Bedenken davor eigene Aufnahmen in's Internet zu stellen

von 2 Bad, 02.06.18.

  1. 2 Bad

    2 Bad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.12
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    261
    Kekse:
    1.252
    Erstellt: 02.06.18   #1
    Hi :)

    Mich würde mal interessieren, ob es jemandem ähnlich geht wie mir... Und zwar singe ich sehr gerne (hobbymäßig) und denke mir schon seit Ewigkeiten, dass es mal ganz cool wäre, Aufnahmen von mir in's Netz zu stellen. Einfach um auch mal mehr Feedback dafür zu bekommen. Vor allem von Musik-Kennern/-Verstehern. Ich finde auch euren Thread hier mit den Hörproben echt cool. Allerdings konnte ich mich bis jetzt irgendwie nicht überwinden, das mal zu machen. Ich hab dabei einfach immer im Kopf, dass alles, was einmal im Internet ist, immer im Internet ist. Selbst wenn es nur ein Cover und noch nichtmal ein eigener Song ist.

    Bin ich da vielleicht zu paranoid? xD
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  2. Annino

    Annino Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.16
    Beiträge:
    365
    Ort:
    Niedersachsen
    Zustimmungen:
    240
    Kekse:
    4.330
    Erstellt: 03.06.18   #2
    Zu paranoid glaube ich nicht. Natürlich ist es so, dass sich das jemand speichern könnte privat und dass es auch auf irgendwelchen Servern gespeichert ist. Aber denk doch mal so: Du bist hier anonym, zumindest für die normalen User (Keine Ahnung, ob irgendein Computersystem weiß, wer du bist, ich gehe mal fast davon aus). Solange du aber keine kompletten Songs hochlädst, die für jemand anderen nutzbar wären... Woher sollte ein Interesse daran kommen, deine Dateien zu klauen? Nimm, wenn du Bedenken hast, vllt Hörbeispiele, die unbekanntere Songs sind und nicht als ganzes Stück. Wenn es dir um das löschen geht ist eher wichtig, über welchen externen Anbieter du hochlädst, denn direkt im Musikerboard geht das nicht. Hier nutzen ja die meisten Soundcloud, die haben natürlich auch AGBs und Datenschutzregeln, die dir sagen müssten, wie "sicher" deine Dateien sind. Dort kannst du auch auf "privat" stellen, sodass man nur über diese Seite hier, wo du den Link reinstellst, an die Dateien kommt.
    Wegen der Qualität deiner Stimme brauchst du dir da noch weniger Sorgen machen. Du kennst ja den Hörprobenbereich, da wird in den allermeisten Fällen ordentlich miteinander umgegangen. Und wenn alle sagen, es klingt scheiße, dann kannst du es ja löschen. Von den Usern hier wird keiner wissen, wer du im realen Leben bist und es wird auch keiner hinter der Datei hinterherlaufen, nur um dich zu ärgern.
     
  3. moniaqua

    moniaqua Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.07.07
    Beiträge:
    7.460
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    1.263
    Kekse:
    21.354
    Erstellt: 03.06.18   #3
    Was genau hindert Dich denn? Die Angst, irgendwelche Rechte zu verletzen? Dann kann man immer noch Klassische Stücke, Folksongs oder Volkslieder singen, alles was in der Public Domain ist (einige der Jazzsongs müssten das nach deutschem Recht inzwischen auch sein; die Künstler müssen vor 1947 gestorben sein). Für eine Rückmeldung zum Gesang reicht das.

    Die Angst, schlechte Rückmeldungen zu bekommen und die Aufnahmen dann nicht mehr loszuwerden? Das sehe ich als eher gering an - wirklich schlechte Aufnahmen wird sich keiner speichern und bei den anderen, was muss man da loswerden? Wie Annino schon sagte, Du kannst Aufnahmen ja auch löschen. Wenn Du im realen Leben auftrittst, kannst Du gerade in der heutigen Zeit doch auch nicht mehr sicher sein, dass nicht mitgeschnitten wird.
     
  4. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    28.666
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    7.778
    Kekse:
    112.217
    Erstellt: 04.06.18   #4
    ... und hast offensichtlich auch ziemlich lange gehadert, deinen ersten Thread zu eröffnen. Normal hätte ich dich willkommen geheißen, aber du bist ja schon seit sechs Jahren angemeldet ...


    Es ist nunmal so, dass man das Coole (Feedback im Internet) ohne das Riskante (Hörprobe über das Internet) nicht bekommen kann. Egal, wie du es drehst oder wendest.

    Manche ähnlich unsicheren User schicken ihre Hörprobe per PN an ein "ausgesuchtes Publikum". Also an einzelne User, die sie für besonders kompetent oder vertrauenswürdig halten. Aber auch das geht natürlich nicht, ohne es im Internet irgendwo hochzuladen oder per Mail zuzuschicken.

    Nicht unbedingt. Ich weiß nicht, wie es mit Audiodateien ist, aber Bilder sind auch nach einer Löschung noch ewig im Google-Cache zu finden. Daher sind gerade Coversongs sogar kritischer als eigenes Werk. Beispiel: Ein Freund von mir ist Herausgeber eines Veranstaltungsmagazins. Er hat im Jahr 2011 oder 2012 ein Foto auf seiner Website veröffentlicht, welches ihm von einem Veranstalter selbst zugeschickt wurde. Das Bild wurde nach Ablauf der Veranstaltung von der Website gelöscht, war aber über die Google-Bildersuche weiterhin auffindbar. Fünf Jahre später hat sich der Urheber dieses Fotos über einen Anwalt bei ihm gemeldet. Mein Bekannter musste einen vierstelligen Betrag wegen Urheberrechtsverletzung zahlen.

    Eine gewisse Vorsicht ist also durchaus nicht paranoid. Aber ohne Hörprobe gibt es halt kein Feedback. :nix:

    Zur Beruhigung: Von wenigen bedauernswerten Ausnahmen abgesehen, schauen sich die Abmahnanwälte aber eher dort um, wo es zu was zu holen gibt.

    Es ist aber durchaus nachvollziehbar, dass man auch für eine Rückmeldung nicht "irgendwas" singen möchte. Und wenn ich Feedback zu meinen Fähigkeiten als R'n'B oder Popsänger benötige, kann ich kein Volkslied trällern.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. 2 Bad

    2 Bad Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.12
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    261
    Kekse:
    1.252
    Erstellt: 04.06.18   #5
    Das ist ein guter Tipp, dann könnte ich einfach ein paar Snippets zusammenstellen. Und das mit dem privat stellen auf Soundcloud klingt auch ganz gut. Danke dir :)

    Ich denke, ich bin mir da selber mein größter Feind/Kritiker. So wie ich mich kenne, kann es gut sein, dass ich eine Aufnahme von mir heute echt gut finde und mich dann in ein paar Jahren aber dafür in Grund und Boden schäme (mal übertrieben gesagt...:D)
    Ja und das mit den Rechten ist auch so ein Problem. Hab z.B. für eines meiner Cover eine Instrumental-Version aus Youtube hergenommen... Ganz ohne Backround finde ich kommt der Flow da nicht so rüber.

    Ich muss auch dazu sagen, dass ich weiß, dass meine Stimme an sich nichts besonderes ist. Deshalb hab ich mich, wenn man so will, eher darauf spezialisiert mit Harmonien und Mehrstimmigkeit und so rumzuspielen, was mir auch richtig viel Spaß macht. Natürlich möchte ich auch zu meiner Stimme Feedback haben, aber vielmehr geht es mir wie gesagt um die Harmonien usw. und halt auch das Gesamtpaket und das Feeling, das dabei rüberkommt... Oder eben nicht :D

    Ja, da siehste mal... xD

    Ja, hilft wohl nix. Also ich denke, dass ich mich demnächst überwinden kann und es einfach mache (Und mit demnächst mein ich nicht erst in weiteren 6 Jahren :rofl:)
     
  6. moniaqua

    moniaqua Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.07.07
    Beiträge:
    7.460
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    1.263
    Kekse:
    21.354
    Erstellt: 04.06.18   #6
    Das schon, nur hilft's ja nix, ohne Hörprobe können wir gar nichts sagen. Mit, auch mit nicht passender, dann doch wenigstens zur Stimme und zu Gesang allgemein - man kann auch Volkslieder totträllern :nix: (und Jazz ist nu soooo weit von Pop auch wieder nicht weg, auf die Gefahr hin gesagt, dass ich jetzt gesteinigt werde ;) )
     
  7. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    28.666
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    7.778
    Kekse:
    112.217
    Erstellt: 05.06.18   #7
    Naja - es gibt nach wie vor die Möglichkeit, sich analoge Rückmeldung in der richtigen Welt zu holen. Ich persönlich würde das dann bevorzugen. Musik ist ja auch was Persönliches. Und bevor ich nur zum Zwecke der Beurteilung "Heideröslein" singe, obwohl ich eigentlich lieber ___irgendein angesagter Popstar____ sänge, hielte ich lieber den Mund.

    Aus Mangel eines virtuellen Steines seist du verschont. Aber gemafreier Jazz, der vor 1947 verfasst wurde, dürfte nach aktuellen populären Hörgewohnheiten nur ein schwer vermittelbarer Ersatz sein.
     
  8. DugDanger

    DugDanger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.11
    Zuletzt hier:
    16.06.19
    Beiträge:
    2.111
    Zustimmungen:
    678
    Kekse:
    6.947
    Erstellt: 06.06.18   #8
    Das stimmt; und antipast hat auch Recht wenn er zur Vorsicht rät.

    Andererseits is das www knallvoll mit selfies, Videos, Musik etc....so ne Hörprobe interessiert normal niemanden.
     
  9. 2 Bad

    2 Bad Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.12
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    261
    Kekse:
    1.252
    Erstellt: 06.06.18   #9
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. Stifenina

    Stifenina Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.17
    Zuletzt hier:
    13.09.18
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 11.06.18   #10
    Finde ich toll, wir sollten wirklich mehr davon tun, was wir für gut halten.
    Wir legen viel zu sehr wert auf die Meinung von anderen. Wir sollten viel mehr Stolz auf unsere Taten zeigen!
    Ich finde deinen Gesang wirklich schön! Daumen hoch!
     
  11. 2 Bad

    2 Bad Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.12
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    261
    Kekse:
    1.252
Die Seite wird geladen...

mapping