Bedienungsanleitung Epiphone SG-400

von Zebra777, 10.03.08.

  1. Zebra777

    Zebra777 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.08
    Zuletzt hier:
    17.05.15
    Beiträge:
    623
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    46
    Kekse:
    795
    Erstellt: 10.03.08   #1
    Hallo Gitarristen :)

    als blutiger Anfänger, der sich seine erste E-Gitarre und Brümmers "Einfach E-Gitarre spielen" inkl. DVD besorgt hat, möchte ich kurz eine technische Frage zu meiner neuen Gitarre stellen. Also eine Bedienungsanleitung war nicht im Karton. Schade. :gruebel:

    Bitte seit so nett und helft mir bei folgenden Fragen:

    1.) Auf dem Korpus ist ein Kippschalter, den ich auf "Treble" oder "Rhytm" stellen kann... oder in eine Schalterposition in der Mitte zwischen diesen beiden Möglichkeiten. Was genau kann ich damit einschalten???

    2.) Die beiden Drehregler "Volume" sind klar. Was stelle ich mit den beiden Drehreglern "Tone" ein? Tiefen, Bässe??

    Danke für eure nette Hilfe. :rock:
    Stefan
     
  2. Axel S.

    Axel S. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.05
    Zuletzt hier:
    18.08.11
    Beiträge:
    2.107
    Ort:
    Heimat der Heckschnärre
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.547
    Erstellt: 10.03.08   #2
    Treble = Bridge Pickup (Steg Pickup), klingt heller, mehr "treble"
    Rhythm = Neck Pickup (Hals Pickup), klingt verhaltener, mehr Bässe
    Mitte = beide Pickups

    Tone = Klang: 1 viel Bass, 10 = viel Höhe

    Für jeden Pickup gibt es ein Volume und ein Tone Poti.
    Deshalb sind da 4 Knöpfe.
     
  3. Zebra777

    Zebra777 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.08
    Zuletzt hier:
    17.05.15
    Beiträge:
    623
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    46
    Kekse:
    795
    Erstellt: 10.03.08   #3
    Hallo Axel,

    vielen Dank für die Aufklärung... :great:
    Stefan
     
  4. Gammelpeter

    Gammelpeter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    2.593
    Ort:
    Freiburg/Stuttgart/Konstanz
    Zustimmungen:
    115
    Kekse:
    4.278
    Erstellt: 10.03.08   #4
    naja so ganz stimmt das nicht mit dem tone poti. denn wenn man ihn zudreht nimmt er höhen weg, liefert aber NICHT mehr Bässe.
     
  5. Thundersnook

    Thundersnook Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    3.351
    Ort:
    Leipzig!
    Zustimmungen:
    393
    Kekse:
    34.604
    Erstellt: 10.03.08   #5
    Die Volume Potis bei der Epi regeln entgegen langläufiger Meining NICHT direkt die Lautstärke der Humbucker, da es sich um Lineare Postis handelt.

    Vielmehr regeln sie in erster Line den ... ich will es mal "Zerrgrad" nennen. Wenn du also einen ein bischen Gain in deinem Verstrker hast, kannst du den Zerrgrad mit Hilfe der Volume-Potis regeln ;) erst ab 3 bis 4 nimmt die Lautstärke merklich ab, davor wird der Sound eher cleaner ;)

    Ich hoffe ich darf Sele zitieren:
    "Gibson und Epiphone verwenden lineare Volume Potis. Das hat auch seine Vorteile beim 1 Kanaler: Im Regelweg von Stellung 10 bis 5 tut sich relativ wenig, aber die Vezerrung nimmt dort langsamer ab. Nach Stellung 5 fängt er an clean zu werden, das ist dann irgendwann ab 3,5 erreicht. Erst dann wird er wirklich zunehmend leiser - zumindest bei low-output humbuckern."

    Greets!
     
  6. Axel S.

    Axel S. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.05
    Zuletzt hier:
    18.08.11
    Beiträge:
    2.107
    Ort:
    Heimat der Heckschnärre
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.547
    Erstellt: 10.03.08   #6
    Da haste natürlich recht, aber ich denke für die Erklärung hat's so gereicht.
     
  7. Zebra777

    Zebra777 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.08
    Zuletzt hier:
    17.05.15
    Beiträge:
    623
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    46
    Kekse:
    795
    Erstellt: 10.03.08   #7
    Hallo Snookerkingexe :-)

    also ich bin Deutscher ;-) Dein Beitrag ist halb englisch, halb deutsch... für einen Anfänger wie mich kaum zu verstehen. Naja im Gitarrenbereich gibt es ja viele Anglizismen. Leider.
     
  8. Gammelpeter

    Gammelpeter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    2.593
    Ort:
    Freiburg/Stuttgart/Konstanz
    Zustimmungen:
    115
    Kekse:
    4.278
    Erstellt: 10.03.08   #8
    wenn du eine weile dabei bist hast du das "grundvokabular" schnell drauf, keine sorge!
    die großen hersteller kommen nun mal aus den usa oder japan, da werden viele ausdrücke halt einfach übernommen...
     
  9. Thundersnook

    Thundersnook Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    3.351
    Ort:
    Leipzig!
    Zustimmungen:
    393
    Kekse:
    34.604
    Erstellt: 10.03.08   #9
    Oh da wirst du dich dran gewöhnen müssen :p hab selten gesehen dass "sauber" statt "clean" verwendet und Sound wird gerne benutzt um allgemein das Geräuchwirrwar zu beschreiben was aus dem Verstärker kommt^^ Ach und Potis=Potentiometer=kein Englisch ;) aber die Fachbegriffe kommen von ganz allein, die hast du in einer woche drauf :great:

    Greets
     
  10. foxytom

    foxytom Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    11.574
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    2.496
    Kekse:
    117.144
    Erstellt: 11.03.08   #10
    hm,... japanische Fachausdrücke sind mir bis jetzt irgendwie noch nicht untergekommen :rolleyes: ;)
     
  11. Gammelpeter

    Gammelpeter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    2.593
    Ort:
    Freiburg/Stuttgart/Konstanz
    Zustimmungen:
    115
    Kekse:
    4.278
    Erstellt: 11.03.08   #11
    so meinte ich das nicht!
    eher so, dass bei japanischen herstellern eben die beschreibungen für den amerikanischen markt auch erst mal auf englisch kommen, und dort der amerikanische einfluss sich eben auch stark bemerkbar macht.
     
  12. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 11.03.08   #12
    Fachbegriffe A-Z
     
Die Seite wird geladen...

mapping