Beratung beim Kauf

von Lipfel, 23.11.05.

  1. Lipfel

    Lipfel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.05
    Zuletzt hier:
    4.08.16
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 23.11.05   #1
    Also, jetzt ists bei mir auch so weit, ich will ein bisschen ins Akustische gehen... Hab mir auch schon 2 schöne Gitarren ausgesucht, beide auch schon angespielt, allerdings bin ich auch noch nicht so ein Experte im Akustikbereich, es hörte sich für mich alles gut an...

    Die zwei Gitarren wären:

    Takamine 530 ssc: http://cgi.ebay.de/Takamine-EG-530-SSC-massiv-Natur-NEU_W0QQitemZ7367293647QQcategoryZ114459QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem

    Dean Exotica: http://www.musik-produktiv.de/shop2/shop04.asp?artnr=6134052&sid=!18121995&quelle=volltext (oder hier, auch sehr schön: http://cgi.ebay.de/Dean-Exotica-Select_W0QQitemZ7346136161QQcategoryZ2385QQssPageNameZWD1VQQrdZ1QQcmdZViewItem)


    Wär echt nett, wenn sich welche von euch, die diese Gitarren eventuell kennen mir etwas zu ihnen sagen könnten, bin echt total unentschlossen... Danke schonmal :great:
     
  2. balu

    balu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.05
    Zuletzt hier:
    17.12.14
    Beiträge:
    186
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    158
    Erstellt: 24.11.05   #2
    Ich kann nur zur Takamine was sagen weil ich das gute Stück selbst spiele .Die Verarbeitung und Bespielbarkeit ist absolut Top und am eingebauten Abnahmesystem gibt es absolut nichts zu meckern .Die Saitenlage ist für eine Dreadnought recht niedrig und Du kannst sie spielen ohne massive Druck auszuüben .Die Mechaniken sind stimmstabil und leichtgängig .Der Preamp hat einen guten 3-Band Equalizer,bietet eine Mittenkorrektur ,einen zuschaltbaren Notchfilter(zum eliminieren von Feedbacks) ,der sehr gut funktioniert ohne den Klang hörbar zu beeinflussen und nicht zu vergessen ein eingebautes chromatisches Stimmgerät .Diese Features sind in der Preislage nicht häufig anzutreffen.Batteriewechsel ist auch denkbar einfach .Der Klang ist durchsetzungfähig ,und ausgewogen .Natürlich hat auch die Spielweise Einfluss auf den Klang ,so das ein diesbezügliches Urteil immer nur subjektiv sein kann .Wenn es gute Qualität sein soll ganz sicher kein Fehlkauf ,sondern ein Instrument an dem du viele Jahre Freude haben kannst. Natürlich bei entsprechender Pflege:) .Die Entscheidung ob dir der Sound gefällt ,kann dir natürlich keiner abnehmen .
     
  3. Care

    Care Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.05
    Zuletzt hier:
    14.07.07
    Beiträge:
    151
    Ort:
    Potsdam und Schwedt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 24.11.05   #3
    also takamine ist auf jedenfall ne top marke.
    sie sieht zwar für ne takamine nicht besonders aus aber solang sie dir gefällt, die bespielbarkeit und der klang dir recht ist, gibts dort keine weiteren zweifel.
    wie gesagt.
    wenns im akustik gitarren geht liegt takamine ganz weit vorn.
    obwohl meine lieblings firma bei e und auch a-gitarren ibanez ist und auch immer bleiben wird^^
    finde da ist einfach das geilste preis-leistungsverhältnis.
    kann dir diese noch ans herz legen.
    auch super geile a-gitarre.

    IBANEZ AEL 40 SE RLV 6saiten western gitarre...sehr sehr geiles teil...
    spiel sie selber und bin über zufrieden mit ihr.
    super verarbeitung sehr flache saitenlage ohne scheppern der saiten.
    chromatisches stimmgerät integriert super tonabnehmer klingt verstärkt genauso wie unplugged super schönes design.
    cut away.
    dürfte auch in deiner preislage liegen...
    379 kostet die.
     
  4. sd10

    sd10 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.05
    Zuletzt hier:
    7.07.11
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.11.05   #4
    Nun ja, über die Qualitäten von Takamine kann mann durchaus geteilter Meinung sein.
    Mit Ausnahme von einigen Limited`s aus den 90er Jahren, die ich kenne, waren alle anderen, die ich in den Fingern hatte, nicht wirklich das Gelbe vom Ei, schon garnicht die G - Serien. Die akustischen Qualitäten sind in der angepeilten Preisklasse eher durchschnittlich, die Tonabnehmer bis hin zu der teuren Liga sind meiner Meinung nach nicht konkurrenzfähig. Das übelste ist dieser Röhrenpreamp, selten etwas alberneres gesehen / gehört.
    Takamines sind gute Arbeitsgitarren auf der Bühne innerhalb einer Band, für den Akustik - Puristiker allerdings eher zweite Wahl. Da gibts wahrlich besseres, wie Taylor, Lakewood, Santa Cruz, Larrivee usw.. Egal, andere Preisklasse.

    Viele G - Modelle haben zudem das Problem, das die Dauerhaltbarkeit nicht besonders toll ist, einige neigen schon nach kurzer Zeit zu eingesunkenen Decken, was dann schwer wieder zu beheben ist.

    Die Dean kenne ich auch , sie hat für die Preisklasse einen guten Ton und sieht wirklich irre aus. Für den Puristiker ist das auch nichts, aber es gibt die hübschere Gitarre fürs Geld. Der Tonabnehmer ist auch nicht der Überhammer, aber ok. Der akustische Ton geht, wie bei fast allen Gitarren dieser Preisklasse, nicht unbedingt in Richtung superfein auflösend, ist aber relativ ausgewogen mit einem Hang zu leichten Mittenbetonungen.

    Aber solche Einschätzungen sind sehr subjektiv, die Entscheidung mußte Du selbst treffen,
    daher nur eine Tendenz in Richtung Dean.

    Fröhliches Weitergrübeln !:confused: :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping