Beim Intro sofort das richtige Timing

von Unidrummer, 12.01.05.

  1. Unidrummer

    Unidrummer Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.04
    Zuletzt hier:
    27.08.10
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.01.05   #1
    Mein Problem ist manchmal der richtige Einstieg beim Intro des zu spielenden Stückes. Es reicht eine oder 2 Sekunden für mich, das Stück sofort zu repetieren. Welche Hilfe könnt ihr mir anbieten (Steiff Knopf im Ohr) ? Also, die Richtung geht zum Kopfhörer. Was gibt es da auf dem Markt ?
     
  2. emo

    emo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 12.01.05   #2
    In was für einer Beziehung denn?
    Spielst du in ner Band?
    Wenn ja wer spielt denn das INtro bzw wie ist das ganze aufgebaut?
    Wenn du von Anfang an direkt einsteigst solltest du wohl als Schlagzeuger einzählen, das ist ja nicht umsonst meistens so ;)
    Wenn nen anderes Instrument anfängt musst du dich eben auf dessen Tempo einstellen und passend zu deinem Einsatz einsteigen..

    Ganz ehrlich, ich versteh die Frage irgendwie nicht so ganz...O_o
     
  3. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 13.01.05   #3
    Nimm nen Metronom und lass dich davon einzählen. Das muss nicht über Kopfhörer laufen, das geht auch bei einigen Metronomen per Blinklicht. Dann zählst Du die Band ein und los gehts.

    Edit:
    Das nutzt nur, wenn um das Timing geht.
    Ansonsten summ das Lied kurz an und rekapituliere so den Anfang.

    Grüße

    Bob
     
  4. rubinsky

    rubinsky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.04
    Zuletzt hier:
    7.09.06
    Beiträge:
    405
    Ort:
    xffmx
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    54
    Erstellt: 13.01.05   #4
    Wenn du die Band einzählst kannst du das auch ohne Metronom machen; und wenn ihr nicht am selben hängt bringt ein Metronom nichts zur Geschwindigkeit des Gitarristen (zB)
     
  5. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 13.01.05   #5
    @ xabgebrocheneseckchenx

    Mit dem Metronom ist er sicher, die richtige Geschwindigkeit zu haben und sich nicht erst in den ersten 4 Takten auf die richtige Time einzuschaukeln.

    Und was hat das mit dem Gitarrero (oder sonstigen Mitmusiker) zu tun? Wenn der sich nicht an das eingezählte Tempo hält, gibts Probleme, egal ob mit oder ohne Metronom.

    Wenn Du das Lied ganz stabil in Time haben willst, musst Du entweder selbst so Timingfest sein, das Du nicht wackelst oder Du lässt den Click permanent laufen. Das bedeutet aber auch, das Du am Schlagzeug auch in den "getrommellosen" Passagen die Time für alle anderen mitzählst, sei es über die Hihat oder als Rimclick oder mit Stöckegerappel.

    Grüße

    Bob
     
  6. emo

    emo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 13.01.05   #6
    Ja vorallem bei Intros die nicht Von den Drums mitgespielt werden (z.B. Gitarre spielt irgendwelches Gezupfe am Anfang) kommt es etwas affig wenn der Drummer einzählt und dann nur der Gitarrist anfängt zu spielen..
    Da sollte dann schon drin sien sich an das Tempo der Gitarre anzupassen..
     
  7. rubinsky

    rubinsky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.04
    Zuletzt hier:
    7.09.06
    Beiträge:
    405
    Ort:
    xffmx
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    54
    Erstellt: 13.01.05   #7
    Eben Und wenn der Gitarrist das Intro spielt, wird er sich ja wohl kaum an mein Metronom halten können, wenn man eine gescheite Bühnenpräsenz abliefern will. Außerdem irritieren Metronome gerade Anfänge recht arg..
     
  8. eisb

    eisb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.04
    Zuletzt hier:
    17.04.12
    Beiträge:
    220
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    82
    Erstellt: 13.01.05   #8
    Wir machen´s ab und zu so, dass der Basser mit der Hand am Bass "mitklopft". Hört man praktisch kaum, er steht halt so dass wir es sehen können.

    So haben wir grade bei schwierigeren Einstiegen alle den gleichen Anhaltspunkt. Man hört nix und wenn man es nicht weiß, merkt man
    es auch nicht - wir schauen halt mal kurz alle in die gleiche Richtung...
     
  9. emo

    emo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 13.01.05   #9
    Alternative:
    Irgendwem von dem man weiß dass er es richtig macht auf den Fuß schaun..
    Im Idealfall sollte der eh immer 4tel schlagen beim spielen ;)
     
  10. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 13.01.05   #10
    Ich lasse einfach die Hihat leise als Click für die Band laufen. Dem Publikum fällt das so gut wie nicht auf und das Timing past zu meinem Metronom und ist für alle stabil.

    Grüße

    Bob
     
  11. rubinsky

    rubinsky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.04
    Zuletzt hier:
    7.09.06
    Beiträge:
    405
    Ort:
    xffmx
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    54
    Erstellt: 13.01.05   #11
    Außerdem klingt ein hihat-Click ziemlich geil. Dave Grohl hat das glaub ich auch immer bei Smells Like Teen spirit live gemacht; gibt dem ganzen Intro gleich viel mehr Power.
     
  12. Shoash

    Shoash Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.04
    Zuletzt hier:
    24.05.06
    Beiträge:
    416
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 13.01.05   #12
    also wenns darum geht dass du bei stücken wo du ein intro spielst oder wo du einzählst im timing unsicher bist, ist für mich auch die lösung mit nem metronom gut. legst dir halt nen zettel danebn wo die bpms draufstehen und dann stellst du schnell ein wärend der sänger labert oder so und zählst dann im perfekten timing ein. falls du so ein bonzenmetronom hast wie des von tama, dann ist es glaub ich noch einfacher. da kannst du glaube ich per fußschalter zwischen den einzelnen gespeicherten geschwindigkeiten oder taktarten wählen. dann musst du nichtmal mehr einstlenn sondern nur draufdrücken
     
Die Seite wird geladen...

mapping