    Analoge VCA ´s ...ist doch was


    Gruss :)
     
  15. Telefunky

    Telefunky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.11
    Zuletzt hier:
    18.08.18
    Beiträge:
    14.567
    Zustimmungen:
    4.909
    Kekse:
    37.864
    Erstellt: 26.09.16   #15
    doch - und in diesem speziellen Fall ist es sogar wahr :D
    du hast nur den Zusammenhang nicht verstanden, dabei stand es extra darunter:
    wie ist entscheidend, nicht was
    du bist auf 'was' fixiert und erkennst nicht, dass man solche Sounds (sinnigerweise) aus keinem Synth schraubt
    es sind wenigstens 2 Komponenten gelayert: eine Kick + ein Bass-Sound, typische Produktion
    theoretisch geht das zwar mit 2 Synths (oder 1 multitimbralen), nur machen die meisten Oszillatoren das nicht mit
    gelayert relativ simpel: den attack des Bass-Sounds so einstellen, dass die Spitze zeitlich in den decay der Kick fällt
    dann glaubt man, nur 1 mächtigen Bass zu hören

    cheers, Tom
     
  16. Blite76

    Blite76 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.15
    Zuletzt hier:
    12.08.18
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    434
    Erstellt: 26.09.16   #16
    Aber ab 2 : 05 ist´s nicht mehr nur mit Anhang an die Kick getan... schon speziell deep.

    Für diesen Synth-Bedarf gäbe es eine Empfehlung, nur wie so oft, es mangelt am benannten Budget... der jetzt zu bestellende GRP A 2 !

    Und jetzt : Auf keinen Fall die Beispiele ( vor allem die beiden Bassline-Tracks..) hören !!!

    http://greatsynthesizers.com/test/grp-a2-das-italienische-sahnehaeubchen/

    Fällt mir so ein nach ein paar gehörten Sounds davon was auf keinen Fall bedeuten soll, daß es nicht auch mit anderen Synth´s ginge...

    --- Beiträge zusammengefasst, 26.09.16 ---
    Übrigens sind inzwischen DSI P 08 - Module in der genannten Preislage, und sie machen schöne Bässe. Und logischerweise mehr...
     
  17. Mr.Wheely

    Mr.Wheely Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.05
    Zuletzt hier:
    17.08.18
    Beiträge:
    881
    Zustimmungen:
    287
    Kekse:
    1.374
    Erstellt: 26.09.16   #17
    Der Prophet 08 ist sicher eine gute Empfehlung, aber im Gegensatz zu Mopho und Tetra fehlen ihm die Sub-Oszillatoren. Er kann zwar Bass genug - dennoch gehen Mopho/Tetra schon noch ein, zwei Etagen tiefer in den Keller, wenn's denn sein muss ;-)
     
  18. Telefunky

    Telefunky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.11
    Zuletzt hier:
    18.08.18
    Beiträge:
    14.567
    Zustimmungen:
    4.909
    Kekse:
    37.864
    Erstellt: 26.09.16   #18
    ich höre in dem Track nichts, was analoges Equipment erfordert - der ist einfach nur gut arrangiert
    die kleine blubb-Syncope ab 2.05... geschenkt ;)
     
  19. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.545
    Zustimmungen:
    9.956
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 26.09.16   #19
    Vor allem und gerade der Tetra!

    Der geht konstant für ca. 400€ weg, gebraucht - davon kannst du dir mit ca. 1000€ gleich zwei kaufen... und hast noch Wechselgeld für einen gebrauchten BCR2000, um diese dann komfortabel zu steuern!





    :hat:
     
  20. Blite76

    Blite76 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.15
    Zuletzt hier:
    12.08.18
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    434
    Erstellt: 27.09.16   #20
    Da hast Du recht, wollte damit auch nicht sagen, daß es NUR analog geht...
     
Die Seite wird geladen...

mapping