Behringer V-amp Ii

von Bonebraker, 14.10.04.

  1. Bonebraker

    Bonebraker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.04
    Zuletzt hier:
    15.08.06
    Beiträge:
    462
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 14.10.04   #1
    Hi Leute,
    ich wollte mal fragen, ob einer von euch weiß, ob man den BEHRINGER V-AMP II auch als "Vorverstärker" vor der eigentlichen Amp-Kombo verwenden kann? ich überlege nämlich, ob ich mir so nen ding zulegen soll, möchte aber vorher wissen, was das ding so bringt. also: kann mir einer bitte sagen, der das ding schon mal ausprobiert hat, wie das teil abgeht und ob es sich lohnt und für was? währe echt superwichtig für mich. danke schon mal im vorraus

    :rock: mfg Bonebraker :rock:
     
  2. Musictoon

    Musictoon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.04
    Zuletzt hier:
    12.12.09
    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    73
    Erstellt: 14.10.04   #2
    Der V-Amp2 ist ein Preamp, so wie der POD! Klingt eigentlch recht gut! Natürlich wird es kein Megasound, liegen preislich zu einem Profigerät auch einige Welten...
     
  3. thomas.h

    thomas.h Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    5.502
    Erstellt: 14.10.04   #3
    Anmerkung von mir: Ist wie der Pod, der auch in vielen Studios verwendet wird. Ich werde mir zu meinem PodII noch einen V-Amp II (vielleicht auch den Pro) zulegen, weil mir der V-Amp im HiGainbereich gut gefallen hat, teilweise sogar besser als der Pod. Am V-Amp wird nicht durch Klangqualität (Rusty Cooley oder Victor Smolski von Rage spieln V-amp), sondern durch die Verarbeitung gespart, das Teil ist wirklcih sehr anfällig für irgendwelche Defekte.
     
  4. Bonebraker

    Bonebraker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.04
    Zuletzt hier:
    15.08.06
    Beiträge:
    462
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 14.10.04   #4
    ich find, der pod kostet nen bissel viel
     
  5. Jarok

    Jarok Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    29.12.13
    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 14.10.04   #5
    Man kann ja vieles behaupten, aber mit Sicherheit nicht, dass der Vamp II durch Klangquaität punkten kann. Ich hab das Ding selber und ich weiss da wovon ich spreche. Mein Marshall MG 15 abgenommen über nen Kondensator-Mikro klingt überzeugender als der V-Amp.
     
  6. Unplugged

    Unplugged Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.04
    Zuletzt hier:
    7.01.16
    Beiträge:
    728
    Ort:
    Mainz, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    306
    Erstellt: 14.10.04   #6
    Schaut mal auf www.harmony-central.com da findet ihr den V-amp und pod von Usern bewertet. Im Sound schneidet der V-amp gar nicht mal soo schlecht ab, würde mir trotzdem immer den pod kaufen, schon alleine wegen dem Wiederverkaufswert und der Qualität. :)
     
  7. thomas.h

    thomas.h Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    5.502
    Erstellt: 14.10.04   #7
    Das habe ich nicht behauptet, ich behaupte nur, dass mir der V-Amp im HiGainbetrieb besser gefällt als der Pod.
    Wenn du so talentiert bist, aus dem MG mehr rauszuholen, Respekt...
    Hast vielleicht zufällig die Möglichkeit, vergleichsweise was aufzunehmen?
     
  8. 0li

    0li Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.04
    Zuletzt hier:
    9.10.11
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.10.04   #8
    Also ich kann den X V-Amp nur empfehlen! Als Übungsgerät und im notfalla uch als MultiFX Gerät auf der Bühne ist er super.
    Ich denke der V-Amp 2 ist net so toll da er kein Expression Pedal hat... Der X v-Amp hat zwar weniger Ampmodelle, aber die reichen allemal aus und ich benutze den immer zum üben und falls ich beim üben effekte brauche hab ich alles.
    Allerdings ist er wirklich anfällig (meiner ist grad eingeschickt). aber zum glück gibt es 18 oder 24 monate garantie (man muss sich aber 2 wochen nach dem kauf auf behringer.com regestrieren).
     
  9. PapaPunkrock

    PapaPunkrock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.04
    Zuletzt hier:
    17.01.16
    Beiträge:
    205
    Ort:
    Hinterden7Bergen, nichtweitvonKöln
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    495
    Erstellt: 14.10.04   #9
    Der V-Amp II ist absolut geeignet als Vorverstärker; Endstufe dran und fettich. Was mir am V-Amp gefällt ist die Vielfältigkeit der Sounds, in diesem Punkt ist er meiner Meinung nach dem POD ebenbürtig. Die Verarbeitung, bzw. die Robustheit des Geräts ist jedoch eher übel; mir sind schon zwei Poti-Regler abgebrochen (also NIX für die Bühne)

    Desweiteren ist die Umschaltzeit zwischen den Kanälen sehr lang; man muss eine Sekunde früher schon schalten! (Weiß nicht wie`s beim POD ist...)

    Also: Für Homerecording oder Proberaum: V-Amp - sonst eher Alternativen suchen.
     
  10. Jarok

    Jarok Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    29.12.13
    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 14.10.04   #10
    @pim

    vielleicht bin ich auch zu untalentiert was aus dem V-Amp 2 rauszuholen, aber meiner Meinung nach klingt das Ding sowas von dumpf... da kommt der MG echt nicht mehr mit.

    Mit Aufnehmen wars bei mir zu Hause leider bislang nix... meine Soundkarte ist in der Beziehung ziemlich beschissen.
     
  11. -rhysk-

    -rhysk- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    946
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    606
    Erstellt: 15.10.04   #11
    Ich habe den V-Amp und habs über der Soundkarte laufen. Wenn Ihr wollt, dann nehm ich n paar Soundsamples auf.

    Ich finde die Distortion, die das Gerät bietet echt Killerhaft und gut.

    Über nen richtigen Amp kannst das Ding auch laufen lassen. Fragt sich halt nur, welches Cabinet sich da +übern Amp gut anhört.

    Ich habe den mal über nen kleinen Peavey Rage probiert (über Cabinet 3, 8 und 15) Klingt auch nicht schlecht. Aber direkt anner Soundkarte oder Anlage ist es unschlagbar.

    @Jarok: Ich habe den V-amp über eine Soundblaster PCI 128 laufen. Aber der Sound klingt echt gut.
     
  12. -rhysk-

    -rhysk- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    946
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    606
    Erstellt: 15.10.04   #12
    Ich habe jetzt mal ein kleines Beispiel aufgenommen.

    Hört es euch an. Meine gespielte Guitar ist ne Ibanez DTX 120 falls es interessiert.

    Soundbeispiel Savage Distortion

    Stumpfes sinnloses geshredde <- über Bridge + Neckpickup

    Naja. Die AUfnahmen sind jetzt net sonderlich Professionell... (Nebengeräusche etc) aber wollte nur schnell mal den Sound zeigen.
     
  13. tricki

    tricki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    485
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    1.017
    Erstellt: 15.10.04   #13
    I.d.R. gilt:
    Virtuelle Amps als Pre-Amp über 'n Gitarren-Amp -> keine Boxsim, weil die wird ja quasi von deinem Git-Amp mitgeliefert (Mittenbetonung, Abschneiden "kratziger Höhen"). Doppelt klingt meist bescheiden.

    Boxensim brauchst du bei Anlagen, die dafür ausgelegt sind ein breiteres Frequenzspektrum zu übertragen als für (verzerrte) Gitarren gut ist (PA, Hifi-Anlagen.

    Ausnahmen bestätigen die Regel.
     
  14. tricki

    tricki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    485
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    1.017
    Erstellt: 15.10.04   #14
    Ja, stell mal noch 'n paar Samples rein. :great:
     
  15. -rhysk-

    -rhysk- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    946
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    606
    Erstellt: 15.10.04   #15
    Habe 2 Samples oben. Die links stehen in meinem letzten Beitrag.

    Enjoy :rock:
     
  16. Bonebraker

    Bonebraker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.04
    Zuletzt hier:
    15.08.06
    Beiträge:
    462
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 15.10.04   #16
    danke synx. die samples klingen echt geil! ich glaub ich hol mir so nen ding. wies gemand, wo man das billiger als 111 Euro herbekommt? aber wenns geht neuware
     
  17. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    9.774
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 15.10.04   #17
    Woah, das klingt FETT!!!

    *überlegtsichsondinganzuschaffen*
     
  18. Musictoon

    Musictoon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.04
    Zuletzt hier:
    12.12.09
    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    73
    Erstellt: 15.10.04   #18
    Hi!!
    Richtig "fett" klingt das noch nicht!! DerV-Amp hat schon noch viel besseres drauf. Ich bestz ihn selbst, aber er ist immer noch ein Billigteil.

    Das ist auch der V-Amp
    Aber auch dieser File ist noch qualitativ begrenzt. Im Studio kann man das mit einigen Tricks noch verbesseren.... ;)

    tschüss,
    miles
     
  19. $h@dow

    $h@dow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.04
    Zuletzt hier:
    30.11.12
    Beiträge:
    60
    Ort:
    Ovelgönne
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    137
    Erstellt: 15.10.04   #19
    im direkten Vergleich finde ich, dass der Sound von synx wesentlich mehr pepp hat. Miles spielt harmonischer. Aber synx hat nen fetten derben speedmetal gespielt. gefällt mir persönlich besser.
     
  20. MeatMuffin

    MeatMuffin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.06.06
    Beiträge:
    1.353
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    305
    Erstellt: 15.10.04   #20
    Woah Miles der alte Poser! ;)
    Haste voll nen Popsong aufgenommen, wie ich gerade mitbekomme, denn: Fade Out = Merkmal eines Popsongs! ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping