Bau 1x12 - eure erfahrungen, bitte!

von taschentuch, 24.02.05.

  1. taschentuch

    taschentuch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.05
    Zuletzt hier:
    10.09.16
    Beiträge:
    365
    Ort:
    Groningen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    342
    Erstellt: 24.02.05   #1
    Hallo!

    Wenns das schon mal gab bitte ich um entschuldigung - hab aber so nichts gefunden.

    ich wollte mir eine 1x12 box bauen. eigentlich mehr aus spass an der freude.
    ich kenne einen tischler, der mir verzahnung und bautechnische dinge erklären kann. mit den massen wollte ich mich an bereits bestehenden produkten orientieren und so in etwa richtung tweed-gehäuse aufbauen, also dass man mit ein paar schrauben die resonanzplatte wechseln, erneuern (oder so) kann.

    meine frage an euch ist, welches holz ich benutzen sollte, also birkensperrholz oder kiefer oder beides und was eure erfahrungen so sind. ich hab nen 12 speaker aus einem 74 twin (den schraub da erstmal rein, um zu gucken, wie es überhaupt wird). gibts noch andere dinge, die ich beachten sollte.
    wie unterscheiden sich geschlossene von offenen boxen? muss bei geschl. noch dämmmaterial rein oder ist das alles ausprobieren und selbst entscheiden???

    vielen vielen dank für antworten,
    taschentuch
     
  2. LostLover

    LostLover Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.210
    Ort:
    Hoch im Norden, hinter den Deichen....
    Zustimmungen:
    908
    Kekse:
    51.783
    Erstellt: 24.02.05   #2
    Auf Dämmmaterial würd ich persönlich verzichten. Die Box wird "weicher" dadurch. Geschmackssache.

    Ich hab' mir eine 1x12 aus Sperrholz (Lauan-Meranti, 16mm) gebaut. Ohne Verzahnung. Dübel, Schrauben, Propellerleim und von innen eingesetzte Stützleisten halten das Ding stabil zusammen. Bei den Massen muss man eventuell beachten, dass ein Bezug um die Kanten gelegt wird und dadurch die Innenmaße am Rand etwas kleiner sind.

    Ich habe die Rückwand an von innen eingesetzte Leisten geschraubt und kann so zwischen offen, geschlossen und allem dazwischen variieren, wenn ich möchte. Erst mal hab ich eine 3/4-Rückwand reingeschraubt.....ohne lange verglichen zu haben.
     
  3. taschentuch

    taschentuch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.05
    Zuletzt hier:
    10.09.16
    Beiträge:
    365
    Ort:
    Groningen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    342
    Erstellt: 24.02.05   #3
    Das klingt schon mal sehr vielversprechend, danke.

    ich glaube, ich werde erstmal mit sperrholz anfangen (Gehäuse), und kann dann geauso wie du ausprobieren; offen/ geschlossen, Kiefer/fichte als resonanz oder auch nicht...

    ich freu mich schon :D

    gruß,
    philip
     
Die Seite wird geladen...

mapping