Benötige Kaufberatung für Vollröhrencombo bis 1000€

von rottentothecore, 30.09.06.

  1. rottentothecore

    rottentothecore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.05
    Zuletzt hier:
    19.01.13
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.09.06   #1
    Moin...

    Wie der Titel dieses Threads bereits verrät, bin ich auf der Suche nach einer Vollröhrencombo, die bis ca. 1000€ kosten darf. Sie sollte eine 1x12 oder 2x12 Box haben, um die 50 Watt Leistung bieten und möglichst vielseitig sein. Besonders wichtig sind mir ein schöner Cleansound, sowie eine ordentliche Zerre, die auch vor deftigem Metal nicht zurückschreckt. Crunch Sounds usw. sind eher nebensächlich, sollten aber ebenfalls durchaus zu gebrauchen sein. Zuerst habe ich an den Engl Screamer gedacht, was mich an diesem Amp aber stört ist, dass er nur eine Klangregelung für alle Kanäle hat. Wäre wirklich nett, wenn ihr mir ein paar Empfehlungen zum Anspielen geben könntet.

    Ich bin für jede Antwort dankbar! :)
     
  2. Atrowurst

    Atrowurst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    952
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    668
    Erstellt: 30.09.06   #2
    edit

    bitte loeschen
     
  3. RfC

    RfC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.04
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    932
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.411
    Erstellt: 30.09.06   #3
    Hi,

    die Klangregelung beim Screamer ist eigentlich recht sinnvoll abgestimmt. Davon würde ich mich jetzt nicht unbedingt abschrecken lassen, einfach mal ausprobieren. Wenn der Grundsound des Amps dir gefällt, reicht auch der eine EQ.

    Alternative (mit ganz vielen Einstellmöglichkeiten :D ): HK Switchblade. Musst du für Metal mal probieren, kenne mich in dem Genre nicht soo gut aus.
    An Combos gibts noch gebraucht: Peavy XXX, 5150 (nicht sehr flexibel), den alten HK Triamp (sauschwer die Kiste), evtl. noch nen Combo von Marshall.

    Muss es unbedingt ein Combo sein? Gerade 2x12er Röhrencombos finde ich sehr unpraktisch, da sehr schwer und schlecht zu transportieren. Mit Top + 2x12er Box bist du flexibler (bei Tops gibts da mehr Auswahl als bei Combos) und ist imho besser zu transportieren.
     
  4. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 30.09.06   #4

    obs nu combo oder top mit box sein soll ist jetzt geschmackssache. ich für meinen teil würde nie wieder über nen combo spielen, ich liebe einfach meine 412er im rücken, obs nun wirklich belegbare auswirkungen hat sei mal dahin gestellt, ist halt so ne bauchgeschichte.
    wie RfC aber schon richtig sagte, son vollröhrencombo kann schxxßeschwer sein, besonders wenns dann noch n 212er ist. da würd ich eher noch über die zeitgleiche anschaffung eines haubencases mit rollen nachdenken, ist einiges rückenfreundlicher:great:


    zum thema marshall...
    probier mal den DSL aus, der klingt IMHO richtig gut:great:
     
  5. Darkshadow

    Darkshadow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.05
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.583
    Ort:
    Langelsheim/niedersachsen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    930
    Erstellt: 01.10.06   #5
    ich würde da mal bei mebo schauen oder bei engl.Evtl könnt man auch mal bei den schönen class a combos schauen wie fender oder dergleichen.......wobei dir da sicher die zerre zu schwach is die man aber zur not mit einem bodentreter verstärken kann.
    Gibt aber auch gute günstigere.....bekannter hat den Peavey Valveking als 2x12er combo undich muss sagen der is vom sound nich verkehrt.....kosten tuht der 499 € globe ick !
    sonst wüsste ich jetz auch nich weiter....!
    hoffe hat dier nen bissel weitergeholfen !



    Greetz darki !
     
  6. Szczur

    Szczur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    2.177
    Ort:
    N Ü R N B E R G
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    601
    Erstellt: 01.10.06   #6
    Hi,

    leg nochmal etwas drauf und lass dir einen Rivera Chubster 40 raus. Der hat zwar nur 40 Watt (ist 94% so laut wie 50 Watt), kann dafür mit einem der besten Cleankanäle aufwarten die ich bis jetzt gehört habe ausserdem ist der Reverb ein wahrer Traum. Der Zerrkanal ist von Crunch bis LEAD (geboostet) auch super geil. Ich kann den Amp nur empfehlen!

    Ach ja geboostet wird am Amp selbst...........schau dir mal die Features an die der Amp hat klingt wirklich traumhaft!
     
  7. Martinho the Met

    Martinho the Met Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.06
    Zuletzt hier:
    9.10.08
    Beiträge:
    1.007
    Ort:
    Schliengen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    178
    Erstellt: 01.10.06   #7
    Also die ENGL Kombos sind alle geil die sind auch gut abgestimmt was soviel heißt das ein zweiter EQ gar nicht nötig ist
     
  8. Szczur

    Szczur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    2.177
    Ort:
    N Ü R N B E R G
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    601
    Erstellt: 01.10.06   #8
    Einerseits richtig anderesseits stell dir vor auf der Setlist steht :

    Wes Montgomery danach Toto ......... boa da kannst du an den Eq´s schrauben das die Finger brennen......und schaltest du einfach um und schwuuups hast du einen anderen Sound.

    ABER du hast auch recht wenn man bedenkt das man sich stets SEINEN Sound einstellen sollte.
     
  9. rottentothecore

    rottentothecore Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.05
    Zuletzt hier:
    19.01.13
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.10.06   #9
    Vielen Dank erstmal an alle für die Beteiligung am Thema! :great:

    Die Idee lieber ein Top plus Box zu kaufen ist im Grunde nicht verkehrt, allerdings wird die ganze Sache dann direkt wieder teuerer. Außerdem gibt es viele Tops erst ab 100 Watt, was mir einfach zu viel ist. Ich werde diese Möglichkeit jedoch weiterhin in Betracht ziehen.

    Den Marshall DSL401 habe ich vor kurzem erst getestet, war leider nicht ganz mein Fall, zumal die Zerre, wie ich finde, nicht ganz für Metal taugt und der Verstärker möglichst auch ohne Bodentreter auskommen sollte. Danke jedoch für den Tipp.

    Bezüglich des Engl Screamers haben diverse Leute angemerkt, es sei nicht schlimm, dass er nur über einen Equalizer verfügt, da die Klangregelung gut abgestimmt sei. Ist vielleicht eine dumme Frage, aber was genau ist damit eigentlich gemeint? Wäre nett, wenn mir das jemand etwas näher erläutern könnte.

    Die genannten Amps stehen jetzt übrigens alle auf meiner "Anspielen-Liste". :)
     
  10. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 01.10.06   #10
    Also ich hab eine Einstellung am Screamer und da klingen eigentlich alle 4 Kanäle sehr gut, lediglich am Gain Regler muss man evtl. mal nachregeln.

    mfg röhre
     
Die Seite wird geladen...

mapping