Bend geht verloren in hohen Bünden

von jeffrey, 16.05.06.

  1. jeffrey

    jeffrey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.05
    Zuletzt hier:
    30.10.13
    Beiträge:
    311
    Ort:
    nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    183
    Erstellt: 16.05.06   #1
    Guten Abend,

    ich habe folgendes Problem: Wenn ich einen Ton ziehe z.B. auf der h-Saite im 17. Bund, dann geht der Ton auf einmal ins nichts verloren. Liegt das vielleicht daran, dass die Saiten zu tief eingestellt sind und dann an einem höheren Bundstäbchen hängen bleiben, dass die Saite gar nicht mehr schwingen kann oder woran könnte das liegen?
    Und was kann man dagegen machen?
    Übrigens ich habe das Problem bei meiner Ibanez S470 mit einem .009-.042 Satz Saiten!

    Wenn ich die Saitenlage verstellen muss, wo mache ich das bei der s470? :confused:

    Bitte helft mir.. Danke! :great:

    Gruß, jeff
     
  2. Soni(c)

    Soni(c) Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.05
    Zuletzt hier:
    4.03.15
    Beiträge:
    347
    Ort:
    Raum Göttingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    591
    Erstellt: 16.05.06   #2
    Hi, Jeff!
    Die genaue Ursache für das Abklingen des Tons kann ich dir nicht zu 100% erklären.
    Es könnte möglich sein, dass es an den Bundstäbchen liegt. Wenn du ein Bending machst, wie weit kannst du die Saite ziehen, bis der Ton abbricht? Bleib dann in der Position und spiel die Saite einfach "gebendet" an. Schau dann genau auf den Verlauf der Saite und ob sie ein höher liegendes Bundstäbchen berührt. Kann sein, dass der Winkel eines der Bundstäbchen nicht korrekt ist (die sind ja leicht rund wie das Griffbrett) und du dann auf den zu hohen "Scheitelpunkt" triffst.

    Wenn du die Saitenhöhe bei der Ibanez S470 verstellen willst, erreichst du das wie folgt:
    Die S470 hat ein Vibrato. Daran sind die Saiten befestigt. Das Vibrato erhält durch Stahlfedern einen Wiederstand. Auf der Rückseite deiner Gitarre ist ein Fach, welches mit einer Plasteplatte zugeschraubt ist. Es befindet sich unter dem Vibrato. Schraube es einfach mal auf. Dort wirst du die Federn sehen, und wie sie das Vibrato am Korpus halten. Die Federn sind normalerweise an einer kleinen Stange befestigt, die in den Korpus geschraubt ist. Schraube die Schrauben einfach etwas tiefer in den Korpus. Aber VOSRICHT:
    Die Saiten etwas runterstimmen und nicht gleich übertreiben, sonst kann das zu Schäden an Gitarre und Saiten führen!

    Dann noch den Hals einstellen, wenns nich passt. Dazu guckst du am besten mal hier rein:

    http://www.rockinger.com/PublishedFiles/workshop/workprt4.htm

    Hoffe ich konnte dir helfen.

    MfG

    Soni(c)
     
  3. jeffrey

    jeffrey Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.05
    Zuletzt hier:
    30.10.13
    Beiträge:
    311
    Ort:
    nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    183
    Erstellt: 16.05.06   #3
    hmm also wenn ich z.b. im 17. bund auf der h saite bende dann gehts bei nem 1/2 bend eigentlich noch mitm anschlagen ohne dass der ton verschwindet, aber bei nem fullbend verschwindet der ton.
    und rumschrauben tu ich an der gitarre eher ungern, da wie du ja gesagt hast schäden entstehen können ^^ hmm vielleicht geh ich einfach mal geschwind in den musikladen und frage die um rat, vielleicht machen dies mir ja auch für umme ;)
    gruß, jeff
     
  4. schmoemi®

    schmoemi® Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.05
    Beiträge:
    1.066
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    189
    Erstellt: 16.05.06   #4
    Ganz klar. Du ziehst die Saite beim Benden immer ein Stück von den Polepieces der Pickups weg, und das umso stärker, je höher der Bund ist.

    Mit Klingentonabnehmern hat man dieses Problem nicht so.
     
  5. jeffrey

    jeffrey Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.05
    Zuletzt hier:
    30.10.13
    Beiträge:
    311
    Ort:
    nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    183
    Erstellt: 16.05.06   #5
    also liegt das an meinen tonabnehmern? und was sind klingentonabnehmer?
     
  6. schmoemi®

    schmoemi® Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.05
    Beiträge:
    1.066
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    189
    Erstellt: 16.05.06   #6
    [​IMG]
    Sowas zum Beispiel.
    Die Wicklungen werden um einen einzelnen flachen Kern ("Klinge") gewickelt.
    Ich muss sagen, dies war der erste Grund, der mir zu deinem beschriebenen Problem einfiel, da das immer als Vorteil der Klingenkonstruktion angeführt wird.
    Ich habe das aber selbst noch nie nachvollziehen können...

    Vielleicht ist es ausreichend, wenn du deine Pickups einfach ein wenig näher an die Saiten bringst.
     
  7. jeffrey

    jeffrey Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.05
    Zuletzt hier:
    30.10.13
    Beiträge:
    311
    Ort:
    nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    183
    Erstellt: 16.05.06   #7
    achso.. hm sind meine EMG's dann auch solche Klingenkonstruktionen? ^^ weil bei der paula hab ich das problem nicht
     
  8. schmoemi®

    schmoemi® Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.05
    Beiträge:
    1.066
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    189
    Erstellt: 16.05.06   #8
    Ich weiss nicht wie die innen aussehen. Ich hab keine und ich hab auch noch keinen EMG zerlegt.
    Ich konnte diesen Effekt bei noch keiner meiner Gitarren nachvollziehen, welche alle gewöhnliche Pickups mit Polepieces haben, von daher dachte ich eher an Marketinggesabbel als ich das gelesen hab. Aber im Prinzip ist es genau das was du hier beschreibst.
     
  9. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 16.05.06   #9
    Darfste auch weiterhin glauben.
    Das Magnetfeld zwischen 2 Polepieces is zwar etwas schwächer, aber nicht so stark dass es da n problem gäb. Du kannst auch ne Saite komplett an einem Rand-Polepiece vorbeiführn und sie ist nicht nennenswert leiser als die anderen.
    Das is also wirklich eher Marketing als Fakt.

    EMGs sind soweit ich weiß übrigens Klingentonabnehmer. Ich glaub irgendwer hier hatte mal einen offen und hat da n Foto von gemacht.
     
  10. schmoemi®

    schmoemi® Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.05
    Beiträge:
    1.066
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    189
    Erstellt: 16.05.06   #10
    Wie gesagt, ich kann den beschriebenen Effekt, dass der Ton beim Benden mit Pickups mit Polepieces leiser werden würde, auch nicht bestätigen. [​IMG]
     
  11. big bAAt

    big bAAt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.05
    Zuletzt hier:
    17.04.10
    Beiträge:
    206
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.05.06   #11
    hallo,
    also ich würde jetzt dieses problem nich nur auf die pu's abschieben, vorallem da das problem nur beim 17. bund zu sein scheint. ich hatte vor 4 wochen das selbe problem bei mir kam die saite beim bend im 12. bund am 14. an. habs dann behoben indem ich die brige ein bischen erhöht habe( es braucht net viel!!!).

    sonic hats ja schon gesagt, wenn du nich selber rumschrauben willst würd ich zum fachmann gehen

    EDIT: nützlich wär noch zu wissen ob der ton langsam abstirbt oder abrupt aufhört
     
  12. LimboJimbo

    LimboJimbo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    458
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    750
    Erstellt: 16.05.06   #12
    Hmm, ich hab ein ähnliches Problem mit meiner allerersten Gitarre, ner Peavey Raptor Special, da sind die Bünde mittlerweile so runter dass der Ton einfach nicht mehr sauber intoniert,
    Ich denke das ist bei dir auch eher ne Einstellungssache als Sache der Tonabnehmer.

    Hattest du das Problem schon von Anfang an ?
     
  13. Reflex

    Reflex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1.020
    Kekse:
    14.222
    Erstellt: 16.05.06   #13
    hm, ich sag mal, das kann doch auch an deiner technik liegen, und nicht unbedingt an der gitarre.

    hast du schon probiert, ob dir das bei anderen gitarren auch passiert?
     
  14. Cryin' Eagle

    Cryin' Eagle Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    28.10.16
    Beiträge:
    2.741
    Ort:
    Cupertino
    Zustimmungen:
    90
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 16.05.06   #14
    Ich nehme mal an, dass der Ton generell verloren geht.
    Sprich: Er verschwindet nicht nur beim Spielen über einen Amp sondern auch so, wenn du die Gitarre alleine anspielst.

    Wenn die Saite nicht irgendwo aufliegt oder mit irgendetwas in Berührung kommt handelt es sich wohl um einen Deadspot.

    Klingt der 19te Bund dieser Saite auch etwas schwächer ?

    Klingt das Bending, wenn du zum Beispiel 1 1/2 Töne bendest und dann erst anschlägst ?


    Edit: Klemm mal eine Schraubzwinge an die Kopfplatte und probiere es nochmal ! Bleibt das Problem bestehen bzw. entsteht es jetzt bei einem anderen Bund ? Schraubzwinge: ;)
    [​IMG]
     
  15. Soni(c)

    Soni(c) Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.05
    Zuletzt hier:
    4.03.15
    Beiträge:
    347
    Ort:
    Raum Göttingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    591
    Erstellt: 17.05.06   #15
    Wie schon erwähnt, kannst du auch einfach mal benden und dann nachsehen, ob die Saite auf einem der höheren Bundstäbchen aufliegt. Is keine allzugroße Aktion ;)
    Schreib dann mal, was sich ergeben hat ;)

    MfG

    Soni(c)
     
  16. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 17.05.06   #16
    Wenn, dann eh nur bei PUs mit echten Magnet-Pole Pieces. Vintage-style SCs und einige ganz wenige HBs, die man an einer Hand abzählen kann.

    Die Ibanez da oben hat Barrenmagnete drunter, da sollte das völlig egal sein.

    Ehrlich gesagt, höre ich das nicht mal bei Vintage-SCs wirlich raus, dass es zwischen den Polen leiser wird. Und selbst bei Customshop-Fenders geht irgendwo an nem PU ne Saite vorbei, das geht auch gar nicht anders bei drei gleichen PUs und unterschiedlichem String-Spacing.

    Und von plötzlichem Absterben kann keine Rede sein.

    Entweder liegt die Saite auf bzw wird zumindest in der Schwingung behindert, oder das Sustain kackt halt ab.

    Deadspot könnte es theroretisch sein, auf dem hingebendeten Ton. Aber das kann man ja ausprobieren, wenn man den gleichen Ton ohne Bending spielt, um die entsprechende Zahl an Bünden höher und ganz normal gegriffen.
     
  17. Sven Semilla

    Sven Semilla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.06
    Zuletzt hier:
    4.04.16
    Beiträge:
    502
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    167
    Erstellt: 17.05.06   #17
    ich hatte das problem kürzlich an meiner strat, nachdem ich den hals mal abgeschraubt hatte:
    danach konnte ich bei fast allen saiten in höheren lagen keine bendings mehr ziehen.
    habe die saitenlage etwas erhöht, jetzt passts wieder.
    aus irgendeinem grund war die saitenlage plötzlich zu flach...:screwy:
    und das herabsetzen der humbucker (klingenmagnete!!!) am neck und mitte hat aus mit unerklärlichen gründen auch geholfen.:eek:
    einfach mal rumprobieren, was hilft...
     
  18. jeffrey

    jeffrey Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.05
    Zuletzt hier:
    30.10.13
    Beiträge:
    311
    Ort:
    nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    183
    Erstellt: 17.05.06   #18
    zu LimboJimbo: nein, das problem hab ich nicht von anfang an... das ist erst später gekommen nach einem jahr oder so

    Zu Reflex: das liegt nicht an meiner technik :screwy: bei meiner paula kann ich in allen bünden frei benden ohne das was verloren geht!
     
  19. jeffrey

    jeffrey Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.05
    Zuletzt hier:
    30.10.13
    Beiträge:
    311
    Ort:
    nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    183
    Erstellt: 17.05.06   #19
    also nochmal mehr informationen: wenn ich bende und dann erst anschlage, dann schwingt/klingt die saite gar nicht erst...
    und das ist nicht nur im 17. bund auf der h saite sondern auf den hohen saiten fast überall in den höheren lagen also so ab dem 14. bund

    hab mal meinen lehrer gefragt, und der hat auch gemeint dass das daran liegt, dass meine saitenlage zu tief ist
     
  20. Soni(c)

    Soni(c) Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.05
    Zuletzt hier:
    4.03.15
    Beiträge:
    347
    Ort:
    Raum Göttingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    591
    Erstellt: 17.05.06   #20
    Dann würde ich dir folgendes raten:

    a) Du versuchst selbst die Saitenlage einzustellen und testest, ob es besser wird.
    b) Du bringst deine Gitarre zum nächsten Gitarrenladen und erklärst dort dein Problem. Wenn es wirklich an der Gitarre liegt, dann lass sie dir dort einstellen. Das kostet nich die Welt und Fragen kostet schon garnix ;)

    Kann es vielleicht auch sein, dass deine Bünde schon abgenutzt sind (was ich persönlich nicht glaube) ?
    Wie oft spielst du so im Schnitt? (Stunde/Tag)

    MfG

    Soni(c)
     
Die Seite wird geladen...

mapping