Behringer Ultrabass BX 4210 A

von wodalen, 08.03.08.

  1. wodalen

    wodalen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.08
    Zuletzt hier:
    18.05.08
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.03.08   #1
    Hallo,

    hat vielleicht schon jemand Erfahrungen mit der Combo ?

    Musikrichtung : RockCoverband

    Danke.
     
  2. Mad*

    Mad* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.06
    Zuletzt hier:
    19.03.13
    Beiträge:
    1.714
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    5.075
    Erstellt: 08.03.08   #2
    Hallo wodalen,

    Ich kenne Behringer nicht und will's auch nicht bewerten, aber warum für das Geld nicht einen Cube 100?
    Der soll für seine 100 Watt echt laut sein und das mit Qualität. Wird oft als heißer Kanidat empfohlen wenn's um (Anfänger-)Combos für eine Band geht. ;)

    Edit: Schau mal, gibt sogar hier im Forum zwei Reviews dazu:
    https://www.musiker-board.de/vb/reviews/159129-amp-roland-cube-100-a.html
    https://www.musiker-board.de/vb/reviews/208977-amp-roland-cube-100-a.html

    Das eine sogar von nem HFU, der will dich sicher nich bescheißen :D ;)
     
  3. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    397
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 09.03.08   #3
    Hi und wilkommen im Forum.
    Guck mal oben in der leiste, da gibts die option suchen. Da kannste nachschauen ob deine frage schonmal gestellt wurde.

    Dort würdest du diese beiden threads finden:
    https://www.musiker-board.de/vb/verst-rker-boxen/127086-behringer-ultrabass-bx-4210-a.html
    https://www.musiker-board.de/vb/verst-rker-boxen/92038-behringer-ultrabass-4210-combo-frage.html

    Allgemein sind die Behringer Combos sehr verrufen.
    Das einzig positive ist, das die für den Preis recht viel Leistung (Watt) haben.
    Allerdings geht das zu lasten des Soundes...
    Ich hab bereits einige Behringer Combos angespielt,immer in der hoffnung dasda mal ein guter bei sein könnte,bisher aber nie einen gefunden. Die dinger kleinen in meinem ohren einfach immer mist ;)

    wenn du alternativvorschläge haben möchtest,bräuchten wir aber ein paar informationen mehr...
    - wieviel geld möchtest du ausgeben?
    - Würde ein gebrauchtkauf (eBay o.Ä.) in frage kommen?
    - Welchen Bass spielst du
    - Welchen Sound möchtest du erzeugen (vllt youtube link zu einer band bei welcher du den basssound gut findest)
    - Gegen welche Instrumente bzw wieviel power musst du "ankommen"?
     
  4. wodalen

    wodalen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.08
    Zuletzt hier:
    18.05.08
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.03.08   #4
     
  5. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    397
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 12.03.08   #5
    Dir ist schon klar das man auch leiser machen kann? :D

    Von dem Stack zu nem BEHRINGER Combo ist in etwa so, als würdest du deinen Mercedes verkaufen um dir einen fiat leisten zu können.
    Spiel den Cube mal an, und am bessten alle anderen Amps im Laden die in dein Preislage passen :D
     
  6. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.487
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 12.03.08   #6
    Hallo wodalen,

    mal eine dumme Frage ...

    Wenn es wummert, warum stöpselst Du nicht einfach die 215 aus und spielst nur über die 410er?

    Dein Top ist ein Transistor Top? Dann verringert sich gleichzeitig die Leistung des Tops und durch die geringere Membranfläche geht zusätzlich Schub verloren. Damit solltest Du eigentlich das erreichen was Du willst?!

    Ich spiele einen Laney Richter RB7 Combo. Stelle ich Gain auf 3 bis 4 und (Master) Volume auf 1 bis 1,5 kann ich damit sogar um Mitternacht in einer Mietwohnung spielen, ohne dass die Polizei kommt.

    Wenn Du eh nicht so laut sein willst, dürfte die 410er die Leistung des Tops gut verkraften. Meist haben 410er ja eine Belastbarkeit von 300 bis 400 Watt. Bei einem stärkeren Top besteht dann zumindest keine Gefahr des Enstufen-Clippings, da es immer im grünen Bereich gefahren wird.

    Gruß
    Andreas

    EDIT: Gerade gefunden: Die 410er soll 240 Watt abkönnen. Trotzdem sollte es mit ihr als "Solo Box" klappen.
     
  7. wodalen

    wodalen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.08
    Zuletzt hier:
    18.05.08
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.03.08   #7
    Hallo,

    vielen Dank für die Infos.

    Werde mal im Proberaum die 215er rausnehmen und mal schauen wie es klingt.

    Ich glaube von der Behringer Combo werde ich Abstand nehmen. Habe viele Empfehlungen für den Roland Cube 100 und werde ihn mal im Laden antesten.

    Gruß
    Wolfgang
     
  8. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.487
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 12.03.08   #8
    Hallo Wolfgang,

    der Cube 100 ist garantiert ein sehr guter Verstärker! :great:

    Mein Tipp: Versuch es erstmal mit der 410er alleine und weniger Lautstärke. Evtl. Bässe und Tiefmitten raus nehmen.
    Wenn der Sound dann halbwegs gut ist, kannst Du dir bei der Suche nach einem neuen Amp viel mehr Zeit nehmen. Zeit ist der wichtigste Faktor beim Amp-Kauf! Wenn Du mit der Einstellung "Ich kann, aber ich muss nicht" in den Laden gehst, ist die Gefahr eines Fehlkaufs viel geringer und gibt Dir ein beruhigendes gelassenes Gefühl.

    Gruß
    Andreas
     
  9. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    397
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 12.03.08   #9
    Jo, sehr guter Tipp.
    Sonst nimmt man das erst besste was man findet, da man es ja braucht. hat man aber zeit, sucht man wirklich bis man das richtige findet.
    Wenn deine Box etwas taugt (ich kenn die nciht) dann kannst du dir auch einfach ein anderes Topteil holen, und musst dich nicht auf den Amp beschränken.

    Aber ich geb Andreas sonst auch voll recht. Lieber erstmal versuchen das besste aus deinem jetzigen Stack zu machen, dann weisst du auch besser was dich daran stört.
    Es ist schon unglaublich wie ein "falsch" eingestellter Equalizer, oder eine schlechte Box den Sound ruinieren können.
    Wenn du also willst das wir dir da helfen dann sag doch einfach mal genau,
    welchen bass du spielst, welche musik, und vorallem wie du deinen Amp eingestellt hast.

    Edit: Ach verdammt, wollt Andreas grad bewerten mit dem kommentar "Tip Top ... äh, Top Tipp :D" oder so.
    Und ich werd den ganzen tag lang eine art ohrwurm von den zwei wörtern haben, grausam...
    Naja,muss noch ein paar andere leute bewerten bevor er (du) wieder darf ^^
     
  10. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.487
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 12.03.08   #10
    Hallo Cervin,

    mach dir nichts draus! Mittlerweile dürfte ich ein hohes dreistelliges - virtuelles - "Musst erst jemand anderen Bewerten" Konto haben. Das ist doch auch was wer! :D
    Und ich kann mich wirklich niht beklagen! :o
    Ich habe übrigens einen "Muss elkulk noch bewerten" Aufkleber am Monitor! :)

    @ wodalen: Cervins Anregung uns dein übrigens Equipment und ein paar Bands / Bassisten / Sounds zu nennen solltest Du wahrnehmen. Vielleicht können wir helfen.
    Hat dein Bass Top auch doppelte parametrische Mitten wie mein RB7? Bei meinem Laney hilft es viel, wenn man den Höhenregler weiter aufmacht.

    Gruß
    Andreas
     
  11. wodalen

    wodalen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.08
    Zuletzt hier:
    18.05.08
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.03.08   #11
    Hallo,

    vielen Dank erstmal für die tollen Tips.

    Da ich morgen Abend im Proberaum bin, werde ich erstmal all Eure Anregungen ausprobieren. Vielleicht ergeben sich ja ungeahnte Möglichkeiten. Tja als Anfänger fehlt einem das technische Verständnis.
    Ich werde mir so einige Sachen aufschreiben (Einstellungen und das Equipment der anderen Bandmitglieder)und Euch dann nähere Infos mitteilen.

    Vielen Dank erstmal.

    Gruß

    Wolfgang
     
  12. cygma

    cygma Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.07
    Zuletzt hier:
    13.08.14
    Beiträge:
    127
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    79
    Erstellt: 13.03.08   #12
    Sieht zwar schon so aus als ob du von Behringer abgekommen ist... aber zur Sicherheit:
    Tu dir keine Behringer-Combos an. Bei mir steht noch zuhause eine BXL1800A und "rausgeschmissenes Geld" wäre noch freundlich ausgedrückt.

    Klar, man hört sich - aber das Gerät, und andere Behringer (auch Gitarre) die ich mal gehört habe, sind nicht durchsetzungsfähig (vom Sound her), klingen irgendwie leicht künstlich und klauen Bässen die auch nur ein bißchen nach was klingen ihren Charakter.
    Features wie eingebaute Kompressoren und Ultrabass kannst du auch unbesehen wegwerfen.

    Klingt vielleicht etwas harsch, ist für mich aber so ;)
     
  13. wodalen

    wodalen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.08
    Zuletzt hier:
    18.05.08
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.03.08   #13
    Hallo,

    war Freitag im Proberaum und habe erstmal die 215 Laney abgeklemmt. Und siehe da : ein vollkommen neuer Sound. Sowohl mit meinem Bass Marke Rybski (kennt bestimmt kein Mensch) als auch mit einem Yamaha. Ich glaube wenn ich jetzt mich nochmal darangebe in Ruhe mal die Einstellungen zu verändern (war Freitag leider keine Zeit mehr für da) kann ich auf einen Neukauf verzichten.
    Danke nochmal für die vielen Hinweise.
    Melde mich sicherlich nochmal bezüglich der Einstellungen, da ich ja blutiger Anfänger bin, ob man diese noch verbessern kann.
    Gruß
    Wolfgang
     
  14. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.487
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 16.03.08   #14
    Hallo Wolfgang,

    super! :)

    Den richtigen Sound kannst Du eigentlich nur mit Band einstellen, da zusammen mit anderen Instrumenten Frequenzen überlagert werden / untrer gehen. Aber jatzt hast Du ja erstmal eine Basis, von der Du ausgehen kannst.

    Zumindest hast Du jetzt jede Menge Zeit in Ruhe verschiedene Amps anzuspielen um die ein besseres Bild von verschiedenen Amps zu machen und der Kaufdruck ist weg.

    Wäre toll, wenn Du mit deinem jetzigen Amp sogar deinen Sound finden würdest.

    Gruß
    Andreas
     
Die Seite wird geladen...

mapping