Bauplan für Subwoofer-Gehäuse mit OBERTON 18XB700 gesucht!

von Pommes*, 19.01.08.

  1. Pommes*

    Pommes* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.04
    Zuletzt hier:
    4.05.16
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.01.08   #1
    Hallo,

    ich bin auf der Suche nach einem BR-Gehäuse, passend für eine Bestückung mit den legendären OBERTON 18BX700 Chassis.

    Ich habe eine Bauplan irgendwo schon mal gesehen, finde ihn aber i.M. nicht!

    Könnt ihr mir weiterhelfen, bzw. weiß jemand den Link dazu?

    Wo kauft man die OBERTON am günstigsten? Neu!

    Hoffe, die Subs passen zu unseren Tops!?

    Unsere Tops:

    AUDIO ZENIT CD-212 Pro - mit 700Watt (RMS) an 4Ohm

    Würde auch eine Version mit RCF LF-18 N401 Bestückung in Betracht ziehen!

    Falls diese RCF-Chassis geeigneter wären!?
     
  2. Pommes*

    Pommes* Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.04
    Zuletzt hier:
    4.05.16
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.01.08   #2
    Gibt es eigentlich Paul vom LSV-Hamburg noch hier im Forum?

    Wenn ja, kannst du mir vielleicht weiterhelfen?

    Hast mir ja damals auch mit dem AUDIO ZENIT CD212-Pro Bausatz ein tolles Angebot gemacht!

    Ansonsten würde ich mir von Apollosound oder LSV-Achenbach ein Angebot machen lassen.

    Wobei ich aber eigentlich doch eher auf Eigenbau tendieren würde, wenn man schon zwei begabte Schreiner als Freunde hat! :D

    Doch dafür bräuchte ich nen geeigneten Bauplan, helft mir doch bitte !!!
     
  3. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.121
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 20.01.08   #3
    Immer mit der Ruhe,auch wenn Du noch so gross schreibst wird es nicht viel helfen.
    LSV Hamburg ist hier nicht mehr präsent,auch gibt es ihn nicht mehr als LS-Versender.
    Siehe PA-Forum
    Wo liegt dann das Problem?
    Ein Bauplan für einen 18" mit RCF LF-18 N401 steht hier 3Beiträge drunter.
    Der 18" vom Achenbach ist für einen RCF gedacht.
    Ansonsten PA-Forum ,Party-PA-Forum und auch hier stellen genug Links für 18" Subs zur Verfügung jedweder Coleur.
     
  4. Pommes*

    Pommes* Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.04
    Zuletzt hier:
    4.05.16
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.01.08   #4

    Oh, das wusste ich gar nicht!


    Sorry, hab nur gedacht, man kann´s leichter lesen!


    Ich hab mir in den vergangenen vier Stunden einiges durchgelesen und bin auf diesen Bauplan (siehe Anhang) gestoßen.

    So in etwa werd ich das Gehäuse wohl auch basteln (lassen), nur mit 18 bzw. 19mm starkem Multiplex.

    Falls mir noch jemand ein paar Anregungen und Tipps geben kann/will, immer her damit, bin für alles dankbar!
     

    Anhänge:

  5. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.121
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 20.01.08   #5
    Na sieht doch schon ganz gut aus.
     
  6. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    9.981
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 21.01.08   #6
    nimm 15er mpx... das reicht vollkommenu und man spart gewicht und geld....
     
  7. Pommes*

    Pommes* Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.04
    Zuletzt hier:
    4.05.16
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.01.08   #7
    Ich hab mir jetzt mal ein Angebot für ein OBERTON-Gehäuse machen lassen und muss wirklich sagen, bei diesem Preis lass ich das Selberbasteln lieber sein! :D


    Hier der Angebotstext:

    Ich kann Ihnen zwei komplette Bundles (Fertiggehäuse+Anbauteile+Speaker+Frontgitter) anbieten. Dieses Bundle mit einem für den XB700 abgestimmten Fertiggehäuse aus 18mm Multiplex mit Warnex lackiert, mit doppel Neutrik SpeakOn Anschluss, mit AH Ständerhülse und einem beschichteten Frontgitter (von Rabe) kann ich Ihnen für ...€ anbieten.
    Unser Gehäuse für den 18XB700 hat einen großen Rechteckport und ist auf 45Hz getrimmt. Im Anhang befindet sich ein Schaubild „Bassreflex.jpg“ dieses Gehäusetyps, diese sind ähnlich den 18sound BR18 und den AZ PW18, aber für den Oberton ausgelegt.



    Kennt zufällig jemand dieses Gehäuse in Zusammenhang mit dem OBERTON und kann mir etwas darüber berichten?
     

    Anhänge:

  8. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.121
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 22.01.08   #8
    Ja,das ist die Original Darstellung von der italienischen 18 Sound Page
    Das Teil ist für einen Eigtheensound Speaker desingt.
    Was nicht heissen soll das der XB700 dadrinn nicht spielt.
     
  9. Pommes*

    Pommes* Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.04
    Zuletzt hier:
    4.05.16
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.01.08   #9
    Ich hab noch ein weiteres Angebot erhalten:


    Der Oberton ist schon sehr guter Speaker, getrimmt/Tuning bedeutet das die Abstimmfrequenz des BR-Kanals (Impedanzminimum) bei 45Hz liegt, dieser Gehäuse hat ein 140L Volumen, was ganz gut zum Oberton passt, da er so ausreichend tief spielt und dennoch genug Pegel erreicht.

    Eine andere Alternative ist ein BR-Hybrid, der mehr Pegel erreicht als normale BR Systeme, da sich der Port exponentiell öffnet und somit breitbandiger spielt bzw. einen höheren SPL erreicht. Bestückt ist dieser Hybrid mit dem B&C 18NW100, klanglich spielt er neben dem höheren erreichbaren Pegel straffer und präziser wie ein gewöhnlicher BR. Wir haben schon mehrere dieser Hybride für Kunden gebaut die auf der Suche nach Subs waren die trotz größerem Pegel handlich und transportabel sind. Dieser Sub hat die Abmaße BxHxT 60 x 63 x 63 und wiegt nicht mehr als ein normaler BR (ca.39Kg.dank Neodymspeaker), die Belastbarkeit liegt bei 800W RMS/8Ohm.

    Er ist ähnlich dem Yorkville LS608, hat auch die gleiche Bestückung:

    http://www.yorkville.com/products.asp?type=29&cat=2&id=125

    Wir fertigen momentan wieder eine Charge diesen Typs, ich kann Ihnen am Ende der Woche gerne Detailbilder eines fertigen Hybrids schicken.



    Es würde mich zwar 50,- Flocken mehr kosten pro Sub, klingt aber trotzdem Interessant!?

    Bin schon auf die ersten Bilder gespannt!
     
  10. Pommes*

    Pommes* Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.04
    Zuletzt hier:
    4.05.16
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.01.08   #10
    Ich bin nun doch wieder weg von der Hybrid-Variante, da sich dadurch zwar höhere Pegel erreichen lassen, dafür aber bauart-bedingte Abstriche bei den unteren Bassfrequenzen gemacht werden müssen!

    Ich bin beim Söbern auf die Seite von IBS-Audio gestoßen und habe dort diesen SD18 Subwoofer entdeckt, der ebenfalls mit B&C 18NW100 munitioniert ist:

    http://www.ibs-audio.de/pages/products/index.php?id=sd18nd

    Was haltet ihr davon?

    Besitzt/Kennt diese Subs jemand?
     

    Anhänge:

    • SD18.gif
      Dateigröße:
      32,1 KB
      Aufrufe:
      473
  11. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.121
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 30.01.08   #11
    Ein Sub zu bauen ist kein Voodoo und ein BR-Sub schon garnicht,wenn die Typen die den anbieten etwas von der Materie verstehen,dann wird das Ding schon spielen,ob optimal kann ich nicht sagen.
    Wo liest Du das raus ,das da ein B&C verbaut ist,ich sehe da keine Angabe über das verwendete Chassis.
     
  12. Pommes*

    Pommes* Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.04
    Zuletzt hier:
    4.05.16
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.01.08   #12
    Mir kamen die technischen Angaben eben bekannt vor , da hab ich mir gedacht, ich frag mal nach und siehe da, die Antwort war B&C 18NW100!

    Die hat aber nicht zufällig schon einer im Einsatz gehört, oder?
     
  13. Langhuber

    Langhuber Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.05
    Zuletzt hier:
    16.12.11
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.02.08   #13
    Hallo Pommes,

    ich habe den Plan, den Du weiter oben als pdf-Datei angehängt hast gebaut mit Oberton XB-700. Ist fantastisch, mit richtigem Amping wirklich der Hammer, habe auch mit vielen anderen verglichen, Preis Leistung geht meiner Meinung nicht besser.
    Falls weitere Infos, dann einfach per PN.


    Gruss Langhuber
     
  14. Pommes*

    Pommes* Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.04
    Zuletzt hier:
    4.05.16
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.02.08   #14
    Ich hab jetzt doch ein wenig mehr investiert und mir zwei SD18 gekauft, denke die sind noch einen Tick besser als die Oberton-Subs! :great:

    Die beiden SD18 hab ich schon, sind echt ein Traum, absolut professionelle Materialien/Verarbeitung und gerade mal 31kg! :D

    Ich warte jetzt nur noch auf die t.amp Proline 3000, damit ich die Subs auch ordentlich befeuern kann, bin schon total gespannt!
     
  15. animalcracker

    animalcracker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    1.12.13
    Beiträge:
    658
    Ort:
    nähe Krems/Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    178
    Erstellt: 17.02.08   #15
    was hast den gelöhnt für die teile wenn man fragen darf...

    mfg man
     
  16. Pommes*

    Pommes* Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.04
    Zuletzt hier:
    4.05.16
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.02.08   #16
    Ich hab dafür pro Sub 600,- Evros hingeblättert.

    Allerdings kamen dann nochmals 600,- Euro für eine adäquate Endstufe (t.amp-Proline-3000) hinzu! :(

    Alles in Allem aber eine erstklassige Kombination, für "wenig" Geld ---> extrem empfehlenswert!!! :great:
     
  17. animalcracker

    animalcracker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    1.12.13
    Beiträge:
    658
    Ort:
    nähe Krems/Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    178
    Erstellt: 22.02.08   #17
    also 600€ is ja mal ein ganz guter preis, wenn man bedenkt dass der treiber endverbraucherpreis so 330€ kosten, und dann hast ne schöne fertige kiste.....
    wie schauts mit der verarbeitungsqualität aus, lack, fittings, gitter, (hast schon mal aufgeschraubt und verstrebung und abdichtung begutachtet)?

    das mit der endstufe is überall dass selbe:D

    mfg man
     
  18. Pommes*

    Pommes* Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.04
    Zuletzt hier:
    4.05.16
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.02.08   #18
    Hab sie natürlich gleich mal aufgeschraubt, sieht genauso aus wie der Selbstbau-Plan ---> absolut top verarbeitet!

    Das Gitter ist fast schon überdimensioniert, 2mm dick und Wabenstruktur!

    Der Lack, WARNEX Strukturlack, ist dicke drauf und auch bis in den letzten Winkel gespritzt!

    Es wurde auch nur Hardware von namhaften Herstellern verwendet NEUTRIK, K&M, Schaller ...

    Kurzum, diese Subs sind echt mit bestem Gewissen zu empfehlen! :great:
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...

mapping