Bass und Verstärker für 1000

von Waltraut, 27.09.07.

  1. Waltraut

    Waltraut Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.07
    Zuletzt hier:
    31.03.12
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    109
    Erstellt: 27.09.07   #1
    hi

    ich spiele seit 6 Jahren Saxophon, seit 1 jahr gitarre und will nun auch Bass anfangen.
    ich habe ein Budget von 1000€ (evtl bisschen mehr) und suche dafür einen Bass mit Bandfähigem verstärker.
    der verstärker sollte bandtauglich sein, also gut gegen schlagzeug und gitarre ankommen(Punkband). Der Bass sollte gut von der qualität und natürlich vom klang sein.

    was könnt ihr mir in diesem preissegment empfehlen?

    grüße Waltraut
     
  2. Punka

    Punka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    3.115
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.486
    Erstellt: 27.09.07   #2
    Einen Fender Mexiko (=Std.) Precision oder Jazz Bass, je nachdem was dir mehr liegt (warscheinlich der Jazz) und einen Ampeg BA 115 Combo. Beim Musik Service bekommst du beides für etwa 1000 Euro.

    Grundsätzlich gilt in dem Preisbereich beim Bass aber: ANTESTEN! Es laufen leider einfach hier und da mal Montagsmodelle rum und so eins will man natürlich vermeiden.
     
  3. bassheld

    bassheld Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.07
    Zuletzt hier:
    25.10.07
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.10.07   #3
    ich rate die zu einem Ibanez Bass... die sind in der unteren Preiskategorie die bessten... an deiner stelle würd ich mir einen aus der EDB serie kaufen... einen EDB 400 oder einen jazzigeren den EDB 550, der auch Qualitativ etwas hochwertiger ist die beiden liegen so bei 450-500€. Als Verstärker empfehle ich dir einen Ashdown MAG 300W mit einem 15" speaker für ca. 450€ oder einen Electric Blue 180W mit einem 15" speaker für ca. 380€ der aber auch vollkommen ausreicht.
     
  4. rusher

    rusher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.164
    Ort:
    Detmold
    Zustimmungen:
    164
    Kekse:
    6.009
    Erstellt: 19.10.07   #4
    Den hier kann ich nur empfehlen:
    http://www.musik-service.de/ibanez-btb-200-dgf-prx395755126de.aspx
    Soundfile im Anhang. Der Bass lässt sich super spielen, für den Preis echt top !

    Ampmäßig hättest du dann noch Geld für sowas:
    http://www.musik-service.de/Bass-Verstaerker-Hartke-Bass-Anlage-3500-Top--VX-410-prx395740692de.aspx


    1000 € ist ein schwieriger Betrag, du bekommst da klar was vernünftiges, wie oben aufgelistet, man muss aber auf jedenfall einen Schwerpunkt setzen: Lieber Bass oder lieber Amp richtig gute Qualität:

    Hier ein noch besserer bass:
    http://www.musik-service.de/Bassgitarre-Yamaha-RBX-774-prx395679686de.aspx

    und ein Amp:
    http://www.musik-service.de/Bass-Ve...Quantum-QC-310-Bass-Combo-prx395739322de.aspx

    Den Amp hab ich an sich nur auf demotapes gehört, gefiel mir vom klan aber sehr, ich denke mit 2. Wahl bist du noch ein Bisschen besser aufgehoben, auch wenn du bei dem ersten pärchen mehr druck haben wirst, mit dem RBX774 wirst du bestimmt sehr lange glücklich sein und die Combo scheint auch richtig vernünftig zu sein !
     

    Anhänge:

  5. Driver 8

    Driver 8 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    7.01.12
    Beiträge:
    1.463
    Ort:
    Hanau
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.212
    Erstellt: 19.10.07   #5
    Rusher trifft definitiv den springenden Punkt: Bei dem Betrag musst Du sagen, was Dir wichtiger ist. Bass oder Amp?

    Dann wäre die nächste Frage (wenn geklärt ist, wofür Du mehr ausgeben würdest) was Dir gefällt. Die Anzahl an Kombinationsmöglichkeiten ist nicht zählbar. Du solltest vielleicht über folgende Fragen mal nachdenken und uns die Antworten mitteilen:
    - Wie soll der Bass aussehen?
    - Wie viele Saiten soll er haben (4, 5, 6, 8, viertel vor zwölf)?
    - Was für ein Sound wird angestrebt?
    - Gibt es sonstige Vorlieben bei der Auswahl eines Instrumentes?
    - Soll es sich bei dem Amp um eine Combo halten, oder eine Kombination aus Top und Box?
    Es ist für uns eben interessant, was Dir gefällt bzw. gefallen könnte und was nicht, um Dir leichter, schneller und effektiver helfen zu können. Anregungen, Vergleichsmöglichkeiten, potenzielle Kandidaten finden sich hier:
    http://www.musik-service.de/bass-4-string-mittelklasse-cnt1892de.aspx
    http://www.musik-service.de/bass-5-string-mittelklasse-cnt1895de.aspx
    http://www.musik-service.de/bass-combos-mittelklasse-cnt1570de.aspx

    Wie gesagt, die Auswahl ist groß, von daher helfen ein paar genauere Kriterien sehr diese einzugrenzen, denn sonst wird Dir in zwei Dritteln der Antworten der eigene Lieblingsbass und Lieblingsamp zwischen 0 und 500€ um die Ohren gehauen, was Dir wohl leider wenig helfen wird.

    Achja: Sehr schön, dass Du auch Bass lernen willst. Du wirst es nicht bereuhen. .)

    Gruß,
    Carsten.
     
  6. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 19.10.07   #6
    wir haben hier ja ein mehrfachposting. stelle fest:
    1. der billigbass hat sich erledigt.
    2. waltraut besitzt eine vx-410
    3. der ha-3500 aus dem thread kostet neu 444,00. gebraucht und 1a gebraucht vll. um 300,00. das gelte ca. allgemein für´s top.

    weitere frage an waltraut: wieviel geld steht jetzt für´s instrument zur verfügung?

    es wäre m.e. auch sinnvoll, nicht auf mehreren baustellen zu arbeiten ...
     
  7. BassShuttle

    BassShuttle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.06
    Zuletzt hier:
    10.10.16
    Beiträge:
    842
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    46
    Kekse:
    919
    Erstellt: 21.10.07   #7
    Hi,

    möchte dir auch egrne etwas vernünftiges empfehöen:

    Fender Jazz Bass (Mexico Std.)
    Ampeg BA Combo / Ashdown Combo

    Oder evtl. einen Ibanez Bass, da solltest du dich ruhig mal umschauen (das kann nicht schaden).
     
  8. Muradhin

    Muradhin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    2.05.14
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    699
    Erstellt: 21.10.07   #8
    nochmal eine andere frage, die vielleicht etwas off-topic ist, aber willst du dir nicht vielleicht erstmal einen bass und amp ausleihen und gucken ob dir das bassspielen wirklich spaß macht?

    1000 Euronen sind eine Menge und bevor ich so einen Betrag investiere würde ich mir das ganze gründlich überlegen.

    Ich hab auch erst ein halbes Jahr gespielt bevor ich mir meinen ersten eigenen Bass und Amp gekauft hab und da hab ich für alles miteinander auch nur 500 € ausgegeben.
     
  9. BassShuttle

    BassShuttle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.06
    Zuletzt hier:
    10.10.16
    Beiträge:
    842
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    46
    Kekse:
    919
    Erstellt: 21.10.07   #9
    Vllcht macht Bass dir ja auch garkeinen Spaß....ich würde auch eher zu Einsteiger Equipment tendieren.
     
  10. Driver 8

    Driver 8 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    7.01.12
    Beiträge:
    1.463
    Ort:
    Hanau
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.212
    Erstellt: 21.10.07   #10
    Schon ein Gegensatz zum Deinem fünf Stunden älteren Beitrag. :D

    Ich finde Muradhins Einwand eigentlich gar nicht mal schlecht, auch wenn es so aussieht, dass sich Waltraut da ziemlich sicher ist, schließlich scheint ja schon eine Bassbox vorhanden zu sein. Jedoch würde ich mal warten, bis Waltraut sich zurückmeldet und es etwas Feedback gibt, wie es denn nun aussieht, was gefällt, was nicht etc... ;)

    Also, Waltraut, wie schaut's aus?

    Gruß,
    Carsten.
     
  11. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.693
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.491
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 21.10.07   #11
    Hallöli,

    bei einem Budget von 1000 Euro eine bandtaugliche Komplettanlage würde ich generell zu 1/3 Bass 2/3 Anlage raten. Warum?

    Alleine mit meinem Squier Standard Jazz Bass kann man prima in einer Band spielen. Von Ibanez, Yamaha und vielen anderen Anbietern gibt es Bässe unter 300 Euro, mit denen man massig Spaß haben kann.

    Bleiben also 650 bis 750 Euro für Anlage plus Kabel.
    Dafür kriege ich sowohl tolle Combos, schöne Halfstacks, als auch Combo plus Zusatzbox Lösungen. Mit 300 Watt Mittelklasse-Amp im Rücken sollte man bei den meisten Bands noch genug Reserve haben.
    Was nutzt mir ein schöner 500 Euro Bass, wenn er über meine 500 Euro Anlage nicht richtig durch kommt? Ne; ich tendiere eher zu einem preiswerteren Bass plus einer tragfähigen Mittelklasse-Anlage.

    Gebrauchtes Equipment eröffnet natürlich andere Möglichkeiten.

    Gruß
    Andreas
     
  12. Waltraut

    Waltraut Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.07
    Zuletzt hier:
    31.03.12
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    109
    Erstellt: 24.10.07   #12
    Ich habe mir einen Spector gekauft, nach ausgiebigem anspielen und dazu ein Hartke Stack aus vx-410 und 3500er amp. das Stack war gebraucht und hat 500€ gekostet, der bass 450 und dann hab ich ja auch noch Kabel, Gurt usw gebraucht....am ende hab ich jetzt nen geilen Bass (https://www.thomann.de/de/spector_performer_4_dlx_crs.htm) und ein Stack, das sich hoffentlich gut im Bandkontext durchsetzt.

    Was haltet ihr von dieser kombi und vor allem von dem Bass, den ich als Anfänger nach der bespielbarkeit ausgesucht habe, da ich keine grossen Soundvorstellungen habe und den Sound auch nicht beurteilen kann.

    Grüße Waltraut


    edit: @averc: sry wegen den beiden threads, aber nach der ersten Antwort kam fast einen Monat nichts mehr und ich hatte den Threat einfach vergessen.
    Im anderen Thema ging es dann speziell um die Box, da ich da eine ungefähre idee hatte, was ich will und nochmal sicher gehen wollte.

    @ alle anderen:
    ich war im örtlichen musikladen und hab einfach mal alles angespielt, was da so rumstand. diverse ibanez, yamaha und epiphone modelle...waren auf jeden fall so um die 10-15 bässe. am ende hab ich dann zwischen dem oben verlinkten spector und dem fender mex JB geschwankt und das war echt ne schwere entscheidung


    aber danke nochmal an alle, dass ihr mir alle geholfen habt und ich hoffe, dass ich jetzt hier in der bassabteilung auch ab und zu helfen kann, auch wenn meine bass-karriere gerade erst begonnen hat :-)
     
  13. BOOG

    BOOG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    2.845
    Ort:
    Hardcore City BK
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.431
  14. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 25.10.07   #14
    das thema ist doch gegessen!:rolleyes:
    :bang: ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping