Behringer DDX 3216 startet nicht

von MadMax2705, 23.08.16.

Sponsored by
QSC
  1. MadMax2705

    MadMax2705 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.15
    Zuletzt hier:
    25.07.18
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Oberhausen
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    0
    Erstellt: 23.08.16   #1
    Hallo,

    hat jemand eine Ahnung in welche Richtung der Fehler geht?

    Die Pegelanzeige neben den Fadern leuchten auch bis 0db

    ddx1.JPG
     
  2. mix4munich

    mix4munich Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.02.07
    Zuletzt hier:
    16.10.18
    Beiträge:
    4.592
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.980
    Kekse:
    29.766
    Erstellt: 23.08.16   #2
    Hat das Pult sich evtl. aufgehängt? In dem Fall: Neustart.
    Falls dies das Problem nicht löst: Ab damit in die Fachwerkstatt für einen Kostenvoranschlag. Falls der zu hoch ausfällt, kauf was Neues. Immerhin ist das Teil ungefähr eine Million Jahre alt, und Du könntest mal ernsthaft darüber nachdenken, das Teil in den Ruhestand zu schicken.

    Gruß
    Jo
     
  3. MadMax2705

    MadMax2705 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.15
    Zuletzt hier:
    25.07.18
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Oberhausen
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    0
    Erstellt: 23.08.16   #3
    Aufgehängt eher weniger, muss was anderes sein.

    Alt ist das DDX wirklich, aber es bieten alles was man für einen In-Ear Mix für 4 Leute auf der Bühne braucht. Steht bei uns Live in Siderack und macht uns unabhängig vom FOH.

    Eine günstigere Alternative wüsste ich nicht, daher würde ich es gerne reanimieren ;-)
     
  4. Klangwerk Schwelm

    Klangwerk Schwelm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.14
    Zuletzt hier:
    3.09.18
    Beiträge:
    1.291
    Ort:
    Schwelm, NRW
    Zustimmungen:
    465
    Kekse:
    3.238
  5. MadMax2705

    MadMax2705 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.15
    Zuletzt hier:
    25.07.18
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Oberhausen
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    0
    Erstellt: 23.08.16   #5
    Leider schon ohne Erfolg probiert
     
  6. Klangwerk Schwelm

    Klangwerk Schwelm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.14
    Zuletzt hier:
    3.09.18
    Beiträge:
    1.291
    Ort:
    Schwelm, NRW
    Zustimmungen:
    465
    Kekse:
    3.238
    Erstellt: 23.08.16   #6
    Dann hat Jo in #2 (wieder mal ;)) recht.
     
  7. Old-Papa

    Old-Papa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.09
    Zuletzt hier:
    13.03.18
    Beiträge:
    130
    Ort:
    Falkensee
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    2.100
    Erstellt: 28.08.16   #7
    Hallo,
    ich habe auch zwei dieser Teile im Regal. Das erste angeschafft um mich in die Thematik Digitalmixer einzuarbeiten. Das Zweite dann als defekt für ganz schmalen Taler bekommen.
    Das Defekte läuft seit heute auch wieder, war ein typischer Fehler dieser Dinger: Die Steckkontakte (gefühlt Tausend Stück) haben leichte Korrosion! Vor allem in feuchten Proberäumen ist Ausfall garantiert! Das Gerät zerlegt, alle Stecker mehrfach ab- und angesteckt und alles ist wieder gut. Und auf keinen Fall irgendwelche Kontaktsprays verwenden!
    Aber auch Netzteile sind beim Behringer immer für Überraschungen gut. Schlechte Montage der Kühlkörper, platzende Elkos, klemmende Lüfter.... Alles reparierbar!

    Old-Papa
     
  8. MadMax2705

    MadMax2705 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.15
    Zuletzt hier:
    25.07.18
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Oberhausen
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    0
    Erstellt: 28.08.16   #8
    Danke für den Tip!
     
  9. Old-Papa

    Old-Papa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.09
    Zuletzt hier:
    13.03.18
    Beiträge:
    130
    Ort:
    Falkensee
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    2.100
    Erstellt: 28.08.16   #9
    In dem Fall (Foto) würde ich auf defekte Elkos im Netzteil schließen. Die Versorgungsspannungen werden nicht mehr gut gesiebt, die dadurch entstehenden Störimpulse legen den ganzen Computer lahm. Dieser produziert nur noch Kacke ;)
    Welche Elkos? Keine Ahnung! Zumindest oben aufgeplatzte erkennt man sofort. Am besten alle im Netzteil tauschen.

    Old-Papa
     
Die Seite wird geladen...

mapping