Becken gebrochen HIIILLLFFFEEE :(

von Drumhead, 19.07.04.

  1. Drumhead

    Drumhead Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.04
    Zuletzt hier:
    13.06.07
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.07.04   #1
    Morgen heute ist der schrecklichste tag meines lebens.ich drumme fröhlich vor mich hin und auf einmal krieg ich mit, dass mein 16 zoll sabain pro becken angecrackt ist auf zwei seiten !!!! seitdem habe ich totale angst vorm drummren weil ich immer befürchte das eines meiner becken auf nimmerwiedersehen geht :( schlimmer noch ist, dass mich meine eltern mit ein bisschen pech jetzt in unterricht schicken,weil ich das becken angecrackt habe und ich somit 1 bis 2 jahre die rudiments vor mich hintrommlen kann :( könnt ihr mir vielleicht einige tipps in sachen anspieltechnick eins beckens geben obwohl ich eigentlich glaube, dass meine spieltechnik ziemlich normal ist !? cu drumhead :rock:
     
  2. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 19.07.04   #2
    Wenn Dir Becken reissen, ist ua. Deine Technik überarbeitungbedürftig.
    Oder die Aufhängung oder der Transport der Becken ist nicht optimal ....

    Prima Tips zum Umgang mit Becken gibts übrigens auf Paiste.com.

    Ansonsten : nur schlechter Unterricht bezieht sich die ersten Jahre ausschließlich auf Rudiments .....

    Grüße

    bob
     
  3. Gaylord Birch

    Gaylord Birch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.03
    Zuletzt hier:
    9.10.06
    Beiträge:
    1.126
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    396
    Erstellt: 19.07.04   #3
    Ja, wie schrecklich, ist ja kaum auszuhalten. Ich glaub, Unterricht hast du bitter nötig.
     
  4. chris22

    chris22 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    20.07.09
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.07.04   #4
    meine güte, ein angecracktes becken..ist doch kein weltuntergang!
    Will gar nich wissen wie viele Becken ich schon in meiner Laufbahn zerstört habe....son ding hält eben auch nicht ewig..

    am besten du achtest darauf das du die becken ein bisschen "schräg" hängst und auch so anspielst, d.h. nicht immer das becken an der kante treffen..
    und fallst du nicht wie ein berserker darauf rumkloppst solltest du so schon länger was davon haben...wie deine anspieltechnik ist kann ich nicht beurteilen. ebenfalls ist das auch ein bisschen vom musikstil abhängig...nen metaller wird bestimmt mehr beckenverschleiß haben als nen top40 drummer!

    man sollte auch drauf achten das man das becken richtig im stativ anbringt, habe schon leute gesehen die ohne filze gespielt haben und sich gewundert haben warum das becken scheiße klingt bzw in der aufhängung kaputt geht..

    ach ja, tipp! du solltest dein(e) riss(e) am becken am besten ausbohren, so das dieser nicht noch weiter einreissen kann, aber lass das einen machen der sich damit auskennt...
     
  5. Corgan

    Corgan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    24.01.11
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.07.04   #5
    ich wüsste auch nicht, was an unterricht schlecht sein soll?
    becken gehen zwar nach einer gewissen zeit immer kaputt, aber wenn du an 2 stellen nen riss hast, dann schlägst du wirklich falsch an.
    wie wärs mit 1-2 jahren rudiments? das hilft bestimmt :D :twisted:
     
  6. Gaylord Birch

    Gaylord Birch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.03
    Zuletzt hier:
    9.10.06
    Beiträge:
    1.126
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    396
    Erstellt: 19.07.04   #6
    Becken gehen eben nicht irgendwann einfach kaputt!
    Richtig aufgehangen und angespielt unterliegt ein Becken keinem Verschleiß.
    Man muss nunmal einfach akzeptieren, dass ein Becken klangliche Reserven hat, über die es nicht hinaus wachsen kann. Wer trotzdem noch stärker reindrischt, ist selber schuld. Unterhalb dieses levels droht keine Gefahr.
     
  7. Corgan

    Corgan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    24.01.11
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.07.04   #7
    hmm, ich mein, kann ja sein, dass becken "richtig gespielt" länger halten als "falsch gespielt", aber leider unterliegt jedes metall unter stetiger belastung einer materialermüdung.
     
  8. 900?

    900? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.04
    Zuletzt hier:
    31.12.15
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    384
    Erstellt: 19.07.04   #8
    so ein schwachsinn....becken gehen bei sachgemäßer behandlung, wie pm schon sagte, nicht kaputt... auch nicht bei was weiß ich metal...

    ich würde mir schon gehörig an den kopf fassen wenn mir ein becken kaputt gehen würde...
     
  9. chris22

    chris22 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    20.07.09
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.07.04   #9
    kann man sich drüber streiten oder lassen!!

    würde sagen das qualitätsbecken allg. länger halten als NoName billigware..(ausnahmen bestätigen die regel) :rolleyes:

    ebenfalls kommt es auch auf die dicke an...ein thin splash ist bestimmt anfälliger als ein bell ride..
    wenn man ordentlich damit umgeht,d.h. richtige aufhängung + anspieltechnik + transport + pflege, und nich dauernt "hau-drauf-wie-nix" praktiziert sollte es ewig halten..

    die ein oder andere macke lässt sich aber meines erachtes auf dauer trotzdem nicht vermeiden...
    und ich glaube beim drummen hat jeder mal seine wilden 5 min zu ungunsten der becken!!!

    ein unkaputtbares beckenset gibts nicht, man kann höchstens länger was davon haben
     
  10. gguitarman

    gguitarman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.04
    Zuletzt hier:
    10.02.09
    Beiträge:
    223
    Ort:
    Südtirol
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 19.07.04   #10
    hey Leute so was ähnliches ist meinem drumer auch passiert
    wisst ihr vieleich weiter
    er hat eine 10er slash anatollian und diese ist erst 4 monate alt
    trotzdem hat er einen Riss im Kreis gleich nach dem Knick (den jedes Becken hat) von 2 - 6 Uhr

    gebt mir rat denn ich streite mich schon mit Ihm ob es ein
    Produktfehler war oder sein falsches anschlagen
     
  11. Gaylord Birch

    Gaylord Birch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.03
    Zuletzt hier:
    9.10.06
    Beiträge:
    1.126
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    396
    Erstellt: 19.07.04   #11
    Klar. Mit roher Gewalt würde ich auch meine Becken zerlegen können. Aber wer will das schon? Oder seit ihr alle so "Stress- und Aggressivätsabbau-Trommler"? Ihr sollt Musik machen mit den Dingern. Zum verprügeln gibt es keyboarder.

    gguitarman, das war wohl ein Produktionsfehler. Ist egal, Anatolian gibt drei Jahre Garantie. Also ab zum Händler und umtauschen lassen.
     
  12. metalpete

    metalpete Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    22.12.13
    Beiträge:
    1.153
    Ort:
    Dresden - Pieschen-Süd
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    1.097
    Erstellt: 19.07.04   #12
    Also Becken sind letztenendes schon Verschleißteile. Klar kann man mit der Behandlung und Technik die Lebensdauer optimieren, aber alles, was nicht unbedingt Ride ist, geht (jedenfalls in meiner Musikrichtung) irgendwann kaputt.
    Aber dafür gibt's bei den teureren und besseren Becken ja ne jahrelange Herstellergarantie, so dass man sich einmal ein richtig ordentliches Becken kauft und es gegen ein neues tauscht, wenn's nach wenigen Jahren oder Monaten kaputt ist.

    Die meisten der Drummer, mit denen ich so zu tun habe, machen das so......
     
  13. Lenny

    Lenny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    18.03.14
    Beiträge:
    1.115
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    49
    Erstellt: 19.07.04   #13
    Erstens können sie dich net zum Unterricht zwingen, und zweitens: na und ?
    Kann doch net schaden oder ?
     
  14. chris22

    chris22 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    20.07.09
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.07.04   #14

    metal ist aber keine sachgemäße behandlung für becken :D

    kann ja sein das die bei guten umgang sehr lange halten...aber trotzdem nich für immer..das ist schwachsinn

    das würde ja heißen, dass jeder der schonmal ein becken geschrottet hat nicht weiß wie man damit umgeht..
     
  15. Gaylord Birch

    Gaylord Birch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.03
    Zuletzt hier:
    9.10.06
    Beiträge:
    1.126
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    396
    Erstellt: 19.07.04   #15
    Vorsicht, Steilvorlage...;-)
     
  16. Corgan

    Corgan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    24.01.11
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.07.04   #16
    komm schon, pm...
    du hast ja recht, von wegen sachgemäßer behandlung, aber es ist nunmal so, metall, das belastet wird, ermüdet. da gibts kein entkommen.
    und wenn der zeitpunkt gekommen ist, reicht sogar ein leichter schlag, und der riss ist da.
    ich will mich aber nicht streiten...
     
  17. bobs

    bobs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.04
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    1.059
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    238
    Erstellt: 19.07.04   #17
    harhar! :D
    jetzt ist mir endlich klar wofür man keys in der band braucht :great:
     
  18. 900?

    900? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.04
    Zuletzt hier:
    31.12.15
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    384
    Erstellt: 19.07.04   #18
    hrmm....ja chris22, das würde das wohl heißen... :great:
     
  19. thoas

    thoas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    14.02.15
    Beiträge:
    568
    Ort:
    berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    30
    Erstellt: 20.07.04   #19
    hm, mir is jetz seit 2 jahren zum erstn ma mein gutes stagg '14 becken gerissen =)

    aber nur nah an der kuppe. und da stagg becken nich unbedingt teuer sind, hab ich auch kein problem damit :great: klingt jetz wie son "china" für arme :cool:
     
  20. paralipophobia

    paralipophobia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.04
    Zuletzt hier:
    10.12.12
    Beiträge:
    111
    Ort:
    ???
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.07.04   #20
    Hiho,
    als wenn ich mal was dazu sagen darf; Becken können durchaus eine Ewigkeit halten, wenn man diese entsprechend behandelt, also auch ordentlich transportiert. Ein Becken hab´ ich auch mal kaputt geschlagen; das war allerdings mehr als zwanzig(!) Jahre alt. Habe es mal gebraucht gekauft und noch einige Jahre gespielt...

    Schonmal über die verwendeten Sticks nachgedacht? Hatte mal ein tierisch hartes und schweres Paar gehabt. Damit hätte ich noch den Rest gleich mit kleinschlagen können. Vielleicht versuchst Du mal kleineren oder leichteren Sticks.
     
Die Seite wird geladen...

mapping