Beschallung innen und außen mit Funk?

von VoBa, 20.05.06.

  1. VoBa

    VoBa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.05.06
    Zuletzt hier:
    5.05.08
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.05.06   #1
    Hallo, ich brauche eine Lösung für folgendes Problem:

    Disko mit DJ und Anlage in der Scheune, gleichzeitig soll die Musik auch nach draußen auf dem Vorplatz, fürs Publikum an den Bierständen, angemessen, nicht zu laut, hörbar sein.

    Entfernung vom Mixer (Denon-X1500) bis nach draußen zum ersten näherer Bierwagen ca.40m. Draußen sollen 2 aktive JBL EON 15 auf Stativ spielen.

    Die Lautstärke für draußen soll vom Bierwagenpersonal geregelt werden.

    Was machen, Kabel ziehen oder die Strecke mit günstigem Funkübertrager überbrücken?

    Ausgang vom Pult ist Cinch, JBL haben sym. XLR, dachte da an folgende Lösung von Conrad:

    2-WEGE STEREO UMWANDLER

    Artikel-Nr.: 305558 - 62

    http://www.conrad.de/ und unter suchen.

    dieser soll in dem Bierwagen, dort damit die Lautstärke geregelt werden.

    Hat einer andere Vorschläge, Meinungen?
     
  2. DI-Box

    DI-Box Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    19.09.13
    Beiträge:
    1.489
    Ort:
    OL
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 20.05.06   #2
    Funk ist für den Anspruch wohl übertrieben, die 40m lassen sich ja noch problemlos mit Kabeln überbrücken.
    Hinter die Cinch-Ausgänge muss auf jeden Fall eine DI-Box, die das Signal auf Mikrofonpegel bringt und symmetriert (Fragen dazu am besten über die Suchfunktion -> Di-Box).

    Di-Box:
    http://www.musik-service.de/palmer-pan-04-passive-stereo-di-box-prx395308015de.aspx

    Dann nimmst du handelsübliches Mikrokabel (XLR) in der passenden Länge. Natürlich musst du bei der JBL-Box dann in einen Mikroeingang. Direkt an der Box kann auch die Lautstärke geregelt werden.

    Alternativ ist wohl ein kleines Mischpult wie dieses hier:
    http://www.musik-service.de/Recording-Mischpult-Behringer-Eurorack-UB-1002-prx395623875de.aspx
    eine flexiblere Lösung, damit kannst du später immer noch was anderes anfangen, zum Beispiel eine kleine Sprachbeschallung.
    Aus dem Pult gehst du dann in einen Line-Eingang an der JBL
    Hoffe, ich habe dir geholfen
    Beste Grüße
    Oli
     
  3. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 20.05.06   #3
    Bei 40 Metern brauchst Du mit unsymetrischen Kabeln (Chinch) nicht mehr anfangen. Da müssen es symetrische (XLR) sein. Du kanst dafür eine DI-Box ( http://www.musik-service.de/behringer-ultra-di-400-prx395754425de.aspx ) verwenden aber nur mit einem kurzen Stück Chinchkabel und den Rest dann mit XLR. Die Lautstärke kann man dann ja mit einem einfachen kleinen Mischpult ( http://www.musik-service.de/Recording-Mischpult-Phonic-MU-502-Mixer-prx395744308de.aspx ) regeln.

    EDIT: Da wahr wohl jemand schneller...
     
  4. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 21.05.06   #4
    Wie wäre es mit Akkuboxen

    http://www.fohhn.com/php/?pid=32

    [​IMG]



    oder größere FP 2 Version mit bis zu 4 UHF Mikroempfängern, CD oder MP 3, 12 V Blei-Gel Akku & sehr hochwertig, bis 12 h Betrieb bei hohen Lautstärken, über Speakon (C) auch passive Slavebox zusätzlich anschließbar
     
Die Seite wird geladen...

mapping