Bassgitarrist hat Chili-Soße erfunden

von tiuu kuik, 10.02.06.

  1. tiuu kuik

    tiuu kuik Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.05
    Zuletzt hier:
    17.02.06
    Beiträge:
    85
    Ort:
    Celle
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 10.02.06   #1
    Hallöchen,

    Baßgitarristen können recht kreativ sein. Van-Halen´s Bassmann Michael hat eine Chili-Soße erfunden, die auch schon bereits erfolgreich verkauft wird. Ich habe sie schon probiert, sie schmeckt ausgesprochen fruchtig.

    Hier der Text von der Website http://www.pepperworld.com

    Ich hoffe, es ist nicht zu Offtopic. Der Zusammenhang mit Musik besteht zumindest darin, daß es sich um einen Baßgitarristen handelt.
     
  2. Exciter

    Exciter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    18.07.10
    Beiträge:
    1.318
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 10.02.06   #2
    Müsste man mal probieren.

    PS
    Der Ausdruck "Bassgitarrist" führt bei mir zu Durchblutungsstörungen im Magen-Darmbereich. Ja ja, im Grunde ist es richtig, aber dennoch, das klingt wie Trompetenposaunist ;)
     
  3. Rojos

    Rojos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.03.09
    Beiträge:
    1.865
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    626
    Erstellt: 10.02.06   #3
    Oh. die Sauce ist wirklich gut. Keine humorlos hochgezüchtete Schärfe wie "Holy shit" oder " Vicious Vampire"..sondern fruchtig, knackig und mit gesundem Biss.
    Irgendwie so wie M. Anthonys Spiel..kräftig, druckvoll ohne unnötige Schnörkel.
    Aus der Serie gibt es übrigens auch noch eine Senfsauce/ Dip. Kennt die jemand ?
     
  4. Siegfried Zynzek

    Siegfried Zynzek Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.05
    Zuletzt hier:
    10.10.06
    Beiträge:
    267
    Ort:
    Regensburg - Hamburg - Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    249
    Erstellt: 10.02.06   #4
    Hallo,
    Du scheinst dich auszukennen. Wie groß ist denn der Unterschied zwischen einer Tabasco-Soße aus dem Supermarkt und den von Dir erwähnten Saucen?
     
  5. ToS

    ToS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.070
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    117
    Kekse:
    2.776
    Erstellt: 10.02.06   #5
    Die Vicious Vampire ist ca 50 mal so scharf wie Tabasco. Klingt extrem, schmeckt auch so. Läst sich eigentlich nicht normal dosieren, außer man verdünnt sie oder kocht für eine ganze Kompanie.
     
  6. Rojos

    Rojos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.03.09
    Beiträge:
    1.865
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    626
    Erstellt: 10.02.06   #6
    naja..2.500 bis 5.000 Scoville : Tabasco-Sauce
    150.000 scoville : Vicious Vampire
    das ist dann schon etwas mehr als 50mal :-)
    Aber du hast recht..zum Kochen ist die Sauce kaum zu gebrauchen.. das ist eher ein Partygag.. Michael Anthonys Sauce hingegen ist echt fein..ich würzte vorhin meine Hotdogs damit.
     
  7. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 10.02.06   #7
    Wenn du lieb bittest, lädt Dich Madame Kiuk vielleicht zu Hundefleisch a la Nowaja mit Bass-Soße ein.

    PS: passt sicher auch zu Rohkost...
     
  8. ToS

    ToS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.070
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    117
    Kekse:
    2.776
    Erstellt: 10.02.06   #8
    öh...also mehr ist es nicht...eher weniger.
    Ich ging von 2500 bei Tabasco und 120000 bei Vampire aus...
    Wusste gar nicht, dass das bei Tabasco so schwankt...hatte immer gedacht, dass die immer ca 2000-2500 hat. Die Vampire hat anscheinend 100000-120000 und nicht 150000....naja macht bei den Größenordnungen sowieso keinen großen Unterschied.Ich bleib da lieber bei eingelegten oder frischen scharfen Peperoni oder manchmal zum kochen die Blairs After Death Sauce...

    Dieser Schärfe-Schwanzvergleich ist sowieso etwas unsinnig...das geht soweit, dass man pures Capsaicin kaufen kann... 15 Millionen Scoville :screwy:
    das kann man sich dann in die Vitrine stellen und damit angeben. :rolleyes:
     
  9. Siegfried Zynzek

    Siegfried Zynzek Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.05
    Zuletzt hier:
    10.10.06
    Beiträge:
    267
    Ort:
    Regensburg - Hamburg - Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    249
    Erstellt: 10.02.06   #9
    Hallo Ray,

    die Sache mit Rohkost findest Du bestimmt witzig. Doch ich muß Dir sagen:
    ich bin praktizierender Rohköstler. Wenn auch nicht immer zu 100%.

    Man darf die Sache nicht zu verbissen betreiben. Wenn man z.B. sagt: "ab morgen esse ich nur noch Rohkost", sind die Verlockungen zu groß.

    Deshalb gehe ich es locker an. By the way: Das Rohkostforum liegt derzeit - beim Suchbegriff "Rohkost" bei Google auf Platz eins.

    Wer jetzt nur an "Salatblätter" denkt, dem sei gesagt, daß es sehr schmackhafte Früchte gibt. Gewiß nicht im Supermarkt. Doch es gibt Früchte, die z.B. nach herzhafter Salami schmecken. So z.B. die Safu.

    Doch wie schon gesagt: so verbissen sehe ich es nicht. Im Sommer grillen wir z.B. ganz gerne.

    Um so allmählich mal wieder Ontopic zu werden:
    manch einer denkt: "arrgh, bei dieser brutalen Schärfe sterben ja die Geschmacksnerven ab".
    Es stimmt nicht ganz. Richtig ist, daß sie angeregt werden, und man die feinen Nuancen viel besser wahrnehmen kann.

    Doch nun zum Thema Musik: dank der Rohkost habe ich (vermutlich) dünneres Blut, oder die Durchblutung des Innenohres ist gesteigert. Ich höre manchmal Details heraus, die manch ein anderer nicht wahrnimmt.

    Wobei ich zugeben muß, nicht an das extrem gute Gehör meines (ehemaligen) Tonmeisters heranzukommen.
    Er war in der Lage, bei einem Akustik-Gitarrenensemble von ca. 8 Gitarristen herauszuhören, daß bei dem dritten Spieler von rechts die E-Saite ca. 50 Cents (also weniger als eine "kleine Sekunde") zu hoch gestimmt ist - und daß, obwohl alle gleichzeitig gespielt haben. Kein Scherz, sondern Realität. Der Typ hatte echt total spitze Ohren.

    Ich muß zugeben, daß ich zu so etwas nicht in der Lage wäre. Musikalisch habe ich - bei Intervallbestimmungen - sowieso Probleme. Zumindest was komplexere Gebilde betrifft. Meine Stärken liegen eher im rhythmischen Bereich.

    Zum Glück produziere ich nicht. Musik ist für mich nur Hobby. In einem anderem Thread vor längerer Zeit erwähnte ich schon mal, daß ich seit ca. fünf Jahren eine Tonhemmung habe. So ähnlich wie es Schriftsteller gibt, die eine Schreibhemmung haben.

    Mittlerweile habe ich es geschafft, mich ans Digital-Klavier zu setzen und einige Harmonien zu spielen.

    Nun zum Schluß, was die Sache mit Hundefleisch etc. betrifft:
    es ist eine Fake-Seite, genauso wie Bonsaikitten.com (fairerweise ohne Link - die Seiten sind bei Google.de sowieso nicht im Index, und bei den meisten Providern - und in unserem Firmennetz - zu Recht gesperrt)

    Was die Anspielung mit Nowaja betrifft: hm, Du schaust regelmäßig ins Spotlight-Forum, stimmt´s ?

    Von dortigen Usern gibt es sogar Einladungen, mal gemeinsam ein Bier zu trinken ...

    Edit/Nachtrag:
    falls die Frage aufkommt, was ich mit klassischer Musik zu tun habe:
    bei uns war ein digitales Mischpult von Lawo installiert. Ich war eher für den Datenübertragungs/informationstechnischen Teil zuständig.
     
  10. Chaos Keeper

    Chaos Keeper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    13.03.16
    Beiträge:
    2.225
    Ort:
    Da wo Axolotl, nur woanders
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    1.520
    Erstellt: 10.02.06   #10
    Ich bin gerade am überlegen:
    1.) Müsste es nicht korrekt heißen "Bassist hat eigene Chili-Sauce kreiert"? Bassgitarrist wäre falsch, weil eine Bassgitarre ein Instrument ist, welches heute nicht mehr gebaut wird und auch nicht viel mit dem E-Bass zu tun hat (genaueres unter Wikipedia), Soße geht zwar auch (aber ich mag Sauce mehr, werde auch weiterhin Portemonnaie statt Portmonee schreiben) und erfunden hat er sie ja nicht. Nur kreiert.
    2.) Was ist daran so weltbewegend, wenn eine Chilisauce mehr auf dem Markt ist (es werden ja auch keine Threads eröffnet, wenn Britney Spears ein Parfum auf den Markt bringt...)?
    3.) Ray, wie ist eigentlich die Situation mit den Reissäcken?
     
  11. Siegfried Zynzek

    Siegfried Zynzek Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.05
    Zuletzt hier:
    10.10.06
    Beiträge:
    267
    Ort:
    Regensburg - Hamburg - Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    249
    Erstellt: 10.02.06   #11
    Hallo,
    die Uncyclopedia schreibt hierzu:

    http://uncyclopedia.de/wiki/index.php/Reissack

     
  12. gorgi

    gorgi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    9.07.16
    Beiträge:
    2.136
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    3.883
    Erstellt: 10.02.06   #12
    Mal schaun, wenn wir glück haben macht Flea auch noch ne Chili Soße und die wird dann als Merchandise-Artikel verkauft. Fänd ich mal cool:cool:
     
  13. Rojos

    Rojos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.03.09
    Beiträge:
    1.865
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    626
    Erstellt: 10.02.06   #13
    Joe Perry hat nebenbei auch seine eigene Soße...
    scheint aber eher mild zu sein.Ev. für Reisgerichte gut. Dazu ein köstliches Onkelz Bier.. ?
    Und wenn man dann eine braut dabei hat, die nach britney duftet..könnte ein netter abend werden :-)
     
  14. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 10.02.06   #14
    Warum müssen manche Vegetarier eigentlich so viel den Nicht-fleischlos-Glücklichen nachmachen? Warum muß eine Frucht nach Salami schmecken, Tofu oder Cerealien in Form einer Frikadelle alias Bratling gebracht werden, etc. etc.? :confused:

    50 ¢ sind immerhin ein Viertelton. Das zieht einem schon die Schuhe aus. Falls Du einen Fretless hast, "vergreife" Dich mal bewußt nur um etliches weniger, höre dabei genau hin, und Du wirst Dich wundern...
     
  15. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 10.02.06   #15
    still unclear :D

    [​IMG]
     
  16. Siegfried Zynzek

    Siegfried Zynzek Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.05
    Zuletzt hier:
    10.10.06
    Beiträge:
    267
    Ort:
    Regensburg - Hamburg - Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    249
    Erstellt: 11.02.06   #16
    Es gibt Menschen, die nicht gerne Tiere töten (bzw. töten lassen) und ganz bewußt auf Fleisch verzichten. "One Apple a day keeps the doctor away" ist eine tolle Sache - die aber irgendwann langweilig wird. Deshalb ist es interessant Früchte zu entdecken, die einen ausgeprägten und interessanten Eigengeschmack haben.

    By the way: Rohkost muß nicht mit völligem Fleischverzicht gleichgesetzt werden.
    Ein Mettbrötchen besteht aus rohem Fleisch. Genauso wie luftgetrocknete Salami.

    jepp, nur sie spielten alle gleichzeitig. Ich konnte es nicht hören.
     
  17. Chaos Keeper

    Chaos Keeper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    13.03.16
    Beiträge:
    2.225
    Ort:
    Da wo Axolotl, nur woanders
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    1.520
    Erstellt: 11.02.06   #17
  18. Siegfried Zynzek

    Siegfried Zynzek Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.05
    Zuletzt hier:
    10.10.06
    Beiträge:
    267
    Ort:
    Regensburg - Hamburg - Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    249
    Erstellt: 11.02.06   #18
    Hallo,
    heute morgen bin ich in die Stadt gefahren. Ich wollte eine CD kaufen. Es war 09:45 Uhr, als ich vor verschlossener Tür stand. Er öffnet erst um 10:00 Uhr.

    Daraufhin machte ich einen kleinen Spaziergang und ging eine Straße entlang, wo ich seit längerer Zeit nicht mehr gewesen bin. Dort hat ein neuer Asia-Laden aufgemacht. Klasse Auswahl, wirklich sehr üppig. Ich erwarb "Sambal Lampung Chili Sauce" und "Thailand on a plate - Süße Chilisoße" sowie einige frische Habaneros.

    @ Bambulator: Bevor ich am Montag wieder im Außendienst unterwegs bin, komme ich kurz in die Niederlassung und bringe Dir einige Chilies mit. Freu dich drauf, sie sind ganz schön heftig.

    Hier noch ein kleines Bild. Am besten schmecken mir derzeit die kleinen fiesen grünen Chilis. Sie sind erträglich scharf, und haben einen total aromatischen Eigengeschmack.


    [​IMG]
     
  19. Rojos

    Rojos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.03.09
    Beiträge:
    1.865
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    626
    Erstellt: 11.02.06   #19
    Ahh..fein. Damit kann ich dann den faden Kantineneintopf würzen. Ev. gibt es ja auch Reis, wenn der Sack in der Küche nicht vorherumfällt :great:
     
  20. Siegfried Zynzek

    Siegfried Zynzek Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.05
    Zuletzt hier:
    10.10.06
    Beiträge:
    267
    Ort:
    Regensburg - Hamburg - Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    249
    Erstellt: 11.02.06   #20
    Hallo,
    ich habe es gerade geschafft, einen kompletten Habanero zu verspeisen (in Begleitung eines fetten Käses und einem Glas Wein)

    Und nein, ich bin kein harter Kerl. Während des "Genusses" bekam ich eine gesunde Gesichtsfarbe, und auf der Stirn bildeten sich kleine Schweißperlen.

    Um mal wieder Ontopic zu werden: "heiße Rhythmen benötigen heiße Speisen"