Basssaiten!

von 4nTrXX, 14.06.06.

  1. 4nTrXX

    4nTrXX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.06
    Zuletzt hier:
    1.05.08
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Stendal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.06.06   #1
    Also mir ist ne Bass seite gerissen! Das ist dumm also muss ersatz her dieser ersatz hört scih nun aber ganz anders an! wie kann das sein und acuh die Lautstärke ist unterschiedlich. Das ist echt nervig was soll ich tun muss ich mir nur um ein Einheitliches Tonbield zu erstelen nun 4NEue seiten kaufen gibt es da ne belige wariante?
     
  2. Nothingness

    Nothingness Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Purkersdorf, Niederösterreich, Austria, Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.06.06   #2
    Eigentlich sollte man alle Saiten auswechseln wenn eine Saite reißt sonst klingt es wirklich dumm wenn man eine neue Saite und 3 alte oben hat ^^
    Sprich, die Neue hat mehr Attack, klingt brillianter und die anderen 3 matschen nur rum ^^
     
  3. 4nTrXX

    4nTrXX Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.06
    Zuletzt hier:
    1.05.08
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Stendal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.06.06   #3
    Ne ist genau umgekert die akten kingen schön und weich aber die neue rört wie sau
     
  4. beau delay

    beau delay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.05
    Zuletzt hier:
    6.08.13
    Beiträge:
    325
    Ort:
    Trier
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    162
    Erstellt: 14.06.06   #4
    :screwy: :screwy: :screwy: :screwy: :screwy: :screwy: :D

    wenn du 'nen homogenen sound haben willst, musst du schon alle saiten wechseln! dann musst du halt den "nachteil" in kauf nehmen, dass alle saiten "röhren"!

    gruß
    bd

    EDIT: wenn du wirklich auf einen weniger prägnanten sound stehst, könntest du auch mal geschliffene (= flatwound) saiten testen...
     
  5. Nothingness

    Nothingness Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Purkersdorf, Niederösterreich, Austria, Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.06.06   #5
    Wie lange spielst du schon Bass ?
    War das dein erster Saitenwechsel ?
     
  6. GoodYear

    GoodYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 14.06.06   #6
    Ich schmeiß mich weg ... andere wechseln ihre Seiten täglich, damit der Sound schön brilliant und artikuliert ist (rört). Eine bielige Variante fällt mir grad nicht ein. Du musst schon alle Seiten wechseln und sie dann halt ein, zwei Jahre einspielen, bis sie schön klingen und ein Einheitliches Tonbield haben.
     
  7. 4nTrXX

    4nTrXX Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.06
    Zuletzt hier:
    1.05.08
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Stendal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.06.06   #7
    Ich spiele nur noch selten bass weil ich inner band guitare spiele.
    Aber der Bassist spielt denn och uaf meim Bass. Wie komme ich an den alten sound rann ohne alle möglichen seiten aus zu probiren?
     
  8. FO ArmyMan

    FO ArmyMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    22.02.14
    Beiträge:
    1.057
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    927
    Erstellt: 14.06.06   #8
    Saiten !!!
    Und Rechtschreibung!! Da bekommt man ja Augenkrebs!!
    BTT: Ohne zu Probieren, wirst du wohl gar nicht an deinen alten Sound kommen. Vielleicht könntest du die Soundeigenschaften deiner alten Saiten beschreiben und nachfragen ob es Saiten gibt, jene ungefähr ähnlich klingen.
     
  9. beau delay

    beau delay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.05
    Zuletzt hier:
    6.08.13
    Beiträge:
    325
    Ort:
    Trier
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    162
    Erstellt: 14.06.06   #9
    ... oder ich schick' dir'n paar alte, gammelige saiten von mir! :D
    die dürften genau deinen vorstellungen entsprechen - röhren absolut gar nicht mehr!!! ;) :rolleyes:

    gruß
    bd
     
  10. GoodYear

    GoodYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 14.06.06   #10
    oder hattest du flatwounds und jetzt eine einzelne roundwound mittendrin? Die klingen viel brillianter.

    Und überhaupt: Wenn du einen eher dumpfen Bass-Sound willst, dann probier doch mal diese Flatwounds. Sowas trifft aber gar nicht meinen Geschmack. Oder du nimmst Beau delays Angebot an :great:

    Gruß,

    Goodyear
     
  11. FO ArmyMan

    FO ArmyMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    22.02.14
    Beiträge:
    1.057
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    927
    Erstellt: 14.06.06   #11
    Und dickere Saiten !!
     
  12. Ganty

    Ganty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    6.10.16
    Beiträge:
    1.619
    Ort:
    Fürstentum Lippe
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    11.912
    Erstellt: 15.06.06   #12
    Vergrab die neue Saite doch einfach 2 Wochen im Garten, dann klingt sie bestimmt auch schön muffig!

    Aber mal im Ernst: Es gibt für jede Soundvorstellung die richtigen Saiten. Wenn Du uns ungefähr beschreiben (und bitte in vernünftiger Rechtschreibung) kannst wie Deine Soundvorstellungen sind können wir Dir vielleicht Saiten empfehlen. Was spielst Du für einen Bass?
     
  13. BassBesitzer

    BassBesitzer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    6.07.07
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 15.06.06   #13
    Gibt da einen ganz interessanten Thread bei TalkBass zu dem Thema: http://www.talkbass.com/forum/showthread.php?s=&threadid=72489

    Die Saite 1-2 Töne zu hoch stimmen und mit Vaseline einreiben, dann einen Tag warten, sollte helfen.
     
  14. Robotosaurus

    Robotosaurus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.06
    Zuletzt hier:
    25.03.16
    Beiträge:
    2.310
    Zustimmungen:
    273
    Kekse:
    14.076
    Erstellt: 15.06.06   #14
    So ich misch mich an dieser stelle auch mal in die disskussion ein, da ich der Unhold bin der die Saite zum reissen brachte :(
    Der Bass is ein G3 von Gibson (20-30 Jahre alt)
    Nun zum Sound.....es waren (bzw sind) auf jeden fall flatwounds drauf was auch einen schönen, warmen??? Sound zur Folge hatte. Der Sound soll also möglichst warm und voll klingen, ohne dabei jedoch irgendwie matschig zu klingen...
     
  15. Schmuddelfutz

    Schmuddelfutz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.05
    Zuletzt hier:
    24.11.12
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    478
    Erstellt: 15.06.06   #15
    Naja, wenn es Flatwounds waren, würde ich einfach wieder eine Flatwound draufziehen....

    €: Ok, es wurde nicht gesagt, ob eine Roundwound oder Flatwound aufgezogen wurde, falls eine Flatwound ist mein Beitrag natürlich für den Eimer ;)
     
  16. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 15.06.06   #16
    G3 wie auch Grabber und Ripper wurden in den 70ern gebaut (und waren schon damals besser als ihr Ruf). Damals waren Flatwounds noch Standard, auch wenn es schon lange Roundwounds gab, und Halfrounds gerade aufkamen.

    FWs sind vor allem eines: steif. Meistens liefern sie ein nach oben wie auch unten (!!) hin eingeschränktes Klangspektrum, und bis auf wenige (hierin schon öfters diskutierten) Ausnahmen näseln sie (sind also nicht einfach nur dumpf, wie oft behauptet). Was gute FWs gut können, ist getragen zu klingen, was aber auch oft an gesunden Stärken liegt (ca. .050 auf .105" bei D'Addario Chromes empfehlenswert), und auch mit RWs dann oft klappt, und durch die glatte Oberfläche klickende Pick-Sounds zu liefern (was HRs aber auch können). Fazit: schon seit den 80ern haben FWs als Spezialsaiten zu gelten, die für manche Anwendungen gut sind, aber eben nicht allzu weit darüberhinaus.

    Wenn der Bass warm, voll — und klar klingen soll, dann würde ich zu entsprechenden RWs (LaBella Deep Talkin' Bass Roundwounds, Pyramid Roundwounds, Thomastik-Infeld Jazz Bass Roundwound, Thomastik-Infeld Superalloy, D'Addario XL o.ä.) raten.
     
  17. 4nTrXX

    4nTrXX Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.06
    Zuletzt hier:
    1.05.08
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Stendal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.06.06   #17
  18. FO ArmyMan

    FO ArmyMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    22.02.14
    Beiträge:
    1.057
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    927
    Erstellt: 16.06.06   #18
    Ja und ??
    Entweder bin ich zu blöd, oder mein Gehör tut's nicht mehr so richtig. Aber ich höre kaum einen Unterschied. Dafür dass es leicht angeslappt ist, klingt es wie die alten Saiten ... wobei ne halbe Minute vor Ende ja nicht mehr so viel Bass zu hören ist.
     
Die Seite wird geladen...

mapping