BC.Rich Warlock SE mit EMG bestücken

von RhinoBaroo, 16.07.08.

  1. RhinoBaroo

    RhinoBaroo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.08
    Zuletzt hier:
    15.11.11
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.07.08   #1
    Hallo

    Ich besitze zur Zeit eine BC.Rich Warlock Afterburner
    (http://www.musiciansfriend.com/prod...urner-Electric-Guitar?sku=512171&src=3SOSWXXA).
    In dieser befinden sich zwei von diesen billigen BDSM Tonabnehmner
    Ich wollte da eventuell einen EMG81 und EMG85 einbauen. Ich hätte auch noch platz für eine Batterie. Nur würde sich der ganze aufwand auch lohnen oder lieber das geld für eine bessere Gitarre anlegen?

    Gruß
    RhinoBaroo
     
  2. Bonaqua

    Bonaqua Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.06
    Zuletzt hier:
    23.07.09
    Beiträge:
    256
    Ort:
    Neubrandenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 16.07.08   #2
    wenn dir das handling und der unverstärkte sound gefällt, tu das

    davor würde ich aber eventuell noch andere gitarren antesten und schaun, ob du nicht vllt eher sparen willst auf eine neue gitarre, ich hatte bisher nicht so gute erfahrungen mit bc rich, aber ist ja subjektiv

    aber teste ruhig einmal an, da du vllt noch gar nicht weißt, was alles besser geht
     
  3. Marboro

    Marboro Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.08
    Zuletzt hier:
    7.04.09
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Oberhausen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.07.08   #3
    Hallo,

    auch wenn es keine Antwort auf deine Frage ist, dachte ich mir, passt gerade ganz gut hier rein.
    Ich habe auch die Afterburner und bin damit sehr zufrieden. Auch mit dem Sound.
    Ich spiele die in der Regel mit nem Marshall mg 100 dfx. Für mich klingt die doch sehr gut.
    Hat natürlich ne andere Charakteristik als die Gibson Les Paul in meinem fundus, aber alles in allem doch sehr "nett".
    Das handling der Gitarre ist auch sehr gut. Hab mir die mal von nem echten Gitarren-Freak (Michael Dommers, der schreibt für Gitarre & Bass) einstellen lassen. Auch er meinte die ist sehr gut.
    Überhaupt sagt er zu BC.Rich, dass die sehr gut verarbeitet sind und einfach gut zu spielen. Der hat mir auch ein Solo darauf vorgespielt, war einfach nur geil! Aber der kanns halt auch :D
    Ich denke mal, dass Peter Bursch hier allen ein Begriff ist, der hat sie auch schon gespielt und kann auch nichts schlechtes drüber sagen.

    Was sind denn so eure erfahrungen mit den Gitarren von BC.Rich?

    In wiefern würde sich der Klang den verändern, wenn ich andere Abnehmer einbaue?
    Bin da halt noch nicht so der Crack ;)

    Wie hoch ist eigentlich der Aufwand, andere Abnehmer dort einzubauen?

    Auch wenns nicht zum Thema passt, wollte ich nicht nen Extra Thread aufmachen, als ich das hier gelesen habe. Wenns stört, tuts mir leid! :o
     
  4. RhinoBaroo

    RhinoBaroo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.08
    Zuletzt hier:
    15.11.11
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.07.08   #4
    Da bin ich ganz deiner Meinung :great: Ich find die Warlock Afterburner auch sehr gut. Tolles handling und man kann super drauf spielen find ich.
    Hab auch keine Probleme mit BC.Rich.... find die Marke eigentlich sehr gut. :) Was mich ein bischen stört, ist das die Gitarre ziemlich kopflastig ist, aber das soll sich ja mit nem Ledergurt bessern.

    Ich spiele meine mit nem H&K Attax 100 und find den Sound eigentlich ganz ok, wobei er etwas sauberer sein könnte. Aber im großen bin ich doch sehr zufrieden.

    @Bonaqua
    Was meinst du mit unverstärkt?

    Gruß RhinoBaroo
     
  5. Bonaqua

    Bonaqua Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.06
    Zuletzt hier:
    23.07.09
    Beiträge:
    256
    Ort:
    Neubrandenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 16.07.08   #5
    ich meien mit unverstärkt ohne verstärker, quasi akkustik, denn die tonabnehmer bringen ja nur den ton der gitarre zum amp, wenn die gitarre unverstärkt schon nicht gut klingt, bringen neue PUs auch nix, sollte er jedoch gut sein, können neue tonabnehmer noch mehr rausholen

    stell dir den unterschied aber nicht gewaltig vor, die tonabnehmer sind nur das i-tüpfelchen in der sound-kette bei der gitarre
     
Die Seite wird geladen...

mapping