"bass vibrator"

von basement studios, 17.06.06.

  1. basement studios

    basement studios Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    10.07.08
    Beiträge:
    334
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    153
    Erstellt: 17.06.06   #1
    hey....

    verzeiht mir den titel aber ich weiß nicht wie ich das teil nennen soll.

    hab mir gerade xavier naidoo bei der campus invasion live aus halle auf mtv angeguckt und da viel mir auf, dass sein basser (Robbee Mariano) die meiste zeit auf einem weißen "podest" stand. außerdem sah ich, dass er mit in-ear spielte und keine fette box hinter sich stehen hatte. daher vermute ich dass dieses weiße, etwa 10cm hohe podest, eine art vibrator sein könnte.... also so wie die bass-shaker für drummer nur halt für bassisten.

    gibt es sowas auch schon irgendwo "offiziell"?
    wie heißt das?
    und vorallem: wieviel kostet das system??

    liebe grüße und vielen dank
    simon
     
  2. na_mexes

    na_mexes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    223
    Erstellt: 18.06.06   #2
  3. Urm3l

    Urm3l Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.05
    Zuletzt hier:
    1.11.09
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.06.06   #3
    Hat das schonmal jemand ausm Board hier getestet?
    Würde mich ja echt interessieren wie sich sowas anfühlt
     
  4. flobba

    flobba Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    9.05.09
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.06.06   #4
    tech hat sowas glaub ich auch mal gebaut... gab vor nem monat oder so mal eins bei ebay... glaub um 400 euro
     
  5. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
  6. ]|[FinalZero]|[

    ]|[FinalZero]|[ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.06
    Zuletzt hier:
    30.12.14
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    590
    Erstellt: 18.06.06   #6
    bringts das wirklcih? ich kann mir vorstellen, dass das ganze nach nem 3 szunden gig schon sehr auf die knie und bandscheiben geht
     
  7. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 19.06.06   #7
    ist im prinzip nichts anderes als die fischeramp buttkicker für den drummer. das vibriert nicht mehr, als wenn du nen bassamp aufreisst, und der boden anfängt zu vibrieren. hier klappt dass dann jedoch ohne dass die mitmenschen weggeblasen werden
     
  8. ByteSize

    ByteSize Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.05
    Zuletzt hier:
    16.01.12
    Beiträge:
    56
    Ort:
    Wadersloh
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 21.06.06   #8
    hmm, irgendwie "cheating" ;) .... wie alkohol freies bier..
    klemmt man das dann einfach an den amp wo sonst die box wäre und das rappelt dann?
     
  9. hausen

    hausen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.04
    Zuletzt hier:
    21.12.09
    Beiträge:
    145
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 16.07.06   #9
    Das klingt ja mal schnieke. Das Gefühl, auf so einem Teil zu stehen, würde mich ja auch mal sehr interessieren. Stelle es mir aber schon toll vor, seinem eigenen Spiel nochmal so ein Stück "näher" zu sein.
     
  10. Timmey_the_P

    Timmey_the_P Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.06
    Zuletzt hier:
    16.03.11
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    104
    Erstellt: 16.09.06   #10
    Ich nehme mal an das fühlt sich so an, wie wenn man auf einem (Holz)Podest o.ä. viel Tiefbass reindreht, eben mit dem Unterschied, dass sich der Mischer und die Mitmusiker nicht drüber beschweren. :p Würde ich sehr sehr gerne mal ausprobieren, aber das scheint ein recht "exotisches" Teil zu sein, ich hab's eben bei ner kurzen Suche nirgends zu kaufen gefunden... Hat da jemand ne Adresse?
     
  11. mike porcaro jr.

    mike porcaro jr. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    467
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    88
    Kekse:
    2.100
    Erstellt: 16.09.06   #11
    Hi.

    Hab so ein Ding gestern Abend bei einem Auftritt zum ersten mal benutzt, da ich meinen Amp sehr leise halten musste, weil der Raum ne scheiß Akustik hatte und alles anfing zu dröhnen. Der Tontechniker besaß so ein Teil und hat es schnell noch geholt. Allerdings war das kein so fertiges Gerät von irgendeiner Firma sondern eins Selbstbau Ding. Hat trotzdem einwandfrei Funktioniert. Ich kann sagen: Einfach nur der Hammer!!! Es bringt wirklich was, und in die Knie und sonstige Körperteile gehts auch nicht. Ebenfalls geil an den Dingern ist, das du jeden Ton wo anders Spürst. Das heißt du könntest den Amp sogar ganz aus machen und einfach an der Vibrierenden Stelle den Ton erkennen (erfordert aber n bissl Übung). :great:

    Das mit den Selbstbauen ist auch ganz einfach. Diese Bodyshaker Membranen kosten ca. 50€ und gibts beispielsweise bei Conrad Electronic. Dann eine gut Schwingende Hozplatte nehmen das Ding von oben drauf schrauben und unten drunter Moosgummi machen, damit die Vibration absorbiert wird, und nicht der ganze (Bühnen-)Boden neben dir mitschwingt. Funktioniert super!!

    Gruß.
     
  12. AREA

    AREA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    633
    Ort:
    Zuhause
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    4.378
    Erstellt: 09.11.06   #12
    Aaaaalso,

    ich besitze das Tec Amp Pleasure Board. Folgendes. Das Board wird wie eine Box an den Boxenausgang des Amps angeschlossen und verträgt 500W/8Ohm. Zusätzlich ist noch ein Kopfhörerausgang vorhanden, denn das Board klingt auch, wenn auch nicht übermäßig laut, aber zum üben Zuhause wirklich ideal.

    Bei mir ist es so, dass wir mit der Band komplett mit In Ear Monitoring fahren und da ist es ja oft so, dass der Preis für einen überagenden Sound an jedem Punkt der Bühne, der fehlende Live Druck ist, den man ja von seinem dicken Stack im Rücken gewohnt ist/war, denn große Boxen und mörderlaute Amps auf der Bühne sind beim In Ear Monitoring ja eher kontraproduktiv, weil man die Bühnenlautstärke ja möglichst reduzieren will um den FOH Sound bestmöglich zu gestalten.

    So und um mir dieses körperhafte Spielgefühl zu erhalten, habe ich mir das Pleasure Board gekauft. Ich betreibe es zusammen mit meiner kleinen Box von Basstown (1x12+1x6+Horn) an meinem Gallien Krueger GK 700RB-II. Diese Kombination hat sich für mich als ideal erwiesen. Ich kann das Board jederzeit verlassen, weil ich mich ja auch noch über meine 2-Wege Ohrhörer höre, aber auf dem Board ist schon krass. Es ist tatsächlich mehr als ein "Spielzeug", ja ich behaupte sogar, dass das Board einen präziser spielen lässt weil man wirklich jeden Ton spürt. Das Board reagiert dabei wie eine Box. Heißt, bei zunehmend aufgedrehter Lautstärke am Amp, wird auch die Vibration des Boards stärker. Das Board spricht dabei äußerst präzise und völlig direkt und verzögerungsfrei an.

    Das Board wiegt ca. 15Kg und bietet eine Standfläche von 85 x85 cm. es ist roadtauglich gearbeitet und hält auch stärkeren Belastungen stand. Ist übrigens nach unten völlig schwingungsfrei, sodass bei der Benutzung Zuhause potentielle Nachbarn nix mitbekommen.

    Für mich persönlich war der Kauf des Boards eine echte Bereicherung.
     
  13. Bela Urlaub

    Bela Urlaub Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    28.08.13
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Ettlingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.11.06   #13
    hmm.. also ich denk, für diejenigen, die viel über die bühne laufen, is das teil nich wirklich was, weil man das ja dann nich überall unter den füßen hat. Somit wär das für mich mal nix.
    Zudem hab ich jetz endlich mal nen laut genugen amp um mich gut und druckvoll auf der bühne zu hörn.
     
  14. AREA

    AREA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    633
    Ort:
    Zuhause
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    4.378
    Erstellt: 09.11.06   #14

    Das ist ja auch völlig okay...aber wie ich schrob :D , wir spielen komplett mit InEar Monitoring und da würdest Du mit Deinem "laut genugen" Amp von der Bühne fliegen, wenn Du alles zuballerst. Davon ab, ich bewege mich ebefalls auf der Bühne und höre mich trotzdem über die In Ear Hörer. deshalb auch 2-Wege Hörer, weil die auch ohne Board eine differenzierte Basswiedergabe ermöglichen. Bass + Drums sind nämlich immer etwas heikel bei In Ear Übertragung. Ich renne aber eben nicht immer umher, weil da vorne ja noch Sänger, Sängerin und Gitarrist rumrennen, deshalb fühle ich mich dann auf meinem Board sauwohl und bin Tonmanns Liebling.

    Wahrscheinlich bin ich aus dem Alter raus, wo ich Kleiderschrankgroße Stacks hinter mir stehen haben muss, obwohl ich damit groß geworden bin, aber mein Rücken freut sich und letztlich profitiert die ganze Band von einem stimmigen Bühnensound....

    He He, jeder, der bisgher auf dem Board gestanden hat fands geil und wollte gar nicht mehr runter....

    Also, alles für den dackel, alles für den Club....ääääh die Band :great:
     
  15. MMBassboy

    MMBassboy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    15.04.08
    Beiträge:
    107
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 09.11.06   #15
    Ich kenne das Gefühl, ich habe mich früher beim Proben gerne auf meinen 15'-Combo gesetzt, das vibrierte auch ganz prächtig :great:
    Aber war natürlich trotzdem laut, nix mit in ear.

    ...wobei ich auch damit liebäugel, aber nur für Gesang, beim Bass will ich auf jeden Fall das er mir aus dem Amp in den Rücken tritt. Aber das Bord ist bestimmt prima...vieleicht noch zusätzlich? :D
     
  16. rocking-xmas-man

    rocking-xmas-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.753
  17. FATBASS

    FATBASS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.06
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    274
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    168
    Erstellt: 11.11.06   #17
    Welche Vibratoren:D von Conrad braucht man denn da und wieviele? Fänd das mal ganz lustig auszuprobiern...
     
  18. mike porcaro jr.

    mike porcaro jr. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    467
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    88
    Kekse:
    2.100
    Erstellt: 11.11.06   #18
    Im Prinzip reicht schon einer.. die Dinger rocken ganz schön. Die haben aber net so ne hohe Belastungskapazität. 50Watt. Da darf man nicht zu hoch aufdrehen, sonst riechts verschmort:rolleyes::p.

    Also ich hatte bei nem Auftritt so einen auf ner 40cm * 100cm Platte.. hat ohne Probleme gereicht. 1A. .. aber Achtung: Suchtgefahr.:D
     
  19. FATBASS

    FATBASS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.06
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    274
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    168
    Erstellt: 11.11.06   #19
    Jo ok jetzt wär ganz schön zu wissen welcher :D am bestem mit conrad numma
     
  20. mike porcaro jr.

    mike porcaro jr. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    467
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    88
    Kekse:
    2.100
    Erstellt: 12.11.06   #20
    Ich find leider grad gar keinen Body Shaker Speaker bei Conrad :(
     
Die Seite wird geladen...

mapping