Bassreflex für Marshall 1960A JCM900

von Gnu, 12.04.07.

  1. Gnu

    Gnu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.04
    Zuletzt hier:
    8.02.16
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    25
    Erstellt: 12.04.07   #1
    Hat jemand Bassreflexrohre in so einer 4x12er oder weiß, wie lang die sein müssen?
     
  2. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    4.889
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    685
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 13.04.07   #2
    Was heißt, wi lang die sein müssen?
    Die macht man so lange, wie man sie braucht, damit die gewünschte Abstimmungsfrequenz erreicht wird.
    Die Länge hängt dann noch vom Gehäusevolumen und von der Öffnungsfläche ab.

    Aber warum willst du denn Bassreflex für deine Box?
    Für eine vernünftige Abstimmung dürfte das Volumen der Box zu klein sein und die Speaker sind wahrscheinlich auch nicht so geeigent dafür. Desweiteren ist bei einer Gitarre doch bei 80Hz Schluss. Oder hast du tiefer gestimmt?

    Welche Speaker sind denn in der Box drin?
    Gibt es dazu TSP?
    Welches Volumen hat die Box?
    Auf welche Frequenz willst du die Box abstimmen?
     
  3. Eins815

    Eins815 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.07
    Zuletzt hier:
    4.06.07
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    76
    Erstellt: 13.04.07   #3
    Nachdem die Querschnittsfläche des BR-Rohres mindestens ein 6tel der Membranfläche betragen sollte, wird es ziemlich groß - ansonsten hast du evtl. Windgeräusche. Die Resonanzfrequenz ist mit 75Hz ziemlich hoch, aber das ermöglicht lediglich ein RELATIV kurzes Rohr. Da aber der Querschnitt recht groß ist und die Länge davon abhängt, ist das einerlei. Da könnte es sein, dass die Tiefe nicht ausreicht. Weiter birgt die Verwendung einer BR-Box den Nachteil, dass die Kiste stärker nachwummert. Eine geschlossene Box oder eine Hornkonstruktion sind viel exakter. Doch sind Hörner sehr kompliziert auszulegen und meist ist das Aufstellen in einer bestimmten Entfernung zur Wand nötig, da diese sonst sehr groß geraten können.


    Fazit: bleiben lassen.
     
  4. Gnu

    Gnu Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.04
    Zuletzt hier:
    8.02.16
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    25
    Erstellt: 13.04.07   #4
    Die Maße/Volumen der Box habich nicht da. Müßte ich nachmessen.
    Aber es ist wie gesagt, die Marshall Standard-Box 1960A. Ob JCM900 oder 800 oder Lead dürfte nchit unterschiedlich sein, viell. nur Spekerunterschiede.

    Ich hba die T75 rausgeschmissen und erstmal 4 versch. reingetan (nicht lachen:D ), um mich dann im Lauf der zeit entgültig festzulegen, auf welche 2er Kombi ich mich festlege.
    Eminence V12
    Celestion V30
    Eminence 12 Delta LF Pro
    Celestion G12K-100

    Ich hatte die Box geschlossen, aber es ist mir zu mulmig, da die Speaker untersch. Charakteristik haben (Auslöschung im geschl. Gehäuse).
    Mit rausgenommener Rückwand klingt sie viel besser, allerdings ist das unpraktisch für live. Und ein Loch reinschneiden will ich auch nicht.
    Es geht mir praktisch nur darum, die untersch. Speaker-Luftbewegungen auszugleichen, indem ich die Gehäuseöffnung per Bassreflex-Loch vorne hintue.

    Ach so: Eine Lösung mit geschl. Gehäuse und 4 abgetrennten Räumen für Speaker (bzw. später 2 Räume) ist mir zu aufwändig, da ich ein bißchen Dämmung drin habe und die müßte ich dann wieder rausmachen.
     
  5. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    4.889
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    685
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 13.04.07   #5
    Dafür ist Bassreflex nicht da, dass ist mehr als nur einfach ein Loch im Gehäuse. Informier dich mal darüber.
    Du müsstest erst einmal deine Diagnose
    messtechnisch überprüfen, bevor du an Lösungsmöglichkeiten denken kannst.

    Und warum kannst du bei Gigs nicht ohne Rückwand spielen? Was ist denn mit den ganzen offenenen Combos?
     
  6. Gnu

    Gnu Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.04
    Zuletzt hier:
    8.02.16
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    25
    Erstellt: 13.04.07   #6
    Das Bassreflex für anderes da ist, als für den Luftdruckausgleich, weiß ich ja auch. Aber ich seh momentan keine andere Möglichkeit.
    Und ohne Rückwand live hmmm da müßte ich das Anschlußpanel so umbauen, daß ich das Boxenkabel gleich so in ne Buchse stecke, die dann zu den Speaker geht. Auch zu aufwändig.
    Nur, wenn ich in die Rückwand ne Öffnung reinschneide, dann geht mir Druck nach hinten verloren, den ich auf der Bühne aber vorn brauche. Im Proberaum ist das was anderes, da wuselt der Schall von den Wänden wieder im Raum rum. Und ne Scharnierklappe - ich weiß nich.
     
  7. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 13.04.07   #7
    Vielleicht hast du einfach die falsche Box. Ggf. waere es sinnvoller, wenn du dir mal etwas Zeit nimmst und verschiedene Boxen testest.

    Gerade bei Bassreflex sollten Thieleboxen (z.B. von Mesa oder Hughes and Kettner) dich deinem Sound naeher bringen koennen.
     
  8. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    4.889
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    685
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 13.04.07   #8
    Gehen wir doch noch einmal von deinem Problem aus:
    Die Box, bestückt mit 4 unterschiedlichen Speakern klingt dir zu dumpf. Es fehlen also Höhen.
    Dieses Problem sollte auch anders zu lösen sein, vor allem, weil ich glaube, dass dir ein Loch in der Box gar nichts bringt.

    Kreisen wir das Problem erst einmal ein.
    Wenn du nur jeweils einen Speaker testest, bekommst du dann mit einem einen zufriedenstellenden Klang?
    Hängt das "Dumpfe" stark von deiner Hörposition ab? Das sollte es eigentlich.
    Gibt es keine Hörposition, bei der die Box nicht dumpf ist?

    Generell wirst du bei einer Box mit mehr als einem Speaker immer mit Auslöschungen zu kämpfen haben. Das hat auch relativ wenig mit dem Gehäuseprinzip zu tun, offen mal außen vor gelassen. Da kommt es dann durch Raumreflexionen und anderer Basswiedergabe zu einem anderen Hörempfinden.
     
  9. Gnu

    Gnu Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.04
    Zuletzt hier:
    8.02.16
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    25
    Erstellt: 14.04.07   #9
    Neinneinnein. Ich habe kein Höhenproblem. Der Sound ist bei mir zwar allgemein eher tiefenlastig, da ich momentan den Basser mit übernehmen muß (bitte jetzt keine Diskussion darüber, daß man den Basser nicht ersetzen kann;) ). Aber der V30 und der V12 bringen mehr als genug Höhen.

    Wenn ich die Box geschlossen habe, dann haben wir einfach das Gefühl, der Sound hat schwer zu tun, um rauszukommen.

    Offen klingt es dann gleich richtig gut. Aber das ist eben live nicht so toll, da ich das Anschlußpanel ja an der Rückwand habe und ich nicht jedes Mal hundertausend Schrauben lösen will.

    Deswegen hatte ich eben überlegt, ob ich hinten eine Öffnung wie in halboffenen Boxen reinmache (Wertverlust/evtl. Druckverlust) oder vorne einfach Bassreflex (Wertverlust/Berechnung).
    Ein 100%ig perfekte Lösung ist m.E. nicht in Sicht.
    Könnte eine Scharnierklappe machen, aber da könnte u.U. was dröhnen. (?)



    Btw.: Eigentlich bin ich mit dem Sound der 4er-Kombination ganz extrem zufrieden. ich könnte es glatt so lassen.:) Aber viell. geht es ja NOCH etwas besser.:D
     
  10. Rick

    Rick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.04
    Beiträge:
    1.015
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    826
    Erstellt: 14.04.07   #10
    mach halt eine 3/4 open back-box draus (ala mesa)
     
  11. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    4.889
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    685
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 14.04.07   #11
    Also eine Bassreflexöffnung wird höchstwahrscheinlich nichts bringen, weil die viel zu klein wäre. Der Vorschlag von Rick hört sich ganz gut an.
     
  12. Gnu

    Gnu Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.04
    Zuletzt hier:
    8.02.16
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    25
    Erstellt: 14.04.07   #12
    Das werd ich wahrscheinlich auch tun.
    Wo sollte denn so ne Öffnung bestens sein?
    Ich schätz mal, oben.
    Aber wie groß? Über die ganze Breite?
     
  13. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    4.889
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    685
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 14.04.07   #13
    So groß wie möglich, würde ich sagen.
    Und damit du dir nicht deine Box unwiederbringlich kaputt machst, würde ich eine ganz neue Rückwand anfertigen. So kannst du die Box jederzeit wieder in den Originalzustand versetzen.
     
  14. Matzel

    Matzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.829
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.741
    Erstellt: 14.04.07   #14
    ich würd die öffnung unten reinmachen...fällt nix von oben rein:p
     
  15. Rick

    Rick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.04
    Beiträge:
    1.015
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    826
    Erstellt: 15.04.07   #15
    muss ich auch noch bilder liefern? ok:

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  16. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 15.04.07   #16
    Ist jetzt n bissl OT, aber kann mir mal jemand sagen, was eine "Thielebox" sein soll?
     
  17. M?ki

    M?ki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.05
    Zuletzt hier:
    10.05.12
    Beiträge:
    270
    Ort:
    Schruns
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    299
    Erstellt: 15.04.07   #17
    Also ich würd mir dass gut überlegen bevor du da an deiner Box rumsägst. Vor allem stellt sich mir die Frage wie du das Live anstellst mit 4r unterschiedlichen Speakern. Also ich kann den Tontechniker meistens nur davor überzeugen mir ein Speaker ab zu nehmen ;). Und wenn du Glück hast kannst vl. mal 2 abnehmen lassen. Aber glaube dann hast ja immer noch ein anderer Sound als wie die Box mit 4r unterschiedlichen Speakern. Ich wür eventuell einfach mal nach einer Box suchen dessen Sound dir von grund auf schon gefällt! Oder eventuell auch mal überlegen ob das Topteil das Richtige für dich ist!
    Glg
    Mäki
     
  18. Gnu

    Gnu Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.04
    Zuletzt hier:
    8.02.16
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    25
    Erstellt: 15.04.07   #18
    Also das mit der Live-Abnahme bei 4 untersch. Speakern hat mir auch schon Kopfzerbrechen bereitet.
    Hab noch überlegt, eventuell eine 3er Kombination zu machen, wobei ich 1 für die Höhen drin lasse (V30 oder V12), 2 für den unteren Bereich (Delta) und 1 für die Liveabnahme (K100). Aber eine 2Mic-Abnahme wäre schon besser in meinem Fall, nur möchte ich das dem Mischer nicht antun.

    Der Vorschlag mit "andere Box holen" ist leider nicht drin, hab mir auf Biegen und Brechen gerade so diese leisten können.
    Der Amp (PB) ist für mich sehr okay, ich möchte keinen anderen. Und das wäre natürlich finanziell auch nicht drin.

    Hat denn jemand eine Box mit einer 2er-Kombination (z.B. eine HoS SevenT5) , die er auch live zum Einsatz bringt? Und wie handhabt Ihr das?
     
  19. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 15.04.07   #19

    Boxen die auf Basis der Thieleparamter (eigentlich Thiele und Small) konstruiert werden.

    Mein Hughes and Kettner AC112P unterscheiden sich durch diese konstrukion (und andere Speaker) massiv von der Standardversion (z.B. mehr Druck, bessere Bass-Wiedergabe).

    http://www.hifi-selbstbau.de/text.php?id=49&s=read

    http://www.lautsprechershop.de/hifi/index.htm?/hifi/inter_ps_tus.htm


    http://www.members.shaw.ca/LoudSpeakerBuilder.ca/thiele-small.html

    http://www.thielesmall.com/

    Sehr nuetzlich wenn du anfaengst zu deinem Topteil die passenden Boxen zu bauen.
     
  20. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 15.04.07   #20
    Zurecht... solange du nicht fuer einen Topact spielst, oder eine ganz besonderes verhaeltnis zu den Tontechnikern hast, werden dir die meisten schon beim Stereowunsch den passenden Kommentar geben. Wenn du dann noch mit W/D/W kommst... wirst du haeufig ein nette Augenverdrehen dazubekommen... ganz selten dann auchmal 2 Mikros.

    Wenn du die Box so verbaust, wird der Wiederverkaufswert drastisch zusammenbrechen.

    So oder so, du solltest dir durchaus mal eine paar andere Boxen anhoeren.
     
Die Seite wird geladen...

mapping