Benötige hochwertige Mikrokabel

von Reinhard, 22.06.05.

  1. Reinhard

    Reinhard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.04
    Zuletzt hier:
    18.04.13
    Beiträge:
    194
    Ort:
    Taunus
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    -177
    Erstellt: 22.06.05   #1
    Welche Kabeltype / Marke währe für hochwertige Aufnahmen empfehlenswert ?

    Es soll flexibel und trittfest sein und höchsten Ansprüchen genügen - allerdings will ich keinen esotherischen Quatsch.
     
  2. engineer

    engineer HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    11.02.15
    Beiträge:
    1.319
    Ort:
    Bundesweit
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    268
    Erstellt: 22.06.05   #2

    :confused:
     
  3. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
  4. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 22.06.05   #4
    Belden
     
  5. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 22.06.05   #5
    ich kann auch nur sagen: SOmmercable...

    gibts zb bei www.kabelsound.de zu beziehen.

    Sehr hochwertige kabel machen die
     
  6. Reinhard

    Reinhard Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.04
    Zuletzt hier:
    18.04.13
    Beiträge:
    194
    Ort:
    Taunus
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    -177
    Erstellt: 23.06.05   #6
    Was haltet ihr con CAE - Kabeln ?
     
  7. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 23.06.05   #7
    Gugsch mal >HIER<. Sicherlich hochwertig :D
     
  8. DI-Box

    DI-Box Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    19.09.13
    Beiträge:
    1.489
    Ort:
    OL
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
  9. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 23.06.05   #9
  10. engineer

    engineer HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    11.02.15
    Beiträge:
    1.319
    Ort:
    Bundesweit
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    268
    Erstellt: 23.06.05   #10
    Das Schulz-Silverkabel geht ja noch. €70,- je 15m. :rolleyes:
     
  11. Reinhard

    Reinhard Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.04
    Zuletzt hier:
    18.04.13
    Beiträge:
    194
    Ort:
    Taunus
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    -177
    Erstellt: 02.07.05   #11
  12. balu

    balu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.05
    Zuletzt hier:
    17.12.14
    Beiträge:
    186
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    158
    Erstellt: 06.07.05   #12
    Ich verwende fast ausschliesslich Klotz und Mogami .Die Teile sind zwar nicht ganz billig ,aber von der Qualität sehr gut .Trittfest sind sie auch ,die Stecker bleiben dran auch wenn man mal drüber stolpert .:D
     
  13. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 22.07.05   #13
    Die VoVox Kabel sollen auch gut sein....wer`s denn braucht.

    >HIER<
     
  14. Martin Hofmann

    Martin Hofmann HCA Bass & Band HCA

    Im Board seit:
    14.08.03
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    6.946
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2.746
    Kekse:
    37.160
    Erstellt: 24.07.05   #14
    warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah?

    De Facto kann man bei guten Mikrofonen nach einer Aufnahme unterschiede hören. Unsere besten Kabel sind folgende:

    http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Zubehoer/Kabel__Stecker/Cordial_CMTOP_222.htm

    http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Zubehoer/Kabel__Stecker/Planet_Waves_Mikrofonkabel_M10.htm

    http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Zubehoer/Kabel__Stecker/Planet_Waves_Mikrofonkabel_M25.htm
     
  15. Frischerlie

    Frischerlie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.06
    Zuletzt hier:
    6.01.06
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
  16. Tallica0815

    Tallica0815 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.07
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    173
    Erstellt: 10.01.06   #16
    Naja, nachdem wir im Studium schon so einiges was Kabel betrifft entmystifiziert haben, habe ich mich mal mit nem Dipl. Physiker unterhalten und er hat mir erklärt, warum ein Kabel nahezu keinen Eigenklang haben kann. Die einzige Ausnahme ist, wenn es gnadenlos unterdimensioniert ist, da dann der Skin-Effekt auftritt.

    Da aber alle mir bekannten XLR Kabel gleich dicke Leiter verwenden, habe ich dann mal mit ein paar befreundeten Tontechnikern einen Blindtest gemacht.

    Fazit: Niemand war in der Lage auch nur den geringsten Unterschied zu hören. Und da waren viele bei, die ansonsten sehr pingelig sind und auch schon große, bekannte Produktionen gefahren haben. Auch ein paar Musiker, die in Deutschland doch schon einen recht bekannten Namen besitzen, waren dabei, weil wir am gleichen Tag Drummics getestet haben und auch dort - Fehlanzeige.
    Für mich ist das Thema Kabel damit definitiv abgehakt - zumindest was symmetrische XLR Verbindungen betrifft.

    Kurz und knapp: Den Elektronen ist scheißegal, ob sie durch Bronze, Kupfer, Silber oder Gold fließen. Wobei genau genommen der spezifische Widerstand von Kupfer sogar besser ist als der von Gold. Und Silber ist nur ganz minimal besser, als Kupfer. Im Prinzip ist das aber absolut vernachlässigbar und bei symmetrischen Kabel spielt Einstreung auch nahezu keine Rolle.

    Daher: Nimm einfach ein Kabel das gut hält - klingen tuts nicht. Ich habe dabei sehr gute Erfahrung mit den Sssnake Kabeln von Thomann gemacht. Die halten wunderbar und mir ist bisher noch keines kaputt gegangen. Natürlich kannst du auch welche mit Neutriksteckern nehmen, die sind dann halt etwas teurer.
     
  17. captain future

    captain future Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    29.12.09
    Beiträge:
    532
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    388
    Erstellt: 10.01.06   #17
    sehe das gleich.
    gerade bei instrumentenkabel ist das größte qualitätskriterium die haltbarkeit/verarbeitungsqualität. und nach diesen kriterien würde ich entscheiden, was dannn auch jeder qualitätshersteller in seiner oberklasse erfüllt.

    ein guter link der tallicas aussagen unterstreicht ist auf dieser homepage zu finden:
    http://www.hifiaktiv.at/sachthemen/wissenswertes_zur_verkabelung.htm

    da gehts zwar primär um hifi - was aber bei fragen bzgl. des "sounds" egal ist. denn den elektronen ist es ziemlich egal ob sie aus einer gitarre oder einem plattenspieler kommen... :D
     
  18. N4phets

    N4phets Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.05
    Zuletzt hier:
    18.01.09
    Beiträge:
    61
    Ort:
    Irgendsonne Stadt an irgendsom Fluss irgendwo im N
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 13.01.06   #18
    Meiner meinung nach befinden sich die unterschiede auch mehr im "Messbaren-" Bereich als im Hörbaren. Aber wer glaubt es Bringe was... Ich verwende die Billigsten Kabel, von irgendwelchen Hausmarken, egal ob im Studio, auf der Bühne oder Zuhause. Denn ein guter Musikmarkt verkauft keinen richtigen Schrott in dem Bereich, da bin ich mir sicher. Die teuersten konvetionellen (ohne Silber und son Scheiss) Kabel die Ich kenne sind "Mostercable"-XLR Kabel. 100 € der Meter... Wer's hat ...
     
  19. Hotroddeville

    Hotroddeville Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.04
    Zuletzt hier:
    15.04.13
    Beiträge:
    1.534
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    3.015
    Erstellt: 14.01.06   #19
    Cordial. :screwy:
     
  20. RobDos

    RobDos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.06
    Zuletzt hier:
    16.09.07
    Beiträge:
    26
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.01.06   #20
    0,22 ist das nicht ein wenig dünne?
    Habe vor 20 Jahren :-) Mikrokabel aus einem amtlichen Tonstudio bekommen (Marke weiß ich nicht mehr, dickes, grau-silber Zeug). 2x0,75 mm².

    Trittfest, geeignet, um Mikros zu hängen.
    Habe verschiedene Mikros (dyn, kond) mit Kabellängen zwischen 5m und 75m drangehängt - ein hörbarer Unterschied war da nicht.

    Rob
     
Die Seite wird geladen...

mapping