Bell MDX 400 - Endstufe kaputt

von ESPschredder, 20.04.06.

  1. ESPschredder

    ESPschredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.05
    Zuletzt hier:
    13.12.09
    Beiträge:
    602
    Ort:
    Uelzen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    200
    Erstellt: 20.04.06   #1
    Hallo und einen Guten Tag.
    Mein Keyboarder und Bandkollege hat von seinem Lehrer ein altes Mischpult rangeschafft.
    Allerdings ist dieses nicht voll funktionstüchtig. Kanal 7 ist defekt (was aber nicht weiter schlimm ist, uns bleiben ja noch 7 weitere;) ), die Effekte gehen nicht, aber was das schlimmste ist: Die Endstufe macht keinen Mucks.

    Ich bin in Elektronik nicht unerfahren, nur bevor ich da wie wild irgendwelche Bauteile austausche (so ein Transistor bzw. MOSFET der da verbaut ist, kostet immerhin 6 Euro!),
    frage ich lieber hier erstmal um professionellen Rat.

    Fotos habe ich angehängt. Insgesamt ist da gar nicht mal soo viel Kram drin wie man denkt .. und vllt. hat hier ja jemand einen Plan von sowas!

    Es wäre super wenn ihr mir schnell helfen könntet.. dann kann das Teil gleich zu unserem Equipment wandern (Monitorboxen haben wir auch bekommen:) ).

    MfG, Paul

    EDIT: Oha! Das geschwärzte um den Transistor im 2. Bild (ist ein BC557B) hab ich erst jetzt auf dem Foto eben gesehen. Keine Ahnung ob der noch in Ordnung ist, oder woher das kommt. Kann ein einzelner kleiner Transistor die gesamte Endstufe lahmlegen?

    EDIT 2: Ah! Die Widerstände im "nahen Umfeld" sind auch in Mitleidenschaft gezogen worden bzw. gehören selbst zu den potenziellen Verursachern. Das ist aber nur auf einer Seite der Platine (der linken) so. Vllt. einfach mal so n paar Widerstände austauschen?
     

    Anhänge:

  2. Carl

    Carl Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    3.768
    Zustimmungen:
    427
    Kekse:
    15.951
    Erstellt: 20.04.06   #2
    Das ist nicht so einfach wie man denkt, da muss man sich schon besser auskennen.
    Der kleine Transistor könnte gestorben sein, weil einer der Endstufentransistoren hin ist, oder auch nur so. Die umliegenden Bauteile müsste man prüfen, Sicherung ist sicher auch irgendwo draussen und außerdem muss man dann nach Anleitung (die nicht da ist) den Querstrom an dem Poti neu einstellen, sonst kann es sein dass die Endstufe beim nächsten Einschalten schon qualmt oder beschissen klingt.
    Wenn du dich nicht mit Endstufen beschäftigt hast, machst du vermutlich mehr kaputt als ganz.
     
  3. ForEverJoe

    ForEverJoe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.05
    Zuletzt hier:
    11.06.07
    Beiträge:
    744
    Ort:
    Neufahrn Niederbayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    193
    Erstellt: 20.04.06   #3
    Ich kenn mich nicht so gut aus wie Carl aber ich denke da muss die ganze Platine erstetzt werden
     
  4. ESPschredder

    ESPschredder Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.05
    Zuletzt hier:
    13.12.09
    Beiträge:
    602
    Ort:
    Uelzen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    200
    Erstellt: 20.04.06   #4
    Würd sich das noch lohnen? Für die Reparaturkosten würde man dann ja wahrscheinlich n neues, besseres Mischpult bekommen, wa? :p
     
  5. Carl

    Carl Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    3.768
    Zustimmungen:
    427
    Kekse:
    15.951
    Erstellt: 20.04.06   #5
    Meine ehrliche Meinung:

    schmeiß die komplette Endstufenplatine raus, benutz die line Outs und kauf dir von dem gesparten Geld eine solide Endstufe, dann hast du auch gut Leistung!

    Wenn ich mir überlege, dass ich 2-3 Stunden bräuchte um das Ding hin zu bekommen, meinen Stundensatz...
    Da sind wie schon bei einer DAP P-1600 oder so...
     
  6. ESPschredder

    ESPschredder Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.05
    Zuletzt hier:
    13.12.09
    Beiträge:
    602
    Ort:
    Uelzen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    200
    Erstellt: 20.04.06   #6
    Danke für die Antworten erstmal.
    Es gibt leider kein "gespartes Geld" bei mir.. weshalb ich das ja auch zu nem großen Teil selbst machen wollte.

    Naja ok, schaun wir mal.. dann kriegt sein Lehrer das erstmal zurück. Hätte uns sonst noch 50 Euro gekostet damit wir das kriegen.
     
  7. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 21.04.06   #7
    www.bell-audio.de

    Kostenvoranschlag erstellen lassen & nach Bad Kreuznach zu Gerd Mayer schicken
     
Die Seite wird geladen...

mapping