Bassound bei Aufnahme

von LilyLazer, 16.10.04.

  1. LilyLazer

    LilyLazer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.02.13
    Beiträge:
    2.004
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    414
    Erstellt: 16.10.04   #1
    Hallo

    bin eigentlich Gitarrist und frage deshalb mal die erfahrenen Basser hier.
    Unser Bassist hat eigentlich recht vernüftiges Equipment (Warwick Sweet 15 und nen ganz guten Ibanez 5 Saiterbass.. so im Bereich 600€).

    Jetzt hatten wir mal ein wenig aufgenmommen und Gitarren und Drums bekommen wir halt sehr fätt hin aufgrund des Equipment und des Knowhows was wir da halt haben. Aber im Bassbereich, da kam nix. Wir hatten noch nen AkG Bassdrum Mic.

    Habt ihr irgendwelche Infos, Tips etc?? Wir hatten sogar den Bass gedoppelt und es war nix dolles.

    Bringt es so ein Teil wie der Tech21 Bassdidriver zum direkt einspielen??


    Thx a lot!
     
  2. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 16.10.04   #2
    low-cut bei 50hz ungefähr, tiefmitten boosten und wenn spielgeräusche da sein sollen höhen noch boosten!
     
  3. Exciter

    Exciter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    18.07.10
    Beiträge:
    1.318
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 16.10.04   #3
    Meist wird der Bass einmal per Mikro und einmal per Line-In aufgenommen, beide Spuren werden dann leicht im Milisekundenbereich verschoben.

    Kompression ist auch noch ganz nützlich. Weitere Tipps zum Recording:
    http://www.bws-tonstudio.ch/instrumente.htm#E-Bass
     
  4. LilyLazer

    LilyLazer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.02.13
    Beiträge:
    2.004
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    414
    Erstellt: 16.10.04   #4

    Leichter gesagt als getan. Wie mach ich das??
    Also was für ein Eq Software kann sowas?? Ich beschäftige
    mich sonst eigentlich nur mit Hardwaresachen und dann
    auch nur Gitarrenkram. Hab nur nen 7Band Gitarreneq Pedal.
     
  5. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 16.10.04   #5
    das kann jedes recording programm!
     
  6. LilyLazer

    LilyLazer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.02.13
    Beiträge:
    2.004
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    414
    Erstellt: 16.10.04   #6
    Da ich nur mit Hardware arbeite bringt mir das jetzt nicht viel. Kannst du mir vielleicht was empfehlen was ich mir ziehen kann, hab keine Lust nur um bißchen zu probieren mir nen Prog für paar hundert € zu kaufen.
     
  7. Peegee

    Peegee Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    10.01.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    5.273
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    208
    Kekse:
    27.824
    Erstellt: 16.10.04   #7
    Wenn es nur um die Basspur geht: Wavelab und/oder Soundforge. Besonders der Multibandkompressor von Wavelab macht aus einem dünnen Lüftchen einen Kicking-Ass-Bass.

    Bei der Aufnahme immer zweikanalig arbeiten. Einmal Mic; einmal DI. Bei den Aufnahmen, die ich so gemacht habe, wurde dann hauptsächlich das DI Signal genommen und die Mic-Spur druntergemischt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping