Behringer Bxl3000 Ultrabass

von Bass RBX, 06.09.06.

  1. Bass RBX

    Bass RBX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.06
    Zuletzt hier:
    26.04.07
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
  2. Guido Pigorsch

    Guido Pigorsch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    20.12.12
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    112
    Erstellt: 06.09.06   #2
    Ich hab den zwar noch nicht gespielt aber die Wahrscheinlichkeit das der Gut ist,
    ist sehr gering.

    Gut klingende Kombos kannst Du an einer Hand abzählen.... nagut zwei.

    Mit so einem Kombo kannst Du höchstens 1 Jahr glücklich sein. Danach ist dein Gehör soweit geschult, das Du hörst was der alles NICHT kann.

    Mein Tipp lass es. Kauf Dir ein gebrauchtes Marken Top und eine 2x15" Box das ist für den Anfang besser als so ein schund Kombo.
     
  3. Stocky

    Stocky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.06
    Zuletzt hier:
    18.10.16
    Beiträge:
    742
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.309
    Erstellt: 06.09.06   #3
    Vielleicht hat nicht jeder das Geld dafür. Also für den Anfang ist das Teil zu gebrauchen. Würde aber ehr zu einer kleinen von Hartke Ashdown oder co tendieren. Da haste glaub ich dann auch mehr von. Behringer ist halt immer eine Streitfrage. Für den totalen Anfang würde ich sagen ist das in Ordnung damit.
     
  4. TheUnforgiven86

    TheUnforgiven86 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.06
    Zuletzt hier:
    9.09.06
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.09.06   #4
    Also ich hab den Behringer BX1200 Ultrabass Workstation (auch combo) für damals 195€ gekauft und bin mit den 120W Rms sehr zufrieden.

    Auch für mich als BAsser, der nicht so hart in die Saiten greift ist dies ideal.

    Also hier bei der LEistung wirst du sicherlich einigen Spaß haben, wobei ich dasnn vielleicht auch noch 100-200 drauflegen würde und mir das 450w behringer topteil + 4x12 box mit bugeras bon behringer dazunehmen.

    Außerdem ist das Teil üüübelst schwer.

    Ich kann meine kleinere Combo mit 1x12 grade noch gut auf die Rückbank stellen (B Corsa) aber wenn ich diese Combo sehe, gäbe es in meinem Auto wegen Bass im Kofferaum sehr wahrscheins keine Möglichkeit das Teil u transportieren.
    Und das ding muss ja auch getragen werden..

    Hol die bei so ner Leistung eher ne Top+Box.

    Des Weiteren finde ich 1x15" nicht so berauschend. Ok Druck wird druch Membranfläche erzielt aber dagegen spielen 12er oder 10" präziser.
     
  5. Bass RBX

    Bass RBX Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.06
    Zuletzt hier:
    26.04.07
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.09.06   #5
    Haltet das Ding auch?Wie is das Preis/Leistungs Verhältnis?
     
  6. Glühbirne

    Glühbirne Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.05
    Zuletzt hier:
    21.12.11
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    733
    Erstellt: 08.09.06   #6
    Naja ich hab in nem Musikladen hier aufgeschnappt das die dinger spätestens nach 3 Jahren den geist aufgeben sollen.

    Ich würds da persöhnlich eher mit ner anderen Combo(fender rumble zb.) oder ner HB box mit nem Gebrauchten gk top oder so versuchen)
     
  7. schalampi

    schalampi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.06
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    96
    Erstellt: 09.09.06   #7
    wir haben das teil in der schule und ich find ihn einfach nur schlecht. preis/leistung stimmt zwar aber mehr auch nicht. überhaupt kein sound, mehr nur ein brummen und rauschen, was da rauskommt. lieber ein bisschen mehr geld ausgeben wovon man auch was hat.
     
  8. SlapmasterT

    SlapmasterT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.05
    Zuletzt hier:
    22.06.14
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.09.06   #8
    Moin,
    Behringer ist für den totalen Anfänger nur zu empfehlen, weil man erstens einen Einblick in die Basserwelt erhält und zweitens nicht viel Geld ausgeben muss. Sobald das Thema Klangqualität auch nur eine untergeordnete Rolle spielt, wird die Luft im Behringerkeller recht dünn.
    Also sicherlich erhältst du mit einem Warwick Pro Fet 3.2 für 250€ bei MP mehr Verstärker zum selben Preis.
    Ach ja... Bloß keine Boxen von Behringer kaufen! Lieber mal Hartke ausprobieren. Siend zwar auch nicht die besten Boxen, aber klingen echt gut.
     
  9. schalampi

    schalampi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.06
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    96
    Erstellt: 09.09.06   #9
    die hartke vx sind doch für den preis in ordnung. oder auch ashdown mag.
     
  10. FollowTheHollow

    FollowTheHollow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    1.639
    Ort:
    Saarland - nahe Saarlouis - Heusweiler
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.601
    Erstellt: 09.09.06   #10
    würd dir von den behringer combos abraten, die machen druck, aber ansonsten nix. hatte den bx1200. für den anfang war ich echt zufrieden, aber ich hab gemerkt, dass ich net viel mit dem sound arbeiten kann.Wenig höhen und wenig mitten . dann kauf dir lieber ne combo von ashdown oda so. such dir andere combos in der preisklasse.

    hab beim music store gesehen,die haben für 100-150oi mehr eden combos. kannst die vllt ja auch mal antesten


    hier
    hier
    hier

    oda wenn dir 40 watt reichen :

    hier


    oda kauf dir ne endstufe und ne hb box. und kauf dir noch n preamp nach.
    von dem behringer teil würd ich meine finger lassen.


    mfg
    FtH
     
  11. Wayne84

    Wayne84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    7.01.15
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Ludwigsburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 09.09.06   #11
    HI
    wenn du ne Combo willst würde ich dir empfehlen mal den Warwick SWEET-15.2 Solid-State Combo 15" anzutesten. Zu dem gibts hier im Forum en gutes Review, also verzichte ich mal drauf den näher zu beschreiben :): https://www.musiker-board.de/vb/verstaerker-boxen/121401-review-warwick-sweet-15-a.html
    Ich hab ihn auch mal getestet und fand ihn sehr geil. Er ist auch nicht viel teurer als der Behringer, aber an ihm wirst du auf jeden Fall länger Freude haben als mit dem Behringer.
    Aber ich würde einen Amp auf jeden Fall erst mal testen bevor ich ihn kaufen würde.
     
Die Seite wird geladen...

mapping