BC Rich Warlock + Fender Saiten 038-010

von D.L. Styles, 03.03.07.

  1. D.L. Styles

    D.L. Styles Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.05
    Zuletzt hier:
    7.03.14
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 03.03.07   #1
    servus,
    ich hab n Problem mit meiner Warlock und den Fender Saiten 38-10 https://www.thomann.de/de/fender_150.htm. Die E und die A-Saite ist schon nach kurzer Zeit gerissen. Die dünne E-Saite ist mal rausgesprungen, ging aber wieder rein. Dabei hab ich den Satz erst diese Woche drauf gemacht. Woran könnte es liegen?

    Gespielt hab ich in Drop C, also war der Saitenzug nicht so groß (?)
     
  2. Wödan

    Wödan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.05
    Zuletzt hier:
    22.10.14
    Beiträge:
    1.421
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.093
    Erstellt: 03.03.07   #2
    Drop C mit so dünnen Saiten. Das muss extrem labberisch sein. Du solltest dafür eigentlich dickere nehmen.
     
  3. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 03.03.07   #3
    bei dem tuning und der stärke (und ich geh mal davon aus dass du metal spielen willst), isses imho kein wunder, dass die saiten reissen... wenn man bei so ner geringen stärke gut rein haut is son draht reichlich schnell durch... für dropped c würd ich persönlich 12-52r nehmen wenn nich sogar noch dicker.
     
  4. Wödan

    Wödan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.05
    Zuletzt hier:
    22.10.14
    Beiträge:
    1.421
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.093
    Erstellt: 04.03.07   #4
    mir fällt grad ein, ich hatte mal 10-56er drauf. mit denen ging DropC auch sehr gut.
     
  5. ForesterStudio

    ForesterStudio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.06
    Beiträge:
    1.934
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    7.208
    Erstellt: 04.03.07   #5
    Könnte an deiner Spielweise liegen :p Am Anfang sind mir auch extrem viele Saiten gerissen.

    Weil ich kann sogar (naja mehr recht als schlecht, aber immerhin) mit 009-042ern im C-Drop Tuning spielen ohne dass die Saiten reißen. 10er oder evtl auch 11er sind imho ideal. 12 ist schon ganz schön krass, da fällt dir das spielen auch etwas schwerer.
     
  6. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 04.03.07   #6
    naja krass oder nich is geschmackssache. ich spiel mit 11-49ern standard tuning und die sind mir schon fast zu dünn.
     
  7. ForesterStudio

    ForesterStudio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.06
    Beiträge:
    1.934
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    7.208
    Erstellt: 04.03.07   #7
    :eek:

    Sauber :D
     
  8. Moshpit

    Moshpit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.06
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    948
    Zustimmungen:
    104
    Kekse:
    3.075
    Erstellt: 04.03.07   #8
    Mit 10-38er Saiten spielt man nun wirklich höchstens Standard-E Tuning, so verschieden die Geschmäcker auch sein mögen. Abgesehen davon das der Saitenverbrauch mit der Zeit zurück geht finde ich Fender-Saiten suboptimal. Für Drop-C würde ich mal mindestens 10-49er D'Addario, GHS oder so probieren. Wenn´s dann immer noch zu sehr schlabbert eben rantasten an noch dickere Stricke aber da geht´s dann schon los das bei dickeren Sätzen die G-Saite nicht mehr blank ist was ich persönlich äußerst unschön finde.
     
  9. D.L. Styles

    D.L. Styles Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.05
    Zuletzt hier:
    7.03.14
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
  10. LaughingShadow

    LaughingShadow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.05
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    1.429
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.313
    Erstellt: 11.03.07   #10
    jupp, das p hinter der 18 auf der packung steht für plain, also blank.

    ich spiel übrigens dropped c mit 11-49 und komm gut damit klar, aber 10-38 erscheint mir dann auch etwas dünn....
     
  11. Dark Seven

    Dark Seven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.426
    Erstellt: 11.03.07   #11
    Ganz bestimmt.

    Ich spiele auch Ernie Balls, allerdings bis 54. Die sind gut. :great:
     
  12. Pain in Shadow

    Pain in Shadow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    245
    Erstellt: 11.03.07   #12
    Genau so ist es ;)

    Einfach mal einen Dickerren SaitenSatz nehem und evtl bei "Power-Chords" nicht umbedingt ein Heavy Plek (Das verträgt sich nich immer gut)

    Grüße Micha
     
  13. D.L. Styles

    D.L. Styles Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.05
    Zuletzt hier:
    7.03.14
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 11.03.07   #13
    Okay, danke.
    Zu dem Heavy Plek, ich nehm Stagg 1.00 mm, geht das da in Ordnung?
     
  14. Dark Seven

    Dark Seven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.426
    Erstellt: 11.03.07   #14

    Bei den dicken Saiten ganz bestimmt. Ich habe 3mm auch bei 10 bis 46ern.
     
  15. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 11.03.07   #15
    probieren geht über studieren. ich kann dir diese empfehlen:
    Tone Toys - Edge Picks

    oder zum ausprobieren, welches pick dir am besten liegt:
    Tone Toys - Testsets
     
  16. Dark Seven

    Dark Seven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.426
    Erstellt: 11.03.07   #16

    Die Testsets finde ich ganz schön teuer, dafür, dass man nachher nur eins wirklich spielt...
     
  17. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 11.03.07   #17
    ich fands gut, hab mit so nem set das perfekte pick für mich gefunden. und dafür sind mir 15 euro definitiv nich zu viel :great:

    edit: ausserdem kannst du doch auch alle anderen spielen, die im set enthalten sind.
     
  18. Dark Seven

    Dark Seven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.426
    Erstellt: 11.03.07   #18

    Na ja, wenn ich "mein" Pick gefunden habe, möchte ich auch keine anderen mehr spielen, oder? Ich jedenfalls spiele nur meine Dunlop Stubbys und auch nur in 3mm.

    Aber zur Not kann man die anderen ja verscherbeln...
     
  19. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 11.03.07   #19
    ja aber wenn man nich rumprobiert wird man wohl kaum DAS pick finden oder? (gesetz dem falle man hat es noch nich gefunden versteht sich.)
     
  20. Dark Seven

    Dark Seven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.426
    Erstellt: 11.03.07   #20

    Schon, aber vielleicht kann man das auch im Musikladen. Man muss es ja bloß in die Hand nehmen und mal fühlen, anstatt es gleich auf der nächsten Klampfe zu zerschreddern... :D
    Aber ist ja jetzt auch egal, das ist ja nicht die Frage. :rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...

mapping