Bei Gehörbildungsübung auf SansAmp Einsatz verzichten ?

von Illinäus, 17.04.08.

  1. Illinäus

    Illinäus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.07
    Zuletzt hier:
    16.06.10
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 17.04.08   #1
    Hallo,

    War mir nicht sicher, ob ich das im Forum Gehörbildung stellen soll oder hier. Aber da die meisten Nicht-Bassisten nicht wissen dürften was ein Samsamp ist stelle ich die Frage hier.

    Es geht darum inwieweit der Sansamp Einfluss auf das Hören hat da er ja die Klangfarbe massiv beeinflusst und auch ein bisschen zerrt. Allerdings spiele ich nie extreme Einstellungen dass heißt den Drive-Regler auf maximal 10 bis 11 Uhr. Trotzdem , wäre es geschickter bei Gehörbildungsübungen lieber über einen absolut cleanen Transitorverstärker zu spielen ?
     
  2. herbieschnerbie

    herbieschnerbie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.04
    Zuletzt hier:
    11.01.15
    Beiträge:
    2.545
    Ort:
    Wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.069
    Erstellt: 17.04.08   #2
    Puuuh kann man sich jetzt drüber streiten... :)

    Generell würde ich sagen es ist egal, weil die gespielte Note ja erhalten bleibt. Allerdings haben Verzerrungen ja einen gewissen Einfluss auf das Obertonverhalten. Also falls du den Eindruck hast, du kannst die Note schlecht erkennen, weil der Sansamp alles etwas verschwimmen lässt... schalt ihn halt aus! ;)

    Auf der anderen Seite: bringen Verzerrer nicht gewisse Obertöne erst zum Vorschein, bzw. verstärken sie? Dann wäre es doch prinzipiell sogar förderlich! Da bin ich mal auf die Meinung einiger Experten hier gespannt.
     
  3. AK

    AK HCA Bass/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    01.06.04
    Zuletzt hier:
    25.03.16
    Beiträge:
    1.508
    Ort:
    Burladingen
    Zustimmungen:
    125
    Kekse:
    13.267
    Erstellt: 17.04.08   #3
    Welche Übungen willst Du denn machen:

    Intervalle, Tonhöhen, Akkorde...?

    Die Frage ist generell eher, ob ein Bass für Übungen zur Gehörbildung das richtige Instrument ist...ansonsten so clean und unverzerrt als möglich...
     
  4. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 17.04.08   #4
    kommt drauf an was man vor hat...


    willste spektrale veränderungen per EQ erkennen wirds mit zerre einfacher...

    asch da gibts jetzt x verschiedene möglichkeiten schreib erstmal was du vor hast!

    ob musikalische oder technische gehörbildung...
     
  5. Illinäus

    Illinäus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.07
    Zuletzt hier:
    16.06.10
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 17.04.08   #5
    Also im Moment übe ich nur Intervalle und Skalen, also musikalische Gehörbildung. Noch was zur Verzerrung: Ich habe wie gesagt keine extremen Einstellungen. Der Drive Regler hat auch eher die Funktion eines Gain-Reglers wie bei einem Vollröhrenverstärker, nicht wie ein Overdrive.

    Zum Instrument: Ich hätte neben dem Bass auch ein Klavier zur Verfügung.
     
  6. AK

    AK HCA Bass/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    01.06.04
    Zuletzt hier:
    25.03.16
    Beiträge:
    1.508
    Ort:
    Burladingen
    Zustimmungen:
    125
    Kekse:
    13.267
    Erstellt: 17.04.08   #6
    Dann würde ich das Klavier dazu nehmen...

    ...und wenn Du den Bass unbedingt nehmen möchtest wird es bei Intervallen und Skalen mit dezenter Einstellung des Sansamps auch keine Probleme geben.

    Nur noch als Hinweis - wenn Du bei dieser Art von Übungen noch Anfänger bist, dann ist ein Start mit Tönen aus der Mittellage wesentlich einfacher als mit der tieferen Lage - wie gesagt, das Klavier drängt sich in diesem Fall geradezu auf...
     
  7. Illinäus

    Illinäus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.07
    Zuletzt hier:
    16.06.10
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 18.04.08   #7
    Ok Danke,

    Dann werde ich wohl häufiger dass Klavier nutzen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping