Besen

von bambula, 27.06.04.

  1. bambula

    bambula Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.04
    Zuletzt hier:
    6.01.10
    Beiträge:
    950
    Ort:
    RuhrgeBEAT !!!
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    408
    Erstellt: 27.06.04   #1
    hi,
    ich wollte mich mal aus reinem interesse mit dem besenspiel beschäftigen. gibt es da spezielle techniken? worauf muss ich achten ? so eine kleine, kurze einweisung wäre ganz nett. danke im vorraus.
     
  2. ruficus

    ruficus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.03
    Zuletzt hier:
    29.06.06
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    81
    Erstellt: 27.06.04   #2
    Achten musst du eigentlich nur darauf, dass du nicht, da, wo die Drähte, oder wie die Teile heißen festgemacht sind, drauf haust.

    Techniken: Es gibt die Rührtechnik, du reibst im Kreis über die Snaredrum.
    Oder dann gibt's noch die Technik, bei der du einfach immer von Rechts nach Links reibst.

    Und sonst spielst du eigentlich, wie mit Holzschägeln.
     
  3. RedDragon

    RedDragon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    27.11.06
    Beiträge:
    364
    Ort:
    Baden-Baden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.06.04   #3
    Ja...ich würde zum anfang mit den Besen mal ein Bisschen Swing spielen ...das is echt leicht und macht Spaß!
    Sonst kannst du aber auch ganz normal spielen...aber zu den speziellen Techniken sag ich jetzt lieber nix weil ich da auch kein Experte bin!
     
  4. 900?

    900? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.04
    Zuletzt hier:
    31.12.15
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    384
    Erstellt: 28.06.04   #4
    nicht vergessen sollte man ein schönes neues fell, sonst ist auch die schönste rührtechnik zunichte gemacht....
     
  5. bambula

    bambula Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.04
    Zuletzt hier:
    6.01.10
    Beiträge:
    950
    Ort:
    RuhrgeBEAT !!!
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    408
    Erstellt: 28.06.04   #5
    jo neues fell hab ich die tage schon drauf gemacht. danke für die kurze einweisung :)
     
  6. Gaylord Birch

    Gaylord Birch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.03
    Zuletzt hier:
    9.10.06
    Beiträge:
    1.126
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    396
    Erstellt: 28.06.04   #6
    Ach ja: Das neue Fell sollte ein coated Fell sein. ;-)
     
  7. bambula

    bambula Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.04
    Zuletzt hier:
    6.01.10
    Beiträge:
    950
    Ort:
    RuhrgeBEAT !!!
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    408
    Erstellt: 28.06.04   #7
    jo des war mir sowieso klar :D aba trotzdem danke für deine tiefen gedankengänge dich sich um mein wohlergehen bemühen :D
     
  8. gnome

    gnome Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.12.03
    Zuletzt hier:
    13.08.07
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.06.04   #8
    was spielt man mit besen ausser swing (bzw. jazz)
     
  9. JoeCool

    JoeCool Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.04
    Zuletzt hier:
    29.06.04
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.06.04   #9
    Hallo Gnome

    Ich spiele mit einem Besen z.B. auch Bossa-Stücke. Dabei spiele ich mit der rechten Hand die Achtel mit dem Besen auf der Snare und spiele die Clave mit der linken mit einem Stock auf dem Rim der Snare oder auf einem Jam-Block.

    Gruß

    Joecool
     
  10. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 29.06.04   #10
    Besenspiel ist sooooooooo vielfälitig (nicht das ich es könnte)

    - in der aktuellen "Sticks" gibts nen Besenworkshopreihe
    - unter stickcontrol.de gibt nen Workshop
    - Dave Weckl hat in seinem Video Back to Basics ein paar BEsenübungen drin
    - vor kurzem sind zwei neue Bücher zum Thema rausgekommen (bei Amazon zu finden)

    Grüße

    Bob
     
  11. bambula

    bambula Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.04
    Zuletzt hier:
    6.01.10
    Beiträge:
    950
    Ort:
    RuhrgeBEAT !!!
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    408
    Erstellt: 30.06.04   #11
    hey danke bob! ich werde mit die workshops auf jeden fall zur güte führen. :)
     
  12. JostVonSchmock

    JostVonSchmock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    2.160
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    449
    Erstellt: 01.07.04   #12
    Das wichtigste für gutes Besenspiel ist ein schönes raues coated Fell. Ein glattes Snarefell bringt beim Besenspiel nix. Spieltechnik kannst du den Beiträgen oben entnehmen.
     
  13. 900?

    900? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.04
    Zuletzt hier:
    31.12.15
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    384
    Erstellt: 01.07.04   #13
    wieder nicht den thread ganz gelesen oder was?
     
  14. andy

    andy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    23.04.12
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.07.04   #14
    wo wir schon mal beim thema besen sind...ich hab mir das große besenbuch von andy gillmann gekauft. das find ich eigentlich ziemlich genial. nur dabei kommt die erklärung fürs akzent-spiel ziemlich kurz.
    also spielt man bei den geschlagenen akzenten einfach wie mit nem stick auf die snare?!? wenn man z.b. in der rührtechnik ist, kann man ja kleine akzente durch die beschleunigung des besens hinkriegen. aber bei nem geschlagenen akzent ist irgendwie das 'umrühren' unterbrochen und nicht mehr so flüssig.
     
  15. starclassic123

    starclassic123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    5.12.15
    Beiträge:
    476
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    985
    Erstellt: 03.10.04   #15
    @ andy

    wenn du aktzente während des wischens spielen musst versuch den besen immer am fell zu lassen.
    bei wischbewegungen behrühren ja fast nur die spitzen des besen das fell
    denn versuche mit einer kurzen festen bewegung den schaft des besens auf das fell zu drücken so erhälts du einen akzent. der recht kräfitg ist - das wischen ist zwar unterbrochen aber nur für sehr kurze zeit.
    dadurch das der besen das fell immer berührt merkt man es kaum!

    mfg
     
  16. starclassic123

    starclassic123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    5.12.15
    Beiträge:
    476
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    985
    Erstellt: 03.10.04   #16
  17. METAL

    METAL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.04
    Zuletzt hier:
    12.12.09
    Beiträge:
    366
    Ort:
    Bayern, Oberhatzkofen bei Rottenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 03.10.04   #17
    Hallo
    Hab mal ne Frage
    Kann man mit besen auch Springschläge spielen, oder ist das nur mit Sticks möglich? Ich wollte für diese frage jetzt nicht extra einen neuen thread eröffnen.
     
  18. starclassic123

    starclassic123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    5.12.15
    Beiträge:
    476
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    985
    Erstellt: 03.10.04   #18
    aber klar!

    prizipiel sollte man alles was man mit stick spielt auch mit besen spielen.
    besen haben halt weniger rebound das heißt das du halt selbst mehr mithelfen must

    MFG
     
  19. METAL

    METAL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.04
    Zuletzt hier:
    12.12.09
    Beiträge:
    366
    Ort:
    Bayern, Oberhatzkofen bei Rottenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 03.10.04   #19
    Danke für die schnelle Antwort :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping