Bassamp für ca. 600€? hartke + box?

von HossX, 22.04.05.

  1. HossX

    HossX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.04
    Zuletzt hier:
    19.11.06
    Beiträge:
    290
    Ort:
    Losheim, Saarland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 22.04.05   #1
    Hi

    eigentlich komm ich ja aus der Gitarrenabteilung aber der basser meiner band sucht nach einem neuen amp, daher frag ich jetzt mal für ihn was ihr so empfehlen könnt.

    Er möchte gern ein basstop und ne box die ohne probleme in der band mitkommt mit leistungsreserven für auftritte. Leider stehen nur ca. 600€ (ein bisschen mehr geht aber auch aber nur minimal) zur verfügung, er hat an ein Hartke Topteil und Hartke Box im Auge die er für genau für 600€ erwerben kann. Taugt das teil was oder gibts bessere Alternativen?
     
  2. yestergrey

    yestergrey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.04
    Zuletzt hier:
    12.12.14
    Beiträge:
    599
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    276
    Erstellt: 22.04.05   #2
    Preisliche Alternative wäre Behringer. Allerdings is qualitativ die Hartke dann schon ein wenig besser würd ich so sagen.

    Soundmäßig fand ich dieses Setup ganz ok, als ich es letztens angespielt habe. Da wollte der Store mir das noch für über 700 andrehen und ne Woche später als der Katalog kam, kostete es noch 599. Also ich persönlich finde, bei diesem Kampfpreis sollte man zugreifen, so lange es geht, wenn nich mehr Geld zur Verfügung ist, wird es wohl die beste Wahl sein.
     
  3. MikeAmBass

    MikeAmBass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    26.08.11
    Beiträge:
    133
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.04.05   #3
    ich würd dann vielleicht noch ein wenig auf den warwick profet 3.2 warten. und als box kanner sich ja dann die hartke vx410 nehmen oder halt behringer (geschmack soll entscheiden!)

    mike
     
  4. Peegee

    Peegee Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    10.01.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    5.273
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    208
    Kekse:
    27.824
    Erstellt: 23.04.05   #4
    @ MikeAmBass

    Du würdest einen Behringer - Amp dem Hartke Amp vorziehen?!? *staun*

    @ Topic

    in der Preisklasse und dem, was der Kollege gerne hätte, wird er kaum etwas besseres als die Hartke Teile finden. Evtl. eine Combo?
     
  5. Martin Hofmann

    Martin Hofmann HCA Bass & Band HCA

    Im Board seit:
    14.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.946
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2.746
    Kekse:
    37.160
    Erstellt: 23.04.05   #5
    Du kannst Deinem Bassisten ruhigen Gewissens das Hartke Half-Stack empfehlen. Der Deal ist klasse! Seit Jahren ist der 3500 unser Bestseller und jetzt kostet der Amp mit 410er Box gerade mal 599.-
    Eine gute Alternative ist der Roland DB500 oder DB-700. Beide überraschen von der Lautstärke her und klanglich liegen Sie IMHO besser als Hartke
     
  6. DarioVon

    DarioVon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.156
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    55
    Erstellt: 23.04.05   #6
    ich würd mir aufjedenfall ne behringer box kaufen, eine von den neuen mit alu lautsprecher teilen, DER HAMMER !!!! und das sage ich obwohl ich sonst fast nur schlechte erfahrungen mit behringer gemacht hab... aber die neuen boxen sind der hammer ... glaubt mir.. einfach ma antesten, da kann man ampeg vergessen
     
  7. Peegee

    Peegee Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    10.01.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    5.273
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    208
    Kekse:
    27.824
    Erstellt: 23.04.05   #7
    Deine letzte Aussage glaubst du doch wohl selbst nicht! :screwy:
    Die Behringer Boxen habe ich noch nicht angetestet, aber eher durchschnittliche Urteile darüber gehört. Ich werde die bei nächster Gelegenheit mal antesten.
     
  8. Alpha5

    Alpha5 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.04
    Zuletzt hier:
    25.05.07
    Beiträge:
    348
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 23.04.05   #8
    Also ich war gestern auf Sondaschul-Konzert (Günter Gabriel war auch da :D) die spielen auch den Hartke-Amp, also sollte nicht nur was für Anfänger sein sondern auch für Profis...


    Ich schwanke auch zwischen Ashdown und Hartke, hab lange Zeit eher zur Ashdown-Kombination tendiert, aber mitlerweile eher zur Hartke.
    @Musik-Service: Endlich verkauft ihr das Set auch für 599 Euro :D
    Kann man bei nichtgefallen eigentlich zurückschicken?
     
  9. FuckingHostile

    FuckingHostile Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.03
    Zuletzt hier:
    28.01.07
    Beiträge:
    945
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 23.04.05   #9
    Der Hartke ist geil. Das Set ist sehhhr gut und sehr günstig. Ich habe damals auch über den Hartke nachgedacht aber dann bin ich durch zufall auf eine sehr günstiges gebrauchtes Fullstack gestoßen. Auf jeden Fall das Hartke!! Behringer kann machen was sie wollen, mich können sie mir ihrem Plastikschrott einfach nicht begeistern und dass eine Behringer Box eine Ampeg in den Schatten stellt halte ich einfach mal für ein Gerücht.
     
  10. MikeAmBass

    MikeAmBass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    26.08.11
    Beiträge:
    133
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.04.05   #10
    @Peegee: nein ich hab zum warwick top geraten! aber als box habe ich einen guten eindruck von den behringer BA (alu) bekommen! (so eine wartet auch auf ihren herscher in meinem zimmer).
    deshalb hab ich ja auch geschrieben, dass bei der box der geschmack entscheiden sollte.

    mike
     
  11. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 23.04.05   #11
    och... bei dem was ampeg so vom stapel lässt :D :D

    tschuldigung *duckundrenn*
     
  12. freaky_fnk

    freaky_fnk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    7.11.07
    Beiträge:
    371
    Ort:
    magdeburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 23.04.05   #12

    züss....ne combo mit 12" lautsprecher als alternative für n half-stack mit 4x10"-box + horn nennen. typisch musikladenfachverkäufer:p
     
  13. michi24

    michi24 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.04
    Zuletzt hier:
    24.02.07
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.04.05   #13
    haste das teil schonmal angespielt freaky ?
    Das drückt ohne ende...glaub mal ...und lautstärke is net alles ...machen legen auch wert auch nen schönen sound ( damit will ich net sagen dass das Hartke Halfstack schlecht klingt ...)
     
  14. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 23.04.05   #14
    Du kannst dich ja mal von den Rolands überraschen lassen,dann weisst Du was er meint.
     
  15. 08/15

    08/15 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    11.01.09
    Beiträge:
    301
    Ort:
    Remscheid
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    103
    Erstellt: 24.04.05   #15
    Also zumindestens der DB 700 drückt wie Sau! Den DB 500 hab ich noch nie gespielt...
     
  16. Martin Hofmann

    Martin Hofmann HCA Bass & Band HCA

    Im Board seit:
    14.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.946
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2.746
    Kekse:
    37.160
    Erstellt: 25.04.05   #16
    ich war genauso skeptisch wie Du. Nun spiele ich seit 4 Jahren den DB-500 , und ich habe hier die freie Auswahl!
    Nichts gegen die Hartke Half-Stacks, übrigens den 3500 habe ich auch ein paar Jahre lang gespielt, allerdings mit einer SWR Goliath 410er Box, der Roland Combo ist wirklich verblüffend laut! Was mir allerdings besonders gefällt ist der Sound. Ich nehme ihn derzeit über eine Ampeg DI-Box und meist zusätzlich ein Mikrofon vor dem 12" Speaker ab. Auch die 2 Programme machen den Amp sehr flexibel, wenn man verschiedene Bässe live benutzten möchte oder einfach nur 2 unterschiedliche Sounds benötigt.

    Ich habe damals meinen Ampeg-Turm (SVT-3 Pro + SVT-410HE + SVT-115 + Hughes & Kettner ) dafür hergegeben, denn was mich am meisten beeidruckt hat, war die "auflösung" des Klanges. Ich kann es nicht anders beschreiben, aber die meisten Bassamps erzeugen eben auch einen relativ "breiigen" Ton, vor allem, wenn man mehrere Boxen simultan betreibt. Ich denke, dass dieses "Feed-Forward-Processing" genau hier seine Stärke hat. Antesten lohnt...
     
  17. HossX

    HossX Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.04
    Zuletzt hier:
    19.11.06
    Beiträge:
    290
    Ort:
    Losheim, Saarland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 27.04.05   #17
    danke für die vielen antworten, der bassist hat sich das teil nun bestellt hoffen wir mal das es wirklich so gut is :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping