Belkin Breakfree

von EvolutionVII, 18.07.08.

  1. EvolutionVII

    EvolutionVII Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    9.586
    Ort:
    Oberwart/Burgenland/Österreich
    Zustimmungen:
    1.194
    Kekse:
    32.554
    Erstellt: 18.07.08   #1
  2. TheKing

    TheKing Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    7.075
    Erstellt: 18.07.08   #2
    Ja, hatte das sogar schon in der Hand, als mir auf der Messe ein Gespräch von einem (wirklich sehr netten) Asiaten ans Schlüsselbein getackert wurde.
    Der Vorteil von diesem zweiteiligen Stecker, der tatsächlich nur durch einen Magneten zusammen gehalten wird, ist der, dass man zum einen nicht das Kabel aus Gitarre/Amp herausreißen kann, da sich die Magnetverbindung eher trennt und zum anderen, dass es bei Trennung der Magnetverbindung kein typischen Knacken und Knallen gibt, da die Verbindung "sanft" getrennt wird.

    Es ist nur ein Zwischenstück, in welches auf der einen Seite die Klinke vom Instrumentenkabel eingesteckt wird, dann kommt diese Magnet-Verbindung, woran wieder eine Klinke ist, die dann in den Amp führt.

    Alles in allem ist es aber imho eine Einschränkung, da man aufpassen muss, das Kabel an der Klinke nicht über einen bestimmten Winkel zu knicken, da sich sonst einfach die Verbindung löst.

    Grüße. Ced
     
  3. EvolutionVII

    EvolutionVII Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    9.586
    Ort:
    Oberwart/Burgenland/Österreich
    Zustimmungen:
    1.194
    Kekse:
    32.554
    Erstellt: 18.07.08   #3
    Danke für die Beschreibung! Ich find das System ganz interessant, werd mir aber wahrscheinlich eine Sendeanlage zulegen. Mein Kabel hat meinen letzten Auftritt leider nicht überlebt; dabei hatte ich es fast 4 Jahre in Gebrauch :-/
     
mapping