Beste "Billig"-Kopien?!

von Pennymarkt, 02.11.06.

  1. Pennymarkt

    Pennymarkt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.06
    Zuletzt hier:
    27.02.13
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.11.06   #1
    Hi leute,
    Was habt denn ihr für Erfahrungen mit günstigen Nachbauten gemacht bzw. welche Gitarren sind gut verarbeitet und klingen dabei fast so wie das Original?
    Der Preis sollte natürlich in den unteren Regionen angesiedelt sein.
    Dann haut mal rein!:D
    Mfg Penny
     
  2. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    18.702
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 02.11.06   #2
    Generell sind Fender Kopien leichter an das Original heranzuführen als Gibson Kopien, da Fender heimische Hölzer und eine simple "Brett an Brett" Schraubkonstruktion hat.

    Eine Les Paul mit eingeleimtem Hals und gewölbter Decke ist WESENTLICH aufwändiger zu bauen, daher sind Billiggitarren, die wie eine Les Paul aussehen mit Vorsicht zu genießen.

    Fender baut mit der sehr günstigen Mexico Serie super Gitarren.

    Oder meinst Du mit "billig" den 69,- Schrott?
     
  3. Sebbo

    Sebbo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.05
    Zuletzt hier:
    18.02.09
    Beiträge:
    754
    Ort:
    Bei Frankfurt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    263
    Erstellt: 02.11.06   #3
    ich glaube er meint nicht epiphone... :D

    falls du wirklich den "schrott" meinst... ist wirklich alles a a...
     
  4. Chris G.

    Chris G. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.06
    Zuletzt hier:
    4.01.08
    Beiträge:
    85
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    154
    Erstellt: 02.11.06   #4
    Hi, bis jetzt kann ich noch keine empfehlen. Ich habe ne Les Paul Kopie von Stagg und ausser Akkordspiel ist die für nichts zu gebrauchen.
    An die letzten 4 Bünde komme ich nur schwebend ran. Bendings sind zwar machbar, aber die Frets sind scheinbar aus Weissblech hergestellt. Fühlen sich richtig stumpf an.
    Zieh dir ne Gabel zwischen den Zähnen aus dem Mund, dann weisst du wie sich Bendings anfühlen :twisted: ...
    Die Humbucker gehen eigendlich, der Hals ist auch einigermassen gerade.
    Ich habe den Abstand zwischen der dünnen E-Saite und dem 12. Fret gemessen, sind 5 mm. Weiss nicht wie klein der Abstand bei ner Top-Gitarre ist.

    Habe mir vor ner Woche ne Keiper ersteigert und warte noch auf die Lieferung. Wenn ich se habe, schreib ich dir was das Stück Holz taugt :D...
     
  5. Sparxxxxxxxx

    Sparxxxxxxxx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.05
    Zuletzt hier:
    6.05.10
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.11.06   #5
    Keiper baut so manch gutes und so manch schlechtes...
     
  6. PopeOnDope

    PopeOnDope Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.06
    Zuletzt hier:
    16.09.08
    Beiträge:
    243
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    78
    Erstellt: 02.11.06   #6
    ich find meine epiphone toll!
    seh da schon unterschiede....
    was hat denn die stagg von da oben gekostet?
    meine epi lp lefthand 439 glaub ich..und die probleme, die oben erwaent wurden hab ich zum glueck nich...haette ich gleich wieder zurueckgeschickt!
    kennt jemand die ovation kopien von stagg? koennen die was?
     
  7. kittenskinner

    kittenskinner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.06
    Zuletzt hier:
    29.01.15
    Beiträge:
    596
    Ort:
    Kölle am Rhing
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    241
    Erstellt: 02.11.06   #7
    Keiper baut gar nix,sondern bestellt wie viele andere auch in Fernost. Ab einer ausreichenden Menge, tun die jedes Loge auf die Kopfplatte, um die man sie bittet!
     
  8. Chris G.

    Chris G. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.06
    Zuletzt hier:
    4.01.08
    Beiträge:
    85
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    154
    Erstellt: 02.11.06   #8
    Die Stagg hatte 119€ gekostet. Da kann man auch nichts erwarten. Dennoch habe ich was zum zupfen gesucht. Da ich aber in keiner Band mehr spiele und meine Gitarren vor Jahren verkaufte, hat mir so ne billige gereicht. Wird ja ständig danach gefragt wie die Billigteile den zu spielen sind. Jetzt wollte ich noch ne Billige mit 'Floyd Rose' :D...
    Schaun mer mal wie stimmstabil das Tremolo und wie flach die Saitenlage wirklich sind...:great::screwy:
     
  9. messi

    messi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.06
    Zuletzt hier:
    27.01.14
    Beiträge:
    204
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    187
    Erstellt: 02.11.06   #9
    Ich bin mit meiner billig Kopie, die allerdings schon etwas teurer ist (ich hab 300€ gezahlt), nur gute Erfahrungen gemacht. Also ich spiele eine Epiphone SG 400 im Cherry-Finish - im Vergleich dazu spielt ein Kollege von mit eine original Gibson SG Standard von '92. Klar klingt die besser, ist sauberer verarbeited und sieht daher schöner aus - aber sie kostet auch knapp das 4-fache. Daher bin ich im Preis-/Leistungs-Verhältnis extrem zufrieden mit dieser e-Gitarre...
     
  10. -Sl4vE-

    -Sl4vE- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.04
    Zuletzt hier:
    26.10.14
    Beiträge:
    2.893
    Ort:
    Edesheim
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.241
    Erstellt: 03.11.06   #10
    also ich hab sonen bekannten der spielt auf ner PRS kopie von stagg, die jetzt für insgesamt 260€ PUs von PRS drin hat :D :screwy:
    aber ich muss sagen, dass sich die gitarre verdammt gut bespielen lässt!
    für 150€ wirklich ein sehr gutes spielgefühl. besser wie bei mancher epi denke ich!
    das tremolo is fürn arsch und das holz auch , aber die bespielbarkeit ist echt TOP!:great:
     
  11. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 03.11.06   #11
    https://www.musiker-board.de/vb/e-gitarren-modelle/47224-sx-gitarren-wirklich-gut-3.html#post1009202



    Da findest du sicher einiges Interessantes. Gebraucht sind die Teile echt günstig zu haben, es lohnt sich hie und da was aufzurüsten, aber dann sind die echt OK. ca. 100€

    Auch Diego ist Klasse, obwohl es nicht mehr billig ist... ab 500€

    Ansonsten kann ich die Ibanez GRG170dx empfehlen, ist sozusagen eine Billigkopie von den teureren RGs.

    Von Johnson gibts da auch was......

    und hier gibts auch gute und günstige Sachen:
    https://www.musiker-board.de/vb/e-g...one-les-paul-special-ltd-ebony-goldparts.html
    https://www.musiker-board.de/vb/e-g...5-review-delrey-telecaster-keine-150-uro.html
    Besonders die DelRey ist ein guter Tip.

    Hier ein Foto meiner SX Strat, das Pickguard ist getauscht, die Pickups sind echt gut, das tremolo eher weniger, deswegen ist es blockiert (denkt Euch den Hebel weg;) ), da sich die Gitte laufend verstimmt hat. Nun ist Ruhe, der Klang ist für den Preis sagenhaft, Verarbeitung und Optik sehr gut. Klasse Holz und Hals:D
    Und dazu hat sie auch die Originalform inkl. der Kopfplatte, was ja nicht so häufig ist. Denke deswegen sieht man sie bei ebay nicht mehr so häufig, die wird auch so nicht mehr produziert. Da kann man bedenkenlos zugreifen, bin mir sicher - wer da evtl. noch 200 € reinsteckt muss sich das Ding selbst hinter weit teureren Gitarren nicht verstecken.
     
  12. Kosai

    Kosai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.06
    Zuletzt hier:
    18.02.14
    Beiträge:
    575
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    194
    Erstellt: 03.11.06   #12
    ahhh :eek::(
     
  13. kittenskinner

    kittenskinner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.06
    Zuletzt hier:
    29.01.15
    Beiträge:
    596
    Ort:
    Kölle am Rhing
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    241
    Erstellt: 03.11.06   #13
  14. -Sl4vE-

    -Sl4vE- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.04
    Zuletzt hier:
    26.10.14
    Beiträge:
    2.893
    Ort:
    Edesheim
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.241
    Erstellt: 03.11.06   #14
    wo kann man die dinger anspielen?
    muss man das überhaupt oder kann man die z.B auch blind über ebay beziehen?
    nehme trotzdem mal an, dass es auch hier ne hohe qualitäts streuung gibt :o
     
  15. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 03.11.06   #15
    Denke die wirst du nur gebraucht übers ebay bekommen, lohnt sich aber...
    der vercheckt die
    such mal nach rondo music, da haben die sx allerdings die unschöne unoriginale Kopfplatte, aber leider versendet er nicht nach D
     
  16. X?X

    X?X Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    29.05.10
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    4.227
    Erstellt: 03.11.06   #16
    Die neuen SX Strats und Teles werden evtl. aber nicht mehr im gleichen Werk produziert, sondern könnten China Massenware sein - falls einer hierzu genauere Informationen hat - bitte posten! Ich habe das nur irgendwo gerüchtehalber im I-Net gelesen, kann nicht sagen, ob es stimmt.

    Die alten SX Strats und Teles sind für den Preis jedenfalls phänomenal, nur die Stimmmerchaniken sollten auf jeden Fall ausgetauscht werden. Wenn man z.B. da Kluson Deluxe dran macht kostet das aber auch nur 40 - 50€, lohnt sich definitiv, auch wenn ich meine SX Tele schon vor längerer Zeit verkauft habe, möchte ja nicht gleich ein Museum eröffnen - soll heißen, habe z.Zt. genug Gitarren ;)
     
  17. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
  18. Blinky87

    Blinky87 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.13
    Beiträge:
    1.211
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    4.338
    Erstellt: 03.11.06   #18
    Also so langsam könnte sich der Threadersteller ja auch mal wieder zum Thema melden - oder bin ich der einzige, der das so sieht? ;)
     
  19. Creepy

    Creepy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    21.03.16
    Beiträge:
    1.872
    Ort:
    Erlangen, Germany
    Zustimmungen:
    47
    Kekse:
    2.065
    Erstellt: 03.11.06   #19
    Also ich hab ne Career Strat als 2. Gitarre, hat damals ca. 250 € gekostet, und hab in dem Segment nichts besseres gespielt.
    War damals meine 1. e-Gitarre. Mittlerweile lebt sie über 4 Jahre bei mir, bis auf einem Pickuptausch habe ich an ihr nochts geändert.
     
  20. Gika

    Gika Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.04
    Zuletzt hier:
    11.10.14
    Beiträge:
    235
    Ort:
    Embrach (Schweiz, Raum Zürich)
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    286
    Erstellt: 03.11.06   #20
    Epiphone LP Standards finde ich super Gitarren, sowohl vom kLang (Gibson HBs) und von der Verarbeitung. Optisch sind sie logischerwaeise sehr nahe am Original, da Epiphone ja Gibson genau kopieren darf.
    Auch die PRS SEs find ich super,eine fand ich sogar besser als das Original. Nur Optisch sind diese Instrumente sehr schlicht und völlig PRSfremd, auch die Schaltung ist manchmal etwas seltsam, funktioniert aber.
    Ich selber spiele eine bilige Stratkopie von einer japanischen Firma. sie ist etwa 30 Jahre alt und nach Auswechseln der Mechaniken ist sie super. Nur ist der Hals etwas flach und das mag ich gar nicht - hat aber wenig mit Qualität zu tun, auch Fender baut Gitarren mit seltsamen Hälsen (V-Shape und so...).
    die Kopien von Cort finde ich auch noch gut verarbeitet, den Klang finde ich hingegen etwas fremd.
     
Die Seite wird geladen...

mapping