Besserer Bass Sound

von Vlad_Drac, 05.04.07.

  1. Vlad_Drac

    Vlad_Drac Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.07
    Zuletzt hier:
    14.07.08
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.04.07   #1
    hi,

    ich möchte gerne meinen Basssound verbessern. Im Moment spiele ich einen billigen NoName Verstärker(Hawk) und einen billigen Kimaxe Model unbekannt Bass. Der Sound der also folglich rauskommt ist nicht so toll, vor allem Live echt nervig. Da mein Geld knapp ist suche
    ich nach bezahlbaren Möglichkeiten meinen Sound zu verbessern.
    Hier meine Vorschlag:
    Ich kaufe mir ne gute Bassbox um die 500€ und häng meinen Pass pod xt als Verstärker vorne rann. Wenn ich dann wieder Kohle übrig habe kaufe ich mir nen ordentliches Topteil.
    Macht das Sinn? Hat das jemand ausprobiert?

    Desweitern könnte ich die billig Tonabnehmer meines Kimaxe Bass gegen gute Pickups austauschen. Irgend welche Vorschläge?

    Thnx
     
  2. FollowTheHollow

    FollowTheHollow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    1.639
    Ort:
    Saarland - nahe Saarlouis - Heusweiler
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.601
    Erstellt: 05.04.07   #2
    hey!
    ist der pod xt nicht nur ein preamp? das heißt, du bräuchstest noch eine endstufe, die das signal vom bass verstärkt und es an die box weitergibt.
    ich weis nicht wie der basspod ist, aber normal dürfte es da keine probleme geben. mehrere basser haben ja kein topteil in dem sinne, sondern eine separate endstufe und n preamp. so wie ich zb.
    du willst andere pickups? welchen sound suchst du denn?

    greetz
    FtH
     
  3. Vlad_Drac

    Vlad_Drac Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.07
    Zuletzt hier:
    14.07.08
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.04.07   #3
    hi,

    ich glaub ich hab den Unterschied zwischen Bass Topteil, Bass Endstufe und Bass Preamp nicht ganz verstanden. Ok ja der Pod xt ist ein Preamp klar. Der macht aber selber keine Power und deshalb noch die Endstufe bzw das Topteil? Ich hab noch nen kleines Yamaha Mg10/2 Mischpult könnte man das als Verstärker misbrauchen? Aber ich denk mal das es zu wenig Signal liefert.
    Das heisst ich müsste mir sowieso nen Verstärker kaufen?

    Zum Sound der Tonabnehmer:
    ich denke an eine möglichst klare Darstellung von Bässen, Mitten und Höhen. Also weniger Matsch und mehr Klarheit. Vor allem die tiefen Bässe von 60 - 100 hz und der Frequenzbereich um 1 - 2 khz sind mir wichtig. Die sollten möglichst klar sein.

    thnx
     
  4. FollowTheHollow

    FollowTheHollow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    1.639
    Ort:
    Saarland - nahe Saarlouis - Heusweiler
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.601
    Erstellt: 05.04.07   #4
    hey!
    also....
    basstopteil = preamp + endstufe
    der preamp verarbeitet das Signal vom bass und die endstufe verstärkt das signal (ganz grob ausgedrückt)
    da du ja schon einen preamp (basspod xt) hast, brauchst du also nur noch eine endstufe.
    dein mischpult kannst du nicht als endstufe holen, denn das ist sozusagen auch ein preamp. damit kann man ja auch die signale von den versch. eingängen steuern.
    du brauchst also eine endstufe. und die leistung von der solltest du deiner box anpassen. welche box hattest du denn in aussicht? oder wolltest du erst antesten gehen?

    tonabnehmer:
    ich hab da nicht viel ahnung. da hilft dir vllt jmd anderes.
    klingt aber für mich irgendwie nach humbucker + single coil konfiguration. was hast du denn im mom auf deinem bass? also welche pickups sind da drauf? und wie viel saiten hast du?

    greetz
    FtH
     
  5. bollehimself

    bollehimself Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.06
    Zuletzt hier:
    28.10.12
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.04.07   #5
    du kannst dir wie followthehollow ja zum beispiel den t-amp vom großen T holen ... die dinger sin echt gut ... ham selber ein paar in unserem jugendclub und eine 1400er in der schul pa... .wie die fürn bass geeignet sin fragste am besten ihn^^ .... würde mich selber interessiern weil ich zz zwischen dem warwick profet 3.2 oder so einer preamp-tamp-harleybenton kombi schwanke ... geld is für beides bald vorhanden... nja viel glück bei der suche
     
  6. FO ArmyMan

    FO ArmyMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    22.02.14
    Beiträge:
    1.057
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    927
    Erstellt: 05.04.07   #6
    Endstufe purer Verstärker, sollten den Klang nicht färben
    Preamp Hier lässt sich der Sound mittels Potis beeinflussen. Bringt aber selber keine Leistung auf (oder halt im Minimalbereich)
    Topteil Endstufe und Preamp in einem Gehäuse.

    Dein NoName Verstärker wird an einer guten Bassbox auch nicht so viel besser klingen. Als Übergangslösung vielleicht in Betracht zu ziehen. Dann solltest Du aber auf's Clipping aufpassen (Ich weiß jetzt nicht wie Leistungsstark die Combo ist).

    Hmm vielleicht wäre es nicht schlecht, sich gleich einen neuen hochwertigen Bass zu kaufen. Schwammiger Sound wird ja schließlich nicht nur durch die Pickups erzeugt.
    Übrigens kann so'n Satz neuer Saiten wunder bewirken, was Klarheit des Sounds angeht ;) Wie lange hast'n die jetztigen schon drauf?


    Edit: Gleich von 2 Leuten überholt :D
     
  7. FollowTheHollow

    FollowTheHollow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    1.639
    Ort:
    Saarland - nahe Saarlouis - Heusweiler
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.601
    Erstellt: 05.04.07   #7
    die endstufe macht laut und ich drück auch verdammt gut damit. ich bin eher durch zufall zu t.amp endstufe und preamp gekommen, aber ich kann mich nicht beklagen. denn die endstufe macht genau das, was sie soll. ich finde das ziemlich gut. denn wenn ich zb. nur über PA spielen will/kann/muss, muss ich nicht mein ganzes rack (bzw. topteil,wenn ich eins hätte) mitholen, damit ich meine preampeinstellungen habe und den sound, den ich dadurch will. sondern ich muss "nur" meinen bass und mein effektboard, auf dem der preamp ist, mitholen. imho find ich das ziemlich gut. aber ich denke, da hat jeder ne andere ansicht. außerdem gibs ja auch preamps für in ein rack. von daher ist das jetzt vllt nur bei mir so. aber imho ist man damit flexibler.
    die negativen aspekte an ner t.amp endstufe sind einmal das hoche gewicht und das andere...: um es mit den worten des tontechnikers (der sich auf dem einen konzert um die PA gekümmert hat) zu sagen: "dein t.amp rauscht aber ganz schön":D
    aber ich kann damit leben.

    greetz
    FtH
     
  8. fourtwelve

    fourtwelve Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.06.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    2.951
    Ort:
    Rheinhessen
    Zustimmungen:
    640
    Kekse:
    13.718
    Erstellt: 05.04.07   #8
    Hi Vlad (alter Blutsauger ;) ),

    ich glaube, Du setzt am falschen Ende an. Weder ein besserer Amp, noch eine bessere Box oder andere Tonabnehmer werden Dir wirklich weiterhelfen. Das alles sind Komponenten, die nach meinem Verständnis dazu da sind, das Instrument möglichst genau wiederzugeben. Über eine gute Anlage werden also die Schwächen eines minderwertigen Basses nur um so deutlicher dargestellt. Das bezieht sich allerdings nur auf die reine Klangqualität. Wenn Du einfach nur mehr Laustärke haben willst, bist Du whrscheinlich am besten bedient, wenn Du Dir eine kräftige Endstufe zulegst und den POD davorhängst.
     
  9. FollowTheHollow

    FollowTheHollow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    1.639
    Ort:
    Saarland - nahe Saarlouis - Heusweiler
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.601
    Erstellt: 05.04.07   #9
    hey!
    sry, ich will nicht frech wirken, oder aufdringlich oder so. aber ich versteh nicht, was du uns damit sagen willst:

    soll er sich nen neuen bass kaufen, oder was?

    greetz
    FtH
     
  10. Vlad_Drac

    Vlad_Drac Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.07
    Zuletzt hier:
    14.07.08
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.04.07   #10
    hi,

    danke erstmal.
    Was fürTonabnehmer ich genau hab kann ich jetzt nicht sagen, da die nicht von aussen beschriftet sind und ich jetzt nicht die Saiten abnehemen will. Es sind aber auf jeden Fall 2 Humbucker.
    Der Bass ist ein 5 Saiter, ich hab allerdings den Steg ausgetauscht und Saiten von E-C drauf.
    Welchen t.amp hast du den Hollow? Ich hab mir die T.Amps grade mal bei Thomann angeschaut. Preislich wäre das ja noch im Rahmen. MMhhh wär aber nochmal ne extra Ausgabe also weiss ich nicht ob das Sinn macht.
    Vielleicht ist dann doch ne Combo für 500€ Sinnvoller.

    thnx
     
  11. Vlad_Drac

    Vlad_Drac Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.07
    Zuletzt hier:
    14.07.08
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.04.07   #11
    ich denk am kann aus dem bass schon noch was rausholen.
    ich seh das ja wenn ich ihn mal an ne gute bassablage anschliesse. das würde mir ja schon reichen. mir gehts nicht um den ultimativen sound sondern einfach um eine verbesserung des klangbilds. Und für nen guten neuen Bass hab ich leider echt kein Geld.
     
  12. FollowTheHollow

    FollowTheHollow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    1.639
    Ort:
    Saarland - nahe Saarlouis - Heusweiler
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.601
    Erstellt: 05.04.07   #12
    hey!
    ich hab die t.amp TA1050 endstufe mit 2x525 watt /4ohm und 2x350watt/8ohm. ich denke damit hast du ordentlich leistung und der spaß kostet dich 200oi. holst dir dann noch ne box für 300oi (da bekommste schon was), biste bei 500oi, und deinen basspod xt kannste als preamp nutzen. das wär mein vorschlag!im notfall holst dir den bdi21. das is n schnatzer preamp von behringer, der 37oi kostet. und das ist n klasse teil, kommt sogar n bissl an den sansamp ran. auch wenns nur wenig ist. aber trotzdem, geiles teil!

    greetz
    FtH
     
  13. FO ArmyMan

    FO ArmyMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    22.02.14
    Beiträge:
    1.057
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    927
    Erstellt: 05.04.07   #13
    Fourtwelve hat nicht unrecht damit. Ich bin zwar der Meinung das Pickups den Sound ruhig mitprägen sollen/müssen/dürfen, aber was der Bass nicht bringt, das kann auch ein guter, lauter Amp nicht hinzufügen.
    Die Saite macht schließlich den Ton und das Holz schwingt mit, oder beeinflusst die Schwingung, der Tonabnehmer prägt den Sound halt nur.
    Ein Bass der mir vom Grundsound gut gefällt, klingt an 90% aller Anlagen auf jeden Fall nicht schlecht.

    Außerdem sagst Du ja selbst, dass es ein "billiger" Bass war. Aber wenn Du der Meinung bist, dass ein dicker Verstärker dem Sound gut tut, will ich nichts gesagt haben.

    Desweiteren kommt es auch immer auf die EQ-Settings an. Ein 8" mit 20W klingt besser bassiger, wenn man nicht den Basspoti rechts auf Anschlag hat.
    Ich kenn die Combo allerdings nicht. Das lässt sich im Maßstab aber auf so ziemlich alle Anlagen übertragen.

    Ich würde es auf jeden Fall nochmal mit einem anderem Bass testen. Sollte es dann immernoch genauso schlecht klingen -> Schande über mein Haupt ;)

    Ps: Also ich weiß nicht, Humbucker hab ich eigentlich gar nicht für schwammigen Sound in Erinnerung. Imho klingen Humbucker (allgemein hin) immer recht druckvoll!
     
  14. fourtwelve

    fourtwelve Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.06.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    2.951
    Ort:
    Rheinhessen
    Zustimmungen:
    640
    Kekse:
    13.718
    Erstellt: 05.04.07   #14
    FO ArmyMan hat's erfasst. Was der Bass nicht bringt, kann auch eine noch so gute Anlage nicht herbeizaubern. ;)

    Das ist es, was ich sagen wollte.
     
  15. FollowTheHollow

    FollowTheHollow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    1.639
    Ort:
    Saarland - nahe Saarlouis - Heusweiler
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.601
    Erstellt: 05.04.07   #15
    thx:great:
     
  16. Vlad_Drac

    Vlad_Drac Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.07
    Zuletzt hier:
    14.07.08
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.04.07   #16
    oki.

    mein Bass klingt aber auf jeden Fall besser als mein absolut beschissener Verstärker.
    Ich denke mein Geld in nen Verstärker zu investieren ist richtig. Und falls ich dann mal Geld für nen guten Bass hab wärs ja nicht schlecht wenn ich schon nen passablen Verstärker hab.
     
  17. FO ArmyMan

    FO ArmyMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    22.02.14
    Beiträge:
    1.057
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    927
    Erstellt: 05.04.07   #17
    Na ja in Ordnung, wenn dies Deine Einschätzung ist. Ich kenne weder den Bass noch Deinen jetztigen Verstärker. Ich wollte auch nur sagen, dass auch häufig der Bass die Ursache an einem schlechten Sound ist.
     
  18. fourtwelve

    fourtwelve Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.06.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    2.951
    Ort:
    Rheinhessen
    Zustimmungen:
    640
    Kekse:
    13.718
    Erstellt: 05.04.07   #18
    Okay. In dem Fall würde ich, wie schon geschrieben, die Kombination POD->Endstufe->Box empfehlen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping