Beschallungstechnik in Schulen

von Alpha5, 29.07.05.

  1. Alpha5

    Alpha5 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.04
    Zuletzt hier:
    25.05.07
    Beiträge:
    348
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 29.07.05   #1
    Edit: Den ursprünglichen Thread, aus dem dieser hier enstanden ist findet ihr hier: KLICK !

    Für 4000 Euro neues Equipment? In welchem Bundesland lebst du :( ?
    Unser Bildungssystem ist pleite...alles was wir haben ist die Klein-PA, die unser Schulleiter 1972 zur Einweihung unserer Schule benutzt hat :mad: .
    200 Watt Powermixer mit 2 ganz seltsamen Boxen (so eine mit ganz vielen kleinen Mitteltönern drin, würd mal auf 4 Zoll tippen).

    :mad: :mad: :mad:

    OT off

    Sorry nochmal, das musste ich einfach loswerden. Mod verzeihs mir :p
     
  2. Uwe 1

    Uwe 1 PA-Technik/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.11
    Beiträge:
    892
    Ort:
    Pianosa
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.116
    Erstellt: 29.07.05   #2
    Das Geld sollte aber imho zur Verfügung stehen. Nur setzt jeder Schulleiter die Prioritäten in seinem Ermessensspielraum. Da ist dann, beispielsweise im Rahmen von diversen Projektarbeiten viel Überzeugungsleistung erforderlich.
    Das klingt aber gaaanz bo(e)se :D

    408... äh Quatsch - tschüß allerseits
     
  3. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 29.07.05   #3
    is BW.

    bezahlt von usnerem Förderverein.

    vor 2 jahren wurde halt große fehlanschaffung gemacht, weil ein lehrer mit 0 ahnung in ein Musikgeschäft gegangen ist. rausgekommen ist ein 10-kanal dynacord powermixer (qualität stimmt, aber: PM und 10 kanäle, zu wenig leistung :screwy: ) tja.

    und jetzt wollen wir mal etwas professionelleres Equipment dazubringen..dass man sich wenigstens nciht sorgen machen muss ob die 5 halbwegs ordentlichen und die anderen 3 müll mikros mit den kaum vorhandenen kabel auch angeschlossen werden können.

    und dann gehts an neues frontholz und neues pult.

    PS: die schule neber uns hat ne 15000€-PA. (HK_actor, Mackie 16-kanalpult, 16/4 MuCo, n schrank voll SM58, .....
     
  4. Alpha5

    Alpha5 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.04
    Zuletzt hier:
    25.05.07
    Beiträge:
    348
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 29.07.05   #4
    Tja bei uns bleibt alles aufm Schüler hängen. Wir haben ein Jahr drum gekämpft nen alten Raum im Schul-Keller zu kriegen um zu proben, den richten wir gerade mit UNSEREN Sachen ein...
    Alle Schulen unserer Stadt ham sich mal zusammen getan fürn Schulband-Contest, keine Schule in unserer Stadt hatne geeignte PA, die hat dann eine der Schülerbands gestellt...

    Aber ich finds gut, dass das "musikalische Talent" bei euch so gefördert wird.

    Ok jetzt ist aber mit Off-Topic ;).



    Zu den Boxen:
    [​IMG]
    Die Form kommt denen sehr Nahe, sieht aber nach Selbstbau aus, isses aber nicht, weil vorne bei denen auch ein Symbol drauf ist (vergessen wie das aussieht). Drin sind pro Box aber bestimmt 6-8 Lautsprecher, glaube 2 Reihen warens...
     
  5. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 29.07.05   #5
    Von Dynacord gabs vor einigen Jahrzehnten auch mal solche Konstruktionen, hiesen damals glaube ich Moskito (oder so änlich...).
     
  6. Uwe 1

    Uwe 1 PA-Technik/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.11
    Beiträge:
    892
    Ort:
    Pianosa
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.116
    Erstellt: 29.07.05   #6
    Wenn ein großes symbolisches "D" drauf ist, dann sind wohl die hier . Das würde dann auch den 200-er Powermixer erklären.

    Beste Grüße aus Oberfranken

    Uwe
     
  7. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 30.07.05   #7
    Genau, zwei von denen gibt's noch im Megaphon zu bewundern. Ich setze sie noch zur Beschallung des Vorplatzes mit Hintergrundmusik ein und die Teile machen immer noch einen guten Job. :)

    Zu der Situation mit PA-Technik in Schulen:
    Oftmals eine Katastrophe was man da so vorfindet :(
    In der Tat ist es oftmals so, das solches Equipment von Fördervereinen finanziert wird, da bei den Kommunen/Ländern die Kassen leer sind. Soweit so gut, das größte Problem ist aber, das dann Personen mit dem Einkauf beauftragt werden, die absolut keine Ahnung haben.
    Beispiel von einer Gesamttagsgrundschule in Burscheid:
    Diese benötigte für Aufführungen der Kindertheatergruppen und Infoveranstaltungen mit den Eltern eine Anlage. Der Schulförderverein stellte die finanziellen Mittel zur Verfügung. Den Einkauf übernahm die Schulsekretärin, welche aus einem Katalog für allgemeinen Schulbedarf auswählte: Einen Kompaktverstärker mit eingebautem Lautsprecher und CD-Player, halt so ein Brüllwürfel mit ca. 50 Watt, dazu vier Funkheadsets von TOA und einem Mischpult (??) mit vier Kanälen ohne jegliche Klangreglung in der Größe einer Zigarettenschachtel (na gut, Bigbox). Damit wollten sie dann die Schulturnhalle beschallen, wo gut und gerne 300 Personen bestuhlt reinpassen. Nach den ersten Versuchen hat man sich gewundert das es nicht so recht funktionieren will, zumal haben sie dieses Hightech-Aggregat auch noch auf der Bühne hinter den Mikros positioniert haben.
    Dann haben sie mich angerufen, und mich hat fast der Schlag getroffen, als ich erfahren habe, was die dafür ausgegeben haben: 4400 EUR. :screwy:
    Zurückgeben konnten sie es nicht mehr, also war das knappe Geld zum Fenster raus........
    Eigentlich könnte es mir ja egal sein, denn sie mieten jetzt bei mir immer das notwendige Zeugs, aber traurig ist trotzdem was oftmals mit mühsam beschaftem Geld dann so passiert.
     
  8. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 30.07.05   #8
    ja, so ne aktivbox ham wir auch..mit einem funkmikro undneinem kabelmikro...

    benutzen wir nie, außer evtl. für kurze reden bei tag der offenen tür...

    naja...die schule neben uns hat ne 15000€ PA...die haben von vornerein richtig investiert.

    Und wir drehen das bei uns jetzt auch auf...

    übrigens: wir haben glück. unsere Dynacord-Anlage ist zwar mit 2x250W PM ziemlich klein, aber qualitativ doch gut.
    der lehrer der das gekauft hat (ich könnt ihn erwürgen,w enns wenigstens 16 kanäle wären und kein powermixer :mad: ) hat nachdem jemand usnere Monitorbox gesschrottet hat den dienst als technikleiter aufgegeben. seitdem sind wir direkt dem Rektor unterstellt. so klappt bei VAs die Kommunikation (die an unserer schukle ein riesen problem is) besser, und wir können unsere wünsche und kritik direkt äußern. dazu hab ich soagr die perfekte person: unseren Keyboarder in der band :D der hat gutend raht zum rekotr und kann schwallen...
    :rolleyes:

    tja, ich bin halt technischer leiter...sprich: Technikreferent mit rückennummer 1. auf mir lastet die verantwortung...

    und wie ihr alle wisst:so viel ahnung hab ich auch nicht. kann ich auch nicht haben weil ich ja nicht täglich mit dem zeugs zu tun hab. aber ich versuchs jetzt mal mit weiter als hand etc. irgendwo zu arbeiten..hab ja jetzt ferien :) :great:
     
  9. hatsni

    hatsni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.05
    Zuletzt hier:
    22.06.10
    Beiträge:
    84
    Ort:
    Plaidt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 30.07.05   #9
    :eek: grausam....
    an unserer schule läuft's auch nicht besser ab... mit unserer schulband suchten wir equipment für unseren auftritt in der schule. im musikraum (wo man solches erwartet) war natürlich nichts zu finden. also fragten wir alle musiklehrer, ob die schule equipment besitzt, worauf nur kopfschütteln kam. als ein paar leute dann sozialdienst machen mussten fanden wir dann dieses equipment, welches wir nicht besitzen. 2 mal 2 Hughes&Kettner Boxen mit jeweils gut 300 watt, mixer mit 12kanälen und ne endstufe. aber warum zum teufel steht der krempel im keller in der letzten ecke? ich raff's nicht. uns konnte auch niemand sagen wie das zeug dahin kam und warum es da stand. aber zum glück durften wir dann alles benutzten und später auch im musikraum aufbauen.
     
  10. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 30.07.05   #10
    hehe, so waren wir jetzta uch unetrwegs: unser "technikzimmer" (2.stock, tragtd as mal runter :screwy: ) aufzuräumen. 2 schränke rein etc...auf jeden fall haben wir 2 alte ARRI stufenlinsen gefunden :)

    Leuchtmittel: Glühbirnen mit 500W, in einen hat irgendjemand ne 100W Birne rein...aber: sie tun noch :great:

    genauso die alte anlage: niemand wusst wo die hingekommen ist..irhgendwo wurde dann ein alter studiomaster 8 into 2 Powermixer gefunden..steht jetzt auch wieder bei uns :)

    naja, aber wir rüsten auf..und ich kann es jedem rektor nur empfehlen zu amchen. eine ordentlich Beschallung ist grundlage für eine gelungene VA. und ohne geluingene VA gibts heutzutage keine schülermehr...und ohne schüler kein geld. ohne geld keine beschallung.... ;)
     
  11. joe-gando

    joe-gando Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    25.02.13
    Beiträge:
    2.339
    Ort:
    Waiblingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.387
    Erstellt: 30.07.05   #11
    Schulen sind immer knapp bei Kasse, aber andererseits ballern sie Geld für Sachen raus die NIE sinnvoll verwendet werden können... Beispiel: 2xRamsa Boxen, Endstufe, PM, MA SC+LC, 3x Pipes mit PAR's und 2 Ultra(schlechten)-light MH's.... Und wer kann das jetzt bedienen? Der verantwortliche Lehrer kann leider grad mal mit Glück ein Mic anschliessen und den LC einschalten...


    Ich versteh nur nicht warum sie die Erfarungen immer selber machen müssen, und sich nicht wenigstens mal ein Angebot von erfahreren Leuten einholen können. Das würd noch nicht mal was kosten, man könnt aber viel Geld sparen...
     
  12. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    9.979
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 30.07.05   #12
    das liegt meist daran, dass lehrer nicht ihre kompetenz in frage gestellt haben wollen und meist 0 vertrauen in ihre schüler haben

    wir hatten an unserer schule auch völlig sinnfreie anschaffungen, bspw. 2 behringer kompressoren, WOFÜR?? an sich ist n kompressor ja ne tolle sache, aber sonstiges equipment bestand aus einem low-budget 8er pult, das nichtmal symetrische ausgänge hatte (monoklinken) einer ramsa endstufe und 2 ramsa plastikboxen....

    gerade im berreich musik scheinen an schulen nahezu nur versager am werk zu sein
     
  13. FranceArno

    FranceArno Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    8.09.14
    Beiträge:
    1.133
    Ort:
    Untererlinghagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 30.07.05   #13
    Na ja, ich bin zwar schon etwas länger aus der Schule raus, aber bei mir waren es eben noch Musiklehrer, die mit der modernen Populärmusik nix anfangen konnten - und 1870 gab es nun mal noch keine PAs. Dass das heute immernoch so ist, ist natürlich schade. Vielleicht müssen wir einfach noch ein bischen warten, bis da eine Generation von Lehrern ranwächst, die auch mal eine E-Gitarre in die Hand nehmen und vor allem auch bedienen können.

    Mein Sohn wird wohl später mal damit rechnen müssen, dass ich mich im Förderverein seiner Schule um ordentliche Beschallungstechnik kümmern werde. Kindern ist es ja eher peinlich, wenn sich die Eltern einmischen..da hat wer dann eben Pech gehabt ;)

    Wir haben übrigens damals Schulkonzerte mit der Schülervertretung selbst geplant und durchgeführt. Dafür mussten wir Lehrer zur Aufsicht gewinnen, und die PA haben wir gemietet - was ich übrigens vernünftig finde. Mit den Eintrittsgeldern von 300-500 Zuhörern, die regelmäßig kamen, konnte man schon was Ordentliches mieten. Denn bei einer eigenen Anlage wird es immer das Problem geben, dass entweder was fehlt (und wenn es nur das eine entscheidende XLR-Kabel ist) oder aber was kaputt ist und bleibt, weil kein Geld zur Reparatur da ist. Und kapuutgehen wird immer dann was, wenn viele Menschen ohne die passende Ahnung an die Sachen randürfen.

    Viele Grüße

    France.
     
  14. Socapex

    Socapex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.04
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    386
    Ort:
    Wohnstadt
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    632
    Erstellt: 30.07.05   #14
    Vielleicht bin ich einfach schon zu lange aus der Schule raus, aber ich verstehe den Zusammenhang zwischen Schüler, Beschallung, Geld grad überhaupt nicht...!
     
  15. Alpha5

    Alpha5 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.04
    Zuletzt hier:
    25.05.07
    Beiträge:
    348
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 02.08.05   #15
    Sorry, dass ich mich jetzt erst wieder im Thread melde, aber ich war die letzten Tage krank (und bins eigentlich immer noch).


    Japp, genau die sinds! Aber damit ist wohl nicht wirklich mehr was anzufangen, oder?
    Taugten die Boxen denn mal was? Ich meine Dynacord ist ja ein guter Name, aber Piezos sind ja, heutzutage zumindest, nichts wirklich brauchbares im PA-Bereich mehr...
     
  16. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 02.08.05   #16
    tja, wir haben schon 3 solche Lehrer an der Schule :great:
    naja, mir isses peinlich wenn meine mutter was macht wei die einfach...naja...ich sag nix :D

    aber wenn eltern versuchen einen zu unterstützen: :great: kenn ich nämlich nicht :o :(
    Aufsicht haben wir keien mehr. wir planen alleine, arbeiten alleine.
    wir sind für probenpläne etc. alles zuständig. nur die reden vor und nach konzert, und der ablauf (der eh kalr is) kommt von oben. und die blumen ;)


    das mit dem einen XLR-Kabel versuchen wir ja gerade zu beheben ;)
    gemietet rentiert sich bei uns auch nciht wirklich bei den Konzerten mit 600PAX, denn: die halle kostet pro Tag ca. 800€ Miete. reinkommen tun ca. 300-400€ :o



    wie ihr seht sind wir ne schule, die jetzt (hoffe ich) endlich mal umschaltet von sinnlos ausgaben (jeder raum hat bei uns nen beamer, neue PCs für 30000€, neue Küche, deckensanierung (ok, die muss sein)....

    tja, das gymnasium neben an hats schon kapiert , evtl versteht es mein rektor jetzt auch...
     
  17. Alpha5

    Alpha5 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.04
    Zuletzt hier:
    25.05.07
    Beiträge:
    348
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 02.08.05   #17
    Hmm für PCs haben wir auch gaaanz viel Geld.
    Naja, ist ja auch nicht unwichtig.
    Wir haben auf jeden Fall schonmal einen Lehrer, der zu Hause einen kleines Home-Studio hat, da wurden auch die Songs einiger Bands (die es so im Laufe der Zeit an unserer Schule gab) aufgenommen, hört sich nicht schlecht an.

    Aber das ist ja eher private Hilfe, die Schule hat ja damit nichts zu tun :o .
     
  18. Uwe 1

    Uwe 1 PA-Technik/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.11
    Beiträge:
    892
    Ort:
    Pianosa
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.116
    Erstellt: 02.08.05   #18
    Auch wenn ich Gefahr laufe, Prügel einzustecken :p . Ja, die Mosquito taugen was, wenn man sie behutsam einsetzt. Wenn sie technischg i.O. sind kann man die schon hinstellen (Hintergrundbeschallung, Sprache, Vocals) und sie sind weniger problematisch wie die 408, welche ohne Systemcontroller gar nicht gehen (diese bo(e)se Frequenzgangverbiegung bekommt man mit keinem EQ hin).
    Meine Meinung zu Piezos sollte hinlänglich bekannt sein ;) Deren Ruf wurde erst in der "Neuzeit-Geiz ist Geil-Epoche" restlos versaut. Zu Zeiten der Mosquito waren Piezos gar nicht so selten und nicht unbedingt ein Merkmal für billigen Klang.

    Beste grüße aus Oberfranken

    Uwe
     
  19. DigiD

    DigiD Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.04
    Zuletzt hier:
    1.08.16
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Erlenbach
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.08.05   #19
    Tag zusammen...
    da bin ich ja froh das an der Schule meines Sohnes etwas mehr Engagement zu finden ist.

    siehe http://www.hgr-musical.de

    Gruß
    Stefan
     
  20. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 03.08.05   #20
    Nun, ich denke es ist auch eine Sache ab welcher Frequenz man die Dinger ankoppelt. Soweit ich weiß verwendete sogar Meyer-Sound mal diese Teile. Heutzutage werden sie aber wohl meistens ganz ohne Weiche verbaut.
    Übrigens haben meine Mosquitos gar keine Piezos, sondern nur diese 8 Breitbänder (sind aber auch nicht die mit den Torblenden).
     
Die Seite wird geladen...

mapping