BC Rich aber welche??

von Dagobert246, 13.03.07.

  1. Dagobert246

    Dagobert246 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.07
    Zuletzt hier:
    25.04.12
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Aschaffäbursch
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.03.07   #1
    HeyHo,
    ich spiele jetzt schon länger auf meiner ersten Gitarre und will mit eine neue zulegen.
    Stehe sehr auf die Form von B.C. Rich Warlock (Beast auch Okay), doch ich weiß nicht was es mit den ganzen Serien auf sich hat und auf was ich genau achten muss. Sollte bis 600€ kosten. Wäre nett wenn ihr mir ein paar vorschläge machen könntet. Aufjedenfall eine Heavy Metal Gitarre mit nem gutem Sound!:great:

    MfG
    Dago
     
  2. Mr Polfus

    Mr Polfus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    746
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    406
    Erstellt: 13.03.07   #2
    Muss es denn ne BC. Rich sein? Ich habe die Bronze und NJ Warlock gespielt und fande beide nicht sonderlich gut.
     
  3. Aussiedler

    Aussiedler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.06
    Zuletzt hier:
    13.10.14
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    234
    Erstellt: 13.03.07   #3
    als Einsteigergitarre ok, aber ich sag dir, nach ein paar Jahren wird die Form dich ankotzen. Meine erste Gitarre war auch ne Warlock. Aber irgendwann wirste älter und schämst dich mit so einem Ding aufzutreten...

    Es gibt noch unzählige andere Firmen die Gitarren in ausgefallenen Formen bauen, gerade hier im Forum gabs da ein paar Threads (die ich jetzt natürlich nicht sofort finde...), schau dich da mal um.

    Was wirklich wichtiger ist als die Form, dass sind imo folgende Punkte (auch gerade für ne Metal-Gitarre):
    - Tonabnehmer: HB oder SC, Aktive oder nicht Aktive, und welcher Schalter (Toggle oder 5-Wege)
    - Tremolo oder Stoptail-Bridge (Stoptail ist einfacher für Droptunings, Tremolo ist gerade für Metal-Divebombs/Quietschsounds auch nicht zu verachten...)
    - Hals: 22 oder 24 Bünde

    hab ich jetzt nicht geschrieben, um klugzuscheissen, sondern um dich vor den gleichen Fehlern zu bewahren, die ich damals gemacht habe (und Gitarre nur nach aussehen gekauft habe).
     
  4. 36 cRaZyFiSt

    36 cRaZyFiSt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.16
    Beiträge:
    5.978
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    123
    Kekse:
    5.448
    Erstellt: 13.03.07   #4
  5. Chaosschlumpf

    Chaosschlumpf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.06
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    165
    Erstellt: 13.03.07   #5
    Nunja, weil es bei dir so war muss es bei ihm nicht auch so sein, schau der Kerry King oder Robert Flynn an, die treten auch mit den Teilen auf und scheinen sich mal überhaupt nicht zu schämen...

    Klar, die billig Warlocks taugen recht weniger für Fortgeschrittene/ welche die dabei bleiben wollen, unter der NJ Serie solltest du wohl gar nicht erst anfangen nach einer Rich zu schauen, da gibts von andren Händlern besseres...

    Gute und günstige alternative: Ebay !
     
  6. Dark Seven

    Dark Seven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.426
    Erstellt: 13.03.07   #6

    Blablabla... :screwy:

    Entschuldige bitte, aber Du solltest DEINE Meinung nicht verallgemeinern! Du kannst erstens keine Bronze mit den Standards von B.C. Rich vergleichen und zweitens nicht dem Threadsteller erklären, wie er einmal denken/ fühlen wird!

    Zum Thema "Du wirst Dich dafür schämen, wenn Du älter bist": Zig gute Gitarristen spielen B.C. Rich (siehe hier!) und das auch noch im Alter von Mitte/ Ende 30 und teilweise auch noch älter.
    Warum wohl? Diese Gitarren erregen Aufsehen, haben auch trotz ihrer einzigartigen Formen ein gutes Spielgefühl (!!! Ausnahmen gibt es aber auch !!!) und klingen gut. Klar haben die ihre Signatures, aber auch in den günstigeren Klassen (ich rede nicht von der Bronze) gibt es sehr gute Qualität.
    B.C. Rich ist eine der Marken, die wahren Metal verkörpert. Nicht umsonst wurde die Idee, solche Gitarren zu designen, so beliebt!

    Ich habe drei Gitarren von B.C. Rich und kann mich (außer über Kopflastigkeit) nicht beschweren.


    Zu Deiner Formulierung: DU denkst so, aber viele andere denken anders. Nur, weil DU der Meinung bist, sind es andere nicht auch. Und zwar aus dem Grund, dass jeder ein anderes Empfinden hat, was auch gut so ist. DU denkst so, aber deshalb ist es nicht gleich so.

    @ Dagobert246: Lass Dich von solchen unqualifizierten Äußerungen nicht aus der Bahn werfen!
     
  7. Kosai

    Kosai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.06
    Zuletzt hier:
    18.02.14
    Beiträge:
    575
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    194
    Erstellt: 13.03.07   #7
    mach mal halblang ;) du verallgemeinerst genauso deine meinung. es war nurn sehr gut gemeinter tipp an den threadersteller.

    ich dachte früher auch schwarze gitarren wären metal: ich könnt heulen, dass ich nich meine ibanez in der holzoptik habe. schwarz ist einfach nur derbst langweilig. was die formen angeht sind die allermeisten bc rich wirklich mehr als peinlich, vorallem wenn jemand mit - sagen wir- "weniger" statur eine dieser wild geformten und zum teil riesig großen gitarren spielt.
    dafür sind für mich leider auch "zig gute gitarristen" kein beweis, dass sie bei vielen nur peinlich aussehen würden.

    metal ist einfach ein viel zu weit gefasster begriff, als dass man ihn mit schwarzen zackigen gitarren als "wahren metal" definieren könnte, das ist für mich möchtegern-NSBM'ler denken.

    und bevor ich jetzt von bc rich fanatikern angegriffen werden sollte:
    ich hab nichts gegen die "dezenteren" formen a la warlock, mockingbird etc. (ja sogar stealth, *hust* eigentlich besonders die :) ). aber dass auch einige formen sehr (!) übertrieben sind kannst du ja wohl nicht abstreiten. (du würdest doch auch keine pinkende V-gitarre mit weißem plüschgurt spielen nur weil du gerne heavy metal hörst, oder?!)
    mein größter vorwurf an bc rich ist aber immernoch die monotonie der farben.
    (leider gibt es die exotic warlock nicht mit tremolo :rolleyes: )

    naja soll kein angriff an dich sein, nur wie ich darüber denke. :)
     
  8. Dark Seven

    Dark Seven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.426
    Erstellt: 13.03.07   #8
    Ich glaube, ich habe den gut gemeinten Tipp nicht gefunden. Sein Tonfall ist einfach verallgemeinernd.
    Aber okay, mag sein, den Sound empfinde ich als gut. Aber dass die Gitarren Aufsehen erregen, kann man wohl nicht abstreiten, genauso wenig, dass sich z.B. eine Warlock auch im Sitzen nicht wirklich anders anfühlt, als eine im Strat-Style. Und die Qualität, sprich Verarbeitung usw. sind wirklich nicht zu verachten.


    Ob schwarz Metal ist... sehe ich eigentlich nicht so. Und B.C. Rich (wie auch andere Hersteller) beweisen das Gegenteil durch z.B. die Body Art-Serie, wie auch farbige Gitarren (z.B. die Signatures, die Mick Thomson (Slipknot) spielt). Kerry Kings sind auch sehr farbenvielfältig.
    Wer eine kleine und schmale Statur hat, muss halt wirklich auf die Gitarre achten, das ist vollkommen korrekt. Aber eine Warlock z.B. ist relativ normalgroß, während die Beast schon ein kleiner Gigant ist.


    Gegensätzlich zu vielen Herstellern sieht man sofort, um welche Art der Musik es sich handelt, wärend z.B. Les Pauls sehr vielseitig eingesetzt werden.


    Es gibt pinke Vs mit Plüschgurt von B.C. Rich??? Mh, okay... Aber so was würde ich auch nicht spielen.


    Wie gesagt: Body Art, Customs.


    Ich gebe zu, mein Post war sehr angreifend und eigentlich ist es auch nicht meine Art, aber diesen Post #3 fand ich wirklich sehr unqualifiziert.
    Entschuldigt, falls ich jemanden verletzt haben sollte. Trotzdem stehe ich aber zu 100% hinter meinem Post. :great:

    Liebe Grüße!
     
  9. Flame-Blade

    Flame-Blade Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.548
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    4.933
    Erstellt: 13.03.07   #9
    Also ich kann auch nicht für BC Rich sprechen.Die paar die ich in der Hand hatte haben sich grauenhaft angefühlt und die Kopflastigkeit war zum kotzen.Sound ham mich auch nicht weggehaun.

    Spiel bitte vorher mehrer verschiedene an und entscheide dann ob du dir das wirklich antun willst *schauder*
     
  10. b.

    b. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.04
    Zuletzt hier:
    5.04.08
    Beiträge:
    474
    Ort:
    nähe hh
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    32
    Erstellt: 14.03.07   #10
    hatte damals ne ironbird nj mit der alten kopfplatte.. sah zwar toll aus, war aber derbst kopftlastig und hatte nicht die beste bespielbarkeit..

    geh einfach in laden und probier n paar gitten aus (und nicht nur bc rich)
     
  11. Sargash

    Sargash Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.03
    Zuletzt hier:
    18.06.07
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Tübingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.03.07   #11
    ist jetzt zwar ein bisschen Off-Topic, aber in der aktuellen Gitarre&Bass kann man ne Warlock Custom gewinnen.
    Dann kannst du dir für die 600 € noch nen ordentlichen Metall-Amp kaufen ;)
     
  12. Dagobert246

    Dagobert246 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.07
    Zuletzt hier:
    25.04.12
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Aschaffäbursch
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.03.07   #12
    alles kla, viel diskussion hier aber mmkay, welche Gitarren Modelle (nicht B.C. Rich) mit nem richtig geilen sound könntet ihr mir da empfehlen? Schaue selbst mal rum (ist klaa) aber falls ihr noch so genaue Modelle kennt einfach link rein haun....

    Warte:rolleyes:

    MfG
    Dago

    PS: Mag keine V Gitarren:rolleyes:
     
  13. morpheusz

    morpheusz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.247
    Erstellt: 14.03.07   #13
    bc rich legt glaub ich auf ihr "tolles" aussehen wirklich etwas mehr wert als auf den klang. ich wär auch etwas vorsichtig mit so ner gitarre, wenn du einmal nicht mehr so böööse rüberkommen willst (wobei warlocks etc eher lächerlich ausschauen imo) wirst du die form hassen. und wenns ne metal form sein soll und du damit besser klingen willst lege ich dir die 400er serie von ltd ans herz, da bekommst du was gescheites. gibt verschiedene formen. auch jackson wäre da nicht zu verachten (kelly, rr, is allerdings auch geschmackssache mir gefällts nicht)
     
  14. VilleVallo

    VilleVallo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.06
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    785
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    2.842
    Erstellt: 14.03.07   #14
    Ich glaube wir könnte langsam mit der Disskussion beenden ob er damit böse aussehen will oder ob BC's hässlich und und und: Ist doch sein Ding! Geschmack ist Subjektiv, vielleicht gefallen ihm solche Formen einfach?! Das wär ja nen Ding:rolleyes:


    So, vor ein paar Wochen bin ich(bei eigener Gitarrensuche) über diese Ibanez gestolpert: Ist ein wenig Explorer mäßig, hat einen etwas anderen Lack und ist bestimmt ein mehrfaches anspielen wert:

    Ibanez XPT-700 RCM

    Gut, die Form ist nicht allzu wild, aber finde schon dass es in die richtige Richtung geht?!
     
  15. Kosai

    Kosai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.06
    Zuletzt hier:
    18.02.14
    Beiträge:
    575
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    194
    Erstellt: 14.03.07   #15
    das meint ich ja damit, schwarz symbolisiert mal gar nicht metal für mich ;) und an deinen beispielen von den signatures erkennt man, dass farbige gitarre bei bc rich die absolute seltenheit sind und nur von den artisten gewünscht waren. was die body arts und kerry kings angeht: die sind doch auch alle schwarz? nur mit was buntem draufgekrizelt ;)

    für mich symbolisieren bc riches leider fast immer (möchtegern-)"bösen metal". schuldiner is ne ausnahme, da es in seiner musik nich darum ging "bösen metal" zu machen, sondern einfach ein völlig neues konzept umzusetzen, mit elementen (vorallem gesang) an die sich nich viele vorher gewagt haben. außerdem sah er seinen metal auch eher als thrash an. :)

    ne gibt es nicht, aber laut schubladenprinzip:
    schwarze zackige -> "böser metal"
    weiß, pink, plüsch etc. -> heavy, power und so zeugs ;)

    ist auch egal, alles geschmackssache, ich finds nur schade, dass bc rich auf vielfältigkeit verzichtet.


    nachtrag:
    langsam beenden? warn doch grad mal 3 posts diskussion. wär doch auch blöd wenn man nicht mal drüber spricht. außerdem hab ich mich schon geoutet, dass ich einige formen von bc rich auch nicht übel finde, mir nur eben mehr farbe wünsche. :)
     
  16. VilleVallo

    VilleVallo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.06
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    785
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    2.842
    Erstellt: 14.03.07   #16

    Würde es heißen: "Was haltet ihr von einer BC Rich Form?" immer gern, auch bei Sachen die sich allgemein mit Gitarrenformen beschäftigen.

    Hierrein passt es einfach nicht, wie du siehst hat ihm diese Diskussion bisher rein gar nix gebracht.
     
  17. Kosai

    Kosai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.06
    Zuletzt hier:
    18.02.14
    Beiträge:
    575
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    194
    Erstellt: 14.03.07   #17
    na dann wärn die threads ja sehr lebendig, wenn man nur ganz konkret die threadfrage beantwortete... :rolleyes:

    zudem find ich schon, dass die diskussion dem threadersteller nützt, da genau solche diskussionen mich früher dazu gebracht haben nun so zu denken. als ich noch nie ne gitarre inner hand hatte und nur das inet durchstöbert hab nach gitarren hab ich auch immer gedacht "geeeeil bc rich - nix anderes kommt in frage" (nicht dass ich den threadersteller jetzt für so naiv wie mich damals halte ;) ), aber man muss einfach auch mal abwägen, wie die gitarre zu einem selbst und seiner musik passt - man muss sich mit ihr identifizieren können!
     
  18. Moshpit

    Moshpit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.06
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    948
    Zustimmungen:
    104
    Kekse:
    3.075
    Erstellt: 14.03.07   #18
    Nun regt euch doch nicht so auf. Alles Geschmackssache. Ich stehe auf derbe Formen, schon immer und auch noch mit 37. Es muß einem aber echt wurscht sein, was andere erzählen. BC Rich ist m. E. heute leider nicht mehr, was sie mal waren. Habe eine 83er Mockingbird NJ und die ist sehr gut bespielbar und auch nicht so derbe kopflastig. Hatte neulich eine Rich V getestet (die mit dem Tribal) und die hat mich in punkto Balance und Bespielbarkeit positiv überrascht. Das Ding kostet allerdings auch 900 Ocken. Da kann man dann auch schon was für erwarten. Fand sie nur vom Sound her recht dünn und daher habe ich mir dann lieber für wenig mehr Kohle eine Gibson V gekauft.
     
  19. Dark Seven

    Dark Seven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.426
    Erstellt: 14.03.07   #19
    Versteh mich nicht falsch! Nur schwarz finde ich auch langweilig. Ich wäre gegen rot z.B. auch nicht abgeneigt. Vielleicht mit schwarzem Binding und schwarzer Hardware? Klingt doch gut. Oder, was ich auch seeeeehr geil finde, ist weiß mit schwarzem Binding und schwarzer Hardware. Bei B.C. Rich fehlen mir die Bindings leider sehr... :(


    Keine Ahnung, wer Schuldiner ist ( :confused: ), aber ich finde (ICH FINDE), die passen gut ins Konzept.



    Ich hätte zwar, wie gesagt, auch gerne mehr Farbe bei denen, trotzdem finde ich nicht, dass schwarz bloß Möchtegern ist. Schwarz ist für mich genauso geil wie z.B. rot oder weiß.


    Noch mal, dass keine Missverständnisse auftreten:

    Es ging mir in meinem ersten Post nicht darum, zu sagen, dass B.C. Richs total geil sind (das ist nämlich auch bloß meine Meinung), sondern viel mehr darum, dass der Poster seine Meinung als Fakt dargestellt hat und sein Empfinden auf alle anderen verallgemeinert hat.
    Was man nun von B.C. Rich hält, bleibt einem selbst überlassen.
     
  20. Dark Seven

    Dark Seven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.426
    Erstellt: 14.03.07   #20
    Der Beweis: Es hat also nichts mit dem Alter zu tun! :rolleyes: Danke!


    Eine der Kerry King Vs vermutlich. :great:


    Ein tolles Beispiel: Subjektivität! Gratulation an den Poster, hervorragend formuliert! :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping