Bass spielen mit Plektrum

von Spanker, 21.06.04.

  1. Spanker

    Spanker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.04
    Zuletzt hier:
    12.01.08
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.06.04   #1
    hi @all,

    ich spiele ca. seit einem halben Jahr Bass und bin dafür, denke ich, schon recht gut. Allerdings gefällt mir auch der Sound mit pic relativ gut und ich würde mir auch diese Technik gerne beibringen.

    Leider ist es für mich bisher nicht so einfach, besonders mit dem abdämpfen habe ich Probleme.

    1. Gibt es irgendwelche links oder sowas wo man eine gute Erklärung speziell zum Bassen mit pic bekommt am besten mit Bildern etc... ansonsten würde ich mir auch Bücher oder DVDs usw. zulegen, also wenn ihr da irgendwelche speziellen Tipps für mich habt...

    2. Würde ich mich über eure persönliche Tipps und Erfahrungen freuen

    Vielen Dank im Voraus!
     
  2. emo

    emo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 21.06.04   #2
  3. Spanker

    Spanker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.04
    Zuletzt hier:
    12.01.08
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.06.04   #3
    danke emo aber das ist eigentlich nicht so wirklich das, was ich brauche. Bei deinem link handelt es sich mehr um einen Diskussionsthreat finger vs. pik ^^
    Ich möchte mir Tipps und Material speziell zum plek holen, deshalb habe ich diesen Threat eröffnet
     
  4. magge

    magge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.597
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    372
    Erstellt: 21.06.04   #4
    ich spiele wirklich nur sehr ungerne mit einem plek...ich tue dies nur, wenn entweder der song recht viel schnelles grundton-geschrubbe erfordert und/od. der sound unbedingt den plek-sound braucht (z.B. rebel yell - billy idol).
    für ein wenig komplexere basslines ist ein plek wie ich finde recht unvorteilhaft, zumindest für mich, da ich so schnell mit dem plek auf den saiten wechseln kann, wenn ihr versteht...

    das sind so meine eindrücke
     
  5. Spanker

    Spanker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.04
    Zuletzt hier:
    12.01.08
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.06.04   #5
    jo bei schnellem grundton geschrubbe gehts schonmal so los das es bei mir sofort zum schnarren anfängt, besonders auf der E-saite... Ich weiß wirklich nicht ob dies an meiner Technik liegt oder am Bass oder was, ich kann mir aber nicht vorstellen wie ich schnell spielen könnte ohne diesem Geschnarre. Über die Härte des Piks bin ich mir auch unsicher... Alle meinen immer fürn Bass bräuchte man ein besonders hartes Pik. - warum? Ich komme ehrlich gesagt mit einem mitleren bis weichen normalen Gitarrenpik besser zu recht als mit einem harten.
     
  6. Blizzard

    Blizzard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    937
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    180
    Kekse:
    186
    Erstellt: 21.06.04   #6
    Also Ich spiele auch eher selten mit einem Plek, da mir der Fingersound viel besser gefällt.
    Bevor du dich dem Pick widmest, solltest du aber auf jeden Fall suaber mit Finger spielen können.
    Wenn du das nicht machst und einfach sofort auf Pick umsteigst , wird sich das Rächen.
    Obwohl so gesehen ist es andersherum auf Mist.
    Ich spiele sehr selten mit Pleck und hab, wenn Ich mit einem wirklich schnell spielen muss auch meine Probleme damit. :eek: :rolleyes: :)
     
  7. Mr.DuceOnFire

    Mr.DuceOnFire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.04
    Zuletzt hier:
    14.07.05
    Beiträge:
    88
    Ort:
    Westerbeck (Wolfsburg ,Gifhorn , Braunschweig)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.06.04   #7
    da hier mal wieder soviele tolle antworten kamen die so unglaublich viel mit dem Thema zu tun haben ( ich mag den fingersound lieber :evil: ) werd ich mal was (hoffentlich) vernünftiges posten :

    1. Es wäre hilfreich zu wissen was du für einen Bass spielst(und welche Saitenstärke ) .

    2. Welche stärke dein plek im moment so hat (nich wie dolle es abgeschabt ist vom ''geschrammel'' *gg*)


    Das mit dem Saitenschnarren ist komisch könnte an einem zu harten plek liegen , könnte aber auch an deiner ''greif'' (wie auch immer der ''fach'' ausdruck ist ) hand liegen (sprich du greifst nich sauber oder sowas) , oder halt an deinem bass.
    Was Tempo und Saitenwechsel angeht würde ich sagen ist eine reine Übungssache ..... Bei höherem Tempo ist der Wechselschlag mit dem Plek wichtig ....
     
  8. Peegee

    Peegee Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    10.01.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    5.273
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    208
    Kekse:
    27.824
    Erstellt: 21.06.04   #8
    Ich habe fast 15 Jahre ausschließlich mit den Fingern gespielt.
    Doch vor ca. 3 Jahren bin ich auf den Geschmack gekommen und bin auf`s Plek umgestiegen. ( Mal was anderes) Sound ist einfach nur klasse und die erreichbaren Geschwindigkeiten sind für meine Wenigkeit phänomenal.
    Als Tip zum Plek: ich spiele die Dunlop Nylons mit 1,0 mm. Das sind schon recht stabile Teile. Mit den Dünneren kann man zwar herrlich schnell über die Saiten schreddern, aber ich habe damit weder das richtige Gefühl, noch hat der Sound dann richtig Wumms.
    Zum Abdämpfen: entweder mit dem Handballen der echten Hand, oder mit der Greifhand. Lass dir das doch mal ganz einfach von deinem Gitarristen zeigen. Die wissen zumeist, wie es geht.
    Woher das Schnarren kommt, kann ich dir leider auf die Entfernung nicht sagen. Wobei ein etwas "unsauberer" Sound beim Plek ja gewollt ist. Schnarrt es auch wenn du heftig mit Fingern spielst? Dann liegt es wohl am Bass. Wenn nicht, musst du an deiner Technik üben. Die rechte Hand sollte immer schön locker bleiben.
    Nicht den Mut verlieren. Auch das "Plekken" muss man üben.
    Bei häufigen Saitenwechseln spiele ich aber heute noch mit den Fingern.
    Der Vielseitige ist immer einen Schritt voraus! ;)
     
  9. Peegee

    Peegee Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    10.01.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    5.273
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    208
    Kekse:
    27.824
    Erstellt: 21.06.04   #9

    Wo steht das geschrieben?

    // Edit:

    liebe Fingerbassisten. Bitte lasst diesen Threat nicht wieder zu einer Glaubensfrage verkommen. Dies bringt den Threadersteller nämlöich kein Stück weiter und wäre schlichtweg o.T.
     
  10. Mr.DuceOnFire

    Mr.DuceOnFire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.04
    Zuletzt hier:
    14.07.05
    Beiträge:
    88
    Ort:
    Westerbeck (Wolfsburg ,Gifhorn , Braunschweig)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.06.04   #10

    auch wenn das meinen prinzipien nicht entspricht (etwas nicht sinnvolles schreiben ;) )

    Endlich mal jemand der weiß worum es geht , danke ich hab echt drauf gewartet dass hier auch mal vernünftige Leute posten die nich meinen Götter zu sein !
     
  11. magge

    magge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.597
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    372
    Erstellt: 21.06.04   #11
    dazu nur 3 buchstaben: L.O.L
    guck doch ma hier:
    haben wir das nicht getan, unsere erfahrungen bezüglich des plekspielens gepostet ??
     
  12. Mr.DuceOnFire

    Mr.DuceOnFire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.04
    Zuletzt hier:
    14.07.05
    Beiträge:
    88
    Ort:
    Westerbeck (Wolfsburg ,Gifhorn , Braunschweig)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.06.04   #12

    ach ja wieder so ein netter :rolleyes:

    Ich war vielleicht etwas euphorisch auch mal was vernünftiges gehört zu haben aber gut.... er meinte zum plek spielen und nich ob man finger besser findet .
     
  13. magge

    magge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.597
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    372
    Erstellt: 21.06.04   #13
    schlechte erfahrungen mit plekspielen sind auch erfahrungen, die ihm weiterhelfen könnten...
     
  14. Mr.DuceOnFire

    Mr.DuceOnFire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.04
    Zuletzt hier:
    14.07.05
    Beiträge:
    88
    Ort:
    Westerbeck (Wolfsburg ,Gifhorn , Braunschweig)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.06.04   #14
    von schlechten erfahrungen hab ich hier aber nix gelesen .... (naja das mit dem saitenwechsel ist wohl eher Übungssache...)
     
  15. icepete

    icepete Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.03
    Zuletzt hier:
    6.12.06
    Beiträge:
    536
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.06.04   #15
    Haltet beide besser den Mund, wenn nix mehr zum Thema kommt.

    Zum Thema:

    Wichtig bei Plekspielen ist erstmal das Plek an sich. Das musst du für dich selber herausfinden, ob du lieber ein sehr festes oder ein ganz weiches spielst. Je fester, desto mehr klingt dein Sound nach Plek.

    Als nächstes ist es sicherlich sinnvoll einen Plek-Wechselschlag zu üben. Also im Prinzip Up- und Downstrokes wie bei der Gitarre. Das ist halt erstmal ähnlich schwer wie der Wechselschlag mit 2 Fingern. Also üben üben üben ;)

    Ansonsten gibts nicht allzu viel zu beachten. Wenn der Sound zu "plekkig" wird dann dreh die Mitten ein bisschen raus, dann ists nicht mehr sooo schlimm. :)

    Gruß,

    Peter
     
  16. Rubbl

    Rubbl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.894
    Ort:
    Geislingen/Steige
    Zustimmungen:
    433
    Kekse:
    10.779
    Erstellt: 22.06.04   #16
    spiele seit 5 jahren nur mit plek und werde das auch nicht ändern. zum abdämpfen nutze ich den handballen (siehe git) oder wahlweise den kleinen finger. klingt aber meiner meinung nach nur mit overdrive wirklich gut. wenn du noch was dazulernen willst, versuchs mit artificial harmonics oder mit popps (du hast ja noch finger frei). ich hab´ mir das eine oder andere auch bei klampfern geklaut.
     
  17. Spanker

    Spanker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.04
    Zuletzt hier:
    12.01.08
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.06.04   #17
    Danke, also ich spiele einen Yamaha BB404, die Saitenstärke weiß ich leider nicht. Pleks hab ich eigentlich in allen möglichen Stärken zur Verfügung, da mein Vater und mein Bruder Gitarre spielen. Ich mag aber eigentlich am liebsten die mittleren Stärken... dürften meistens so um die 0,5 mm sein...
     
  18. Markenzwieback

    Markenzwieback Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.04
    Zuletzt hier:
    18.07.04
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.06.04   #18
    Also ein Buch was ich empfehlen würde und das ich seid einiger Zeit benutze um was übers Plek spiel zu lernen ist Hip Bass von Helmut Hattler. Da ist sogar nen Plek bei :)
     
  19. Spanker

    Spanker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.04
    Zuletzt hier:
    12.01.08
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.06.04   #19
    danke zwieback, habs mir gleich mal bestellt :)
     
  20. DarkMephisto

    DarkMephisto Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.04
    Zuletzt hier:
    18.10.10
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.06.04   #20
    Wie sind die so? Ich spiele, wenn ich mit Plek spiele Dunlop Tortex 1mm
     
Die Seite wird geladen...

mapping