Bassteleien oder ich bau mir was

von Rheumakai, 25.09.07.

  1. Rheumakai

    Rheumakai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.06
    Zuletzt hier:
    25.02.16
    Beiträge:
    973
    Ort:
    Gevelsmountain
    Zustimmungen:
    135
    Kekse:
    4.505
    Erstellt: 25.09.07   #1
    Hallo Basstler und Basstlerinnen!

    Ich habe vor (irgendwann wenn ich wieder flüssig bin :o) mir einen bass zu bauen.


    Meine vorstellungen:

    • 5-Saiter
    • Pickups: MM an der Bridge P am Hals
    • Elektronik: aktiv, 2 oder 3 band mit pickupauswahl
    • Holz: sumpfesche
    • Hals: Ahorn Neck-Through
    • griffbrett: palisander
    • Form: ähnlich Fame Baphomet
    • Lackierung: keine, will ihn ölen und evtl. die Esche grün beizen!



    Meine Fragen dazu:


    Woher bekomm ich die ganze Elektronik (inklusive Pickups) zu einem relativ günstigen preis?
    Welcher Leim?
    Woher bekomm ich die ganze Hardware (brücke mechaniken sattel etc.)?
    [ihr seht ich hab keine ahnung :o:D]

    Was Haltet IHR von meinen ideen?

    Vielen Dank für eure Meinungen...
     
  2. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 25.09.07   #2
    Selbstbauten finde ich immer gut, bin selbst gerade dabei mir einen Bass zu zimmern.
    Aber was ich dir dringend ans Herz legen kann ist es möglichst einfach zu halten. Ich hatte anfangs sehr viele ausgefallene Ideen, die ich dann meist wieder verworfen habe, weil der Aufwand einfach viel zu hoch gewesen wäre.

    Das fängt schon beim Werkzeug an. Ich hatte zwar eine recht beachtliche Auswahl an allen möglichen Elektro- und Handwerkzeugen, aber bin dann doch erschrocken, was man noch alles brauchen kann (nicht muss).
    Freilich hätte man auch hier und da improvisieren können (habe ich auch gemacht), aber an manchen Sachen kommt man einfach nicht vorbei. Sei es ein Fräser mit obenliegendem Anlaufring, ein Handhobel oder eine Bundfeile.....nur ein paar Beispiele, was da alles auf dem Einkaufszettel steht.

    Da du den Bass nur ölen wllst, bleibt dir schon mal die Lackierarbeit erspart, was auch ein immenser Kostenfaktor ist, will man nicht unbedingt einen 08/15-Lack auf den Bass pinseln.

    Ansonsten möchte ich dich aber ermutigen, denn mit ein bisschen Vorsicht und Hingabe baut sich so ein Bass dann doch relativ einfach (ich hatte es mir jedenfalls schwieriger vorgestellt) und außerdem macht es sehr, sehr viel Spass und das Ergebnis nach jedem Arbeitsschritt lässt Freude aufkommen.

    Dinge, die ich dir empfehlen würde sind:

    - Das Buch von Martin Koch (ganz wichtig!!!)
    - Vernünftiges Werkzeug (der ein oder andere Euro mehr rentiert sich)
    - Gute, trockene Hölzer (alles andere verdirbt das Ergebnis und lässt sich schwieriger bearbeiten)
    - Zeit lassen und nicht hetzen
    - keine Profi-Erwartungen (die werden beim ersten Bass nicht erfüllt)
    - Einen dicken Geldbeutel, glaube mir du wirst ihn brauchen....;)

    Elektroniken, Hardware und Pickups bekommst du z.B. bei bassparts.de rockinger, warmoth oder auch bei größeren Online-Versendern, passive Bauteile auch bei musikding.de oder banzai effects.

    Ansosnten wünsche ich dir viel Spaß und Erfolg bei deinem Projekt!:great:
     
  3. Rheumakai

    Rheumakai Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.06
    Zuletzt hier:
    25.02.16
    Beiträge:
    973
    Ort:
    Gevelsmountain
    Zustimmungen:
    135
    Kekse:
    4.505
    Erstellt: 25.09.07   #3
    Danke erstmal für deine meinung :great:
    daran bist du schuld! :D ich hab deinen lackier thread gelesen... das war mir zu viel fürs erste mal.. außerdem wollte ich den naturlook behalten :)

    ich hoff woodland hatt das :p
    geht gar nicht anders weil kein geld :p
    danke :great:
     
  4. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 25.09.07   #4
    Hoppla, tut mir Leid....:o
    Aber es ist schön, dass ich damit das erreicht habe, was ich eigentlich wollte, nämlich dass die Leute sich im Vorfeld ein Bild über die Arbeit machen können, die hinter einer guten Lackierung steckt und dann abwägen können, ob sie es wirklich machen wollen oder nicht. Dass du dich dagegen entschieden hast ist völlig ok und erspart dir wahrscheinlich viele Nerven und einiges an Barem.

    Mit woodland haben schon viele Leute sehr schlechte Erfahrungen gemacht. Wenn du dort persönlich vorbei schauen kannst, dann isses kein Problem, allerdings nehmen die es wohl mit Internetbestellungen kleinerer Mengen nicht so genau.
    Ich persönlich kann dir drechselholzversand und holz-faszination empfehlen. Die sind auch nicht wesentlich teurer als woodland, bieten aber ein kompetente und freundliche Beratung und außerdem kannst du dir sicher sein, dass dein Holz auch irgendwann bei dir ankommt.


    Wegen dem Holzleim:
    Ich habe Titebond verwendet und kann ich auch weiterempfehlen. Problem ist allerdings, dass du den nur über's Internet bekommst und mit Versandkosten wird der preislich wieder eher unattraktiv. Vielleicht kommt ja noch das ein oder andere Werkzeug hinzu, dann wäre dick eine sehr gute Adresse.
    Haut- oder Knochenleim ist auch sehr gut, allerdings mit gewissem Aufwand verbunden.
    Ponal Express ist sowas wie ne Notlösung. Geht, ist aber nicht unbedingt optimal.
    Fazit: Ich glaube mit Titebond fährst du am Endo doch am besten.
     
  5. sanderbasser

    sanderbasser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.05
    Zuletzt hier:
    19.08.15
    Beiträge:
    226
    Ort:
    sand am main(ehmalig)
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    210
    Erstellt: 25.09.07   #5
    überleg dir das mit der Lackierung auf jedenfall nochmal also wenn du ihn beizt dann würde ich auch eine dünne schicht matten klarlack drüber legen kannst ja mal gucken wies bei meinem selbstbau ausschaut

    Desweitern frag mal nach Holz bei Sägewerken nach die haben meistens auch gut abgelagertes Holz zu günstigen preisen und wenn man die nett bittet geben die eknem auch mal son Brett. (so bin ich an mein Ahorn gekommen *g* (10Jahre abgelagert)
     
  6. Rheumakai

    Rheumakai Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.06
    Zuletzt hier:
    25.02.16
    Beiträge:
    973
    Ort:
    Gevelsmountain
    Zustimmungen:
    135
    Kekse:
    4.505
    Erstellt: 25.09.07   #6
    vielleicht beiz ich auch gar nicht :p mal sehen^^

    Ich hab aber noch fragen zur elektronik:
    ich hab an folgende pickups gedacht EMG 40TW Single/DualCoil (Brücke) + EMG P-Bass 5-string (Hals) + 2 oder 3 band EQ

    Wie bekomm ich das verkabelt? was brauch ich da alles?? (ich mach grade mal nen Preisüberschlag um zu sehen wie lange ich noch sparen muss)
     
  7. sanderbasser

    sanderbasser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.05
    Zuletzt hier:
    19.08.15
    Beiträge:
    226
    Ort:
    sand am main(ehmalig)
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    210
    Erstellt: 25.09.07   #7
    -Lötfett
    -Lötzinn
    -Lötkolben
    -Potentiometer (viele im Bereich 250-500 kOhm)
    -Kondensator/en ( meistens im nF Bereich/ im Elektrofachhandel oder im Musikgeschäft mit Werkstatt)
    -Buchse (stereo oder mono)
    -Batterie
    -Kabel
    das alles je nach Schaltung

    P.s. evtl Abschirmung für das e-fach
     
  8. Rheumakai

    Rheumakai Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.06
    Zuletzt hier:
    25.02.16
    Beiträge:
    973
    Ort:
    Gevelsmountain
    Zustimmungen:
    135
    Kekse:
    4.505
    Erstellt: 25.09.07   #8
    zum glück kann ich löten :)

    ich dachte mehr so an einen fertigen schaltplan(link) außerdem sind bei den pickups schon (teil)elektroniken dabei. wie verbinde ich das?
     
  9. Simson

    Simson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.04
    Zuletzt hier:
    18.09.16
    Beiträge:
    439
    Ort:
    Ecke Strasbourg (F)
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.846
    Erstellt: 25.09.07   #9
    Da verweise ich jetzt mal auf meinen schon gebauten bass, der nicht perfekt aussieht und wo ich die ganze aktive Elektronik wieder abgeklemmt habe, aber... der mir viel mehr Spaß macht, als mein Kaufbaß und der auch gut klingt!
    Insbesondere das Tonabnehmerbasteln war lehrreich, wenn auch nur ein Teilerfolg.
    Viel Glück,
    Simson

    https://www.musiker-board.de/vb/bastelecke/149107-ibb-06-ich-bau-mir-einen-bass-06-a.html

    https://www.musiker-board.de/vb/bas...aktiver-elektronik-durch-kabelrausziehen.html

    https://www.musiker-board.de/vb/bas...n-einmal-einen-tonabnehmer-selbst-gebaut.html
     
  10. Rheumakai

    Rheumakai Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.06
    Zuletzt hier:
    25.02.16
    Beiträge:
    973
    Ort:
    Gevelsmountain
    Zustimmungen:
    135
    Kekse:
    4.505
    Erstellt: 25.09.07   #10
    oh man da blick ich ja gar nicht mehr durch :confused:

    Kann ich auch sowas nehmen :p

    Link
    (passt das mit den pickups?)

    wenn ja was muss ich dazu kaufen? klinkenbuchse denk ich mal.. brauch ich auch nen preamp?
     
  11. schaschlik

    schaschlik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.07
    Zuletzt hier:
    7.03.14
    Beiträge:
    284
    Ort:
    amSee
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    529
    Erstellt: 26.09.07   #11
    Hm, bei den PUs die du angedacht hast ist jeweils schon alles dabei um die _einzeln_ einzubaun. Wär natürlich ne Möglichkeit die Stereo zu betreiben.
    Wenn du die beiden normal nebeneinander benutzen willst, kannst du schonmal eine Klinkenbuchse, eine Batterieklemme und ein (wenn du ne Aktivelektronik einbaust zwei) Tonepotis weglegen, haste nämlich alles schon doppelt dabei.
    Die Batterie versorgt dann beide PUs (Parallelschaltung) ansonsten dürftest du mit Aktiv EQ schon ganze 3 Batterien in den Bass stecken, da kann man fast schon von nem Gewichtsfaktor sprechen ;)
    Hab grad nochmal nachgeschaut, du willst ja nen Pickupumschalter, dann fällt nochmal ein Volumepoti weg, hier würd ich das vom Humbucker behalten, das bietet noch ne Splitfunktion.
    Wie das dann wieder mit der von dir angedachten Elektronik passt weiß ich jetzt auch nicht mehr, vielleicht nimmste besser Passive Pickups und ne abgestimmte Elektronik mit passendem Preamp, oder gleich alles im Set. Set - alles passt zusammen, aber da findeste wahrscheinlich nix mit deiner PU-Kombination, bei passiven Pickups + EQ kannste dir die natürlich frei zusammenstellen.
     
  12. Rheumakai

    Rheumakai Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.06
    Zuletzt hier:
    25.02.16
    Beiträge:
    973
    Ort:
    Gevelsmountain
    Zustimmungen:
    135
    Kekse:
    4.505
    Erstellt: 26.09.07   #12
    dachte ich mir schon fast :D

    schade eigentlich die PUs fand ich ziemlich geil :(
    mein problem ist auch: find mal nen 5-saiter P-PU!

    Im Anhang mal ne preisübersicht (noch mit den alten pickups und ohne elektrik)
    Den Anhang Bassbau.pdf betrachten
     
  13. Luebbe

    Luebbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    22.10.16
    Beiträge:
    1.580
    Ort:
    Stuttgart Ost
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    2.707
    Erstellt: 26.09.07   #13
    So nun mal mein Senf.
    Die Elektronik, die du ausgesucht hast, passt mMn nicht perfekt zu den Pickups. Das hat mit dem Klang nichts zu tun, sondern rührt eher daher, dass die Elektronik für passive Pickups ist. Ob und wie man das mit den aktiven EMGs verdrahten kann weiß ich nicht. Für das Geld der EMGs bekommst du locker gute passive Pickups vom Seymour Duncan oder Delano usw. Dann hast du auch die Möglichkeit mal bei schwacher Batterie auf passiv umzuschalten. Die Noll Elektronik sollte auch recht gut sein.
    Ich habe in meinem Semi-Selbstbau JB eine selbstgelötete Elektronik drin, spiele aber inzwischen meistens passiv mit dem Ding.
    Zum Finish kann ich sagen, dass der Plan recht gut ist! Mein JB hat einen Sumpfesche-Korpus, den ich mit Clou Holzwachs gewachst habe. Das fühlt sich sehr gut an, am liebsten hätte ich auch den Hals mit dem Finish. Allerdings sieht man die Stellen, an der man öfter mal mit den Schweißgriffeln zugange ist schon deutlich.
    Mein Bruder hat bei einem ähnlichen Projekt mit fertigem (Ahorn mit Palisandergriffbrett) Hals denselben, da er nicht gefinisht war, mit Leinöl und Bienenwachs fürs Parkett behandelt. Der Nachteil war, dass das Zeug im Vergleich zum Clou Holzwachs am Anfang noch ein wenig klebrig war. Inzwischen hat sich das gelegt und der Hals fühlt sich sehr gut an. Ich denke das Finish ist ein wenig robuster als "nur" Holzwachs von Clou und gibt dem ganzen so einen herrlichen Wintätsch-Farbton ;)
    Evtl. gibts hier noch andere Alternativen, die ein wenig schneller Einziehen, als das Öko-Zeuch fürs Parkett. Wer weiß...

    Die Edit hat noch nen Tip: Musik Produktiv hat ne recht gute Pickup Auswahl, vor allem mit guten Preisen bei den Seymour Duncans...
     
  14. Rheumakai

    Rheumakai Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.06
    Zuletzt hier:
    25.02.16
    Beiträge:
    973
    Ort:
    Gevelsmountain
    Zustimmungen:
    135
    Kekse:
    4.505
    Erstellt: 26.09.07   #14
    Wo wir grade beim finisch sind: wie bekomme ich NUR die esche gebeizt? ich will den ahorn ja natur lassen als kontrast :)

    Neue Pickups:
    Delano PMVC5 FE/M2 (134€)
    Delano MC 5 FE 1700 (96€)
    werde direkt bei Delano Germany Bestellen (wenn das geht weil den P-PU gibts nirgends sonst :( )

    Welche elektronik denn nun? :D
     
  15. Luebbe

    Luebbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    22.10.16
    Beiträge:
    1.580
    Ort:
    Stuttgart Ost
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    2.707
    Erstellt: 26.09.07   #15
    Naja du kannst auch bei Rockinger oder Bassparts anfragen, die können den bestimmt auch bestellen.
     
  16. Rheumakai

    Rheumakai Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.06
    Zuletzt hier:
    25.02.16
    Beiträge:
    973
    Ort:
    Gevelsmountain
    Zustimmungen:
    135
    Kekse:
    4.505
    Erstellt: 26.09.07   #16
    darauf hätte ich auch selbst kommen können :o

    das ist natürlich priima da spaare ich versand :)
    werde mal bei bassparts anfragen
     
  17. backfix

    backfix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.07
    Zuletzt hier:
    24.11.07
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 04.10.07   #17
    super, freue mich schon auf die ersten bilder in, hoffentlich, naher zukunft ;) . wenn du irgendwelche daten oder fotos von meinem fame baphomet benötigst, sag bescheid ! (vektorgrafik haste ja schon :) )
    holz würde ich, falls du sonderwünsche oder so hast, nicht bei woodland bestellen. email anfragen ignorieren die komplett.
    http://www.drechselholzversand.de bei dem hier hingegen wurde ich super behandelt und er hat mir sogar noch nen griffbrett extra zurechtgehobelt (rohling natürlich) . laut meinen recherchen ist rockinger der günstigste shop für mechaniken, pu's etc. aber das kannst du ja selber vergleichen. ach und überleg dir doch, diese sec-locks zu holen, die kosten nen paar euro mehr. aber dafür läuft dein schöner bass nie gefahr, irgendwie runter zu knallen, weil der gurt irgendwie abgeht von den locks. ich mein solche hier:
    http://www.rockinger.com/index.php?cat=WG242&product=0812C/0812S/0812G
     
  18. Rheumakai

    Rheumakai Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.06
    Zuletzt hier:
    25.02.16
    Beiträge:
    973
    Ort:
    Gevelsmountain
    Zustimmungen:
    135
    Kekse:
    4.505
    Erstellt: 05.10.07   #18
    Aktueller stand:

    Projekt musste erstmal auf eis gelegt werden :( mein erspartes musste ich leider für einen teilweise neuen pc aus geben (bei meinem alten sind grafikkarte+motherboard abgeraucht :( )
     
Die Seite wird geladen...

mapping