BEHRINGER BXL1800 Ultrabass

von Ikarus, 19.01.06.

  1. Ikarus

    Ikarus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.06
    Zuletzt hier:
    11.04.09
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.01.06   #1
    Guten Abend,

    Ich wollte mal fragen, ob schon jemand die oben genannte Combo von Behringer besitzt und mir sagen kann, wie diese so ist? Ich spiele nämlich mit dem Gedanken mir diese zuzulegen. Ich habe gelesen, dass der BXL 1800, Bugera Speaker besitzt und diese besser sein sollen, als zb die von dem Behringer BX 1200. Ich spiele derzeit auf einer 15-Watt Crate Combo und brauche einfach etwas stärkers für eine Band - spielen in Richtung Rock.

    Danke schon mal im vorraus,
    mfg
     
  2. lord_blizzard

    lord_blizzard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    18.08.08
    Beiträge:
    483
    Ort:
    Crimmitschau\Sachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    97
    Erstellt: 19.01.06   #2
    Na dann quäl doch nochmal die SuFu, die wird die seitenweise Behringer-Threds bringen, einfach mal bisl umschauen.
     
  3. Mooiii

    Mooiii Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Beiträge:
    159
    Ort:
    Dusslingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    82
    Erstellt: 19.01.06   #3
    Ne gute Idee nebnbei hab ich das mit dem Bugera speaker auch ma irgendwo hier gelesen aber nach genauerem recherchieren kam heraus dass die BX1200 den auch schon drin hat, also die einzige von den altären combos, die den Bugera drin hat. Hab die ma Probe gespielt und fand den Sound viel zu "verwaschen". Aber dass musst du selber entscheiden ->Probespielen
     
  4. Ikarus

    Ikarus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.06
    Zuletzt hier:
    11.04.09
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.01.06   #4
    Hallo lord blizzard und mooii,

    Das Problem ist, dass das musikgeschäft bei mir in der nähe diese nicht lagernd hat.....
    Mich würde einfach nur interssieren, ob es vielleicht hier im forum jemanden gibt, der diese combo besitzt und mir seine meinung dazu sagen kann.
    Ich habe sie Suchfunktion auch benutzt, nur noch leider keinen Testbericht über die Behringer BXL 1800 gefunden

    mfg
     
  5. Mooiii

    Mooiii Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Beiträge:
    159
    Ort:
    Dusslingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    82
    Erstellt: 20.01.06   #5
    Bestell sie unter vorbehalt, sag wenn sie dir nicht gefällt gibst du sie zurück machen viele so!! Ich sag dazu nur hab hier im Forum ein paar Meinungen gelesen, dass die BX 1200 ganz gut sein sollte (wollte ich mir kaufen) paar auch dass sie total schlecht sein soll. Hab gedacht naja so schlimm wirds nich sein, die holst du dir mal. Aber als ich die Probegespielt hab war ich so was von enttäuscht. Hab dann nen Fender Rumble genommen, also unbedingt mal nen Ferientag nutzen und zu nem größeren Händler fahren!!
     
  6. Der Denker

    Der Denker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.06
    Zuletzt hier:
    7.09.06
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 24.01.06   #6
    Hallo Ikarus,

    als ich nach einem Combo gesucht habe, habe ich Spaßeshalber auch die von Behringer angespielt.

    Leider fand ich, dass die sehr schnell flattern.
    Investiere lieber etwas mehr Geld und kauf dir was vernünftiges.

    Auch die Einstiegsdinger von Hartke taugen meiner Meinung nach wenig.

    Möchtest du aber nicht mehr ausgeben, so ist das wohl doch schon Preis/Leistungs mäßig OK.

    Um in einer Band sich durchsetzen zu können solltest du die aber einen mit mind. 200 Watt hohlen!
     
  7. lord_blizzard

    lord_blizzard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    18.08.08
    Beiträge:
    483
    Ort:
    Crimmitschau\Sachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    97
    Erstellt: 24.01.06   #7
    Also nochmal, der Behringer mit 180 Watte dürfte für eine Band reichen, ist halt ne Frage, wie laut ihr seid. Klanglich ist Behringer halt geschmackssache, deshalb MUSST du den vorher anspielen, denn wie du schon festgestellt haben wirst, klaffen die Meinungen da weit auseinander, weshalb dir die Meiungen anderer nicht groß weiter helfen werden, denn dir muss es ja im Endeffekt gefallen.
    In dem Preisrahmen andere Combos zu finden, die etwa auch diese Wattzahl haben wird sich als schwierig gestalten, deshalb empfehle ich dir dringends noch etwas zu sparen, so auf etwa 500€ und dann etwas ordentliches zu holen (da kannst du ja nochma die SuFu nutzen, da findest du ganz sicher was), es sei denn der Behringer gefällt DIR sehr gut.
     
  8. Ikarus

    Ikarus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.06
    Zuletzt hier:
    11.04.09
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.01.06   #8
    Guten Abend,

    Danke für die Antworten, werd versuchen mir die Combo unverbindlich bestellen zu lassen und sie dort anzuspielen.

    mfg
     
  9. strat-fan

    strat-fan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    22.05.12
    Beiträge:
    696
    Ort:
    Porto-Novo, Rép. Bénin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    688
    Erstellt: 05.02.06   #9
    also in der band in der man 200 watt braucht um sich durchsetzen zu können möcht ich nicht spielen! unser bassist (hört auf den namen mooiii^^) hat ne 60 watt 12" combo (fender rumble, kann ich nur empfehlen, der klingt echt gut), das reicht sowas von locker, bei gigs kriegst meistens eh ne pa.
     
  10. Bennii

    Bennii Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    18.01.08
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 14.02.06   #10
    Ich denke dass man das ned so pauschal sagen kann wie viel Watt man braucht. Ich bin auch auf der Suche nach einem Bassamp und habe letzte woche einen 120W amp im proberaum gehabt und der ging auf 9.5 grade so gegen die gitarren an... das liegt denk ich auch immer an der Musik die man spielt aber 200W sind nie verkehrt.. tendiere eher zu 500W damit man ned immer voll aufdrehen muss und man eventuell auch fürn Gig genug hat.
     
  11. LoneWolf

    LoneWolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.05
    Zuletzt hier:
    12.03.16
    Beiträge:
    305
    Ort:
    Fremdingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 15.02.06   #11
    Habs gestern schon mal empfohlen
    wenn du Low Cost brauchst probier doch mal das hier
    https://www.thomann.de/artikel-185757.html
    weis zwar nicht wie der hier speziel ist
    der 80 W war aber um längen bässer als der Behringer 1200
    aber wie bekannt ist das geschmacksache. Allerdings hast bei Thomann keine
    Probleme mit zurückschicken.
     
  12. dieselchrist

    dieselchrist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.05
    Zuletzt hier:
    8.07.09
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.03.06   #12
    Also für'n Proberaum reichen allemal 100 W aus (oder Preamp in PA). Live hast immer eine PA und den Verstärker lediglich als Monitor, außer du spielst in einem Kellerloch.
     
Die Seite wird geladen...

mapping