BEHRINGER DDX3216 Nachfolger in Sicht ?

von topo, 30.10.05.

  1. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    568
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 30.10.05   #1
    Da der Preis dieses Mischers immer weiter sinkt (inzwischen 569,- € vom Händler) sieht es für mich ganz nach Abverkäufen aus.

    Kommt da was Neues ? Weiss schon jemand was ?

    Topo :cool:
     
  2. FranceArno

    FranceArno Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    8.09.14
    Beiträge:
    1.133
    Ort:
    Untererlinghagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 30.10.05   #2
    Also, mir ist da nix bekannt.....könnte ja sein, dass da was neues kommt. Ich nehme aber eher an, dass die Behringers aufgrund billigster Produktion eine richtig fette Marge haben und durch die letzten Preissenkung deutlich mehr Einheiten verkauft haben und so den Gewinn steigern konnten.
    Selbst ich, und ich bin wahrhaft kein Behringer-Freund, überlege schon ernsthaft, ob ich mir nicht statt eines kompakten 16-Kanal-Analogpultes für Clubgigs dieses Digitalteil kaufen soll. Die Zielgruppe für dieses Gerät sind doch eher ambitionierte Amateure, ein Profi kauft sich aus verschiedenen Gründen ein 01V96 o.ä.
     
  3. Radarfalle

    Radarfalle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    25.07.13
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    308
    Erstellt: 01.11.05   #3
    Also eigentlich wars bei Behringer ja sonst immer so, dass irgendetwas neues angekündigt wurde, was dann erst in einem Jahr erscheint, wobei dann der Release aber noch nach und nach um ein weiteres Jahr verschoben wird :)

    Bei Yamaha sieht die Sache zB etwas anders aus. Man hörte zunächst einige Gerüchte dass ein Tyrosnachfolger erscheinen soll und einige Wochen später stand er schon in den Läden.

    Ich glaube eigentlich nicht, dass da ein Nachfolger in Sicht ist. Das Digitalmischpult war glaubich Marketingtechnisch eher ein Experiment, ob so ein Digitalpult überhaupt bei der Kundschaft ankommt. Da bei dem Teil aber die Herstellungskosten aufgrund der Digitaltechnik relativ niedrig dafür aber die Entwicklungskosten (besonders für die Software) sehr hoch sind, gehe ich davon aus, dass sie zunächst diese erstmal mit einem Preis von ca 2000€ reinholen wollten. Mittlerweile haben sie diese Entwicklungskosten woh wieder drin, sodass der Preis jetzt massiv gesenkt werden konnte, da die Hardware relativ günstig ist und die Software das entscheidende bei dem Teil ist. Daher ist das Pult meiner Meinung nach von der Preis Leistung her wohl das beste was man zur Zeit kriegen kann.
    Im übrigen würde ich dieses Behringerteil auf jeden Fall älteren Yamahadigitalmixern vorziehen, weil ich da doch von einigen Leuten gehört habe, denen die Teile abgestürzt sind, aufgrund von Spannungsschwankungen und das Behringer sich da als deutlich robuster erwiesen hat.
     
  4. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 01.11.05   #4
    Soweit ich das über zwei Ecken erfahren habe, kommt da schon was neues. Ob Nachfolger oder eher "was anderes" weiß ich aber nicht (mehr).
     
  5. Socapex

    Socapex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    386
    Ort:
    Wohnstadt
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    632
    Erstellt: 03.11.05   #5
    Arbeite seit 1998 mit verschiedensten Yamaha Pulten und kann von keinen außergewöhnlichen Schwierigkeiten berichten.
    Das Behringer den robusteren Digitalmixer baut halte ich für eine sehr gewagte Aussage.

    Soca
     
  6. Radarfalle

    Radarfalle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    25.07.13
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    308
    Erstellt: 05.11.05   #6
    Das mit den Abstürzen hab ich jetzt schon aus verschiedenen Quellen erfahren. Unter anderem steht dazu auch was im PA Forum. Was die mechanische Robustheit betrifft (vom LKW schmeißen und solche Sachen ;)) kann ich leider nichts dazu sagen. Aber sowas macht man ja auch nicht mit so einem schönen Digipult egal ob Yamaha oder Behringer :)
     
  7. klapperschlange

    klapperschlange Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.06
    Zuletzt hier:
    7.08.11
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.09.06   #7
    Gibts da mittlerweile eigentlich konkrete Infos zu?
     
  8. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 25.09.06   #8
    Herstellung wegen ROHS eingestellt. leiden gerade relativ viele produkte darunter. sollte also demnächst entweder das gleiche wieder kommen oder was neues. solange behrigner an den dingern was verdient hat, haben sich ja aber bestens verkauft.
     
  9. topo

    topo Threadersteller HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    568
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 25.09.06   #9
  10. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 25.09.06   #10
    war das als frage gemeint?

    afaikw urde der grenzwert für den bleigehalt heruntergesetzt, was v.a. produkte aus billiglohnländer betrifft da die Lot mit einem relativ hohen bleigehalt nutzten, was hier jetzt wegen der fehlenden RoHS-konformität nciht mehr verkauft werden darf. trifft aber auch produkte aus anderen ländern. dadurch ist auch die schmelztemperatur von lot angestiegen. wir hateen hier mal nen thread zum thema löten, da wurde das noch wieter durhc links vervollständigt.

    das ist mein wissensstand, wers besser oder genauer weiß: bitte korrigieren.
     
  11. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 30.09.06   #11
    Das hat nichts damit zu tun, dass man in China nicht bleifrei fertigen könnte. Das wird schließlich umfangreich (und schon länger) getan. (Oder sind die Media Märkte leerer geworden?)

    Beim Behringer Digipult liegt es an den Sharc DSPs (4 in jedem Pult), deren Lieferung in der bleifreien Version nicht in ausreichender Menge garantiert werden konnte. Man hätte also einen anderen Sharc-Typ nehmen müssen, oder gar einen Nachfolger. Dadurch hätte aber das Platinen-Layout geändert werden müssen, und sowas hat wieder viele notwendige Prozesse (Tests, Validierung...) und somit Kosten zur Folge.
    Da hat man sich entschieden lieber gleich etwas Neues zu entwickeln (was evtl. sowieso schon geplant war, jede Firma macht sich Gedanken im Voraus).

    Und ich bin mir sicher dass da was kommt, denn diesen Markt wird sich Behringer nicht entgehen lassen. Ich denke das Pult wurde ganz gut verkauft.
     
  12. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 01.10.06   #12
    sry wenn das so rüberkam, sow ar das oben definitiv nicht gemeint.

    allerdings sind hier in deutschland derartige richtwerte schon seit einigen jahren langsam eingeführt worden. dort wurde immernoch vermehrt (aber nicht alle, vll nciht mal der großteil) mit derartigen legierungen hantiert. aber is ja egal.

    hauptsache wir haben bald wieder was günstiges gutes zum spielen in der hand ;);)
     
  13. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 01.10.06   #13
    Sorry, das ist aber absoluter Blödsinn! :screwy:
    Dieser Tage wurde die "China RoHS" (Management Methods for Controlling Pollution Caused by Electronic Information Products Regulation / Administrative Measure on the Control of Pollution caused by Electronic Information Products ) offiziell verabschiedet. Leider gibt es dies erst in chinesisch, eine Übersetzung fehlt noch. Die China RoHS basiert auf den Grundlagen der 2002/95/EC, jedoch mit wesentlich strengeren Massnahmen im Bereich Verpackung, Entsorgung, Import/Verzollung.

    Diese Regelung tritt auf den 1.März 2007 in Kraft! Also wesentlich kürzere Fristen wie vorher die EC Richtlinien.

    Die Geräteklssifizierungen sehen jedoch etwas anders aus als die EC Richtlinie. Bsp. müssen auch die in der EC Richtlinie nicht unter RoHS fallenden Produkte (Human Medizin, Rüstungstechnik und Kraftwerkstechnik) in China ebenfalls RoHS Konform sein.

    Zudem geht es nicht alleine um den Bleigehalt, sondern um die folgenden Inhaltsstoffe, die nun Gewichtsprozentbeschränkt sind:
    Blei
    Quecksilber
    Kadmium
    sechswertiges Chrom
    sowie bestimmte, auf Brom basierende, Flammschutzmittel (PBBS/PBDEs)

    NB: Japan ist technologieleader in Sachen RoHS! Nun schon seit über zehn Jahren in vielen Consumerprodukten.

    Das von 00Schneider angesprochene Problem der (zeitgerechten) Verfügbarkeit von Elektronikkompenenten war und ist das grösste Problem. Dies dürfte tatsächlich auch der grund sein weshalb Behringer dieses Produkt vom Markt genommen hat. Natürlich gibt es immer noch die ganz wilden Companies die meinen die alten Produkte noch verkaufen zu dürfen. Dies geht v.a. aus einer Lücke in der EC Richtlinie hervor, die nicht genau beziffert was nun als Gewichtswert (und damit Basis) für die Berechnung der restriktierten Stoffmengen hergenommen werden muss: Das Produktgesamtgweicht oder das Gewicht der betroffenen Komponente.....


    Das war zwar nun OT, aber offensichtlich nötig um Licht in die Grauzone zu bringen.:)
     
Die Seite wird geladen...

mapping