Behringer BCD-2000

von nienstock, 17.02.06.

  1. nienstock

    nienstock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.06
    Zuletzt hier:
    1.01.08
    Beiträge:
    48
    Ort:
    G-City
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.02.06   #1
    Moin

    Gut erst mal das nötigste zu erst.
    Ich hab fast keine ahnung vom mixen von liedern bzw selber lieder mach oder beats.
    ich habe vor mir den Behringer BCD-2000 zu kaufen um einfach mal ein bischen zu mixen.
    Daher wollte ich mal wissen ob hier welche gibt die mir ein wenig auskunft geben können. Also ob das einer hat der mir ewas darüber sagen kann. Wie die kommunikation zwischen dem PC und dem Teil is. halt erfahrungs berichte oder ob es alternativen in der selben preis klasse gibt. für einsteiger.
    Eine frage gleich mal vorne wech ist es möglich mit dem Behringer BCD-2000 quasi So selber eine Audio CD zusammenzustellen sprich so einige Tracks zusammen mixen mit übergänge und all dem und dann auf CD brennen.
    https://www.thomann.de/artikel-181179.html

    Danke schon mal.:great:
    Und bitte denkt dran ich bin noob auf dem gebiet :o
     
  2. Shady DJ

    Shady DJ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.05
    Zuletzt hier:
    8.01.15
    Beiträge:
    770
    Ort:
    Lippstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 17.02.06   #2
    1. mixen tut man nicht grad so aus spass und das ist auch garnicht so einfach.
    2. Das behringer ist nicht so ein tolles gerät wie es beschieben wird.
     
  3. nienstock

    nienstock Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.06
    Zuletzt hier:
    1.01.08
    Beiträge:
    48
    Ort:
    G-City
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.02.06   #3
    mit "einfach mal ein bischen zu mixen" meinte ich nicht das es einfach ist. Ehr das ich es einfach mal probieren will.
    Und kleine angefangen haben wir alle.
    Würde das Behringer denn für einen Einsteiger reichen. Oder hast du da eine bessere Alternative mit dem gleichen Preis leistung verhältniss?
    Ich will ja auch nicht gleich ins Profie Bizz einsteigen halt nur ein wenig mit meinen MP3's rumspielen Tracks mixen und so ein kram halt.
    Und wenn ich dann erfahrung gesammelt habe dann kann ich immer noch auf besseres equipment umsteigen.
    Trotzdem danke Shady
     
  4. Gast32715

    Gast32715 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.06
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 18.02.06   #4
    wie wäre es denn für den anfang nur mit einer dj software zu mixen? da gibt es so einiges und es muss auch nicht unbedingt was kosten wenn du verstehst was ich meine;)

    gute dj software ist zb.: bpm studio, oder dss dj, oder mix vibes, oder traktor dj....

    mein persönlicher favourite ist aber traktor dj studio 3

    einige von den sachen bekommste schon für lau oder es gibt sogar freeware oder du lädst dir erst mal ne demo runter von traktor zb. und testest es an....

    wenn es dir spass machen sollte kannst du dir ja zusätzlich noch nen externen mixer kaufen günstige einsteigermodell kosten auch nicht die welt und sind schon unter 100 euro zu haben und wenn du dann immer noch spass dran findest kaufst du dir später noch ein gescheites audiointerface zb. von m-audio und damit kann man dann schon gut mit arbeiten

    aber ich hab am anfang auch nur mit den beiden 1210ern und nen 100 euro mixer angefangen.....
     
  5. Shady DJ

    Shady DJ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.05
    Zuletzt hier:
    8.01.15
    Beiträge:
    770
    Ort:
    Lippstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 18.02.06   #5
    was ist bei 1210 und 100€ mixer nur? :D ich habe mit numarks tt1625 und 50 € mixer angefangen, aber ich wär glaub ich glücklicher, wenn ich schon vor 1.5 jahren meinen ecler und meine Technics hätte ( halt die tts 3 monate früher und den mixer 1 jahr früher)

    wenn du mp3s mixen willst kannst du dir die hercules dj console ( oder wie auch immer man das schreibt) angucken. die soll sich für den preis lohnen, aber ich habe sie noch nicht selbs getestet.
    http://www.musik-service.de/hercules-dj-console-mk2-prx395753441de.aspx
     
  6. dadalucas

    dadalucas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.06
    Zuletzt hier:
    17.12.11
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.04.06   #6
    also ertmal den hercules gibt es bei musicstore guenstiger...www.musikstore.de
    und jetzt zu dem BCD 2000... ich habe ihn und muss sagen das man ihn im hobby anfaenger bereich gut verwenden kann und da man auch 2 externe mischpulte anschlissen kann auch ohne pc damit arbeiten kann...(glaube ich.. habe es noch nicht versucht...)
    Natuerlich wuerde ich auch gerne den Allen Heath Xone:3D haben jedoch ist dieser nciht umbedingt das schnaepchen schlecht hin...
    naja also ich find den BCD 2000 fuer den Preis recht gut...
     
  7. KScreen

    KScreen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.06
    Zuletzt hier:
    12.08.06
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.08.06   #7
    Hallo Leute,

    ...bin neu hier, hallo erstmal... ;-)

    den Behringer habe ich schon mal im laden ausprobiert, macht netten eindruck besonders vom handling. der hercules scheint mir vom handling nicht so doll, dafür hat er nette digi - funktionen.

    ich habe, da ich anfänger bin und durch die technik noch durchsteigen muss, eine grundsatzfrage:

    ich möchte gern mit einem ECHTEN Mixer die Software steuer per USB, ok? das ganze auf dem mac !!!

    Wenn jemand eine Idee hat, wie ich den Behringer deejay bcd-2000 am mac (Kein Windows, sondern ein Apple Computer) benutzen kann und dort eine gute dj - software nutzen kann, wäre ich sehr dankbar!! Ich vermute, man kann nicht alles wild mischen zwischen hard- und software...

    Freue mich auf antworten und wünsche einen schönen freitag abend

    KScreen
     
  8. Mr.Splinter

    Mr.Splinter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.10
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    281
    Erstellt: 11.08.06   #8
    ich kann mich irren, bin mir auch nicht sicher, aber traktor sollte da funzen.
     
  9. KScreen

    KScreen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.06
    Zuletzt hier:
    12.08.06
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.08.06   #9
    Hallo,

    hmmm, habe nun mal eben das tracktor als demo mir angesehen...

    kann man jeden controller (Hercules, Behringer, E-Mix) mit jeder DJ - Software über usb verbunden betreiben, sprich: man muss einige funktionen halt nur zuordnen??? wenn das so ist, wäre mir ja geholfen, das anpassen sollte per software und probieren ja möglich sein...

    weiss das jemand?

    @Shady DJ: warum ist der behringer nicht so toll???

    schönen samstag!!

    KScreen
     
  10. DJ_MasTer

    DJ_MasTer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    20.10.06
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.09.06   #10
    Sry, das ich dieses 1Monate alte Thema herauskrabe, aber ich muss eifnach nochmal fragen.

    Ich bin jetz auch kurz davor mir nen Mischpult anzuschaffen, ich weiß nur nicht welchen, sollte schon im Bereich bis zu 200 Euro liegen, da scheint der Behringer B-Control Deejay BCD-2000 ja echt ne tolle sache zu sein, zumindest vom aussehn und von den Daten her, will einfach wissen, ob es sich für einen anfänger lohnt.

    Ich mixe, einfach mit MP3s auf dem PC.. und will durch einen Mischpult perfektere Übergänge hinbekommen, ich habe allerdigns jetz schon paar schlechte eigenschaften über den Behringer gelesen, und will jetz einfach wissen was sache ist.

     
  11. Livedeath

    Livedeath Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.06
    Zuletzt hier:
    11.06.15
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    506
    Erstellt: 22.09.06   #11
    also ich hab den bcd-2000 (hammergeiles teil) und dazu djdecks (www.djdecks.be). Das programm hab ich mir einfach gekauft, nachdem ich es 2 monate angetestet habe, und es ist auch sehr geil speziell in kombination mit dem bcd-2000. außerdem kommt jede woche eine neue version vom programm, was jeweils wieder etwas neues hat (fehlerbereinigt, neues tag caching verfahren, implementation von mp3-pics, besser unterstützung der bcd-2000, usw).
    Also mit Traktor kommt man nicht so weit, weil die jogwheels nicht richtig unterstützt werden von traktor. Man müsste da sich dann noch ein extra programm für 50€ kaufen, welches die jogwheels für traktor 'lesbar' macht. Das ist so gesehen zu teuer, da man mit djdecks mindestens 120€ spart. Das ist viel. Aber das ist auch ansichtssache.
    Wie gesagt, ich find die Console geil und kann nur durch echte digimixer für weit über 400€ übertroffen werden.
    Gruß Lars
     
  12. dj4live

    dj4live Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.06
    Zuletzt hier:
    16.08.07
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    124
    Erstellt: 16.10.06   #12
    was isn jetzt besser? hercules oder behringer? wenn hercules reicht dann die alte oder mk2?

    sry das ich den alten fred ausgrab aber ich hab vor mir so en teil zu kaufen was ich auch als selektor dann nutze (10-15mal im jahr) vllt hat jmd noch ne andere idee?
     
  13. Livedeath

    Livedeath Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.06
    Zuletzt hier:
    11.06.15
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    506
    Erstellt: 19.10.06   #13
    also bcd ist 'definitiv' besser :p
    zumindest in kombination mit der richtigen software ;)
    Gruß Lars
     
  14. ehemaliger_005

    ehemaliger_005 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    14.11.10
    Beiträge:
    4.367
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.584
    Erstellt: 20.10.06   #14
    augen auf, vestax released demnächst einen controller. und ich sag's nochmal: kontrol dj kdj-500. behringer wie hercules bieten nur das, was man sonst gewohnt ist: scheisse.
     
  15. Livedeath

    Livedeath Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.06
    Zuletzt hier:
    11.06.15
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    506
    Erstellt: 20.10.06   #15
    lol. das ist nichts anderes als ein abklatsch vom Hercules mk2. Damit kannste nichts wegrocken.
    Zum Thema "scheiss controller" äußer ich mich als begeisterter BCD-2000 besitzer jetzt nicht zu.
    Gruß Lars
     
  16. Livedeath

    Livedeath Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.06
    Zuletzt hier:
    11.06.15
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    506
    Erstellt: 27.10.06   #16
    So, für alle, die immer noch gegen die BCD-2000 sind, weil sie denken, das Teil hat keine guten Qualitäten. Hier ist nun ein mutiger Benutzer im DjDecks forum, der sich getraut hat, das Teil mal auf Herz und nieren zu testen. Das Ergebnis von forum.djdecks.be :: View topic - BCD2000 Audio quality test nun hier:


    BCD2000 16 BIT
    RightMark Audio Analyzer test
    Testing chain: External loopback (line-out - line-in)

    Sampling mode: 16-bit, 44 kHz
    Summary
    Frequency response (from 40 Hz to 15 kHz), dB: +0.05, -0.36 Good
    Noise level, dB (A): -89.6 Good
    Dynamic range, dB (A): 89.7 Good
    THD, %: 0.0087 Very good
    IMD + Noise, %: 0.015 Very good
    Stereo crosstalk, dB: -90.7 Excellent
    IMD at 10 kHz, %: 0.118 Average
    General performance: Very good

    Sampling mode: 24-bit, 44 kHz

    Summary
    Frequency response (from 40 Hz to 15 kHz), dB: +0.05, -0.36 Good
    Noise level, dB (A): -89.5 Good
    Dynamic range, dB (A): 89.7 Good
    THD, %: 0.011 Good
    IMD + Noise, %: 0.018 Very good
    Stereo crosstalk, dB: -90.4 Excellent
    IMD at 10 kHz, %: 0.123 Average
    General performance: Good

    Sampling mode: 24-bit, 44 kHz, 32bit packed
    Summary
    Frequency response (from 40 Hz to 15 kHz), dB: +0.05, -0.36 Good
    Noise level, dB (A): -89.6 Good
    Dynamic range, dB (A): 89.7 Good
    THD, %: 0.015 Good
    IMD + Noise, %: 0.024 Good
    Stereo crosstalk, dB: -90.8 Excellent
    IMD at 10 kHz, %: 0.134 Average
    General performance: Good

    Sampling mode: 32-bit, 44 kHz PCM 4 byte
    Summary
    Frequency response (from 40 Hz to 15 kHz), dB: +0.05, -0.35 Good
    Noise level, dB (A): -89.5 Good
    Dynamic range, dB (A): 89.8 Good
    THD, %: 0.015 Good
    IMD + Noise, %: 0.024 Good
    Stereo crosstalk, dB: -90.2 Excellent
    IMD at 10 kHz, %: 0.133 Average
    General performance: Good

    Sampling mode: 32-bit, 44 kHz (float)
    Summary
    Frequency response (from 40 Hz to 15 kHz), dB: +0.05, -0.36 Good
    Noise level, dB (A): -89.8 Good
    Dynamic range, dB (A): 88.4 Good
    THD, %: 0.012 Good
    IMD + Noise, %: 0.020 Very good
    Stereo crosstalk, dB: -92.3 Excellent
    IMD at 10 kHz, %: 0.125 Average
    General performance: Good
     
  17. Livedeath

    Livedeath Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.06
    Zuletzt hier:
    11.06.15
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    506
    Erstellt: 28.10.06   #17
    lol
    Was hat das und das, mit dem zu tun?
    Das ist so, als würde ich eine Milch, einen Apfel und ein Auto miteinander vergleichen. Sprich: Dein vergleich beißt sich, wie der Zitronensaft im Auge.
    Gruß Lars
    P.S: Ich würde deinen Post umeditieren (lassen), wenn du nicht mit heruntergelassener Hose da stehen möchtest. :D :D :D
     
  18. Livedeath

    Livedeath Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.06
    Zuletzt hier:
    11.06.15
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    506
    Erstellt: 28.10.06   #18
    *akzeptiert* wobei zu bemerken ist, das das kdj eine andere preisregion anspricht, als das Behringer teil, aber sonst isses gut. :D ;)
    Gruß Lars
     
  19. db-desmond

    db-desmond Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.06
    Zuletzt hier:
    10.11.06
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 01.11.06   #19
    ich hab das behriger teil getestet. Wüsste auch keinen Grund weshalb es sich verstecken sollte. Immerhin hat es um einiges mehr Möglichkeiten als das superrobuste unzerstörbare KDJ-500 mit einem 360° Drehrad-Button zur Tracksuche als feature.

    Mann sollte nicht immer auf dem Behringer rumhacken *im warsten Sinne* dann ist das Teil alle Mal gut genug.

    Ich find übrigens, das Logo auf dem kdj erinnert mich an eine andere Marke, die ich jast täglich sehe. Kann mich aber nicht erinnern welche es sein könnte
    *auf meinen Xone:3D kuck* und kopfschüttel
     
  20. Livedeath

    Livedeath Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.06
    Zuletzt hier:
    11.06.15
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    506
    Erstellt: 01.11.06   #20
    Hm, Mir ist gestern netterweise ein unschöner Effekt aufgetreten.
    Jetzt weiß ich leider nicht, was die Ursache ist, aber vielleicht wisst ihr was hilfreiches. ;)
    Also:
    Ich hab gestern mit meinem BCD aufgelegt und als Software Traktor 3.1 genommen.
    Die Latenz vom BCD (hab asio vom bcd genommen wegen den 4 channels, statt 2 über Directsound) hab ich mal auf 10ms gesetzt, weil ich wusste das mein Traktor viele Lieder zu verwalten hat ( :D ). Als Soundausgang habe ich spaßeshalber den Masterout vom BCD genommen, um ihn mal im Liveeinsatz zu testen. Also vom Klang ist das Teil ordentlich, von der Bedienung auch, aber (!!) immer wenn ich im Traktor meine Playliste runterscrolle produziert mein BCD unschöne Knackser im Stream. Das ist mir komischerweise aber noch nie beim benutzen meiner Soundkarte im PC passiert. Nur wollte ich die nicht diesmal benutzen, weil ich kein leichtes Hintergrundbrummen im Sound haben wollte und mal mein 'Schätzchen' auch mal wieder zum Zuge lassen wollte.
    Was könnte das Problem sein, und wie kann ich es beheben?
    Sorry für Threadstealing ;)
    Gruß Lars
     
Die Seite wird geladen...

mapping