Bass verschicken, nur im Koffer?

von Ziffi, 12.09.04.

  1. Ziffi

    Ziffi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.03
    Zuletzt hier:
    17.12.09
    Beiträge:
    735
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 12.09.04   #1
    Hi Leute,
    hab mir bei Ebay nen Bass geschossen, der Verkäufer würde ihn in eine gepolsterte Bass Tasche tun und in Pappe verpacken.
    Ist das Sicher genug? Oder soll ich ihm ein Case schicken (das ich noch kaufen müsste) damit da nix paassiert? Zum holen ist es leider viel zu weit.
    Danke
     
  2. icepete

    icepete Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.03
    Zuletzt hier:
    6.12.06
    Beiträge:
    536
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.09.04   #2
    Also bei mir klappte das damals auch ohne Probleme mit Tasche und Papp-Kiste.
     
  3. Noodels

    Noodels Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.03.14
    Beiträge:
    565
    Ort:
    Ingersheim City
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.09.04   #3
    Hi,

    eigentlich ist es ganz sicher wenn er es gut mit so Knisterfolie (oder wie man dazu sagt,das mit den kleinen Luftdinger mein ich ^^, sehr gute Erklärung von mir ;)) auspolstert und dann noch dick Zeitungspapier. Bei mir ist noch nie was passiert, kann ja auch noch sowas wie "Vorsicht Zerbrelich" etc draufschreiben dann geht die Post damit sanft um!

    Gruß
    Jan
     
  4. Basstom

    Basstom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Zustimmungen:
    154
    Kekse:
    3.080
    Erstellt: 12.09.04   #4
    Hey, sorry Mann, aber ...
    [​IMG]
     
  5. FuX

    FuX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.04
    Zuletzt hier:
    13.03.09
    Beiträge:
    255
    Ort:
    Hude
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 12.09.04   #5
    Nope, egal was du draufschreibst, die Post geht sehr ruppig mit Paketen um.
     
  6. Noodels

    Noodels Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.03.14
    Beiträge:
    565
    Ort:
    Ingersheim City
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.09.04   #6
    bei mir ist jedenfallas noch nie was kaputt gegangen das ich mit der Post transportieren hab lassen oder bekommen habe. Das ging über Gitarre,Bass,amps bis hin zu Schallplatten....
     
  7. ratking

    ratking Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    5.053
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    843
    Kekse:
    38.178
    Erstellt: 15.09.04   #7
    Tja, also ... kannte mal n paar Typen, die bei der Post genjobbt haben. Die haben an Weihnachten immer Paktweitwurf vom Lager in den Lieferwagen gespielt (Weil immer rauslaufen so anstrengend ist, un kalt wars ja außerdem) ... Soviel dazu :/ Hab auch schon mal ne Gitarre mit rausgebrochenem Hals geliefert bekommen, gottseidank vom Frank Scheucher von Zerberus Guitars, der ihn unter Übernahme des Portos in Rekordzeit ausgetauscht hat :) Aber generell dürft bei viel Packfolie (also die mit den Luftblasen halt) und v.a. ner sehr stabilen Umverpackung aus Karton nix passieren. Am besten noch Kartonstreifen in Pakethöhe zusammenrollen und mit in den Karton stecken, das stabilisiert ungemein, v.a. wenn der Bass zuunterst im Stapel liegt mit 20 Paketen drauf ...
     
  8. LeGato

    LeGato Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.925
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    188
    Kekse:
    25.151
    Erstellt: 15.09.04   #8
    Tja, ein Case kann ich nur dringend empfehlen! Wer sich je selbst dabei erwischt hat, dass er sein Equipment morgens um vier einfach nur noch in den Transporter schmeisst, der weiss, dass ein vernünftiges Case auf Dauer das einzig Wahre ist.

    Ob sich diese Hin- und Herschick-Geschichte in deinem Fall lohnt, wage ich nicht zu beurteilen. Vielleicht geht's ja auch mit der Pappe gut. 'Ne Garatie gibt dir halt keiner...

    Zum Thema "Zerbrechlich", "Fragile" oder wasweissich draufschreiben: Hängt von den Personen ab, die das Teil in die Finger bekommen. Das Härteste war bisher der Typ, der unser Equipment am Flughafen von Antalya eingecheckt hat: Klebt in aller Seelenruhe die Aufkleber drauf und schmeisst das Zeug dann zwei Meter (ungelogen!) durch die Luft auf's Transportband. Und beim Einladen der Cases ins Flugzeug hat jedesmal die gesamte Maschine gebebt. Ist auch einiges zu Bruch gegangen, trotz professioneller Cases.

    Andererseits wurden solche Pakete bei dem Kurierdienst, bei dem ich mal gearbeitet habe, wirklich äußerst sorgfältig behandelt. Wurde dann auch mal von Stiftung Warentest lobend erwähnt.

    LeGato
     
  9. Ziffi

    Ziffi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.03
    Zuletzt hier:
    17.12.09
    Beiträge:
    735
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 15.09.04   #9
    Ju den riskiere ich mal den Versand im gutverpacktem Karton ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping