beats am computer? programme?

von Whitey_Ford, 21.02.07.

  1. Whitey_Ford

    Whitey_Ford Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.07
    Zuletzt hier:
    12.12.09
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 21.02.07   #1
    Hallo Leute,
    würde gerne selber solche beats machen (wie hat beim hiphop) aber hab absolut keinen olan wie..... was bezahl ich denn für n programm mit dem ich was anfangen kann? und kann man sowas mitm keyboard verbinden und überhaupt, hilfeeee:confused:
     
  2. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    568
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 22.02.07   #2
    Was hast Du denn schon an Equipment im PC und welches Budget hast du und wie alt bist du ?
     
  3. Whitey_Ford

    Whitey_Ford Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.07
    Zuletzt hier:
    12.12.09
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 22.02.07   #3
    HI,
    bin 18, naja Kohle... wenn da im bereich 100€ was zu machen wäre (ich wills ja auch erstmal nur ausprobieren) wäre das schon geil.... und hab halt n normalen Rechner, 1,5 Gh....
     
  4. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    568
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 22.02.07   #4
    Ich hätte besser fragen sollen:o ....... mit Equipment meinte ich Soundkarte und/oder Mischpult....

    Welche Soundkarte hast Du ?


    Topo :cool:
     
  5. Whitey_Ford

    Whitey_Ford Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.07
    Zuletzt hier:
    12.12.09
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 22.02.07   #5
    uiuiuiuiui... mischpult hab ich schonmal nicht, sounkarte kA wie die heißt werd ma schauen, aber spiele kann man damit gut zocken wenn das was aussagt.:rolleyes:
     
  6. stdmsojd

    stdmsojd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.05
    Zuletzt hier:
    14.09.11
    Beiträge:
    85
    Ort:
    Sommerhausen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.02.07   #6
    also guitar pro gibts schon für 30€ oder so (kann des sein?)
    das ist zwar eig. nen gitarren-notations programm aber ich z.b. mache damit auch viele drum-lines. ist zwar nur midi aber mit ner bissl besseren soundkarte hört sich des a ganz gut an.
    und wenn du mal eingearbeitet bist hast du nen song in ner halben stunde fettich gemacht.
    bei hip-hop beats braucst du aber wahrscheinlich nur 5 min^^

    metal 4ever!
     
  7. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 23.02.07   #7
    Also ich halte in dem Fall die Soundkarte für zweitrangig bzw. macht es wenig Sinn, da jetzt unbedingt zu investieren. Er nimmt doch doch überhaupt nichts auf, und der Sound kommt eh aus der Software. Also würde es mit einer besseren Soundkarte genauso klingen.
    Konkrete Vorschläge habe ich jetzt auch nicht, da ich mich nicht so in den Genre bewege. Aber ein kombinierte Audio/Midi_Sequencer wäre schon nicht verkehrt. Ein Bekannter von mir macht auch HipHop Beats, und da ist es ja durchaus auch üblich, dass man Samples aus anderen Songs rausnimmt. Dazu braucht man eben Audiospuren. Und Midi Spuren kann man entweder per Mausklick programmieren (also auf einer ZEitleiste bestimmen, wann welcher Ton gespielt werden soll) oder das ganze mit einem MIDI-Keyboard einspielen). Das Progframme sollte VST-Instrumente unterstützen. Das ist ein Standard für software-Instrumene, die also die MIDI-Dateien zum klingen bringen.
    Günstigste Möglickeit wäre da wohl das Programm Reaper.
    Für klassische Audioproduktionen würde ich jetzt das Magix Music Studio empfehlen. Aber ich denke für deinen Zweck wirst du mit dem Music Maker schneller Ergebisse erzielen. Ist aber mehr eibne Vermutung, ich kenne den aktuellen music maker nicht.
     
  8. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.545
    Zustimmungen:
    590
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 27.02.07   #8
    ansonsten kannst du ja mal nach einer Demo-Version von Fruity Loops suchen (du willst ja, wie du sagst, erstmal nur ausprobieren), gern auch eine ältere Version als die aktuelle, damit kann man hübsche elektronische Dingelchen anstellen ;)
     
  9. ralek

    ralek Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.06
    Zuletzt hier:
    18.05.16
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    621
    Erstellt: 02.03.07   #9
    Für die ersten Sachen kann ich Dir auch wärmstens FruityLoops empfehlen, hab damit auch angefangen. Man braucht nicht lange um durchs Grundlegenste durchzusteigen und seine ersten Beats zu machen. Trotzdem ist das Programm recht mächtig und man kann einiges dadurch lernen.

    Die ersten Versionen, bzw. die fertigen Tracks klangen zwar meiner Meinung nach immer ein bißchen nach "Fruity", aber spätestens ab der Version 4 kann man die Stücke auch recht hochwertig klingen lassen.
     
  10. tERMoBLUe

    tERMoBLUe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.06
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    4
    Ort:
    im müscha...
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.03.07   #10
    jepp, kann ik ooch nur "wärmstens" empfehlen...es läßt sich subjektiv sehr intuitiv damit arbeiten und man kommt schnell zu ergebnissen...sample- und midi-einbindung ist dabei möglich, sowie explizite controller-anbindung und interene effektverschachtelungen...einfach ma ne demoversion probieren ;) ...bya

    tro
     
Die Seite wird geladen...

mapping