Beeinflussung des Sounds durch Rost aufm Humb.?

von Kerl, 02.11.09.

  1. Kerl

    Kerl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.09
    Zuletzt hier:
    6.11.15
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.11.09   #1
    Nabend werte Damen und Herren.
    Und zwar hab ich mir vor einigen Wochen einen gebrauchten MuMa Stingray gekauft,
    der einzige Mangel der erkennbar ist/war ist der leichte Rostbefall auf den Magneten des Humbuckers.
    Meine Frage ist nun, ob der Rost den Sound des Instruments spürbar beeinflusst und wie, oder besser gesagt auf welche Art ich ihn am besten entfernen kann. Hierbei fallen mir spontan zwei Varianten ein. Zum einen irgendwie mit Rostentferner drangehen, wobei ich hier nicht weiss ob das so gut ist.
    Und zum anderen nen neuen Humbucker holen.

    mfg Kerl
     
  2. sKu

    sKu Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    21.09.18
    Beiträge:
    3.209
    Zustimmungen:
    763
    Kekse:
    19.430
    Erstellt: 02.11.09   #2
    "Spürbar" wird der Einfluss nicht sein.
    Vorhanden wird er sein... schließlich ist ein kleiner Teil der Dauermagneten damit verrostet. Und Rost ist nicht magnetisch ;) Somit wird das Magnetfeld der Magnete schwächer. Resultat sollte in erster Linie ein geringerer Output sein, da weniger Spannung induziert wird.

    Da aber der Rost nur an der Oberfläche ist und somit nur einen verschwindend geringen Teil des Dauermagneten betrifft, wird man den Effekt vermutlich kaum messen geschweige denn hören können.

    Ich würde versuchen, den Rost mit einem Tuch etc "abzuwischen" bzw vll auch leicht mit Stahlwolle zu entfernen. Nen neuen PU würde ich mir deswegen nicht kaufen, das wäre mir dafür zu teuer.
     
  3. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.285
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.678
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 02.11.09   #3
    das ist natural aging - wird im relic-finishing oft vergessen ;). wenn es dich stört, kannst du im kfz-zubehörhandel einen rostradierer kaufen und nach benutzung klarlack drüberpinseln.

    willkommen im board und viel freude mit dem ray! :)
     
  4. Kerl

    Kerl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.09
    Zuletzt hier:
    6.11.15
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.11.09   #4
    Vielen Dank für eure Antworten.
    Also das Abwischen mit dem Tuch hab ich schon des öfteren versucht, da lässt sich definitiv nix machen.
    Aber solangs nicht im Sound spürbar ist, werd ichs wohl dabei belassen ;)
     
  5. Basströte

    Basströte Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.09
    Zuletzt hier:
    16.02.17
    Beiträge:
    269
    Ort:
    KA-Ciddy
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    3.636
    Erstellt: 02.11.09   #5
    KEINE STAHLWOLLE!

    Stahl ist magnetisch und was passiert mit einem magnetischen Stoff der in ein Magnetfeld gehalten wird? Na? Er wird angezogen...bei einem Stück massivem Stahl nicht weiter schlimm, aber Stahlwolle "fusselt" und diese Fussel hängen dann an deinem PU und in der Fräsung - nicht schön!

    Ich würde den Rost einfach dran lassen! Stören tut der nicht, höchstens optisch!
     
  6. sKu

    sKu Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    21.09.18
    Beiträge:
    3.209
    Zustimmungen:
    763
    Kekse:
    19.430
    Erstellt: 02.11.09   #6
    klingt plausibel ;) Dann leichtes, unmagnetisches Schleifpapier... ;)
     
  7. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.285
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.678
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 02.11.09   #7
    falls noch nicht gesehen: sowas kostet wirklich nur knapp 2,00
    [​IMG]
    und ist für filigrane arbeiten wirklich gut geeignet.
     
  8. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    21.09.18
    Beiträge:
    12.392
    Zustimmungen:
    2.488
    Kekse:
    104.837
    Erstellt: 02.11.09   #8
    Hallo Kerl,

    langfristig gesehen schadet der Rost.
    Wenn Du also an deine Ur-Ur-Enkel denkst, die in 100 oder 150 Jahren den Bass wie neu erben sollen, tut eine Rostentfernung Not. Bist Du um/über 30 und denkst nur an dich selbst, ist der Rost egal. Der Pickup wird die nächsten 50 Jahre weiter funktionieren ...

    Falls Du an der Nordseeküste wohnst, wirst Du einen aussichtslosen Kampf führen, da dort die Luft salzhaltiger ist als in den Alpen. Der Handschweiß spielt natürlich auch eine Rolle ...

    Langfristig gesehen dürfte der Besuch eines Entspannungstrainings bei der VHS am billigsten sein. Der Rost bleibt zwar, aber es ist Dir egal ... ;)

    Gruß
    Andreas
     
  9. Kerl

    Kerl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.09
    Zuletzt hier:
    6.11.15
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.11.09   #9
    Naja ich bin jetzt 19, um meine Erben mach ich mir zur Zeit noch nicht wirklich Sorgen :D
    Ich werd mir schon irgendwas einfallen lassen, um den Rost möglichst schonend zu entfernern.Genügend Möglichkeite wurden mir ja bereits aufgezählt.

    mfg kerl
     
  10. DasUrks

    DasUrks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    20.09.18
    Beiträge:
    2.123
    Ort:
    home is where your heart is
    Zustimmungen:
    307
    Kekse:
    4.973
    Erstellt: 05.11.09   #10
    zum Polieren/Entrosten von allen unlackierten Metallteilen (Bünde auf Hochglanz, PU-Magnete) kann ich nur das hier empfehlen:
    http://www.nevrdull.de/
    gibts im Baumarkt
     
  11. Absint

    Absint Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.08
    Zuletzt hier:
    2.03.14
    Beiträge:
    1.441
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.348
    Erstellt: 05.11.09   #11
    Ich hab's mal mit Nevr-Dull probiert, da war bei meinen Tonabnehmern leider kein Unterschied festzustellen. Die Polepieces waren genauso rostig wie vorher, nur das Plastik war etwas verkratzt...:(
     
  12. DasUrks

    DasUrks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    20.09.18
    Beiträge:
    2.123
    Ort:
    home is where your heart is
    Zustimmungen:
    307
    Kekse:
    4.973
    Erstellt: 05.11.09   #12
    hm, bei mir hats gut geklappt... war auch nix verkratzt
     
  13. Absint

    Absint Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.08
    Zuletzt hier:
    2.03.14
    Beiträge:
    1.441
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.348
    Erstellt: 05.11.09   #13
    Es waren aber auch alte und sehr verrostete Polepieces... ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping