Behringer COMPOSER PRO-XL MDX2600

von Rusha, 12.09.04.

  1. Rusha

    Rusha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    3.04.08
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.09.04   #1
  2. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.122
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 12.09.04   #2
    Gibt es für nen vergleichbaren Betrag was besseres?
    Soll das ein Witz sein,den ich nicht verstehe?
    Was willst du den noch,für 100€ haben.
    Wozu willst Du dieses Teil überhaupt benutzen?

    Diese Frage gehört eigentlich unter Sonstiges.
     
  3. Rusha

    Rusha Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    3.04.08
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.09.04   #3
    Das Teil kostet beim Musik-Service um die 120€uro; ich möchte die Funktionen benutzen, die es bietet... ;) was sonst...
    Die Frage ist nur, ob das Teil überhaupt was taugt, oder ob ich besser mehr ausgebe für was besseres bzw. nen Produkt eines anderen Herstellers.
     
  4. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.615
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.928
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 12.09.04   #4
    Ob das taugt, kommt etwas drauf an, was du damit vorhast (Summenkompression, Drums, Vocals, Gate nutzen ja/nein (wenn ja, für welches Instrument) Recording/Live usw.).

    Der Composer bzw. der Autocom sind ganz taugliche Geräte für "08-15"-Live-Anwendungen. Aber z.B. als Schutzlimiter in der Summe (für Boxen oder Digitalrecording) untauglich, die pumpen sehr schnell. Und auch für die Bearbeitung von Drums nicht gerade erste Wahl (knackende Gates, insgesamt für solche Anwendungen etwas zu "langsam").

    Also: mal Butter bei die Fische - was soll damit gemacht werden?

    Jens
     
  5. Rusha

    Rusha Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    3.04.08
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.09.04   #5
    Danke für Deine/Eure Antwort/en.
    War ich wohl ein wenig zu voreilig.
    Also ich habe vor es zunächst live zu nutzen; später jeodch auhc zu Recordring-Zwecken.
    Ich wollte alle Funktionen nutzen; so SPielereien wie Röhrensimulator nicht unbedingt...
    D.h. auf jeden Fall Peak-Limiter (etwas träge; 1s steht da; haste somit recht, es is etwas naja schwammig), Kompressor- Expander und Gate später auch.
    Brauche das Teil im Moment nur zu 08-15-Anwendungen, daher genau das Richtige, dachte ich. Wenns später mal professioneller sein soll, kommen eh ganz andere Dinge zum Einsatz.

    Werde es privat mit Thorsten besprechen, daher braucht ihr nümmer antworten.

    Danke
     
  6. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 12.09.04   #6
    na, das ist eigentlich ja nicht Sinn des Forums.

    Ein kleiner Tipp trotzdem: Wenn du einen Composer anschaffen möchtest, dann schau dich nach einem gebrauchten MDX 2000 oder 2100 um, um Welten besser als das aktuelle Teil.
     
  7. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    13.676
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 12.09.04   #7
    Ich habe auch nicht gesagt, dass ich das mit ihm bespreche, sondern meine Meinung sage. Als redet ruhig weiter, das mich das auch interessiert, denn ich habe da auch nicht das wissen, was zB der Jens oder Jürgen hat.
    mfG
     
  8. Rusha

    Rusha Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    3.04.08
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.09.04   #8
    Ok;

    ne nur dachte ich mir, mit einem solchen Teil auch bei bloßer Wiedergabe etwas rauszaubern uzui können. Des Weiterne will ich es natürlich auch für ne Band nutzen, da schon eher sinnvoll.
    Gates würde ich im Moment eh noch nicht nutzen; brauche ich später jedoch bestimmt.
    Wieso sind alle alten Behringerprodukte besser ;) im Ernst; was ist daran besser? Woeb ekäme ich sowas denn (gebraucht)?
     
  9. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 14.09.04   #9
    Ob das alle Modelle von Behringer betrifft, will ich hier nicht behaupten, ich kann nur von denen berichten welche ich kenne.

    Wenn man bedenkt, das der Composer 2000 vor einigen Jahren noch für ca. 300 EUR über den Tisch ging, aber das aktuelle Modell (was angeblich auch noch viel besser sein soll) heute nur noch ca. 100 EUR kostet, liegt doch die Vermutung nahe, das an der Qualität der Bauteile gespart wird. Ich denke der eigentliche Hersteller in Fernost bekommt für so ein Teil noch max. 10 EUR.

    Um der evt. berühmten Behringer Diskussion vorzubeugen ;) ... ich verteufel Behringer auf keinen Fall, das Preis- Leistungsverhältniss ist fast unschlagbar, und es gibt viele Leute, die damit völlig zufrieden und ausreichend bedient sind.

    Ich habe ja auch einige von den Gerätschaften, aber alles ältere, zum Teil noch die "Made in Germany". Zu denen kann ich sagen, das ich damit schon nette Ergebnisse erziele, und außerdem sind sie sehr zuverlässig. Wie es um die Zuverlässigkeit der aktuellen Serien bestellt ist, wird erst die Zukunft zeigen.

    Was mir an den neuen Teilen u.a. auch nicht gefällt, ist die sehr "fummelige" Bedienung durch die mit Potis, Leds und Schaltern völlig überfrachtete Front (alles so schön bunt hier..). Da braucht es ja schon fast eine Pinzette ;)
     
  10. just_feel_the_beat

    just_feel_the_beat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.04
    Zuletzt hier:
    23.09.06
    Beiträge:
    391
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.03.05   #10
    Welches von beiden ist den besser, bzw worin unterscheiden sie sich?

    Danke
    Franz
     
  11. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 04.03.05   #11
    Der 2100er hat eine neuere Softwareversion, ich persönlich konnte aber keine Verbesserungen zum 2000 feststellen.
    Was für den 2000er spricht: Qualitativ bessere XLR Anschlüße, stabileres Gehäuse durch verstärkte Rackohren.
     
  12. bollich

    bollich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.03
    Zuletzt hier:
    3.05.11
    Beiträge:
    693
    Ort:
    40764
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    413
    Erstellt: 05.03.05   #12
    100% Zustimmung!

    Aber einen Kompressor sollte man eh nur einsetzen, wenn man verstanden hat, was der tut und macht. Sonst versaut man sich mehr, als mann gewinnt.
     
  13. just_feel_the_beat

    just_feel_the_beat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.04
    Zuletzt hier:
    23.09.06
    Beiträge:
    391
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.03.05   #13
    hi, welchen dieser Kompressoren würdet ihr am ehesten empfelen? bzw. worin liegen die Unterschiede (auser rauschen):

    - Behringer Composer Pro-XL
    - Alesis 3630
    - dbx 266

    Danke

    Franz

    PS: ich hab zur Zeit den Alesis im Auge, erhoffe mir dadurch eine Bestätigung oder ein Abraten.
     
  14. Socapex

    Socapex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    386
    Ort:
    Wohnstadt
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    632
    Erstellt: 06.03.05   #14
    :screwy: Wie meinst Du das genau?
     
  15. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 06.03.05   #15
    Sorry, war natürlich falsch ausgedrückt. Ich meinte die beiden IC's die beim 2000er mit Behringer BE035-5002B beschriftet sind heißen beim 2100er BE037-5004B. Daraus schließe ich auf eine Neuerung.
     
Die Seite wird geladen...

mapping