Benötigte Leistung bei PA-> mit "Fragebogen"

von jamakasi, 10.10.06.

  1. jamakasi

    jamakasi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.06
    Zuletzt hier:
    10.07.13
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.10.06   #1
    hallöle!

    ich bräuchte eine einschätzung für die benötigte PA-leistung zu dem folgenden raum:

    über den zu beschallenden Raum:

    Saal mit Holzboden, Wandverkleidung: auf halbe Höhe hochgezogene Holzverkleidung bei ca. 40 % der Wandfläche.
    Höhe ca. 2,50 m – 2,60 m.

    1.) Anwendung
    a) Musikart:


    [x] Livemusik (Bands)


    Stil: Popularmusik (Rock/Metal mit allen Unterarten, Pop, Blues, Kleinkunst, etc.)

    Bandbesetzung/Abnahmewünsche:


    für Schlagzeug: 6-7
    Gesang: 3
    Instrumentierung sonstiges: 5-6

    dies alles als optimalwunsch bzgl. möglichem budget.

    b) Größe und Location der Veranstaltungen:

    [x] ...bis ca. 250 Leute

    Location: ca. 150-160 qm

    obige Angaben für [x] Indoor

    c) Anzahl und Art der Boxen:

    [x] komplette PA: Front und Monitore

    d) Aktiv/passiv

    [x] egal, was sich budgettechnisch am besten anbietet

    2.) Budget


    absol. Maximum: 5.000 €

    4.) Klangliche Ansprüche:

    [x] soll klingen

    5.) Zukunftsfähigkeit:

    [x] mittelfristig sollts schon halten

    6.) Mischpult

    Anzahl Monokanäle: max. 16

    Anzahl Auxe: pre+post insgesamt -> 4-5
    Anzahl Subgruppen: 2-3

    7.) Effekte/Siderack:

    gewünschte Effekte: Compressoren, Gates, Effektgerät, Equalizer Front-P.A.



    vielen dank schon mal für jede(n) antwort, tipp, link für sich anbietende PA, etc. !

    gruß
    manu
     
  2. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 10.10.06   #2
    hmmmm
    5000€ für Front PA + Monitore + Mischpult + Siderack + Mikros + Kabel für 250 Leute?

    Hmm. Das wird zumindest mal sehr eng.Gerade so Sachen wie Racks, Kabel und Mikroständer vergisst man gern, aber dadurch summieren sich auch schnell ordentliche Summen auf.

    Ich peil das mal schnell über den Daumen mit der wohl billigst möglichen Lösung die ich aber nicht wirklich empfehlen würde, ohne jetzt Angaben zu bestimmten Geräten zu machen. Also alle Angaben ohne Gewähr

    Mischpult 500€
    Compressor x4 = 200€
    Gate x4 = 200€
    3x31BndEQ = 400€
    Rack: 200€
    Kabel 100€


    Multicore 20/4 bzw. 20/6(8) 30m ca 350€

    Mikros für Drums: ca 300€
    Mikros für Vocals und Instrumente ca 400€

    Stände rund Kabel ca 250€
    2x Di Box ca 50€


    Summe bisher = ca 2900€ (Effektgeräte hab ich mal weggelassen, gibt es evtl intergiert ins Pult)

    Jetzt brauchen wir noch eine Front für 200 Leute und Monitoring, 4 Wege und haben noch ca 2100 übrig, ok sagen wir 2500 wenn wir oben noch mehr sparen, 2800 wenn ihr nen guten Preis kriegt. Runden wir das mal auf, dann sind es 3k (ich bin heute großzügig mit eurem Geld ;-) )

    Für 200 Leute sollten es schon 2 Tops (15er oder 18er) und 1 Top (1x12"2 oder 2x12"2) sein. Dazu noch 4 Monitorbxen.
    Fangen wir mal mit dem Monitoring an.

    Die billigesten Monitore die ich kenn kosten glaub 80€/Stück. x4 = 240€ + 2 Endstufen (2x400W oder so) 200€ pro Endstufe = 400 € , ergibt inklusive Kabel ca 700€ fürs Monitoring.

    Bleiben noch 2,3k für die Front. Billige Subs ca 250€ pro Stück. Billige Tops ca 300€ macht 1600€. Bleiben noch 700 für Endstufen und Frequenzweiche. Das wird arg arg eng :-(

    Und klingen tut das nicht. Und ich habe schon arg zu deinen gunsten gerundet.
     
  3. jamakasi

    jamakasi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.06
    Zuletzt hier:
    10.07.13
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.10.06   #3
    vielen dank für die fixe antwort. :)

    kannst du mir vielleicht nur noch ne info geben, wieviel watt denn für solch einen raum & solch eine nutzung "angemessen" sind. (ich weiss, ich weiss...wirkungsgrad, etc. is eigentlich entscheidender ;) . aber ich bräuchte nur nen "pi mal daumen" kw-wert).
     
  4. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 10.10.06   #4
    Du hast dir die Antwort schon selber gegeben ;-)
    Größenordnungsmäßig dürftes du so zwischen 2 - 6kw landen.
     
  5. maccaldres

    maccaldres Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.03
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    520
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    69
    Kekse:
    1.659
    Erstellt: 12.10.06   #5
    also ch sag nur auf wichtigste beschränken!!!

    gates,comps und eqs können warten! kostet unnötig geld und ist schmuck am nähkastchen das kann man auch später hinzu kaufen.

    FX besorg die via ebay zwei Alesis Midiverb 4 die haben einen super sound für den preis, bzw. schau ob das pult schon welche eingebaut hat.


    Zum Holz: warum unbedingt neue sachen, gebrauchte sachen die noch gut in schuss sind, sind auch gut! Wie handwerklich geschickt seid? Wenn da ein wenig talent vorhanden ist, wäre vielleicht ein Selbstbau zu raten, wenn man sich da anstrengt bekommt man gute Boxen zum selben preis wie billige schlechte. Lautsprecher & Elektronikversand - Dieter Achenbach Hier kann ich nur die FR15NEO als MidHigh und NeoSub15 (bzw.18) als bausätze empfehlen Guter Sound + Gutem Wirkungsgrad + rel. Hohe Leistung.

    Beim Amping sollte man nicht sparen. Lieber mehr Qualität statt mehr leistung. (Die Tapco 2500 (2*750W) leistet für ihr geld ganz gute dienste als Bassendstufe, dazu noch der kleine bruder (2*500W) für MidHigh und eine 2Wege Frequenzweiche)
     
Die Seite wird geladen...

mapping