Bei "Californication" Problem mit stark abgewinkeltem Handgelenk

von DaniWeini, 04.01.17.

Sponsored by
pedaltrain
  1. DaniWeini

    DaniWeini Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.16
    Zuletzt hier:
    30.12.17
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    0
    Erstellt: 04.01.17   #1
    Hey alle zusammen.

    Ich spiele seit einiger Zeit auf meiner Western Gitarre im sitzen verschiedenste Songs (Level leicht fortgeschritten), da ich mich weiterentwickeln möchte beginne ich nun mit einer E-Gitarre im Stehen, was für einige Songs bedeutend schwieriger ist.

    Ich spiele großteils Rock, Pop, Indie und möchte meine E-Gitarre nicht halten wie die Beatles, sondern eben wie mans von ner üblichen Rockband kennt. Ich habe mir eine Ibanez RG421 zugelegt, die zudem noch 24 Bünde hat.

    Nun zu meiner Frage, einer der ersten Songs die ich jetzt auf der E-Gitarre spielen möchte ist "Californication von den Red Hot Chili Peppers". Vor allem beim Intro, bei welchem ich meinen Zeigefinger auf den ersten Bund der sechsten Seite legen muss, muss ich mein Handgelenk extrem abwinkeln (Siehe Foto). und aus meinen bisherigen Lehren übers Gitarre spielen habe ich gezogen, dass man das eigentlich nicht machen soll, es fühlt sich auch nicht gut an und ich tu mir sehr schwer beim Spielen, obwohl ich den Gitarrenhals bereits sehr steil nach oben abwinkle. Könnt ihr mir Tipps geben wie ich mein Problem lösen kann?

    lg Daniel

    image1.jpeg image2.jpeg
     
  2. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.396
    Zustimmungen:
    1.384
    Kekse:
    52.645
    Erstellt: 04.01.17   #2
    Die Lösung ist denkbar einfach: Das tiefe F wird bei diesem Song mit dem Daumen gegriffen!
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. Hendock

    Hendock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.13
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    825
    Ort:
    Münsterland
    Zustimmungen:
    518
    Kekse:
    2.464
    Erstellt: 04.01.17   #3
    Meinst du vielleicht so wie der Gitarrist, den dein Avatar (welches übrigens gefühlt jeder dritte User hier im Gitarrenbereich hat) darstellen soll?

    Es mag zwar cool aussehen wenn die Gitarre an den Knien hängt, so wirklich gut spielen kann man so aber nicht. Wenn man sie etwas höher hängt (sie muss ja nicht direkt unter den Brustwarzen hängen) spielt es sich leichter. ;)
     
  4. Gho$T

    Gho$T Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.09
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    331
    Ort:
    Erzgebirge
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    756
    Erstellt: 04.01.17   #4
    Beim spielen im stehen lässt sich das abwinkeln vorallem bei Barres in den tiefen Lagen nicht komplett vermeiden.
    Je höher deine Gitarre hängt desto weniger musst du dein Handgelenk einknicken, inwiefern das jetzt Rock ´n Roll ist ist jedem selbst überlassen. :cool:
     
  5. ew1114

    ew1114 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.16
    Zuletzt hier:
    27.11.17
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1
    Erstellt: 04.01.17   #5
    Das ist mehr die klassische Handhaltung, Finger sehr senkrecht auf dem Griffbrett und Daumen hinten am Hals. Da mußt du die Gitarre schon höher nehmen, sonst ist das Handgelenk zu stark geknickt. Nimm den Hals fest in die Hand, Daumen höher und Finger flacher aufsetzen, dann geht das Handgelenk weiter nach hinten. Und so kannst du auch mal die tiefe E-Saite mit dem Daumen greifen.
    Aber wichtiger, du kannst entspannt greifen, als daß es angeblich cool aussieht...
     
  6. andiu

    andiu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.13
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    1.075
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    685
    Kekse:
    7.242
    Erstellt: 04.01.17   #6
    So einen 45° Winkel wie die alten Haudegen muss man sich nicht antun, ein komplett waagerechter Gitarrenhals ist aber unangehm zu spielen. Davon abgesehen: Die coolste Position bringt nichts wenn man damit nicht gut spielen kann.
    Das tiefe F würde ich auch mit dem Daumen mitnehmen falls es geht und für dieses Stück tunlich ist. Allgemeines zur Handhaltung beim Stahlverbieger.
     
  7. DaniWeini

    DaniWeini Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.16
    Zuletzt hier:
    30.12.17
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    0
    Erstellt: 04.01.17   #7
    Hi alle zusammen,

    vielen Dank für eure schnellen und hilfreichen Antworten :), Daumen - eh klar :)! "manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht"

    Da ihr alle meint, dass ich die Gitarre doch noch etwas höher nehmen soll, nehme ich an, dass ich sonst bei der Technik meiner Hand bzw. mein Arm generell nicht super viel falsch mache, sondern das Problem einfach generell in der Position der Gitarre liegt, vor ersterem hatte ich nämlich "Angst", ich dachte vielleicht denke ich einfach an irgendetwas nicht....

    @Hendock, ich hoffe du kannst damit leben das manche Menschen tatsächlich ähnliche Bilder ähnlich toll finden ;)! ja den Avatar find ich lässig ;)

    lg
     
  8. Hendock

    Hendock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.13
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    825
    Ort:
    Münsterland
    Zustimmungen:
    518
    Kekse:
    2.464
    Erstellt: 04.01.17   #8
    Von mir aus. ;)

    Ich komme nur manchmal durcheinander...
     
  9. DaniWeini

    DaniWeini Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.16
    Zuletzt hier:
    30.12.17
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    0
    Erstellt: 04.01.17   #9
    fair, sobald ich meine Gitarre so halten kann das ich sie auch gut spiele mach ich ein bild ;)
     
  10. cuthbert

    cuthbert Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.10
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    204
    Ort:
    Emden
    Zustimmungen:
    76
    Kekse:
    98
    Erstellt: 04.01.17   #10
    Ich finde es viel unentspannter, mit dem Mittelfinger gleichzeitig die G- Saite im zweiten Bund zu greifen . Wobei ich das F in diesem Fall mit Zeige-und kleinem Finger greife und die G-Saite dann mit dem Ringfinger.
    Ansonsten bin ich auch der Meinung das die Gitarre nicht soooo tief hängen muss. Probiere einfach aus, welche Höhe noch komfortabel für Dich ist und nimm Dir die Zeit Dich daran zu gewöhnen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping